Die 5 besten Android VPNs für 2020: Netflix, Sicherheit und mehr im Test

Jannik Voß Zuletzt am Oktober 01, 2020 von Jannik Voß aktualisiert

Auf dem Markt gibt es eine Auswahl von über 200 Android-VPNs – aber nicht alle sind auch vertrauenswürdig. Manche funktionieren schlicht und einfach nicht (das habe ich auf die harte Tour herausgefunden), und viele können dein Gerät mit gefährlicher Malware infizieren oder deine privaten Daten stehlen. Ich habe auch festgestellt, dass die Bewertungen der Apps häufig unzuverlässig sind. Viele VPNs mit 5-Sterne-Bewertung zeichnen sich nicht gerade durch beste Funktionen oder Leistung aus, weshalb ich skeptisch bin, ob die Bewertungen von echten Benutzern stammen.

Deshalb habe ich mich entschlossen, mehr als 39 der besten VPNs auf meinem Telefon (auf dem Android 10 läuft) zu testen, um die 5 besten Android-VPNs zu finden. Die empfohlenen VPNs auf dieser Liste bieten solide Sicherheitsfunktionen zum Schutz deiner persönlichen Daten sowie hohe Geschwindigkeiten für mobiles Streaming, Gaming und Herunterladen von Torrents. Diese Anbieter verfügen auch über eigene Android-Apps, die mit allen aktuellen Android-Versionen kompatibel sind, so dass die Einrichtung auf deinem Telefon ganz einfach ist.

NordVPN für Android heute testen

Wenn du die kurze Antwort suchst: In meinen Tests hat sich NordVPN als die erste Wahl herausgestellt, weil es die beste Kombination aus hoher Geschwindigkeit, Sicherheitsfunktionen und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Außerdem kannst du mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie NordVPN auf deinem Android 30 Tage lang kostenlos testen. Ich habe die Garantie auf Herz und Nieren getestet und war erstaunt, wie einfach es war, mein Geld zurückzubekommen (schon nach 5 Tagen hatte ich mein Geld zurück!).

Leitfaden: Die 5 besten VPNs für Android (2020 getestet)

  1. NordVPN – Das VPN Nr.1 mit mehr als 5.000 schnellen Servern für verzögerungsfreies Streaming von Netflix, BBC iPlayer und mehr auf Android.
  2. ExpressVPN – Schützt dein Android mit erweiterten Sicherheitsfunktionen, besitzt aber keinen Ad- und Malware-Blocker.
  3. Surfshark – Spezialisierte P2P-Server für schnelles Herunterladen von Torrents auf Android, verfügt aber über ein kleineres Server-Netzwerk.
  4. CyberGhost – Entsperrt zuverlässig Inhalte auf Android mit Streaming-optimierten Servern, ist jedoch langsamer beim herunterladen von Torrents.
  5. PrivateVPN – Umgeht mühelos VPN-Sperren auf deinem Android, ist aber langsam.

NordVPN für Android heute testen

Die 5 besten schnellen und sicheren VPNs für Android im Oktober 2020

1. NordVPN – Das Android VPN Nr.1 für schnelles Streaming von Netflix, BBC iPlayer und mehr

Die wichtigsten Features:

  • Über 5.000 Server in mehr als 55 Ländern (einschließlich Deutschland), unbegrenzte Bandbreite und die SmartPlay-Technologie garantieren konstant hohe Streaming-Geschwindigkeiten
  • P2P-Spezialserver für schnelles Herunterladen von Torrents auf Android
  • Kill-Switch, AES 256-Bit-Verschlüsselung nach Militärstandard, Ad- und Malware-Blocker und die Keine-Logs-Richtlinie sorgen dafür, dass deine Online-Aktivitäten stets privat bleiben
  • Verbinde bis zu 6 Geräte gleichzeitig
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Die Hochgeschwindigkeitsserver von NordVPN machen es zum besten VPN für das Streaming auf deinem Android-Gerät. Meine Tests haben gezeigt, dass die Geschwindigkeit bei der Verbindung über ein VPN nur 12% langsamer war als ohne. Um zu prüfen, ob das mein Streaming-Erlebnis beeinträchtigen würde, habe ich es auf dem Weg zur Arbeit ausprobiert (im Bus). Nachdem ich mich mit einem US-Server verbunden hatte, habe ich mir mit über die Netflix-App House of Cards in HD angesehen – innerhalb von 10 Sekunden konnte ich unterbrechungsfrei streamen! Ich hatte keine Probleme mit Verzögerungen oder Puffern, obwohl ich in einem fahrenden Fahrzeug saß und meine mobilen Daten dafür benutzt habe. Mit NordVPN kannst du Netflix-Sendungen auch mit deutschen Untertiteln sehen.

Screenshot von NordVPN Streaming US Netflix ohne Verzögerung oder Pufferung

Ich konnte mir House of Cards auf Netflix US in HD und ohne Verzögerung ansehen, während ich mit NordVPN verbunden war

Neben zu den hohen Geschwindigkeiten war ich auch in der Lage, geografisch eingeschränkte Inhalte von führenden Streaming-Plattformen wie BBC iPlayer, Disney+ und Hulu freizuschalten. Mit einer Auswahl von mehr als 5.000 Servern weltweit ist es einfach, eine funktionierende Verbindung zu finden, um die gewünschten Inhalte zu streamen. Ich habe mich mit dem Server UK #1858 verbunden und war von überall aus in der Lage, Episoden von Killing Eve zu streamen – direkt auf meinem Handy!

Ich hatte mir Sorgen gemacht, dass ein VPN meine Torrent-Geschwindigkeit ausbremsen würde. Allerdings war mir auch bewusst, dass ein VPN absolut notwendig war, um meine Online-Aktivitäten zu verbergen (wenn mein Internetprovider herausfindet, wie viel ich herunterlade, kann es sein, dass meine Geschwindigkeit gedrosselt wird). Glücklicherweise habe ich mit NordVPN schnelle Torrent-Geschwindigkeiten bekommen – vor allem, wenn ich mich über den P2P-Spezialserver verbinde. Meine durchschnittliche Geschwindigkeit lag zwischen 20 und 25 Mbit/s, und der Download eines kompletten Films in HD-Qualität (1080p) dauerte auf meinem Google Pixel weniger als 20 Minuten! Im Vergleich zum Download desselben Films ohne VPN-Verbindung war das nur 3 Minuten langsamer.

