Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft. Erfahren Sie mehr

Wizcase wurde 2018 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost, Intego sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf Wizcase veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

AntiVirus

Wie wir Antivirenprogramme testen

Um ein Antivirenprogramm zu beurteilen, bewerten unsere Prüfer die vielen Sicherheitsfunktionen und Behauptungen, die ein Unternehmen aufstellt. Viele Antivirenhersteller rühmen sich zwar mit einem vollständigen Schutz vor Malware und anderen Cyber-Bedrohungen, aber viele bleiben hinter ihren eigenen ehrgeizigen Ansprüchen zurück. Auch die besten Antivirenprogramme können keinen vollständigen Schutz vor jeder Bedrohung garantieren, aber einige Optionen heben sich von den anderen ab.

Auf diese Kategorien legen wir unseren Fokus

Wir prüfen jedes Antivirus mit denselben Testkriterien, um die Konsistenz und Vergleichbarkeit unserer Tests zu gewährleisten. Die folgenden Merkmale von Antivirenprogrammen untersuchen wir im Detail:

  • Kauf & Downloads

    Bei jedem Antiviren-Abonnement ist das erste, was wir bei unseren Bewertungen berücksichtigen, der Zahlungsvorgang. Wir kaufen die umfangreichste Antiviren-Suite, die das Unternehmen anbietet, um alle verfügbaren Funktionen und Optionen vollständig zu bewerten. Wir prüfen nicht nur, wie einfach der Bezahlvorgang ist, sondern auch, ob die folgenden Punkte erfüllt sind:

    • Versucht das Antivirusprogramm, dem Käufer zusätzliche Software aufzudrängen oder den Prozess anderweitig zu verlangsamen?
    • Gibt es irgendwelche versteckten Kosten in Verbindung mit dem Antivirus? (Zum Beispiel ein Rabatt, der bald ausläuft)
    • Wie groß ist die Installationsdatei?
    • Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

    Im Gegensatz zu Software wie VPNs wird von den Käufern keine vollständige Privatsphäre erwartet. Trotzdem ist es natürlich ein schöner Bonus, wenn ein Unternehmen den Datenschutz ernst nimmt. Es wird erwartet, dass ein Käufer ein gewisses Maß an Informationen preisgeben muss.

  • Einfache Nutzung und Installation

    Eine Antiviren-Software-Suite sollte einfach herunterzuladen sein, da die meisten Antivirenprogramme auf

    ein breites Publikum abzielen. Wir installieren das Antivirusprogramm auf allen unterstützten Geräten (Windows, macOS, Android, iOS und Linux), um sicherzustellen, dass es wie angekündigt funktioniert und keine zusätzlichen Schritte oder Fehlerbehebungen für die Einrichtung erforderlich sind. Bei der Bewertung, wie einfach ein Antivirenprogramm zu benutzen und zu installieren ist, achten wir auf die folgenden Aspekte:

    • Sind für die Installation des Antivirenprogramms technische Kenntnisse erforderlich?
    • Gibt es hilfreiche Anleitungen, Bilder oder Videos für neue Nutzer?
    • Wie einfach ist es, benötigte Programme zu starten, Funktionen zu finden und auf der Benutzeroberfläche zu navigieren?

    Wir prüfen auch, ob die Antiviren-Software zusätzliche Integrationen wie eine Browser-Erweiterung hat, um zu sehen, ob diese einfach zu bedienen sind und die Erfahrung verbessern.

  • Sicherheitsmerkmale

    Um jedes Antivirenprogramm sicher gegen Bedrohungen zu testen, lassen wir jede Instanz in einer Sandbox laufen und testen sie gegen Hunderte von Beispiel-Malware-Dateien. Diese Beispiele umfassen neue und alte Formen von Viren, Ransomware, Spyware, Trojanern, Keyloggern, Rootkits und mehr. Es gibt vier wichtige Sicherheitsfunktionen, die unsere Prüfer bewerten:

    • Virenscans – Wir messen, wie lange es dauert, verschiedene Arten von Scans durchzuführen, und bewerten, wie genau die Scans sind. Diese Bewertung kann dadurch beeinflusst werden, dass der Scanner kritische Trojaner übersieht, sichere Dateien markiert und lange für den Abschluss braucht. Ein gutes Antivirenprogramm sollte in der Lage sein, jeden Fall im Test zu erkennen, aber eine Erkennungsrate von 95 % gilt als sicher.
    • Echtzeitschutz – In diesem Test wird geprüft, wie gut ein Antivirusprogramm einen Endnutzer vor aktiven Bedrohungen schützen kann. Dazu gehören das Ausführen von Malware-Dateien, das Simulieren von Ransomware-Blöcken und Beispielangriffe von einzigartiger Zero-Day-Malware. Die besten Antivirenprogramme können Nutzer vor jedem Fall schützen, aber ein Ergebnis von 90 % gilt für die meisten Anwendungsfälle als zuverlässig genug.
    • Phishing & Web Protection – Nicht jede Bedrohung, der du ausgesetzt bist, kommt in Form von aktiver Malware und Trojanern. Viele Bedrohungen lauern online hinter Werbung, Phishing-Links und auf gefährlichen Websites. Wir testen jede Antiviren-Suite und stellen sicher, dass sie bösartige Links, Werbung, Malware-Seiten, Phishing-Seiten und vieles mehr erkennen und blockieren kann.
    • Firewall – Ein gutes Antivirenprogramm stoppt Bedrohungen, sobald sie auftreten, und begrenzt ihre Auswirkungen auf dein System. Die besten Antivirenprogramme lassen jedoch gar nicht erst zu, dass diese Bedrohungen heruntergeladen werden. Eine robuste, unabhängige Firewall stoppt Bedrohungen, bevor sie schädlich werden. Wir prüfen, ob ein Antivirenprogramm über eine Firewall verfügt und testen es auf bösartige Links, Werbung und Downloads.

    Die obige Liste ist nicht vollständig – denn es gibt viele zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, die die Leistung eines Antivirenprogramms beeinflussen. Wir werden immer auf eklatante Schwächen oder überlegene Maßnahmen einer Antiviren-Suite hinweisen.

  • Auswirkungen auf die Systemleistung

    Ganz einfach: Wir bewerten die Ressourcen, die ein Antivirus benötigt, um seine notwendigen Funktionen auszuführen. Ein gutes Antivirusprogramm belastet dein System nur geringfügig und bietet dennoch einen hervorragenden Schutz. Wir bewerten die CPU- und RAM-Auslastung im Leerlauf und beim Scannen. Wenn ein Antivirus während des aktiven Scannens viele Ressourcen verbraucht, prüfen wir, wie schnell er seine Scans abschließt. Denn ein Virenschutz, der die Systemleistung zu jeder Zeit erheblich beeinträchtigt, sorgt für ein schlechtes Nutzererlebnis.

