Rezensionen und Expertenmeinung über SpyOff VPN - Dezember 2019

Was sehen wir uns an?

SpyOff VPN Überblick

SpyOff hat seinen Sitz in San Marino und ist ein solides VPN, das viel zu bieten hat. Dabei ist es egal, ob Du Inhalte entsperren oder einfach nur privat im Internet unterwegs sein möchtest. Das VPN kann Dir auf jeden Fall helfen, wenn Dir ein paar Nachteile nichts ausmachen.

In Sachen Anonymität macht SpyOff seinem Namen alle Ehre. Es werden keine sensiblen Daten gespeichert und das ist in der Protokollrichtlinie auch klar so angegeben. Es gibt kein Wenn und Aber hier und Du kannst ohne Einschränkungen damit rechnen, dass Deine Privatsphäre gechützt wird.

Die stehen drei individuelle Protokolle zur Verfügung. Das sind Balanced, Highspeed und Ultra Secure. Bei jeder Variante läuft ein anderes Protokoll. Das sind entsprechend L2TP, PPTP und OpenVPN. Als Daumenregel gilt, dass OpenVPN immer Dein bevorzugtes Protokoll sein sollte. Es ist bei Weitem das sicherste.

Du kannst SpyOff auf einer großen Bandbreite an Geräten nutzen. Das sind Windows, macOS, Linux, Android, iOS und Windows Phone. Weiterhin lässt sich das VPN auf einem Router installieren.

SpyOff hebt sich von anderen VPNs ab, weil Du eine unbegrenzte Anzahl an gleichzeitigen Verbindungen betreiben darfst. Fast alle VPNs unterstützen 3 bis 5 simultane Verbindungen, aber hier kannst Du so viele Geräte nutzen, wie Du möchtest.

Es gibt fast 400 Server in 25 Ländern und SpyOff bietet viel Flexibilität. Du darfst Dich zu verschiedenen Standorten verbinden, darunter befinden sich auch Länder die heftig zensieren. Damit sind unter anderem Russland und die Türkei gemeint.

Das beeindruckende Netzwerk zusammen mit überdurchschnittlichen Geschwindigkeiten machen SpyOff zu einer tollen Wahl, wenn Du Inhalte streamen und entsperren möchtest, die geografisch blockiert sind. P2P ist ebenfalls möglich, aber SpyOff äußert sich nicht wirklich zu diesem Thema. Deswegen glauben wir, dass es weder erwünscht noch unerwünscht ist.

Die Schwachstellen dieses VPNs liegen hauptsächlich beim Kundenservice. Das gilt sowohl für online als auch offline (in der Sektion für den Kundenservice findest Du genauere Informationen dazu). Abgesehen davon sieht SpyOff gut aus, bietet gute Performance und ist im Großen und Ganzen ein VPN, das fast alle wichtigen Aspekte abdeckt, selbst wenn es nicht zu den günstigsten gehört.

Vorteile

  • Echte Keine-Logs-Richtlinie
  • Befindet sich nicht im Einzugsbereich einer strengen Gerichtsbarkeit
  • Gut gemachter Client für alle unterstützten Plattformen
  • Ausgezeichnete Geschwindigkeiten
  • Große Auswahl an Servern
  • Entsperrt populäre Streaming Services
  • Hat einen Notausschalter

Nachteile

  • Kundenservice ist nicht beeindruckend
  • Wissensdatenbank und Blog sind nicht komplett auf Englisch übersetzt
  • Nicht günstig
  • Für die Testversion sind die Zahlungsmodalitäten erforderlich

Wissenswert

Nein
15 Tage garantiert

Kontaktdaten:

[email protected]
www.spyoff.com/

Geschwindigkeit8.0

Unsere Tests haben gezeigt, dass SpyOff schnell ist. Download und Upload sind kaum beeinträchtigt. Das VPN verbindet sich auch flott. Es dauert weniger als 10 Sekunden und eine stabile Verbindung steht.

Daten-intensive Aktivitäten wie Streamen oder Downloaden sind mit SpyOff kein Problem. Du musst Dir wegen Verzögerungen oder Ladezeiten keine Sorge machen.

Darum sind die meisten Geschwindigkeitstests sinnlos & wie wir VPN-Geschwindigkeiten korrekt testen

Es gibt viele Variablen, die auf die Geschwindigkeit eines VPNs Einfluss haben. Deswegen sind viele Geschwindigkeitstests ziemlich sinnlos. Weil ein VPN Deine Daten verschlüsselt, dauert es normalerweise etwas länger, dass Deine Daten hin und her geschickt werden. Das kann die Verbindung verlangsamen. Drosselt Dein ISP Deine Verbindung aber absichtlich, dann könnte ein VPN Deine Internet-Geschwindigkeit sogar erhöhen. Werden dem Netzwerk neue Server hinzugefügt, dann kann sich das ebenfalls auf die Geschwindigkeiten auswirken. Die Testresultate hängen möglicherweise auch vom Standort ab, deswegen unterscheiden sich die Geschwindigkeiten möglicherweise von unseren. Unsere Geschwindigkeitstests sind ein zuverlässiger Benchmark, weil wir ein VPN an mehreren Standorten testen und Dir einen Durchschnitt präsentieren. Deswegen ist es für alle Anwender ein besserer Vergleich.

Servers7.5

SpyOff betreibt 395 Servers in 25 Ländern und hat insgesamt 14000 verfügbare IP-Adressen.

Server-Standorte

Australien
Belgien
Deutschland
Frankreich
Hongkong
Indien
Italien
Japan
Kanada
Niederlande (Holland)
Polen
Rumänien
Russische
Schweden
Schweiz
Alle unterstützten Standorte

Nutzererlebnis8.5

Beim Download, der Installation und der Konfiguration von SpyOff hatten wir keine Probleme. Der ganze Prozess war schnörkellos und hat nicht länger als 5 Minuten gedauert.