Screenshot der NordVPN Android App mit speziellen P2P-Servern

Mit den P2P-optimierten Servern von NordVPN konnte ich Torrents schnell herunterladen

Die Verwendung eines VPN kann nützlich sein, um deine IP-Adresse zu ändern, um auf geografisch gesperrte Spiele oder ausländische Server zuzugreifen, um mit Freunden aus anderen Regionen zu spielen. Ich habe mir allerdings die Frage gestellt, ob die Verbindung mit weit entfernten Servern meine Verbindungsgeschwindigkeit und meinen Ping beim Spielen beeinträchtigen würde. Ich habe NordVPN einem Härtetest unterzogen, indem ich mich auf meinem Android mit einem US-Server verbunden habe (der 15.000 km von mir entfernt ist) und World of Tanks gespielt habe. Ich war schwer beeindruckt, da ich trotz der großen Entfernung das Spiel ohne Lag oder Puffern spielen konnte – selbst mit den besten Grafikeinstellungen und bei 60 FPS. Obwohl mein Ping von 9ms auf 60ms anstieg, war meine Geschwindigkeit stabil und hat das Gameplay überhaupt nicht beeinträchtigt.

Sicherheit ist ein weiterer wichtiger Punkt für mich, da viele meiner persönlichen Daten über mein Android gesendet werden (wie Kreditkarten- oder Bankdaten). Ich war erleichtert zu sehen, dass NordVPN zum Schutz der Daten seiner Nutzer die beste Sicherheitssoftware auf dem Markt verwendet. Der Anbieter nutzt Verschlüsselung nach Militärstandard, um sicherzustellen, dass deine Daten für Dritte nicht lesbar sind, sowie eine strenge Richtlinie, um sicherzustellen, dass keine deiner Online-Aktivitäten protokolliert werden.

Als zusätzlichen Bonus enthält NordVPN auch einen Ad- und Malware-Blocker, der mich automatisch daran hindert, Webseiten zu besuchen, die möglicherweise Malware enthalten. Ich habe herausgefunden, dass man, um auf dieses Feature auf der Android-App zugreifen zu können, die APK-Version direkt von der NordVPN-Website herunterladen muss – nicht über den Google Play-Store. Vergiss nicht, dich zuerst mit einem Benutzernamen und Passwort anzumelden, damit du die APK-Version schnell einrichten kannst. NordVPN bietet seine Android-App übrigens auch auf Deutsch an.

Die einzige Möglichkeit herauszufinden, ob ein VPN das Richtige für dich ist, ist, es zu testen. Mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du NordVPN ohne jedes Risiko ausprobieren und bekommst eine vollständige Rückerstattung, falls du nicht zufrieden bist. Alles, was du tun musst, ist das Support-Team von NordVPN per Live-Chat (innerhalb der 30-Tage-Frist) zu kontaktieren und ihnen mitzuteilen, dass du dein Abonnement kündigen möchtest – du kannst sogar auf Deutsch mit ihnen chatten. Ich habe das Rückerstattungsverfahren getestet und hatte keine Probleme, mein Geld zurückzubekommen (die Bearbeitung meiner Anfrage dauerte nur 3 Minuten).

  • NordVPN funktioniert auf: Android 4.4 und höher, Android-Tablets, Android TV, Amazon Fire TV, Fire Stick, Windows, macOS, iOS, Linux, Chrome, Firefox und Routern
  • NordVPN entsperrt: Netflix, YouTube TV, Sling TV, Hulu, BBC iPlayer, ESPN, Fubo TV, Disney+ und mehr
  • P2P-optimierte Server für Android: Ja
  • Ad- und Malware-Blocker für Android: Ja
  • Android-App Kill-Switch: Ja

NordVPN 30 Tage lang kostenlos testen

2. ExpressVPN – Die besten Sicherheitsfunktionen auf Android, um deine Daten zu schützen

Die wichtigsten Features:

  • Mehr als 3.000 Server in über 90 Ländern (einschließlich Deutschland) mit unbegrenzter Bandbreite und hohen Geschwindigkeiten für reibungsloses Streaming
  • Alle Server unterstützen das Herunterladen von Torrents
  • Kill-Switch, TrustedServer-Technologie (es werden keine Daten auf den Servern gespeichert), AES 256-Bit-Verschlüsselung und Keine-Logs-Richtlinie, damit deine Android-Daten stets sicher und privat bleiben
  • Verbinde bis zu 5 Geräte gleichzeitig
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Wenn es um Sicherheit und Privatsphäre geht, vertraue ich voll und ganz auf ExpressVPN. Es sichert deinen Online-Datenverkehr mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung nach Militärstandard, sodass alles, was du online tust, verschlüsselt ist. Was mir besonders ins Auge gefallen ist, ist die TrustedServer-Technologie von ExpressVPN; dieses Feature löscht bei jedem Neustart alle Daten von den RAM-Servern des Anbieters, so dass keine deiner Informationen jemals gespeichert werden. Somit gibt es auch nichts, was Hacker stehlen könnten. Für zusätzlichen Schutz sorgt die bewährte Keine-Logs-Richtlinie, die sicherstellt, dass deine Daten niemals an andere weitergegeben werden – auch dann nicht, wenn deine Regierung diese Daten anfordert. Genau wie NordVPN wird auch ExpressVPN von unabhängigen Dritten getestet (darunter auch angesehene Unternehmen wie PwC) und veröffentlicht diese Berichte. Die Tatsache, dass der Anbieter seinen Nutzern dieses Maß an Transparenz bietet, gibt mir volles Vertrauen in ihr Produkt.

Obwohl ein VPN alle deine Daten verschlüsselt, kann es trotzdem zu IP-Lecks kommen. Glücklicherweise hat ExpressVPN alle DNS-, WebRTC- und IPv4-Lecktests bestanden. Das hat mich beruhigt, da somit sichergestellt ist, dass mein Standort und andere Online-Aktivitäten nicht an Hacker oder staatliche Überwachungsbehörden weitergegeben werden.

Screenshot der Ergebnisse der Dichtheitsprüfung von ExpressVPN bei Verbindung mit einem Server in Großbritannien

Ich konnte mit ExpressVPN keine IP-Adressenlecks feststellen, was bedeutet, dass mein Standort geschützt blieb

Der einzige kleine Nachteil, den ich festgestellt habe, war, dass ExpressVPN keinen eingebauten Adblocker hat. Ich habe nie einen Adblocker gebraucht, also war das kein Problem für mich (ich benutze einen separaten Adblocker), aber wenn das für dich ein wichtiges Feature ist, dann ist NordVPN vielleicht eine Option.