  • Funktionen & Software

    Die meisten Antivirenprogramme enthalten nicht nur einen Scanner und eine Software zur Erkennung von Malware. Die größten Unternehmen bieten zusätzliche Datenschutz- und Sicherheitssoftware an. Diese Add-Ons können z. B. einen Passwortmanager, einen Dark-Web-Monitor oder sogar ein VPN beinhalten. Wir schauen uns die Add-ons an, um zu prüfen, ob sie einen ausreichenden Mehrwert für das Geld bieten und ob sie wie vorgesehen funktionieren. Wir bewerten dies anhand der folgenden Kriterien:

    • Wert – Bietet es genug Wert für die zusätzlichen Kosten?
    • Nützlichkeit – Braucht der durchschnittliche Nutzer diese Funktion?
    • Vergleichende Analyse – Ist diese gebündelte Funktion besser oder gleichwertig mit der Leistung einer Einzelanwendung, die dieselbe Funktion erfüllt?

    Was möchten wir aus dieser Analyse herauslesen? Nun, in erster Linie, ob sich ein Feature wirklich lohnt oder ob es nur an ein Abo-Paket angehängt wird, um den wahrgenommenen Wert zu steigern.

  • Preisgestaltung

    Wir schauen uns die Funktionen an, die jedes Antivirenprogramm bietet, und prüfen, ob sie im Einklang mit dem Preis stehen, um festzustellen, ob es genug Wert für sein Geld bietet.

    Wenn wir uns die besten Antivirenprogramme ansehen, können wir sie mit der Konkurrenz vergleichen und ein Urteil fällen. Diese Bewertung berücksichtigt auch die Preisklasse, in der das Antivirenprogramm konkurrieren will, sowie die Funktionen, die es im Vergleich zu anderen Angeboten in dieser Klasse bietet.

    Wir geben unsere Empfehlungen auf der Grundlage der aktuellen Angebote, Rabatte und Offerten des Antivirenprogramms ab, damit du abschätzen kannst, ob es ein gutes Angebot ist oder nicht.

    Dann testen wir die Rückerstattungs- oder Geld-zurück-Garantie, falls es eine solche gibt. Wir prüfen, wie einfach es ist, unser Geld zurückzufordern und ob wir zusätzliche Schritte wie die Kontaktaufnahme mit dem Support, das Ausfüllen eines Formulars oder das Versenden einer E-Mail einhalten müssen. Ein Antivirenprogramm wird hier gut bewertet, wenn es einen schlanken Prozess bietet und das Geld zurückerstattet, ohne die Nutzer zu zusätzlichen Abonnements zu drängen.

  • Kundenbetreuung

    Auch die besten Antiviren-Suiten können Fehler haben oder zu Problemen führen. Wir kontaktieren das Support-Team jedes Unternehmens auf allen verfügbaren Plattformen und prüfen, ob die Antworten, die wir erhalten, schnell, umfassend und hilfreich sind.

    Wir tun dies für jeden Support-Kanal wie E-Mail, Ticket, Telefon, Live-Chat und soziale Medien. Hier suchen wir nach zeitnahen, hilfreichen Antworten, bei denen wir nicht mehrmals nachfragen müssen. Zudem prüfen wir auch Wissensdatenbanken und Benutzerforen, die uns bei der Fehlersuche helfen.

    Da die Erfahrungen unterschiedlich sein können, versuchen wir, den Support während des Testprozesses mehrmals zu kontaktieren, um ein besseres Verständnis für die allgemeine Nutzererfahrung zu bekommen.

WizCase ist ein Team von Cybersecurity-Experten, das sich auf die Bereitstellung von Informationen und Einblicken in Bezug auf Online-Datenschutz, Sicherheit und Datenschutzverletzungen konzentriert. Wir testen und bewerten VPNs, Antivirenprogramme, Passwort-Manager, Software und Kinderschutzlösungen, um aktuelle und vertrauenswürdige Empfehlungen zu geben.
VPN

Wie wir virtuelle private Netzwerke (VPNs) testen

Um ein VPN effektiv zu prüfen, führen unsere Prüfer eine Vielzahl von Tests durch, um die Wirksamkeit der Behauptungen eines VPNs zu ermitteln. Zu diesen Tests gehören unter anderem: die Überprüfung der Gültigkeit von Geschwindigkeitsangaben, die Untersuchung von Datenschutzangaben und die gründliche Prüfung von Sicherheitsfunktionen in realen Szenarien. Es kann sein, dass wir für Käufe, die über diese Seite getätigt werden, eine Vergütung für Partnerlinks erhalten. Die folgenden Produkte – ExpressVPN, CyberGhost und Private Internet Access – gehören zu unserer Muttergesellschaft.

Auf diese Kategorien legen wir unseren Fokus

Wir prüfen jedes VPN anhand der gleichen Kriterien, um die Konsistenz und Vergleichbarkeit unserer Bewertungen zu gewährleisten. Wir untersuchen die folgenden Eigenschaften von VPNs:

  • Kauf & Downloads

    Der erste Aspekt, den wir bei jedem VPN-Test berücksichtigen, ist der Zahlungsvorgang. Wir gehen den Prozess im Detail durch und schließen das umfangreichste Abonnement ab, den der VPN-Service anbietet – und wir achten darauf, wie viele Informationen wir angeben müssen und wie viele Zahlungsmöglichkeiten es gibt. Die wichtigsten Informationen, auf die wir in diesem Abschnitt achten, sind die folgenden:

    • Müssen wir umfangreiche persönliche Daten angeben? (Name, Adresse, Bankverbindung)
    • Wie viele Zahlungsmöglichkeiten bietet das VPN?
    • Bietet das VPN eine Möglichkeit, anonym zu bezahlen, z. B. mit Geschenkkarten oder Kryptowährungen?
    • Gab es irgendwelche Merkwürdigkeiten oder Hürden während des Zahlungsvorgangs?

    Ein VPN ist ein Werkzeug für den Schutz der Privatsphäre und der Sicherheit, daher sollte es nur das Minimum an Informationen benötigen, das für die Bereitstellung seiner Dienste notwendig ist. Wenn das Unternehmen nach zusätzlichen persönlichen Informationen fragt, prüfen wir die Gründe für diese Anfrage und beurteilen die Gültigkeit der Anfrage.

  • Einfache Nutzung und Installation

    Die Installation eines VPNs kann von einfach bis hochtechnisch reichen. Wir installieren das VPN auf allen unterstützten Systemen, einschließlich Windows, macOS, iOS, Android und Linux. Dann passen wir unsere Einstellungen an und stellen sicher, dass das VPN für das jeweilige Testgerät richtig konfiguriert ist. Während dieses Prozesses berücksichtigen wir die folgenden Kriterien:

    • Wir nehmen zur Kenntnis, wie einfach es war, das VPN zu installieren, sich anzumelden und mit dem VPN zu verbinden.
    • Wir schauen nach, ob das VPN hilfreiche Anleitungen und Optionen für neue Nutzer bietet.
    • Wir werfen einen Blick auf die Benutzeroberfläche (UI), um zu sehen, wie intuitiv sie zu bedienen ist, insbesondere für nicht-technische Benutzer

    Wir bewerten auch die Kompatibilität eines VPNs mit gängigen Systemen und Browsererweiterungen und wie viele Geräte du mit einem einzigen Abonnement gleichzeitig schützen kannst.

