Bekanntgabe:
Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Standards für Rezensionen

Alle Bewertungen, die auf Wizcase veröffentlicht werden, erfüllen unsere strengen Bewertungsstandards, um sicherzustellen, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung des Produkts/der Dienstleistung durch den Bewerter basiert. Solche Standards erfordern, dass der Bewertende die technischen Qualitäten und Eigenschaften des Produkts neben seinem kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt, was sich auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken kann.

Die besten kostenlosen VPNs für Windows (aktualisiert April 2021)

Uwe Schuster Zuletzt am April 08, 2021 von Uwe Schuster aktualisiert

Jedes Mal, wenn du dich mit dem Internet verbindest, läufst du Gefahr, dass deine Daten Opfer einer Datenpanne werden und deine Privatsphäre verletzt wird. Um dich online besser zu schützen, brauchst du ein VPN.

Best Free VPNs for Windows
Um auf deinen Windows-Geräten ein VPN zu nutzen, musst du nicht viel Geld ausgeben, da es viele kostenfreie Angebote gibt. Es gibt jedoch Dienste, die du auf jeden Fall meiden solltest, da sie dir ein falsches Gefühl von Sicherheit und Privatsphäre geben können.

Um dir die Mühe zu ersparen, Dutzende Anbieter auszuprobieren, haben wir verschiedene kostenlose VPNs getestet und eine Liste mit den besten VPNs für Windows zusammengestellt.

Hinter allen von uns empfohlenen VPNs stehen seriöse Unternehmen und alle können aufgerüstet werden. Obwohl die VPNs im Test zufriedenstellend waren, sind sie dennoch keine ideale Lösung.

Die Einschränkungen kostenloser VPNs

Bevor wir uns der Liste widmen, ist es wichtig zu verstehen, dass kostenlose VPNs diverse Begrenzungen vornehmen, um die Nutzung ihrer Ressourcen zu kontrollieren.

  • Geschwindigkeitsbegrenzungen
    Gratis-VPNs sind in der Regel nicht so schnell wie Premium-VPNs. Sie haben in der Regel ein begrenztes Servernetzwerk, das die Nutzer sich teilen müssen, was zu einer geringeren Leistung führt. Einige VPNs setzen sogar Geschwindigkeitsbegrenzungen ein, um dich zu einem Upgrade zu verleiten.
  • Begrenzte Server & Standorte
    Bei einem kostenlosen VPN stehen dir nur wenige Server zur Verfügung. Selbst wenn ein VPN viele Server hat, haben kostenlose Nutzer meist nur eingeschränkten Zugriff auf diese.
  • Datentransferlimits
    Nahezu jedes kostenlose VPN begrenzt die Datenmenge, die du über das Netzwerk übertragen kannst. Limits helfen dabei, die Nutzung ihrer Ressourcen zu kontrollieren, und sie regen Kunden zum Aufrüsten an.
  • Mangelhafte Privatsphäre & Sicherheit
    Die meisten kostenlosen VPNs führen Logs und andere verkaufen sogar Nutzerdaten an Werbetreibende und andere Dritte. Außerdem fehlt es ihnen an erweiterten Funktionen, um zuverlässige Sicherheit zu bieten.

Das beste kostenlose VPN für Windows 10

1. Premium-VPN-Tipp: CyberGhost – 45-tägige Geld-zurück-Garantie

Die wichtigsten Features:

  • Unglaublich hohe Geschwindigkeiten
  • Über 6800 Server
  • Günstige monatliche Abonnements
  • 45-tägige Geld-zurück-Garantie

CyberGhost ist heute eines der besten VPNs und verfügt über das umfangreichste Servernetzwerk auf dem Markt. Mehr als 6800 Server in 90 Ländern sorgen für eine globale Abdeckung für Geo-Spoofing.

CyberGhost bietet exzellenten Datenschutz. Sie geben ausdrücklich an, dass sie keine Aktivitäten aufzeichnen oder gar Verbindungsdetails protokollieren, wohingegen die meisten „Zero Logs“-VPNs dies sehr wohl tun. Darüber hinaus bieten sie 256-Bit-Verschlüsselung, Schutz vor DNS-Lecks und mehr.

CyberGhost ohne Risiko testen!