Neben der starken Sicherheit zeigten meine Tests auch, dass ExpressVPN über schnelle Server für unterbrechungsfreies mobiles Streaming auf Android verfügt. Bei der Verbindung zu ExpressVPN sank meine Geschwindigkeit nur um 14% im Vergleich zur Verbindung ohne VPN. Darüber hinaus blieben diese hohen Geschwindigkeiten auch dann konstant, wenn ich mich mit verschiedenen Servern auf der ganzen Welt verband. Das war mir wichtig, weil ich oft auf Streaming-Websites aus anderen Ländern zugreife. Bei meinen Tests der Server in den USA, Großbritannien und Japan lagen alle Geschwindigkeiten zwischen 18 und 22 Mbit/s – mehr als genug für Streaming in HD-Qualität. Dabei spielte es keine Rolle, ob ich mir Orange Is the New Black auf Netflix US oder EastEnders auf BBC iPlayer ansah. Ich konnte meine Lieblingssendungen immer ohne Verzögerung oder Puffern in hoher Auflösung sehen.

Die hohen Geschwindigkeiten von ExpressVPN sind nicht nur super für Streaming, ich habe auch festgestellt, dass das VPN sich hervorragend für das schnelle Herunterladen von Torrents eignet. Einen 30-minütigen TED-Talk (500MB) herunterzuladen, dauerte nur 2 Minuten, während ich nebenbei weiter im Internet surfen konnte. Die unbegrenzte Bandbreite bedeutet auch, dass du so viel herunterladen kannst, wie du willst, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass deine Geschwindigkeit gedrosselt wird. Außerdem sind alle Server von ExpressVPN für das Herunterladen von Torrents optimiert, so dass du jeden beliebigen Server auswählen und sofort einen sicheren Download starten kannst. Besonders schön: Die Android App ist sogar auf Deutsch verfügbar.

ExpressVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, so dass du dich einfach selbst von den schnellen Streaming-Geschwindigkeiten überzeugen kannst. Wende dich einfach an ihren Kundendienst und dein Antrag auf Rückerstattung wird sofort bearbeitet. Ich habe meine Rückerstattung in nur 5 Tagen erhalten, was im Vergleich zu einigen anderen VPNs sehr schnell war. Bitte beachte, dass die App keine In-App-Anmeldung für Abonnements unterstützt. Du musst dich also über ihre Website anmelden, bevor du die App herunterladen kannst.

  • ExpressVPN funktioniert auf: Android 5.0 und höher, Android-Tablets, Amazon Fire TV, Kindle, Windows, macOS, iOS, Linux, Routern, Chrome, Firefox, PlayStation, Xbox, Switch, Apple TV und Smart-TVs
  • ExpressVPN entsperrt: Netflix, Disney+, YouTube TV, BBC iPlayer, Sling TV, Fubo TV, Hulu, HBO, ESPN und mehr
  • P2P-optimierte Server für Android: Ja
  • Ad- und Malware-Blocker: Nein
  • Android-App Kill-Switch: Ja

ExpressVPN 30 Tage lang kostenlos testen

Oktober 2020 Update: ExpressVPN hat die Preise gesenkt, so dass du bis zu 49% sparen kannst! Dies ist ein begrenztes Angebot, also solltest du es dir jetzt sichern, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

3. Surfshark – Preiswertestes Android VPN (mit P2P-P2P-Spezialservern für schnelles Herunterladen von Torrents)

Die wichtigsten Features:

  • Mehr als 1.700 Server in über 60 Ländern (einschließlich Deutschland) mit hohen Geschwindigkeiten für unterbrechungsfreies Streaming in Standardauflösung
  • Zugriff auf P2P-optimierte Server für schnelles Herunterladen von Torrents
  • Kill-Switch, Keine-Logs-Richtlinie, branchenübliche Verschlüsselung
  • Unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Geräteverbindungen (Android und Nicht-Android)
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Wenn du auf der Suche nach einem erschwinglichen VPN mit guten Torrenting-Geschwindigkeiten bist, dann bist du bei Surfshark an der richtigen Adresse. Seine Android-App verfügt über P2P-Spezialserver, die für schnelle Downloads optimiert sind. Während meiner Tests hat es mich nur 3 Minuten gedauert, ein halbstündiges Video (500 MB-Datei) herunterzuladen, während ich weiter nebenbei im Internet surfte. Obwohl es weder NordVPN noch ExpressVPN schlagen konnte (beide brauchten weniger als 2 Minuten, um die gleiche Datei herunterzuladen), fand ich diese Zeiten doch durchaus noch akzeptabel. Auch die Suche nach den P2P-Servern über die Android-App war sehr einfach. Ich musste einfach nur auf „Standorte“ im unteren Menü tippen und „P2P“ in die Suchleiste eingeben. Daraufhin wurde eine ganze Liste von verfügbaren P2P-Servern angezeigt.

Screenshot der Surfshark VPN Android App mit P2P-optimierten Servern für schnelles Torrenting

Mit den schnellen P2P-optimierten Servern von Surfshark habe ich in nur 3 Minuten eine 500 MB große Datei heruntergeladen

Surfshark ist nicht nur hervorragend für das schnelle Herunterladen von Torrents geeignet, sondern schützt deine Daten während des Downloads auch mit AES 256-Bit-Verschlüsselung. Zusätzlichen Schutz bietet die Kill-Switch-Funktion, die verhindert, dass unverschlüsselte Torrent-Daten zu deinem ISP durchsickern, falls die VPN-Verbindung versehentlich unterbrochen wird. Ich bin immer sehr vorsichtig dabei, denn wenn ich jemals mein Downloadlimit überschreite, kann es sein, dass mein Internetdienstanbieter meine Geschwindigkeit drosselt. Mir gefiel auch, dass Surfsharks Android-App einen einfachen 1-Klick-Kill-Switch auf der Startseite hat. Das war viel einfacher als die manuelle Einrichtung, die ich bei anderen VPNs wie PrivateVPN vornehmen musste. Darüber hinaus ist die App auch auf Deutsch verfügbar.

Ich habe auch herausgefunden, dass die Server von Surfshark viele große Streaming-Seiten zuverlässig freischalten. Ich habe das VPN mit Netflix, BBC iPlayer und Disney+ über einen Zeitraum von 4 Tagen getestet und konnte mich jedes Mal erfolgreich mit allen Plattformen verbinden. Mit Zugriff auf so all diese Streaming-Optionen hast du eine riesige Auswahl an Inhalten, die du dir ansehen kannst. Netflix US konnte ich zum Beispiel mit einer kleinen Verzögerung und nur 1-2 Sekunden Pufferung in HD-Qualität schauen.