  • Geschwindigkeiten & Latenz

    Da VPNs Daten verschlüsseln, wirkt sich die Verbindung mit einem VPN unweigerlich auf die Verbindungsgeschwindigkeit aus. Wir sehen uns diese Verringerung an und vergleichen sie mit unserer Basisgeschwindigkeit. Dabei kommen wir auf eine Reihe von prozentualen Verringerungen an verschiedenen Serverstandorten in der Nähe und in der Ferne von unserem Heimatort. Wir messen die folgenden Werte:

    • Lokale & internationale Servergeschwindigkeiten – Download- und Upload-Geschwindigkeiten von Servern in der Nähe und in der Ferne werden bei unseren Bewertungen berücksichtigt. Je weiter ein Server von dir entfernt ist, desto stärker wird die Geschwindigkeit reduziert.
    • Latenz/Ping – Hierbei handelt es sich um die Zeit, die eine Aktion braucht, um sich zu registrieren und den Netzwerkhost zu erreichen. Sie wird oft als Eingabeverzögerung bei schnellen Aufgaben wie Spielen gemessen.
    • Streaming-Erlebnis – Wir prüfen, wie stabil unsere Geschwindigkeiten sind, was sich oft in einem reibungslosen Streaming-Erlebnis niederschlägt. Wir achten auf auffällige Störungen, Pufferungen oder Unterbrechungen bei der Verbindung zu beliebten Streaming-Plattformen.

    Jedes VPN wirkt sich auf die Geschwindigkeit aus, aber die besten VPNs beeinträchtigen sie weniger. In der Regel schneidet ein VPN in diesem Abschnitt gut ab, wenn es deine Geschwindigkeiten innerhalb von 50 % deiner Basisverbindung hält. Einige der besten VPNs, die wir getestet haben, können jedoch bis zu 90 % deiner Grundgeschwindigkeit beibehalten.

  • Server Netzwerk

    Ein gutes Servernetzwerk ist mehr als nur die schiere Anzahl der Optionen, die ein VPN bietet. Obwohl ein großes Netzwerk sicherlich ein wichtiger Faktor ist, um zu bestimmen, wie gut ein VPN in dieser Kategorie abschneidet, schauen wir uns weitere Aspekte an, wie zum Beispiel:

    • Abdeckung des Servernetzwerks – Viele Server bringen nicht viel, wenn sie nicht über den ganzen Globus verteilt sind, um so viele Nutzer wie möglich zu bedienen. Wir schauen uns das Netzwerk eines jeden VPNs an, um zu sehen, wie vielfältig das Netzwerk ist und wie dicht die Abdeckung in den am meisten nachgefragten Regionen ist.
    • Servertyp – Gute VPNs bieten mehr als nur einfache Server, mit denen du dich verbinden kannst. Wir suchen nach optimierten Servern für Streaming sowie nach verdeckten Servern, die zusätzlichen Schutz in eingeschränkten Regionen bieten. Wir prüfen auch, ob das VPN P2P-Verbindungen wie Torrenting auf allen, einigen oder keinem seiner Server zulässt.
    • Serverauslastung – Wir stellen sicher, dass ein VPN genügend Server bietet, um die Nachfrage der Nutzer zu befriedigen, indem wir verschiedene Geschwindigkeitstests an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten durchführen.

    Eine gute Mischung aus Servertypen, globaler Abdeckung und einem großen Servernetzwerk führt dazu, dass sich hervorragende VPNs von durchschnittlichen Angeboten in dieser Kategorie abheben.

  • Sicherheit & Datenschutz

    Diese Kategorie ist die am stärksten gewichtete, denn wie gut ein VPN deine Daten schützt und deine Privatsphäre gewährleistet, ist der wichtigste Anwendungsfall. Wir schauen uns die folgenden Kriterien an, um festzustellen, ob ein VPN sicher ist und es wert ist, dass du ihm deine Daten anvertraust:

    • Verschlüsselung – Es gibt viele sichere Verschlüsselungsmethoden, aber die besten VPNs verwenden AES 256-Bit-Verschlüsselung. Diese Verschlüsselung wird von großen Finanzinstituten und Regierungen verwendet und ist nachweislich mit der aktuellen Technologie nicht zu knacken.
    • VPN-Protokolle – Wir bewerten, welche Protokolle ein VPN anbietet. Diese Protokolle unterscheiden sich in Geschwindigkeit, Sicherheit und Plattformunterstützung. Die meisten bieten die folgenden Protokolle an: OpenVPN (TCP und/oder UDP), WireGuard und IKEv2. Wenn ein VPN veraltete Protokolle wie PPTP oder L2TP verwendet, könnte das ein Zeichen für potenzielle Sicherheitsrisiken sein.
    • DNS Leak Protection (Tests zum Leckschutz) – Wir führen sogenannte Lecktests durch, um festzustellen, ob ein VPN Schwachstellen hat, die deinen tatsächlichen Standort oder deine Daten preisgeben könnten.
    • Verschleierung – Unser globales Team testet VPNs in eingeschränkten oder zensierten Regionen, um zu sehen, ob sie frei auf das Internet zugreifen können.
    • Unabhängige Audits – Die besten VPNs haben sich unabhängigen Audits von externen Firmen unterzogen, die regelmäßig die Datenschutzrichtlinien und Sicherheitsstandards des VPNs überprüfen.
    • Kill Switch (Notausschalter) – Ein gutes VPN hat einen Schalter, der deine Internetverbindung im Falle eines Ausfalls oder einer Störung im VPN-Netzwerk deaktiviert.
    • Split Tunneling – Mit dieser Funktion kannst du auswählen, welche Apps oder Browserinstanzen verschlüsselt werden und welche nicht.
    • Datenschutzrichtlinie – Wir lesen die Datenschutzrichtlinie jedes VPNs, um sicherzustellen, dass es keine Nutzerdaten oder Logs speichert. Außerdem schauen wir uns an, wie zugänglich diese Informationen sind und wie verständlich sie für einen normalen Leser sind.
    • Gerichtsbarkeit des Unternehmens – Auch wenn dies kein unmittelbarer Hinweis auf die Datenschutzstandards eines VPNs ist, sehen wir uns an, ob das Unternehmen seinen Sitz in einem der Länder der Informationsaustauschallianz hat (5,9,14-Eyes Alliances). Falls das Unternehmen in einem solchen Land ansässig ist schauen wir uns an, ob hier zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen ergriffen wurden.

    Wir bemühen uns, die Sicherheit und den Datenschutz jedes der getesteten VPNs umfassend zu bewerten. Im Rahmen dieser Tests versuchen wir, alle Schwachstellen oder Unstimmigkeiten mit voller Transparenz aufzuzeigen.

  • Preisgestaltung

    Wir schauen uns die Funktionen an, die jedes VPN anbietet, und prüfen, ob sie mit dem Preis, den es verlangt, übereinstimmen, um festzustellen, ob es genug Wert für sein Geld bietet.

    Indem wir uns ansehen, was die besten VPNs bieten, können wir ein VPN mit der Konkurrenz vergleichen und ein Urteil fällen. Diese Bewertung berücksichtigt auch die Preisklasse, in der ein VPN konkurrieren will, sowie die Funktionen, die es im Vergleich zu anderen Angeboten in dieser Klasse bietet.