Update aus dem April 2021: CyberGhost hat seine Preise für eine begrenzte Zeit auf einen verrückten Preis von nur 2,25 $ pro Monat gesenkt – zusätzlich erhältst du sogar noch 3 Gratis-Monate mit dem 3-Jahres-Abonnement oben drauf (Du kannst bis zu 83% sparen)! Hierbei handelt es sich um ein begrenztes Angebot, du solltest also schnell zuschlagen, bevor es nicht mehr verfügbar ist. Mehr Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

2. TunnelBear VPN – Bewährte Keine-Logs-Richtlinie

TunnelBear VPN wurde kürzlich vom amerikanischen Sicherheitsriesen McAfee übernommen und ist ein ausgezeichnetes kostenloses VPN für Windows. Das VPN eignet sich hervorragend zur Umgehung von geografischen Einschränkungen und dank seiner Verschleierungstechnologie funktioniert es sogar in Ländern mit strenger Zensur.

Ein herausragendes Merkmal von TunnelBear Free VPN ist, dass es die Nutzer in puncto Serverauswahl und Funktionen nicht einschränkt. Allerdings sind die Verbindungsgeschwindigkeiten eher durchschnittlich und dein monatliches Datenvolumen ist auf 500 MB beschränkt, das um 1 GB erweitert werden kann, wenn du einen Tweet über das VPN schreibst.

Um Einschränkungen zu entfernen, kannst du jederzeit upgraden.

TunnelBear kostenlos herunterladen

3. ProtonVPN – Unbegrenzte Daten

ProtonVPN hat seinen Sitz in der Schweiz und bietet einen No-Logs-VPN-Dienst an. Der VPN bietet ein brauchbares kostenloses Paket an. Der größte Pluspunkt ist, dass sie die Datenmenge, die du in ihrem Netzwerk überträgst, nicht begrenzen. Das findest du bei anderen Anbietern nicht so schnell.

Allerdings kannst du mit dem kostenlosen Paket kein P2P nutzen und du kannst auch nur auf drei Server zugreifen. Zusätzlich werden deine Geschwindigkeiten ziemlich niedrig sein, da sie gedeckelt sind. Diese Einschränkungen können nur durch ein Upgrade aufgehoben werden, dafür bietet bereits der Basisplan hohe Geschwindigkeiten.

ProtonVPN kostenlos herunterladen

4. Hide.me VPN – Kommt mit Kill-Switch

Hide.me VPN ist in Malaysia registriert und bietet einen recht passablen kostenlosen VPN-Service. Hide.me verspricht, keine Logs zu führen, auch nicht über die Nutzer des kostenlosen Angebots. Darüber hinaus kannst du auch Funktionen wie den automatischen WLAN-Schutz und einen Kill-Switch nutzen.

Das VPN hat einen tollen Windows-Client, mit dem du sicher Torrents herunterladen kannst. Allerdings wird dein Datenvolumen auf nur 2 GB pro Monat begrenzt und bei der Serverauswahl bist du auf nur drei Server beschränkt, wobei die Bandbreite auf dem Best-Effort-Prinzip basiert, d.h. hier solltest du keine zu hohen Erwartungen haben. Du kannst jedoch jederzeit ein Upgrade durchführen, um diese Einschränkungen aufzuheben.

Hide.me kostenlos herunterladen

5. Hotspot Shield VPN – Kostenlose US-Server

Hotspot Shield VPN ist das schnellste kostenlose VPN und möglicherweise auch eines der besten kostenlosen VPNs für Windows. Die Clients des VPNs sind sehr einfach und unkompliziert zu bedienen, da du dich mit nur einem Klick verbinden kannst. Das VPN hat seinen Sitz in den USA, versichert aber, keine Protokolle über deine Aktivitäten zu führen.

Allerdings beschränkt Hotspot Shield die Nutzer der kostenlosen Version auf nur eine halbe Stunde pro Tag. Zwar erlaubt dir der Client nur US-Verbindungen, allerdings gibt es eine kostenlose Browsererweiterung, mit der du Einschränkungen in bis zu 15 Ländern umgehen kannst.

Leider wird Hotspot Shield durch Werbung finanziert, und um diese sowie die anderen Einschränkungen zu entfernen, musst du auf den kostenpflichtigen Dienst aufrüsten.

Hotspot Shield kostenlos herunterladen

Häufig gestellte Fragen: Kostenlose VPNs für Windows

Gibt es unbeschränkte kostenlose VPNs für Windows?