Wenn du einen großen Haushalt mit vielen Geräten hast, wird es dich vielleicht freuen, dass Surfshark eine unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Geräteverbindungen erlaubt – ein Feature, das du bei den meisten VPNs nicht bekommst. Es klang zu gut, um wahr zu sein, also habe ich dieses Versprechen getestet, indem ich alle 8 Geräte bei mir zu Hause angeschlossen habe (2 Android-Telefone, 2 PCs, 2 iPhones und 2 MacBooks). Ich habe versucht, auf all diesen Geräten gleichzeitig zu streamen und Torrents herunterzuladen und konnte keinerlei Störungen der Verbindung feststellen.

Dank der 30 tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du die unbegrenzten Geräteverbindungen von Surfshark kostenlos ausprobieren. Wenn du mit dem Dienst nicht zufrieden bist, kannst du innerhalb von 30 Tagen eine volle Rückerstattung beantragen und dein Geld zurückerhalten. Ich habe es persönlich ausprobiert, indem ich den Kundenservice per Live-Chat kontaktiert habe und bekam in nur 4 Tagen eine Rückerstattung. Der Kundendienst ist auch auf Deutsch verfügbar.

  • Surfshark funktioniert auf: Android 5.0 und höher, Amazon Fire TV, Windows, macOS, iOS, Linux, Chrome, Firefox, Apple TV, Smart-TVs, Xbox und PlayStation
  • Surfshark entsperrt: Amazon Prime Video, Netflix, Disney+, YouTube TV, Hulu, HBO Go, ESPN, NBC Sports, BBC iPlayer, Sling TV, Fubo TV und mehr
  • P2P-optimierte Server für Android: Ja
  • Ad- und Malware-Blocker: Ja
  • Android-App Kill-Switch: Ja

Surfshark 30 Tage lang kostenlos testen

4. CyberGhost – Entsperrt zuverlässig Inhalte auf Android und verfügt über Streaming-optimierte Server

Die wichtigsten Features:

  • Mehr als 6.500 Server in 90 Ländern (einschließlich Deutschland), mit Streaming-optimierten Servern, die gesperrte Inhalte zuverlässig freischalten
  • Alle Server unterstützen das Herunterladen von Torrents
  • Kill-Switch, NoSpy-Server für zusätzlichen Datenschutz, Malware- und Adblocker, 256-Bit-AES-Verschlüsselung und strikte Keine-Logs-Richtlinien schützen deine Daten
  • Verbinde bis zu 7 Geräte gleichzeitig
  • 45-tägige Geld-zurück-Garantie

Ich war total begeistert, als ich festgestellt habe, dass die Streaming-optimierten Server von CyberGhost auch über die Android-App verfügbar sind. Diese Server sind speziell so konfiguriert, dass du alle deine Lieblingsinhalte problemlos freischalten kannst, zum Beispiel auf Seiten wie Netflix US, BBC iPlayer, Disney+ und mehr. Ich habe über einen Zeitraum von 3 Tagen auf meinem Google Pixel 12 Mal über verschiedene Server versucht, eine Verbindung zu diesen beliebten Seiten herzustellen. Mit CyberGhost konnte ich die Sperren jedes einzige Mal umgehen, und ich konnte problemlos in aller Ruhe meine Lieblingssendungen auf meinem Handy schauen.

Screenshot der Streaming-optimierten Server von CyberGhost

Die Streaming-optimierten Server von CyberGhost waren sehr gut darin, auf meinem Android Inhalte freizuschalten

In Sachen Geschwindigkeit war CyberGhost ein wenig langsamer als NordVPN, ExpressVPN und Surfshark. Glücklicherweise hat dies meine Streaming-Erfahrung nicht wesentlich beeinflusst. Ich konnte mir trotzdem mit weniger als 10 Sekunden Pufferzeit Stranger Things auf Netflix US in HD-Qualität ansehen – meiner Meinung nach eine hinnehmbare Wartezeit.

CyberGhost hat normalerweise eine Registerkarte für P2P-Server, die in den Desktop-Anwendungen leicht zu finden ist. Auf Android ist diese aber leider nicht verfügbar. Um mich mit ihren Torrenting-Servern zu verbinden, musste ich manuell die Serverliste auf der Website durchgehen – was etwas umständlich war. Ich habe auch festgestellt, dass die Download-Geschwindigkeiten langsamer waren als bei NordVPN, ExpressVPN und Surfshark. Bei kleineren Dateien spielt das vielleicht keine große Rolle. So konnte ich ein 500 MB großes Video in etwa 7 Minuten herunterladen. Wenn du jedoch vorhast, Filme in Full HD herunterzuladen, wäre NordVPN die bessere Wahl.

Eines der herausragenden Sicherheitsfeatures von CyberGhost ist, dass seine Kill-Switch-Funktion automatisch aktiviert ist. So musst du dir keine Gedanken darüber machen, den Kill-Switch einzuschalten, während du dich Torrents herunterlädst. Darüber hinaus verwendet der Anbieter eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, um deine Daten zu schützen, und hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Das bedeutet, dass du sicher sein kannst, dass alle deine Online-Aktivitäten gegenüber deinem Internetdienstanbieter, Hackern oder der staatlicher Überwachung verborgen bleiben. Darüber hinaus ist die Android-App auch auf Deutsch verfügbar.

Du kannst die Funktionen der Android-App von CyberGhost ohne Risiko ausprobieren, indem du die 45-tägige Geld-zurück-Garantie in Anspruch nimmst. Das ist wesentlich länger als bei vielen anderen VPNs und gibt dir viel Zeit, in aller Ruhe deine Lieblingssendungen auf Netflix über die Steaming-optimierten Server anzuschauen. Wenn du mit dem Service nicht zufrieden bist, kannst du jederzeit eine Rückerstattung beantragen. Der Kundendienst ist auch auf Deutsch verfügbar.