    Unsere Empfehlungen basieren auf den aktuellen Deals, Rabatten und Angeboten des VPNs, damit du abschätzen kannst, ob es ein gutes Angebot ist oder nicht.

    Dann testen wir die Rückerstattungs- oder Geld-zurück-Garantie des VPNs, falls es eine solche gibt. Wir prüfen, wie einfach es ist, unser Geld zurückzufordern und ob wir zusätzliche Schritte wie die Kontaktaufnahme mit dem Support, das Ausfüllen eines Formulars oder das Versenden einer E-Mail einhalten müssen. Ein VPN wird hier gut bewertet, wenn es einen schlanken Prozess bietet und das Geld zurückerstattet, ohne die Nutzer in zusätzliche Abonnements zu drängen.

  • Kundenbetreuung

    Auch die besten VPNs können Fehler haben oder zu Problemen führen. Wir kontaktieren das Support-Team jedes VPNs auf allen verfügbaren Plattformen, um zu beurteilen, ob die Antworten, die wir erhalten, schnell, umfassend und hilfreich sind.

    Wir tun dies für jeden Support-Kanal wie E-Mail, Ticket, Telefon, Live-Chat und soziale Medien. Hier suchen wir nach zeitnahen, hilfreichen Antworten, bei denen wir nicht mehrmals nachfragen müssen. Außerdem durchstöbern wir Wissensdatenbanken und Benutzerforen, die uns bei der Fehlersuche helfen.

    Da die Erfahrungen unterschiedlich sein können, versuchen wir, den Support während des Testprozesses mehrmals zu kontaktieren, um ein besseres Verständnis für die allgemeine Nutzererfahrung zu bekommen.

WizCase ist ein Team von Cybersecurity-Experten, das sich auf die Bereitstellung von Informationen und Einblicken in Bezug auf Online-Datenschutz, Sicherheit und Datenschutzverletzungen konzentriert. Wir testen und bewerten VPNs, Antivirenprogramme, Passwort-Manager, Software und Kinderschutzlösungen, um aktuelle und vertrauenswürdige Empfehlungen zu geben.
Kindersicherung

Wie wir die Tools zur elterlichen Kontrolle testen

Apps zur elterlichen Kontrolle sind ein wichtiges Instrument für Eltern, die ihre Kinder vor gefährlichen und unangemessenen Inhalten im Internet schützen wollen. Es gibt zwei verschiedene Arten von Apps, die wir testen: Mit der einen können Eltern Grenzen und Einschränkungen für das Gerät festlegen, mit der anderen wird das Gerät des Kindes überwacht und die Daten werden für die Eltern in einem sicheren Webportal gesammelt.

Wir verstehen, dass die Funktionen unabhängig von der Art der elterlichen Kontrolle funktionieren müssen und die Kinder die Regeln nicht einfach umgehen können. Unser Testteam kauft die App, installiert sie auf dem entsprechenden Gerät (z. B. Smartphone) und versucht, die Einschränkungen zu umgehen. Außerdem weisen wir unser Team an, sich bei Fragen an den Kundendienst zu wenden und das Konto zu kündigen und eine Rückerstattung zu beantragen, wenn sie mit dem Testen fertig sind.

Hier ist eine Aufschlüsselung der Faktoren, die bei einer Überprüfung der elterlichen Kontrolle berücksichtigt werden

  • Kauf und Download - 5 %

    Wir verlangen von all unseren Testern, dass sie die Kindersicherungs-Apps, die sie testen, auch tatsächlich kaufen. Auch wenn WizCase eine Beziehung zu dem Unternehmen hat, verlangen wir kein kostenloses Konto, da dies leicht zu Voreingenommenheit führen könnte. Unsere Tester prüfen die verschiedenen Zahlungsmethoden und finden im Prozess heraus, ob der Preis pauschal ist oder ob es versteckte Kosten gibt, die man kennen sollte.

    Wir erstellen dann ein Benutzerkonto und laden die App auf einen Computer, ein Android-Gerät oder ein iPhone herunter. Einige Prüfer installieren die Software tatsächlich auf den Geräten ihrer Kinder, andere nutzen ihre eigenen Geräte, um die Software zu testen. Einige der Faktoren, die wir berücksichtigen, sind:

    • Ist die App in den App Stores von Google und Apple verfügbar? Wenn nicht, warum?
    • Muss ich das Telefon jailbreaken (iOS) oder rooten (Android)?
    • Erklärt die App deutlich, welche Einstellungen auf dem Gerät des Kindes geändert werden müssen?
    • Sieht das Kind die App auf seinem Telefon, oder ist sie versteckt?
    • Nimmt es viel Speicherplatz in Anspruch
    • Wird der Akku des Telefons entladen?

    Der Prüfer vergibt für diese Kategorie eine Punktzahl von 0 bis 10, die 5 % der Gesamtnote ausmacht.

  • Einrichtung - 10 %

    Sobald die App auf dem Gerät des Kindes oder dem Testgerät installiert ist, muss unser Prüfer die Regeln einrichten. Der erste Schritt besteht darin, ein Kinderprofil zu erstellen und es mit dem Hauptkonto zu verbinden. Dann öffnen wir das elterliche Dashboard, entweder im Web oder der Prüfer kann die Eltern-App auf sein Telefon herunterladen, um den Prozess der Erstellung von Regeln zu bewerten, die auf dem Gerät des Kindes durchgesetzt werden sollen.

    Apps, die nur Überwachungs-Apps sind, müssen nicht immer eingerichtet werden, nachdem das Kinderprofil mit dem Hauptkonto verbunden ist. In diesen Fällen wird die 10 % Gewichtung für die Bewertung auf die Funktionen übertragen.

  • Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit - 30 %

    Vertrauen ist ein wichtiger Aspekt bei der Bewertung von Apps zur elterlichen Kontrolle. Die Nutzer müssen die Sicherheitseinstellungen im Telefon ihres Kindes ändern und der App Zugriff auf das GPS des Geräts, die Kontakte, die Möglichkeit, über Apps anzuzeigen, und vieles mehr geben. Ein nicht vertrauenswürdiges Unternehmen kann die Daten, die es von jedem Kind sammelt, an den Meistbietenden verkaufen. Deshalb lesen wir uns die Datenschutzbestimmungen sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass die Privatsphäre und die Daten des Kindes nicht verkauft werden.

    Als Nächstes prüfen wir die Zuverlässigkeit. Es ist egal, ob eine App behauptet, die besten und wichtigsten Funktionen zu haben, wenn sie nicht funktioniert.

    Wir sagen unseren Prüfern, dass sie versuchen sollen, die Regeln zu brechen, um zu sehen, was passieren wird. Das bedeutet, dass sie das Gerät benutzen, wenn es eigentlich gesperrt sein sollte, dass sie versuchen, den Filter zu umgehen und sich unangemessene Inhalte anzusehen, oder dass sie Apps benutzen, die eigentlich gesperrt werden sollten. Dann überprüfen sie im Dashboard, ob die App eine Warnung an die Eltern über diese Aktionen gesendet hat.