Am Design gibt es auch nichts auszusetzen und es ist gut organisiert. Die Standorte sind links und die Server rechts. Das Protokoll darfst Du am unteren Ende auswählen. Die große Schaltfläche für das Verbinden rundet den intuitiven Client ab.

Die Einstellungen findest Du neben dem Protokoll. Dort kannst Du diverse, gute Funktionen einstellen. Wichtig ist das, weil Du dort den Notausschalter aktivierst und den Client so einstellst, das er nach Deinen Wünschen funktioniert.

SpyOff bietet das gute Design auch auf den mobilen Apps. Dort gibt es aber weniger Funktionen, die Du einstellen kannst.

Kundenservice8.5

Das ist ein Bereich, in dem bei SpyOff noch Luft nach oben ist. Auf jeden Fall fehlt es an einer Möglichkeit, den Anbieter zu kontaktieren. Du bekommst lediglich ein Ticket, mit dem Du arbeiten kannst. Wir gehen davon aus, dass es nur wenige Mitarbeiter gibt, weil eine Antwort ebenfalls eine Weile dauert.

Um für das Fehlen des Live Chats zu kompensieren, gibt es eine gute Wissensdatenbank. Das ist detaillierter als die durchschnittlichen FAQ. Zusätzlich gibt es noch eine Sektion mit Problembehandlungen.

Ein Drittel der dort aufgelisteten Themen sind auf Deutsch. Natürlich befinden wir uns im 21. Jahrhundert und wir können Google Translate verwenden. Aber wir hoffen, dass auch der Rest irgendwann noch übersetzt wird und wir uns damit leichter tun.

SpyOff betreibt auch einen Blog auf Englisch. Dort gibt es derzeit aber nur einen Eintrag. Es gibt einen weiteren Blog, auf dem mehr Informationen zu finden sind, aber der ist auf Deutsch.
SpyOff gewinnt sicherlich keinen Preis, das günstigste VPN auf dem Markt zu sein. Der Service ist eher am oberen Ende angesiedelt. Wäre da nicht der schlechte Kundenservice, würden wir SpyOff wirklich bei den besten Anbietern aufführen. Für den Preis erwarten wir aber einen besseren Kundenservice für die Nutzer.

Die Pakete sind übersichtlich gestaffelt und sehr verständlich. Du kannst ein monatliches oder jährliches Abonnement wählen. Wie erwartet ist letzteres Paket natürlich im Durchschnitt wesentlich günstiger.

Es gibt auch eine kostenlose Testversion von 15 Tagen. Du musst dafür aber ein Abonnement auswählen, das Du während der Testphase jederzeit kündigen kannst. Wir sind aber kein Fan davon, dass Du erst die Zahlungsmodalitäten angeben musst, um damit Zugriff auf die kostenlose Testversion zu bekommen. Wir glauben, dass wir mit dem Standpunkt nicht alleine dastehen.

Zu den von SpyOff VPN akzeptierten Zahlungsmethoden gehören die Kreditkarten VISA und MasterCard. Du kannst auch via PayPal oder BitPay bezahlen, wenn Kryptowährungen Dein Ding sind.

Warum ist Kundenservice wichtig?

Viele glauben, dass gute Unterstützung nur während der Installation eines VPNs nötig ist. Es gibt aber noch viele andere Fälle, bei denen Du vielleicht Kundenservice brauchst. Beispiele sind Verbindungen zu speziellen Servern, das Security-Protokoll wechseln und eine VPN-Verbindung im Router konfigurieren. In solchen Situationen kann der Support sehr nützlich sein. Wir prüfen jeden VPN-Anbieter, ob der Support immerzu erreichbar ist (auch spät nachts), wie schnell er antwortet und ob auf unsere Fragen eingegangen wird.

Preisgestaltung7.9

SpyOff gewinnt sicherlich keinen Preis, eines der günstigsten VPNs auf dem Markt zu sein. Die Preise sind schon eher am oberen Ende angesiedelt. Wäre der Kundenservice nicht so unterdurchschnittlich, dann würde SpyOff zu den besseren zählen. Für diesen Preis erwarten wir als Anwender aber einen besseren Kundenservice.

Die Pakete sind verständlich und man redet nicht lange um den heißen Brei. Du kannst ein monatliches oder jährliches Paket wählen. Wie erwartet ist letzteres wesentlich günstiger.

Es gibt auch eine Testversion von 15 Tagen, aber dazu musst Du erst ein Abonnement wählen. Du kannst es während der Testperiode jederzeit kündigen. Wir finden es aber nicht gut, dass Du erst Deine Zahlungsinformationen angeben musst, um das VPN kostenlos testen zu können. An dieser Stelle stehen wir sicher nicht alleine.

Zu den Zahlungsmethoden von SpyOff VPN gehören die Kreditkarten VISA und MasterCard. Du kannst aber auch via PayPal bezahlen oder wenn Du auf Kryptowährungen stehst, mit BitPay.

SpyOff VPN bietet folgende Pakete

Schreiben Sie eine Bewertung über SpyOff VPN

Bitte bewerten Sie den VPN-Dienst

Das Vertrauen unserer Nutzer ist unsere oberste Priorität! VPN-Betreiber können uns nicht bezahlen, die Rezensionen zu ändern oder sie zu löschen.

Teilen und unterstützen

Unterstütze WizCase: Hilf uns, ehrliche und unvoreingenommene Raschläge zu geben und teile die Website, um uns zu unterstützen