  • CyberGhost funktioniert auch auf: Android 4.1 und höher, Android-Tablets, Android TV, Amazon Fire TV, Windows, macOS, Linux, iOS, Chrome, Firefox und Routern
  • CyberGhost entsperrt: Netflix, HBO Now, Amazon Prime, Hulu, BBC iPlayer, YouTube TV, SlingTV, Fubo TV und mehr
  • P2P-optimierte Server für Android: Ja
  • Ad- und Malware-Blocker: Ja
  • Android-App Kill-Switch: Ja

CyberGhost 45 Tage lang kostenlos testen

Update aus dem Oktober 2020: CyberGhost hat seine Preise für eine begrenzte Zeit auf einen verrückten Preis von nur 2,25 $ pro Monat gesenkt – zusätzlich erhältst du sogar noch 3 Gratis-Monate mit dem 3-Jahres-Abonnement oben drauf (Du kannst bis zu 83% sparen)! Hierbei handelt es sich um ein begrenztes Angebot, du solltest also schnell zuschlagen, bevor es nicht mehr verfügbar ist. Mehr Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

5. PrivateVPN – Umgehe auf Android Firewalls in Ländern, die Nutzung von VPNs einschränken

Screenshot of PrivateVPN vendor user interface on smartphone, tablet, and desktop

Die wichtigsten Features:

  • Über 150 Server in 60 Ländern (einschließlich Deutschland), mit dedizierten Streaming-Servern, die Inhalte zuverlässig freischalten
  • P2P-optimierte Server für unterbrechungsfreies Herunterladen von Torrents
  • Stealth VPN, Verschlüsselung nach Militärstandard und die Keine-Logs-Richtlinie sorgen dafür, dass deine Online-Aktivitäten vertraulich bleiben
  • Verbinde bis zu 6 Geräte gleichzeitig
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

PrivateVPN ist die ideale Wahl, wenn du vorhast, dein Android-Gerät in einem Land mit strengen VPN-Vorschriften zu benutzen. Während der Tests in den Vereinigten Arabischen Emiraten hatten mein Team und ich keine Probleme, auf gesperrte Dienste wie WhatsApp und Skype zuzugreifen. Selbst bei meinen Tests in China (das eine der härtesten Firewalls der Welt hat) war ich sehr beeindruckt von PrivateVPN, denn der Dienst war eines der wenigen VPNs, die dort durchgängig funktionieren. Ich konnte problemlos auf blockierte Websites wie YouTube, Wikipedia und Facebook zugreifen. Das liegt daran, dass das VPN über eine spezielle Stealth VPN-Technologie verfügt, die deinen VPN-Verkehr so maskiert, dass er wie normaler Internetverkehr aussieht – was bedeutet, dass deine VPN-Nutzung für Dritte nicht erkennbar ist. Die Tatsache, dass es meinen VPN-Verkehr verbergen konnte, gab mir die beruhigende Gewissheit, dass die örtlichen Behörden nicht sehen konnten, dass ich ein VPN benutzte (und half mir, unnötigen Ärger zu vermeiden).

Screenshot der PrivateVPN-Android-App mit der Stealth-VPN-Funktion, mit der VPN-Blöcke umgangen werden können

PrivateVPN verbirgt deinen VPN-Verkehr, damit Dritte nicht sehen können, dass du ein VPN verwendest

Spezialisierte Streaming- und Torrenting-Server sind über die Android-App von PrivateVPN ebenfalls verfügbar. Ich fand die durchschnittliche Geschwindigkeit von 15,1 Mbit/s während ich mit diesen Servern verbunden war recht langsam (34% langsamer als NordVPN). Das Herunterladen einer 500 MB großen Datei nahm etwa 10 Minuten in Anspruch, was ich für so eine kleine Datei als etwas langsam empfand. Glücklicherweise wirkte sich das kaum auf mein Streaming-Erlebnis aus. Ich konnte Stranger Things auf Netflix US in Standardauflösung sehen und hatte dabei nur einige wenige Sekunden Pufferung.

Wenn du einen Kurztrip in ein Land planst, in dem die Nutzung von VPN blockiert ist, kannst du die Funktionen von PrivateVPN kostenlos testen, in dem du die 30-tägige Geld-zurück-Garantie in Anspruch nimmst. Wenn du nicht zufrieden bist, wende dich einfach an den Kundendienst und verlange eine Rückerstattung – das kannst du auch auf Deutsch tun. Das macht es zu einer völlig risikofreien Möglichkeit herauszufinden, ob alle Funktionen für deine Anforderungen geeignet sind.

  • PrivateVPN funktioniert auf: Android 4.1 und höher, Windows, macOS, iOS, Kodi, Linux und Routern
  • PrivateVPN entsperrt: Hulu, ESPN, Facebook, YouTube, Twitter, BBC iPlayer, Netflix und mehr
  • P2P-optimierte Server für Android: Ja
  • Ad- und Malware-Blocker: Nein
  • Android-App Kill-Switch: Ja

PrivateVPN 30 Tage lang kostenlos testen

Schneller Vergleich der Android-VPN-Features

NordVPN ExpressVPN Surfshark CyberGhost PrivateVPN
Geld-Zurück-Garantie-Periode 30 Tage 30 Tage 30 Tage 45 Tage 30 Tage
Gleichzeitige Verbindungen 6 5 Unbegrenzt 7 6
Optimierte Server für Streaming Ja Ja Ja (aber mit etwas Verzögerung) Ja Ja (aber langsam)
P2P-optimierte Server Ja Ja Ja Ja (aber schwierig zu finden) Ja (aber langsam)
Kill-Switch Ja (nur für Android 8.0 und höher) Ja Ja Ja Ja (nur für Android 7.0 und höher)
Ad- und Malware-Blocker Ja (nur in der .apk-Version) Nein Ja Ja Nein

Wie wähle ich das beste VPN für Android?

Zu wissen, worauf man bei einem guten Android VPN achten muss, kann schwierig sein. Ich habe die folgenden Auswahlkriterien benutzt, um die Liste der 5 besten VPNs für Android:

  • Unterstützt Android: Das VPN muss dein Android-Gerät unterstützen (denk daran, die Versionskompatibilität zu prüfen).
  • Hohe Geschwindigkeiten: Damit du keine frustrierenden langsamen Downloads oder Puffern beim Streamen, Spielen oder Herunterladen von Torrents auf deinem Handy hast.
  • Leistungsstarke Kern-Sicherheitsmerkmale: Wie etwa Kill-Switch, Verschlüsselung nach Militärstandard und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, damit deine Daten vor der Überwachung durch deinen Internetanbieter geschützt sind.
  • Ausreichend Server: Damit du hohe Geschwindigkeiten und Zugriff auf verschiedene geografisch eingeschränkte Inhalte hast.
  • Geld-zurück-Garantie: Damit du den Anbieter ohne Risiko selbst testen kannst.