    Wenn der Prüfer eine Regel umgehen konnte, war der nächste Schritt, herauszufinden, ob es eine Möglichkeit gibt, das Kind daran zu hindern, die Regeln zu umgehen. Wenn wir zum Beispiel herausfinden, dass eine App zur Kindersicherung nur mit bestimmten Browsern funktioniert, gibt es dann eine Funktion, mit der Eltern jeden Browser blockieren können, den sie nicht überwachen können? Wenn ja, vermerken wir das in unserer Bewertung.

    Wir testen die Genauigkeit der Funktionen. Von der Standortverfolgung und den Geofences (geografischer Zaun) bis hin zu Webfiltern mit allgemeinen Kategorien oder Keyloggern und der Überwachung sozialer Medien – die Genauigkeit ist ein entscheidender Teil des Überwachungsprozesses. Wir überprüfen immer, ob die Daten, die an das elterliche Dashboard gesendet werden, mit den Experimenten übereinstimmen, die wir auf dem Kind oder dem Testtelefon durchführen.

    Wird die App in Echtzeit aktualisiert? Wenn wir das Gerät sperren, wird dies sofort wirksam, oder hat das Kind 5 oder 10 Minuten Zeit, bevor das System eine Aktualisierung an das Gerät des Kindes sendet? Ähnlich verhält es sich, wenn die App über eine Standortverfolgung verfügt: Sehen wir den aktuellen Standort des Kindes oder erhalten wir eine Aktualisierung von vor einigen Stunden? Dies sind wichtige Fragen, denn im Extremfall können verspätete Benachrichtigungen oder Aktualisierungen große Auswirkungen auf die Sicherheit deines Kindes haben.

    Wir können die Ergebnisse aus diesen Kategorien und alles andere, was mit Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit zu tun hat, kombinieren, um eine Punktzahl von 0-10 zu erhalten. Dieser Wert fließt zu 30 % in die Gesamtbewertung ein.

  • Eigenschaften - 40 %

    Es gibt Funktionen, die wir von einer App zur Kindersicherung erwarten.

    • Webfilter: Wir schauen uns die verschiedenen Kategorien an, um zu sehen, ob sie alle Arten von unangemessenen Inhalten abdecken. Die Anzahl der Kategorien ist nicht so wichtig. Manchmal bedeutet sie nur, dass das Unternehmen eine Kategorie in mehrere Teile aufgeteilt hat, um beeindruckender zu klingen. Eine App mit 60 Kategorien hat nicht unbedingt einen besseren Filter als eine App mit 17 Kategorien. Wir prüfen, ob der Filter anpassbar ist, ob er eine Liste mit Schlüsselwörtern und Phrasen enthält und ob wir eine URL zu einer Sperr- oder Erlaubnisliste hinzufügen können.
    • Begrenzung der Bildschirmzeit: Es ist sehr wichtig, Regeln dafür aufzustellen, wie viel Bildschirmzeit ein Kind pro Tag haben darf. Wir achten auf eine flexible Zeitplanung, tägliche Grenzen und die Erstellung eines Zeitplans für die Bildschirmnutzung. Wenn die App es uns ermöglicht, Regeln festzulegen, welche Apps und Websites zu bestimmten Zeiten verfügbar sind, bekommt sie einen Bonus.
    • App-Verwaltung: Wir wollen Regeln für die App-Nutzung aufstellen, z. B. wie lange eine App pro Tag genutzt werden darf oder eine App komplett sperren.
    • Standortverfolgung: Der Prüfer checkt die Standortverfolgung mehrmals während des Testprozesses. Wenn möglich, erstellt er auch einen Geofence, der einen Alarm sendet, wenn das Telefon ein bestimmtes Gebiet betritt oder verlässt. Das Ziel ist es, herauszufinden, ob die Einrichtung einfach ist und ob die Benachrichtigungen in Echtzeit oder mit Verzögerung gesendet werden. Zum Schluss überprüfen wir den Standortverlauf, um zu sehen, wie weit zurück die Daten gespeichert werden und wie genau sie sind.
    • Soziale Medien: Wir weisen den Prüfer an, während des Testprozesses in den sozialen Medien aktiv zu werden. Es ist wichtig zu wissen, wie gut die App die verschiedenen Netzwerke überwacht. Kann sie den Inhalt erkennen oder hat sie nur die Möglichkeit, die App zu blockieren oder einzuschränken?
    • Aktivitätsberichte: Das elterliche Dashboard ist das Nervenzentrum der App. Hier kannst du nicht nur alle Funktionen aus der Ferne steuern, sondern es sollte auch einfach sein, die Daten einzusehen. Wir achten auf klar gekennzeichnete Bereiche. Grafiken und Diagramme sind eine einfache Möglichkeit, Informationen darzustellen. Wir suchen nach Informationen darüber, wie viel Zeit auf dem Gerät verbracht wird, welche Websites geöffnet wurden, nach Details über die App-Nutzung und nach Warnhinweisen.

    Das Kriterium für Überwachungs-Apps ist ein wenig anders. Diese Apps werden installiert, damit die Eltern genau wissen, was ihre Kinder online tun. Es werden keine Filter oder Grenzen gesetzt, denn das würde das Kind dazu zwingen, sein Verhalten zu ändern.

    • Keylogger: Wir sehen uns die Logs an, um zu sehen, wie gut der Keylogger funktioniert. Zeichnet er Tastenanschläge in jeder App und jedem Browser auf? Kann er den Inhalt von nicht gesendeten E-Mails oder Textnachrichten aufdecken?
    • Screenshots: Egal, ob ein Screenshot nach einem bestimmten Zeitplan oder bei jeder neuen Aktion gemacht wird, wir müssen sicherstellen, dass die Funktion richtig funktioniert.
    • Überwachung von Anrufen und Nachrichten: Während einige Überwachungs-Apps Telefonanrufe aufzeichnen, speichern andere nur die Anrufprotokolle und Kontaktinformationen. Wir wollen sicherstellen, dass die Funktionen funktionieren. Wenn der Anruf aufgezeichnet wird, hören wir ihn ab, um sicherzustellen, dass die Qualität gut ist. Wir versuchen auch, die Beschränkung zu umgehen, indem wir Anrufe über VoIP-Apps tätigen, um zu sehen, ob sie überwacht werden. Das Ziel der Nachrichtenüberwachung ist ähnlich. Wir prüfen, ob die App SMS, iMessage und andere Instant-Messenger-Plattformen aufzeichnet.
    • Berichte: Monitoring-Apps sammeln so viele Daten, dass es schwierig sein kann, sie zu ordnen und wichtige Informationen zu finden. Wir schauen uns das Dashboard an, um zu sehen, ob wir die Protokolle oder Screenshots schnell finden können oder ob wir Hunderte von Protokollen durchlesen müssen, bevor wir etwas finden. Die besseren Apps haben ein Warnsystem, das problematische Daten für einen schnellen Zugriff hervorhebt.

    Dies sind einige der wichtigsten Funktionen, auf die wir bei Apps zur elterlichen Kontrolle und Überwachung achten. Zusätzliche Funktionen sind ein Bonus und können helfen, die Bewertung der App zu verbessern. Leistungsstarke und funktionierende Funktionen sind der wichtigste Aspekt, auf den wir bei einer Kindersicherungs-App achten. Daher ist er 40 % der Gesamtnote wert.