Kostenlose VPNs kommen immer mit Einschränken, da sie nicht die nötigen Ressourcen für hohe Bandbreiten oder große Servernetzwerke haben. Wenn über der Anbieter die entsprechenden Ressourcen verfügt, hat er in der Regel auch ein kostenpflichtiges Paket und schränkt sein kostenloses Angebot ein, um die Kunden zum Aufrüsten zu animieren.

Alle VPNs auf dem Markt wollen Geld verdienen und deshalb ist es ratsam, dein Vertrauen einem VPN zu schenken, für das du etwas bezahlst. Wenn du ein kostenloses, unbegrenztes VPN findest, verkaufen sie höchstwahrscheinlich deine Daten.

Kann ich mit einem kostenlosen VPN Netflix (oder andere Streaming-Websites) schauen?

Netflix FireStick_app

Netflix und andere Streaming-Anbieter wie BBC iPlayer und Hulu erlauben die Nutzung von VPNs für ihre Dienste nicht. Normalerweise blockieren sie VPNs, indem sie deren IP-Adressen auf eine schwarze Liste setzen.

Damit ein VPN dauerhaft mit Netflix funktionieren kann, muss es seine IP-Adressen ständig erneuern, und das ist etwas, das sich kostenlose VPNs nicht leisten können.

Zusätzlich sorgen die Beschränkungen, die kostenlose VPNs in der Regel mit sich bringen, dass sich fast keins davon für Streaming eignet. Hier ist unser Leitfaden für das beste VPN für Netflix und andere Streaming-Dienste, falls du konkret danach suchst.

Was ist der Haken bei einem kostenlosen VPN?

Wenn du ein kostenloses VPN nutzt, solltest du dich immer fragen, wo der Haken ist. Bei den zuvor erwähnten Diensten wirst du feststellen, dass es eine Menge Einschränkungen hinsichtlich dessen gibt, was du damit anstellen kannst.

Begrenzte Bandbreite oder Datenvolumen, die dich vom Streaming, Torrenting und anderen datenintensiven Online-Aktivitäten abhalten können, sind keine Seltenheit. Ein weiteres Problem ist die Drosselung der Verbindungsgeschwindigkeit, die selbst das Surfen im Internet zur Tortur machen kann.

Der Zweck der meisten dieser kostenlosen Dienste ist es, dich davon zu überzeugen, ein VPN zu testen und letztendlich auf eines ihrer kostenpflichtigen Abonnements umzusteigen. Das ist eine nützliche und äußerst effektive Marketingtechnik. Daher sind diese kostenlosen Dienste nur kurzfristig eine gute Option und für eine langfristige Nutzung nicht sinnvoll.

Wie richte ich unter Windows ein VPN ein?

Die meisten VPN-Anbieter wissen, wie wichtig es ist, dedizierte Client-Apps für verschiedene Geräte und Betriebssysteme bereitzustellen, sodass der Installationsprozess so einfach und unkompliziert wie möglich ist. Für die Einrichtung eines VPNs auf einem Windows-Gerät musst du nur wenige Schritte befolgen.

  1. Richte dir ein Konto beim VPN-Dienst deiner Wahl ein.
  2. Lade die App für die richtige Windows-Version von der VPN-Website herunter.
  3. Klicke auf die heruntergeladene Datei, um die App zu installieren und folge den Anweisungen des Einrichtungsassistenten.
  4. Führe die App aus.
  5. Wähle einen Server. Die meisten VPN-Apps verbinden dich jedoch automatisch mit dem nächstgelegenen oder schnellsten Server, wenn du keinen auswählst.
  6. Klicke auf Verbinden und warte, bis die Verbindung hergestellt ist.

Die Einrichtung eines VPNs unter Windows ist einfach und nimmt kaum Zeit in Anspruch. Wenn du doch Probleme haben solltest, kannst du dich jederzeit an den Kundenservice wenden und dich von einem Mitarbeiter durch den gesamten Prozess führen lassen.

Sind kostenlose VPNs sicher?

Bei kostenlosen VPNs gibt es zwei Varianten.

  • Bei der ersten handelt es sich um VPNs, die im Wesentlichen als kostenlose Testversion für kostenpflichtige Abonnements fungieren.
  • Bei der zweiten Variante verdienen die VPNs ihr Geld auf andere Weise.

Alle kostenlosen VPNs, die wir oben empfohlen haben, sind absolut sicher und können bedenkenlos genutzt werden. Diese Unternehmen haben eine kostenlose Version ihrer Apps herausgebracht, um die Nutzer zu einem Upgrade auf ein kostenpflichtiges Abonnement zu verleiten und auf diese Weise Profit zu machen.