NordVPN für Android heute testen

Achtung! Meide unbedingt die folgenden Android-VPNs

1. Opera VPN

Opera mag auf den ersten Blick verlockend aussehen, weil es mit seinem Webbrowser auf seiner Android-App ein kostenloses VPN anbietet. Dabei behauptet der Anbieter, dir die Sicherheit und Privatsphäre eines klassischen VPN zu bieten. Wenn du dir jedoch die Datenschutzbestimmungen ansiehst, wirst du feststellen, dass sie in Wirklichkeit einen großen Teil deiner privaten Daten erfassen (z. B. was du im Newsfeed der App liest, und deinen allgemeinen Standort). Schlimmer noch, Opera schickt dir auch noch nervige gezielte Werbung, die auf diesen Informationen basiert!

Außerdem funktioniert der VPN-Dienst von Opera nur über den Browser. Du kannst damit also nicht deine anderen Online-Aktivitäten wie das Herunterladen von Torrents über einen P2P-Client absichern.

Screenshot der Datenschutzrichtlinie von Opera VPN, in der die persönlichen Informationen der Benutzer protokolliert und gezielte Anzeigen gesendet werden

Deine Daten sind mit Opera VPN nicht vertraulich, und Opera VPN verwendet diese Daten, um dir Werbung zu schicken

2. Hola VPN

Hola VPN ist ein kostenloses VPN, das auf einem Peer-to-Peer-Netzwerksystem läuft. Es funktioniert, indem es den Verkehr durch die Verbindungen anderer Benutzer leitet, anstatt durch Server an verschiedenen Orten. Das bedeutet, dass du faktisch Fremden erlaubst, sich mit deinem Netzwerk zu verbinden und deine Ressourcen zu nutzen. Es gibt keine Möglichkeit herauszufinden, was andere Nutzer in deinem Netzwerk tun. Es könnte sogar passieren, deine IP-Adresse mit den illegalen Aktivitäten anderer Nutzer in Verbindung gebracht wird. Außerdem bleiben deine Daten mit Hola VPN nicht vertraulich! In den Datenschutzbestimmungen heißt es, dass deine IP-Adresse und sogar die Websites, die du besuchst, protokolliert werden können.

Screenshot der Hola VPN-Datenschutzrichtlinie, in der die IP-Adresse protokolliert wird

Hola VPN protokolliert wichtige Informationen wie deine IP-Adresse und die Websites, die du besuchst

Diese VPNs mögen zwar attraktiv sein, weil sie kostenlos sind, aber deine Online-Sicherheit zu opfern, um Geld zu sparen, ist es nicht wert. Einige kostenlose VPNs protokollieren nicht nur deine Daten, sie können dein Gerät sogar mit gefährlicher Malware infizieren. Am besten wählst du eines dieser 5 empfohlenen VPNs, die alle über strikte Keine-Logs-Richtlinien verfügen, was bedeutet, dass deine Daten bei ihnen sicher sind. Außerdem bieten sie Geld-zurück-Garantie-Perioden, so dass du sie auch kostenlos ausprobieren kannst!

NordVPN für Android heute testen

Häufig gestellte Fragen: VPNs und Android-Geräte

🎥 Welches Android-VPN ist das Beste, um Netflix zu streamen?

Meine Tests haben ergeben, dass NordVPN das beste Android-VPN ist, um Netflix zu streamen, weil es in der Lage ist, zuverlässig die Geo-Blocking-Technologie zu umgehen und zudem schnelle Streaming-Geschwindigkeiten aufweist. Dank tausenden von Servern weltweit wirst du definitiv einen funktionierenden Server finden, um deine gewünschten Inhalte freizuschalten. Während meiner Tests konnte ich auf die Netflix-Bibliotheken in den USA, Großbritannien und Japan zugreifen. Die Streaming-Geschwindigkeit war auf den Servern von NordVPN ebenfalls hoch. Bisher habe ich noch nie Verzögerungen oder Pufferung beim Schauen meiner Lieblingssendungen aus den verschiedenen Netflix-Bibliotheken erlebt.

Entsperre noch heute Netflix auf deinem Android

🏆 Welches Android-VPN ist das Schnellste?

NordVPN wies während meiner Tests auf Android die höchsten Geschwindigkeiten auf, was es zu einer guten Wahl für Streaming und das Herunterladen von Torrents und anderen Dateien machte. Meine durchschnittliche Geschwindigkeit ohne VPN war 26,5 Mbit/s, mit NordVPN waren es 23,2 Mbit/s. Das ist ein Geschwindigkeitsverlust von nur 12%, und ich konnte keine Veränderung der Streaming- oder Spielqualität während der Verbindung feststellen. Ich konnte Netflix weiterhin in HD-Qualität und ohne Pufferzeit oder Verzögerungen sehen.

NordVPN für Android heute testen

💻 Welche Android VPNs funktionieren auch auf dem PC?

Wenn du nach einem VPN suchst, das sowohl auf mit deinem Windows-PC als auch auf Android funktioniert, dann bist du mit allen hier empfohlenen VPNs gut beraten, da sie alle mit beiden Betriebssystemen (und weiteren) kompatibel sind. Mit den Diensten auf dieser Liste kannst du außerdem mehrere Geräte gleichzeitig verbinden. Mit nur einem Konto kannst du dich also gleichzeitig auf deinem Android, PC und Tablet einloggen und einfach zwischen ihnen wechseln.

📺 Welche VPNs funktionieren auf Android TV?

Alle VPNs auf dieser Liste funktionieren mit Android TV und haben sogar eigene Android TV Apps. Dadurch ist die Einrichtung kinderleicht. Schließe einfach ein VPN-Abonnement bei NordVPN, ExpressVPN, Surfshark, CyberGhost oder PrivateVPN ab und lade die App auf deinen Android TV herunter. Sobald du dich eingeloggt hast, wähle einen Server an deinem bevorzugten Standort aus und schon kannst du dir auf sichere Weise Inhalte ansehen, die in deiner Region normalerweise blockiert sind.

💡 Muss ich mit diesen empfohlenen VPNs den OpenVPN-Client herunterladen?

Nein. Jedes der empfohlenen VPNs auf dieser Liste verfügt über das OpenVPN-Protokoll, welches auch in den jeweiligen Android-Apps verfügbar ist. Um es zu aktivieren, musst du es nur über die Einstellungsseite der App auswählen.