  • Preisgestaltung und Rückerstattung - 10 %

    Wir schulen unsere Prüfer darin, mehr als nur den monatlichen oder jährlichen Endpreis zu betrachten. Sie berücksichtigen alle Funktionen und Extras, die mit dem Abo-Paket einhergehen. Dann vergleichen sie es mit ähnlichen Apps, um den Wert zu bewerten, den unsere Leser für den Preis bekommen.

    Bei dieser Berechnung ist es möglich, dass ein teureres Produkt besser abschneidet als ein billigeres, weil der Nutzer für sein Geld bessere Kindersicherungsfunktionen erhält.

    Wir schauen uns auch an, was im Paket enthalten ist. Wie viele Geräte kann es überwachen? Funktioniert es nur mit Computern oder mobilen Geräten oder ist es mit allen wichtigen Plattformen kompatibel?

    Wenn unsere Rezensenten die Kindersicherungs-App nicht mehr testen, kündigen sie ihr Konto und fordern eine Rückerstattung an. Wenn sie einen Grund angeben müssen, können sie nicht sagen, dass sie die App nur für eine Rezension getestet haben. Wir wollen sicherstellen, dass sie die gleiche Behandlung erfahren wie alle anderen Abonnenten. Sie notieren die Schritte, die sie unternehmen mussten, um die Rückerstattung zu beantragen, sei es über das Dashboard für die Kontoeinstellungen oder indem sie mit dem Kundensupport über ihre Erfahrungen sprechen, und wie lange es dauerte, bis sie die Rückerstattung erhielten.

    Preisgestaltung und Erstattungen sind 10 % der Gesamtpunktzahl wert

  • Unterstützung - 5 %

    Wir weisen unsere Prüfer an, sich an den Kundensupport zu wenden und Fragen zu Funktionen, technischen Problemen und zur Kontoführung zu stellen. Wir wollen herausfinden, ob der Chat von Bots oder echten Menschen geführt wird. Wenn es keine Chat-Option gibt, schicken sie eine E-Mail und geben ihnen eine Punktzahl, die sich nach der Qualität der Antwort und der Reaktionszeit richtet.

    Die Prüfer gehen auch den FAQ-Bereich durch, schauen sich Tutorial-Videos an, sofern vorhanden, und lesen Kundenforen. So können wir sehen, ob wir Antworten auf unsere Fragen finden, ohne mit jemandem sprechen zu müssen.

    Ein guter Kundenservice ist zwar ein großer Pluspunkt, aber nur selten ausschlaggebend, wenn es um die Auswahl einer Kindersicherungs-App geht. Daher trägt er nur zu 5 % der Gesamtbewertung bei.

    Finale Bewertung
    Am Ende des umfassenden Testverfahrens sehen sich unsere Prüfer alle Ergebnisse an und berechnen die Gesamtnote. Wie oben erwähnt, trägt jede Kategorie mit einem anderen Prozentsatz zur Gesamtnote bei.

    Kauf und Download: 5 % Merkmale: 40 %
    Einrichtung: 10 % Preisgestaltung und Rückerstattung: 10 %
    Verlässlichkeit und Benutzerfreundlichkeit: 30 % Unterstützung: 5 %

    Wir geben die Punktzahl für jede Kategorie in der Bewertung an, zusammen mit einer klaren Erklärung unserer Erfahrungen, damit unsere Leser die Bewertung verstehen können. Die Gesamtbewertung steht oben in der Bewertung. Wenn die Note 9,0 und höher ist, ist das Produkt eine gute Wahl und hat in jedem Teil des Tests gut abgeschnitten. Wenn ein Produkt mit 8,0 oder höher bewertet wird, bedeutet das, dass die App funktioniert, aber wahrscheinlich einige Funktionen fehlen.

    Wir empfehlen keine Kindersicherungs-Apps, die mit 7,9 oder schlechter bewertet sind. Diese Apps funktionieren nicht besonders gut, können Sicherheitsprobleme haben oder die App macht viele Versprechungen, die sie nicht einhält. In diesen Fällen empfehlen wir den Lesern oft, sich andere Bewertungen auf unserer Seite anzusehen und auf die entsprechenden Seiten zu verlinken.

WizCase ist ein Team von Cybersecurity-Experten, das sich auf die Bereitstellung von Informationen und Einblicken in Bezug auf Online-Datenschutz, Sicherheit und Datenschutzverletzungen konzentriert. Wir testen und bewerten VPNs, Antivirenprogramme, Passwort-Manager, Software und Kinderschutzlösungen, um aktuelle und vertrauenswürdige Empfehlungen zu geben.
Passwort-Manager

Wie wir Passwort-Manager testen

Um die Leistung eines Passwortmanagers zu bewerten, führen unsere Prüfer eine Reihe von Tests durch, um festzustellen, wie sicher, zuverlässig und benutzerfreundlich er ist. Zu diesen Tests gehören u. a. das Testen der automatischen Ausfüllfunktionen, die Prüfung der Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen und die Bewertung der Benutzeroberfläche auf klobige oder fehlende Optionen. Ein guter Passwort-Manager sollte Passwörter für eine Vielzahl von Websites und Anwendungsfällen sicher und einfach speichern können.

Auf diese Kategorien legen wir unseren Fokus

Wir prüfen jeden Passwortmanager anhand der gleichen Kriterien, um die Konsistenz und Vergleichbarkeit unserer Bewertungen zu gewährleisten. Die folgenden Funktionen schauen wir uns im Detail an:

  • Kauf & Downloads

    Bevor wir die Kernfunktionen eines Passwortmanagers bewerten, achten wir darauf, wie einfach und sicher der Anmelde-, Zahlungs- und Installationsprozess ist. Wir kaufen das umfassendste Abonnement, das verfügbar ist und notieren uns alle Herausforderungen, auf die wir stoßen. Wir legen großen Wert auf die folgenden Punkte:

    • Gibt es irgendwelche versteckten Kosten oder Upsells während des Bezahlvorgangs?
    • Wie viele Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten?
    • Gibt es eine Möglichkeit, anonym zu bezahlen, z. B. mit einer Geschenkkarte oder mit Kryptowährung?
    • Benötigt das Unternehmen zusätzliche persönliche Informationen?

    Von einem Passwortmanager wird zwar keine völlige Anonymität erwartet, aber es ist ein wertvoller Einblick in das Unternehmen, wenn es die Daten seiner Nutzer/innen schützt, indem es ihnen erlaubt, sich anonym anzumelden. Wenn ein Nutzer oder eine Nutzerin aufgefordert wird, zusätzliche persönliche Daten anzugeben, prüfen wir die Gründe für diese Aufforderung und beurteilen ihre Stichhaltigkeit.

  • Einfache Nutzung und Installation

    Die Installation eines Passwortmanagers sollte einfach sein, auch wenn du kein großes technisches Wissen hast. Wir prüfen die Installation, indem wir den Prozess auf allen unterstützten Geräten (Windows, macOS, Android, iOS und Linux) durchlaufen und sehen, wie viel technisches Know-how dafür erforderlich ist. Um sicherzustellen, dass wir die richtigen Ergebnisse erhalten, nehmen wir bei Bedarf Anpassungen an den Einstellungen vor, die auf unserem System und dem Betriebssystem basieren. Während des Prozesses berücksichtigen wir auch die folgenden Kriterien:

    • Wie einfach ist es, die Anwendung und die erforderlichen Browser-Erweiterungen zu installieren?
    • Gibt es nützliche Tools und Anleitungen für die Erstellung eines sicheren Master-Passworts?
    • Bietet das Unternehmen Anleitungen oder Videos für neue Nutzer an?
    • Wie einfach oder schwierig ist es, sich auf der Benutzeroberfläche zurechtzufinden und auf den Tresor zuzugreifen?