Bei der Nutzung von Diensten, die völlig kostenlos zu sein scheinen, raten wir jedoch zu äußerster Vorsicht. Wenn ein kostenloser VPN keine Konversionen zu kostenpflichtigen Versionen anstrebt, muss man sich fragen, wie der Anbieter sein Geld verdient. Oft stecken die Dienste voller Werbung oder verkaufen deine Daten an Dritte. Gelegentlich sind ihre Apps mit Malware, Trackern oder Spyware verseucht.

Wir sind der Meinung, dass es sich lohnt, bei einem kostenlosen VPN zu bleiben, das gewisse Einschränkungen hat und ein kostenpflichtiges Upgrade anbietet, anstatt dich mit nerviger Werbung herumzuschlagen oder zu riskieren, dass deine persönlichen Daten an zwielichtige Gestalten weitergegeben werden.

Teste CyberGhost noch heute

Warum du für mehr Sicherheit IPv6 deaktivieren solltest

Microsoft hat vor kurzem die Art und Weise geändert, wie Windows-Betriebssysteme DNS-Anfragen senden. Sie verwenden jetzt sowohl IPv4 als auch IPv6 gleichzeitig. Sinn und Zweck dieser Änderung war es, die Ladezeiten zu verbessern, da das Protokoll, das zuerst eintrifft, die Verbindung herstellt. Allerdings haben wir festgestellt, dass es keinen nennenswerten Unterschied bei der Ladegeschwindigkeit gibt.

Das einzige Problem bei dieser Änderung ist, dass die meisten VPNs nur für IPv4 ausgestattet sind und dich nicht schützen können, wenn eine IPv6-Verbindung zurückkommt. Wenn eine IPv6-Anfrage den VPN-Tunnel umgeht und stattdessen über ein normales, unverschlüsseltes Netzwerk gesendet wird, wird sie unbeabsichtigt deinen wahren Standort preisgeben.

Das Ergebnis ist eine DNS-Server-Unstimmigkeit, die von Unternehmen wie Netflix und Hulu leicht entdeckt werden kann und dazu führt, dass sie dich vom Zugriff auf ihre Seiten ausschließen.

So deaktivierst du IPv6 unter Windows

  1. Klicke auf das Netzwerksymbol und wähle Netzwerk und Freigabecenter öffnen.
  2. Klicke auf den Link mit dem Namen deines Netzwerks.
  3. Wähle Eigenschaften aus.
  4. Deaktiviere als nächstes den Eintrag für Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6).
  5. Klicke auf OK, um deine Änderungen zu speichern und starte dann deinen Computer neu.

Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit eines DNS/IP-Lecks deutlich gesenkt und du kannst weiterhin komplexe Firewalls umgehen.

Schlusswort

Obwohl kostenlose VPNs nicht immer zuverlässig sind, wenn es um Privatsphäre und das Umgehen von geografischen Einschränkungen geht, kannst du dennoch seriöse Anbieter finden, die diesen Service anbieten. Zwar kann es, dass diese Unternehmen ihre kostenfreien Dienste einschränken, dennoch können diese für Anwender nützlich sein, die das VPN nur gelegentlich und für allgemeine Aufgaben wie das Abrufen von regionalen Nachrichten, Social Media, usw. nutzen.

Wenn du das Optimum aus deiner Internetverbindung herausholen und Netzneutralität garantieren willst, empfehlen wir dir, in einen Premium-VPN-Dienst zu investieren.

Teste CyberGhost 45 Tage lang kostenlos


Andere Top-VPNs für Windows

Rang
Anbieter
Unsere Punktzahl
Preis
Top-Auswahl
1.
Top-Auswahl
CyberGhost VPN
$2.25 / Monat
Spare 83%
Top-Auswahl
2.
Top-Auswahl
Private Internet Access
$2.69 / Monat
Spare 77%
Top-Auswahl
3.
Top-Auswahl
PrivateVPN
$1.89 / Monat
Spare 76%
Top-Auswahl
4.
Top-Auswahl
ExpressVPN
$6.62 / Monat
Spare 49%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.10 Bewertet von 3 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Uwe Schuster
Verfasst von Uwe Schuster
Uwe ist Technik-Enthusiast und hat seinen Master-Abschluss an der International School of Management in Hamburg absolviert. Seine Privatsphäre im Internet liegt ihm gerade im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sehr am Herzen.