Andere Webseiten empfehlen dir vielleicht, Apps von Drittanbietern herunterzuladen, um das OpenVPN-Protokoll einzurichten – dazu würde ich dir aber nicht raten. Du solltest dies nur bei VPN-Anbietern machen, die keine benutzerfreundlichen Apps anbieten, deren Features unzureichend sind. Dies ist bei den VPNs auf dieser Liste nicht notwendig, da ihre Anwendungen für das eigene Netzwerk optimiert wurden, um dir die beste Geschwindigkeit und Sicherheit über das OpenVPN-Protokoll zu garantieren.

🔧 Wie ändere ich meine IP-Adresse auf Android?

Eine der einfachsten Methoden, deine IP-Adresse zu ändern, ist die Nutzung eines VPN. Es verschlüsselt all deine Online-Daten (so dass sie für Dritte nicht lesbar sind) und stellt dir eine IP-Adresse von seinen eigenen Servern zur Verfügung. Wenn du dich zum Beispiel mit einem VPN-Server in Großbritannien verbindest, sieht es für andere Websites so aus, als würdest du dich dort befinden.

Das bietet dir nicht nur zusätzliche Sicherheit und Privatsphäre, sondern ermöglicht dir auch den Zugriff auf Inhalte, die normalerweise aufgrund deines Standortes gesperrt wären.

📍 Welche Android-VPNs funktionieren in China am besten?

Nicht viele VPNs funktionieren in China gut, da die Firewall-Technologie des Landes ständig aktualisiert wird. In unseren jüngsten Tests haben mein Team und ich festgestellt, dass nur ExpressVPN und PrivateVPN zuverlässig in China funktionieren. Während PrivateVPN erschwinglicher ist, hat ExpressVPN wesentlich bessere Streaming-Geschwindigkeiten. Es war außerdem problemlos in der Lage, den Zugriff gesperrte Websites wie Wikipedia, YouTube und Facebook freizuschalten.

Wenn du dir nicht sicher bist, welcher Anbieter der richtige ist, kannst du beide VPNs mit der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie kostenlos ausprobieren. Ich habe von beiden VPN-Anbietern innerhalb einer Woche nach der Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst meine Rückerstattung erhalten. Vergiss jedoch nicht, dich zu registrieren und die App herunterzuladen, bevor du nach China einreist, da dies vor Ort nicht möglich sein wird.

ExpressVPN für Android heute testen

🚀 Bremst ein VPN meine Internetgeschwindigkeit aus?

Das hängt von der Art des VPN ab, das du benutzt.

Ich habe Premium-VPN-Dienste wie NordVPN getestet und festgestellt, dass sie die Geschwindigkeit nicht wesentlich beeinträchtigen (im Gegensatz zu kostenlosen VPNs). Mit einem hochwertigen VPN kannst du in bestimmten Situationen sogar höhere Verbindungsgeschwindigkeiten bekommen. So kann dein Internetdienstanbieter zum Beispiel deine Bandbreite reduzieren, wenn er feststellt, dass du große Torrent-Dateien herunterlädst. Auf der anderen Seite bedeutet die Verbindung mit einem VPN, dass dein Internetdienstanbieter nicht sehen kann, was du online machst und keinen Grund hat, deine Verbindung zu drosseln.

Kostenlose VPNs verlangsamen jedoch die Internetverbindung deines Gerätes. Die meisten begrenzen die Datennutzung und haben nur eine begrenzte Anzahl von Servern, die mit zu vielen Benutzern überlastet sind.

NordVPN für Android heute testen

📲 Wie richte ich ein VPN auf Android ein?

Mach dir keine Sorgen, wenn du dich nicht so gut mit VPNs auskennst. Die Einrichtung auf deinem Android-Gerät erfordert nur ein paar einfache Schritte:

  1. Hol dir ein VPN-Abonnement und notiere dir deinen Benutzernamen und dein Passwort. Du kannst NordVPN 30 Tage lang kostenlos ausprobieren und dich selbst davon überzeugen, wie einfach es zu benutzen ist!
  2. Installiere die VPN-App. Du kannst sie direkt über deinen Handybrowser herunterladen (ich finde das immer am einfachsten).
  3. Logge dich mit deinem Benutzernamen und Passwort in die App ein. Fange sofort an, über dein Android-Gerät sicher zu streamen und Torrents herunterzuladen!

Um dir etwas Zeit zu ersparen, findest du hier die Android App-Downloadseiten für NordVPN, ExpressVPN, Surfshark, CyberGhost und PrivateVPN.

✔️ Verfügen die empfohlenen VPNs auf dieser Liste über eigene Android-Apps?

Ja. Jedes VPN auf dieser Liste hat eine eigene Android-App, die auf der Website des Anbieters heruntergeladen werden kann. Alles was du tun musst, ist dich für ein Abonnement anzumelden, die App herunterzuladen und dich mit deinem bevorzugten Server zu verbinden. Innerhalb von Minuten kannst du auf gesperrte Inhalte zugreifen und sicher im Internet surfen!

🔎 Wie lade ich die APK-Version eines VPNs herunter?

Das Herunterladen der APK-Version von den Websites der empfohlenen VPNs ist ganz einfach. Dazu musst du die Einstellungen deines Handys so ändern, dass Apps von Drittanbieter-Entwicklern heruntergeladen werden können. Die genauen Anweisungen hierfür können sich je nach Gerät unterscheiden, für die meisten Geräte sind hier jedoch die allgemeinen Schritte aufgeführt:

Nicht-Samsung-Geräte:

  1. Registriere dich bei einem VPN-Anbieter und notiere deinen Benutzernamen und dein Passwort. Du kannst NordVPN für dein nicht-Samsung-Gerät verwenden (ich fand die Nutzung hier besonders bequem und einfach!).
  2. Gehe zu Einstellungen.
  3. Tippe auf Sicherheit & Privatsphäre > Weitere Einstellungen.
  4. Tippe auf Apps aus externen Quellen installieren/Unbekannte Apps installieren.
  5. Wähle den Browser aus, über den du die APK-Datei herunterladen möchtest. (z.B. Chrome)
  6. Schalte „App-Installationen erlauben“ EIN.

Samsung-Geräte:

  1. Registriere dich bei einem VPN-Anbieter und notiere deinen Benutzernamen und dein Passwort. Du kannst die starken Sicherheitsfeatures von ExpressVPN auf deinem Samsung-Gerät testen.
  2. Gehe zu Einstellungen.
  3. Tippe auf Biometrie und Sicherheit > Unbekannte Apps installieren.
  4. Wähle den Browser aus, über den du die APK-Datei herunterladen möchtest. (z.B. Chrome)
  5. Schalte „App-Installationen erlauben“ EIN.