    Wir prüfen auch, ob es Einschränkungen gibt, wie z. B. Gerätebeschränkungen oder Obergrenzen für die Einrichtung von Unterkonten bei einem einzigen Abonnement.

  • Tresor Sicherheit & Verschlüsselung

    Die besten Passwortmanager sorgen dafür, dass deine wertvollen Passwörter und persönlichen Daten sicher bleiben. Wir achten auf die folgenden Sicherheitsmaßnahmen:

    • Verschlüsselung – Wir finden heraus, welche Verschlüsselungsstufe jeder Passwortmanager bietet. AES-256-Bit-Verschlüsselung ist der Standard.
    • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) – Wir testen alle Authentifizierungsmethoden und überprüfen jede, wenn ein Passwortmanager mehrere Lösungen anbietet.
    • Datenschutzmaßnahmen – Die besten Passwortmanager führen keine Protokolle und verwenden eine Zero-Knowledge-Architektur, sodass sie nie in den Besitz deiner Daten kommen.
    • Kontowiederherstellung – Wir werfen einen Blick auf die Optionen zur Kontowiederherstellung für den Fall, dass ein/e Nutzer/in den Zugang verliert oder sein/ihr Hauptpasswort vergisst.

    Passwortmanager werden in diesem Abschnitt wahrscheinlich gut bewertet, wenn sie einige oder alle der oben genannten Optionen für die Nutzer anbieten.

  • Wesentliche Merkmale

    In diesem Abschnitt bewerten wir die Kernfunktionen jedes Passwortmanagers, um sicherzustellen, dass sie effektiv sind und wie vorgesehen funktionieren. Zu diesen Funktionen gehören unter anderem die folgenden:

    • Passwortgenerierung – Wir schauen uns an, wie einfach es ist, neue und sichere Passwörter zu generieren.
    • Passwortspeicher – Ein guter Passwortmanager sollte unbegrenzten Speicherplatz, Ordneroptionen und Tools zur gemeinsamen Nutzung von Konten für Familien-Abonnements bieten.
    • Automatisches Ausfüllen – Die Verwendung eines Passwortmanagers im Internet sollte einfach sein. Wir überprüfen weit verbreitete Websites und schauen, wie effektiv der Passwortmanager Passwörter und sensible Informationen automatisch ausfüllt.
    • Passwortänderung – Wir testen automatische oder 1-Klick-Passwortänderungsfunktionen und sehen, ob sie so funktionieren, wie sie beworben werden.

    Ein guter Passwortmanager sollte mindestens 3 von 4 dieser Kategorien beherrschen, wenn nicht sogar in allen Kategorien starke Optionen bieten. Es ist zu erwarten, dass sich einige Passwortmanager mehr auf bestimmte Bereiche konzentrieren, aber jeder sollte grundlegende Funktionen in allen Kategorien enthalten.

  • Preisgestaltung

    Wir schauen uns die Funktionen an, die jeder Passwortmanager bietet, und prüfen, ob sie mit dem Preis, den er verlangt, übereinstimmen, um festzustellen, ob er genug Mehrwert für den Preis bietet.

    Wenn wir uns ansehen, was die besten Passwortmanager bieten, können wir sie mit der Konkurrenz vergleichen und ein Urteil fällen. Diese Bewertung berücksichtigt auch die Preisklasse, in der ein Passwortmanager konkurrieren will, sowie die Funktionen, die er im Vergleich zu anderen Angeboten in dieser Klasse bietet.

    Unsere Empfehlungen basieren auf den aktuellen Deals, Rabatten und Angeboten des Passwortmanagers, damit du abschätzen kannst, ob es ein gutes Angebot ist oder nicht.

    Dann testen wir die Rückerstattungs- oder Geld-zurück-Garantie des Passwortmanagers, falls es eine solche gibt. Wir prüfen, wie einfach es ist, unser Geld zurückzufordern und ob wir zusätzliche Schritte wie die Kontaktaufnahme mit dem Support, das Ausfüllen eines Formulars oder das Versenden einer E-Mail einhalten müssen. Ein Passwortmanager wird hier gut bewertet, wenn er einen schlanken Prozess bietet und das Geld zurückerstattet, ohne die Nutzer zu zusätzlichen Abonnements zu drängen.

  • Kundenbetreuung

    Auch die besten Passwortmanager können Fehler haben oder zu Problemen führen. Wir kontaktieren das Support-Team jedes Passwortmanagers auf allen verfügbaren Plattformen, um zu prüfen, ob die Antworten, die wir erhalten, schnell, umfassend und hilfreich sind.

    Wir tun dies für jeden Support-Kanal wie E-Mail, Ticket, Telefon, Live-Chat und soziale Medien. Wir suchen nach zeitnahen, hilfreichen Antworten, bei denen wir nicht mehrmals nachfragen müssen. Außerdem durchforsten wir Wissensdatenbanken und Benutzerforen, die uns bei der Fehlersuche helfen.

    Da die Erfahrungen unterschiedlich sein können, versuchen wir, den Support während des Testprozesses mehrmals zu kontaktieren, um ein besseres Verständnis für die allgemeine Nutzererfahrung zu bekommen.

WizCase ist ein Team von Cybersecurity-Experten, das sich auf die Bereitstellung von Informationen und Einblicken in Bezug auf Online-Datenschutz, Sicherheit und Datenschutzverletzungen konzentriert. Wir testen und bewerten VPNs, Antivirenprogramme, Passwort-Manager, Software und Kinderschutzlösungen, um aktuelle und vertrauenswürdige Empfehlungen zu geben.
Software

Wie wir Software testen und prüfen

Die meisten Softwareunternehmen behaupten, dass ihr Produkt das beste ist. Unser Ziel ist es, herauszufinden, ob diese Behauptungen zutreffend sind. Hier ist, wie wir das Produkt testen und seine Punktzahl bestimmen.

  • Download, Installation und Kontoerstellung

    Das ist der offensichtliche erste Schritt. Da der Titel jeder Seite „How to Download the Software for Free“ lautet, suchen wir nach einem kostenlosen und legalen Weg, die offizielle Software herunterzuladen. Manchmal ist die Software völlig kostenlos. In anderen Fällen handelt es sich um eine kostenlose Testversion oder eine Geld-zurück-Garantie. Wenn wir keine kostenlose Möglichkeit finden, die Software zu testen, werden wir sie nicht bewerten.

    Nachfolgend dokumentieren wir die genauen Schritte, die wir zum Herunterladen und Installieren der Software unternommen haben. Wir fügen relevante Screenshots hinzu, um sicherzustellen, dass unsere Leser keinen Schritt verpassen und auf einer Kaufseite landen.

  • Eigenschaften

    Der Rezensent sieht sich die Website der Software an, um sicherzustellen, dass er genau versteht, welche Funktionen in der heruntergeladenen Software enthalten sind. Oft sind in der kostenlosen Version oder der kostenlosen Testversion nicht alle Funktionen verfügbar. Wenn wir eine Funktion bewerten, die in der kostenlosen Version nicht enthalten ist, weisen wir den Leser darauf hin, damit es keine Überraschungen oder Enttäuschungen gibt.

    Bei den meisten Softwarebewertungen heben wir drei oder vier der wichtigsten Funktionen hervor, die unserer Meinung nach für unsere Leser am wichtigsten sind. Wir fügen so viele Screenshots wie möglich bei, um die Funktion zu veranschaulichen.

    Dies ist der wichtigste Aspekt der Bewertung und hat daher das meiste Gewicht. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Funktionen, die für die kostenlose oder kostenlose Testversion zur Verfügung stehen. Bei einer kostenlosen Testversion wollen wir sicherstellen, dass der Nutzer einen Nutzen aus den kostenlosen Funktionen ziehen kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, wie gut die Funktionen funktionieren und ob sie einfach zu bedienen sind.

    Unser Prüfungsteam weiß, dass die Definition von Benutzerfreundlichkeit je nach Produkt variiert. Eine Programmierplattform auf hohem Niveau ist z. B. nicht für jemanden gedacht, der noch nie programmiert hat, daher wird erwartet, dass die Plattform komplexer ist.

  • Deinstallation

    Nachdem der Testprozess abgeschlossen ist, deinstallieren unsere Prüfer die Software von ihrem Computer. Wir dokumentieren den Vorgang mit Screenshots. Wenn wir ein Konto erstellen oder eine Kreditkarte hinzufügen mussten, um eine kostenlose Testversion zu aktivieren, gehen wir die Schritte durch, um das Konto zu kündigen und ungewollte Gebühren am Ende des Testzeitraums zu vermeiden.

    Finales Ergebnis für Software-Downloads

    Nachdem der Download und die Bewertung abgeschlossen sind, legt der Prüfer eine Bewertung auf der Grundlage einer Punktzahl von 0 bis 10 fest. Der Bewerter vergibt nicht für jeden Abschnitt eine Note, sondern nur eine Gesamtnote für die Software.

    Unser Bekenntnis zu Transparenz und Ehrlichkeit

    WizCase ist stolz darauf, seinen Lesern ehrliche Bewertungen für eine breite Palette von Cybersecurity-, Kinderschutz-, Antivirus- und Download-Software zu bieten. Unsere Mission ist klar: Wir lassen uns nicht von persönlichen Vorurteilen oder Partnerprovisionen beeinflussen, wie wir die Software bewerten und beurteilen.

    Wir wissen, dass sich Software in bestimmten Umgebungen oder auf bestimmten Geräten anders verhält und häufig aktualisiert wird. Deshalb freuen wir uns über das Feedback unserer Leser und haben die Bewertungen aufgrund der eingegangenen Kommentare aktualisiert oder geändert.

  • Wie wir Software in Vergleichsposts bewerten

    Im WizCase-Blog findest du viele Vergleiche, z. B. den besten kostenlosen PDF-Editor und die besten Passwort-Manager, die beste digitale Bearbeitungssoftware und vieles mehr. Diese Ranglisten basieren nicht darauf, welche Partner die höchste Provision zahlen oder auf einer zufälligen Auswahl durch den Rezensenten. Der Rezensent hat jede Software heruntergeladen und getestet, um eine ehrliche Bewertung abgeben zu können.

    Hier ist, wie wir das Produkt testen und seine Punktzahl bestimmen.

  • Das Angebot

    Viele unserer Vergleichsseiten tragen den Titel „Beste kostenlose…“. Daher ist es verständlich, dass viele der Kommentare, die wir sehen, in etwa so lauten: „Warum ist deine Nummer 1 ein Programm, das Geld kostet?“ Die Antwort ist einfach: Es gibt eine kostenlose Option, eine kostenlose Testversion oder eine Geld-zurück-Garantie. Das Angebot muss den Zugang zu den wichtigsten Funktionen ermöglichen und die Möglichkeit bieten.

    Wenn jemand zum Beispiel nach dem besten digitalen Editor sucht, empfehlen wir Photoshop – denn das Tool bietet eine 7-tägige kostenlose Testversion und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Unser Leser hat also unbegrenzten Zugriff auf die Software und kann seine Projekte exportieren, bevor er das Abonnement kündigt. Für ein kurzfristiges Projekt ist dies die beste Option. Wir wollen niemanden austricksen, sondern fügen diese Informationen transparent in den Testbericht ein.

  • Funktionen

    Dies ist der wichtigste Faktor bei der Entscheidung, wo ein Produkt rangiert. Unsere Prüfer laden die Software herunter, testen alle wichtigen Funktionen und vergleichen sie mit den anderen Optionen auf der Liste. Dabei kann es zu einer gewissen Subjektivität kommen, weil eine für den Rezensenten wichtige Funktion für einen anderen Nutzer vielleicht nicht so wichtig ist. Deshalb ist es wichtig zu wissen, dass unsere Rezensenten normale Menschen sind und keine Produktverkäufer. Das ist auch der Grund, warum wir eine Liste mit 3 bis 5 Optionen haben und nicht nur das empfehlen, was wir für das Beste halten.

    Die Rezensenten bewerten jedes Produkt nach der Verfügbarkeit der Funktionen. Viele kostenlose Programme blockieren die wichtigsten Funktionen, wenn du nicht dafür bezahlst.

  • Benutzerfreundlichkeit

    Unsere Teams testen jedes Produkt, das sie bewerten. Wenn wir einen Artikel über die 5 besten kostenlosen PDF-Editoren schreiben, laden die Tester alle gefundenen kostenlosen Optionen herunter und testen die Tools anhand der standardisierten Rahmenbedingungen. So können wir nicht nur herausfinden, welches das beste Tool ist – sondern auch, welches in puncto Benutzerfreundlichkeit die Nase vorn hat. Die Benutzerfreundlichkeit kann natürlich subjektiv sein. Wir achten aber auf klar gekennzeichnete Menüs, Anleitungen, schnellen Zugang zu Werkzeugen oder Funktionen und die Möglichkeit, die gewünschten Ergebnisse ohne zu viel Ausprobieren zu erzielen.

    Zudem prüfen wir einige fortschrittliche Software, die eine Durchschnittsperson nicht einfach in die Hand nehmen und benutzen kann. Deshalb ist es wichtig, dass wir sie mit anderer Software in der gleichen Kategorie vergleichen. Sobald die drei Testphasen abgeschlossen sind, können unsere Prüfer die Reihenfolge ihrer Empfehlungen festlegen.

WizCase ist ein Team von Cybersecurity-Experten, das sich auf die Bereitstellung von Informationen und Einblicken in Bezug auf Online-Datenschutz, Sicherheit und Datenschutzverletzungen konzentriert. Wir testen und bewerten VPNs, Antivirenprogramme, Passwort-Manager, Software und Kinderschutzlösungen, um aktuelle und vertrauenswürdige Empfehlungen zu geben.
Teilen und unterst