Danach kannst du die APK-Version des VPN herunterladen. Du kannst die empfohlenen VPNs in dieser Liste direkt von den offiziellen Webseiten herunterladen: NordVPN, ExpressVPN, Surfshark und PrivateVPN. Bei CyberGhost musst du den Kundenservice kontaktieren, um Links zu den APK-Dateien zu erhalten.

Sobald du sie heruntergeladen hast, wird eine Benachrichtigung angezeigt, in der du gefragt wirst, ob du der App vertraust. Tippe auf „Bestätigen“ und die App wird auf deinem Gerät installiert.

⚙️ Wie richte ich die Kill-Switch-Funktion auf meinem Android Gerät manuell ein?

Einige VPNs erfordern eine manuelle Einrichtung der Kill-Switch-Funktion – keine Sorge, es ist nicht so kompliziert, wie du vielleicht denkst. Jedes Gerät ist ein wenig anders, aber die folgenden Schritte funktionieren auf den meisten Geräten:

  1. Trenne deine VPN-Verbindung.
  2. Gehe zu den Einstellungen deines Android-Gerätes.
  3. Tippe auf Drahtlos & Netzwerke > Erweitert > VPNs
  4. Tippe auf das Zahnradsymbol neben deinem VPN
  5. Schalte „VPN immer eingeschaltet“ EIN
  6. Schalte „Verbindungen ohne VPN blockieren“ ein

❓ Warum brauche ich ein VPN für mein Android-Gerät?

Jegliche Daten, die du von deinem Handy aus über das Internet verschickst, sind nicht wirklich privat. Hacker und dein Internetdienstanbieter können problemlos auf all deine Daten zugreifen (und das beinhaltet auch E-Mails, Fotos und Nachrichten).

Ein Virtual Private Network (VPN) schützt diese Informationen, indem es sie verschlüsselt und deinen Online-Verkehr über einen entfernten Server umleitet. Deine Daten werden für jeden, der versucht, darauf zuzugreifen, unlesbar, und selbst deine IP-Adresse wird verborgen und bleibt komplett geheim. Das bedeutet ein VPN:

  • Schützt deine sensiblen Daten, damit sie nicht gestohlen werden können, was besonders in öffentlichen WLAN-Netzwerken wichtig ist.
  • Sorgt dafür, dass du online anonym bleibst, indem deine IP-Adresse und dein Standort verborgen werden.
  • Erlaubt es dir, Zensur und geografische Einschränkungen zu umgehen, sei es, um Behinderungen bei der Arbeit zu vermeiden oder die Große Firewall Chinas zu umgehen.

NordVPN für Android heute testen

💰 Warum sollte ich bezahlen, wenn ich ein kostenloses Android-VPN bekommen kann?

Es gibt eine Vielzahl kostenloser Android-VPNs, allerdings setzt du dich mit deren Nutzung ernsthaften Sicherheitsrisiken aus.

Viele kostenlose VPNs verdienen ihr Geld, indem sie deine Daten an Dritte, wie z.B. Werbefirmen, verkaufen. Kostenlose VPNs können dein Gerät auch mit gefährlicher Malware infizieren, nutzen schwache Verschlüsselungstechniken und zeigen Werbung auf deinem Gerät an.

Es gibt zwar auch einige anständige kostenlose Android VPNs, dennoch solltest du bedenken, dass sie weder die schnellsten Geschwindigkeiten, noch die beste Sicherheit oder die benutzerfreundlichsten Plattformen aufweisen. Einige beschränken die Auswahl der Server, mit denen du dich verbinden kannst, oder die verfügbare Bandbreite, während andere jeweils nur ein Gerät zur gleichen Zeit erlauben.

Ich habe diese 5 Qualitäts-VPNs mit hohen Sicherheitsstandards getestet. All diese Anbieter setzen auf strikte Keine-Logs-Richtlinien und geben deine Informationen niemals an Werbekunden weiter, sodass du sicher sein kannst, dass deine persönlichen Daten nicht preisgegeben werden.

🔎 Sind VPNs legal?

VPNs sind in den meisten Ländern absolut legal. Allerdings zensieren Länder wie China, die Türkei, der Irak und Russland Inhalte strengstens und verbieten die Nutzung von VPNs. Wenn du vorhast, dein VPN im Ausland zu nutzen, solltest du dich vor deiner Abreise über die örtlichen Gesetze informieren, um Probleme zu vermeiden.

Im Fall von China verfügen sie über eine spezielle Liste zugelassener VPNs, die normalerweise von der Regierung überwacht werden. Die Verwendung eines anderen VPN kann für chinesische Bürger zu einer Geldstrafe führen. Für Ausländer ist es jedoch eine legale Grauzone und ich habe noch nie davon gehört, dass Ausländer für die Benutzung nicht zugelassener VPNs bestraft wurden.

Hol dir ein schnelles und sicheres VPN für dein Android

Mach nicht denselben Fehler, den ich gemacht habe, indem ich mich bei der Suche nach einem VPN auf die Google Play Store-Bewertungen verlassen habe. Viele funktionieren nicht, oder schlimmer noch – können dein Android mit Malware infizieren. Die VPNs auf dieser Liste wurden gründlich getestet, so dass du sicher sein kannst, dass es sich um legitime Dienste handelt.

Von allen VPNs, die ich getestet habe, hat NordVPN sich für mich als das beste Allround-VPN für Android erwiesen, insbesondere aufgrund seiner soliden Sicherheitsfunktionen und der hohen Geschwindigkeiten. Mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du es sogar kostenlos ausprobieren. Das ist eine großartige Möglichkeit, die schnellen Server für Streaming, Gaming und das Herunterladen von Torrents zu testen.

Alle anderen VPNs auf dieser Liste besitzen ebenfalls eine ähnliche Rückerstattungsrichtlinie, so dass du alle Features auf deinem Android testen kannst, bevor du ein Abo abschließt. Ich habe das Anfordern einer Rückerstattung von diesen Diensten persönlich getestet und hatte nie ein Probleme dabei, mein Geld zurückzubekommen. Es ist also eine vollkommen risikofreie Methode, ein VPN auf deinem Android-Gerät selbst auszuprobieren.

NordVPN für Android heute testen

Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.30 Bewertet von 2 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Jannik Voß
Verfasst von Jannik Voß
Jannik ist Technik-Enthusiast und hat seinen Master-Abschluss an der International School of Management in Hamburg absolviert. Seine Privatsphäre im Internet liegt ihm gerade im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sehr am Herzen.