5 Top-VPNs zur Umgehung der großen chinesischen Firewall (2019)

Zuletzt am Juni 11, 2019 von Nick Soucy aktualisiert

In Sachen Zensur im Internet macht den Chinesen keiner etwas vor.

Obwohl man sich nach und nach mit demokratischen Werten anfreundet, ist China als kommunistisches Land immer noch äußerst autoritär und verhält sich dementsprechend, wenn es um die Kontrolle des öffentlichen Konsums von Multimedia und Informationen geht.

Kurz gesagt: China sperrt alle Inhalte und Inhaltsanbieter, die für anstößig erachtet werden.

Unsere Top-Five der VPN zur Überwindung der Großen Firewall von China

Nachfolgend stellen wir diejenigen VPN vor, mit denen man es am ehesten schafft, die durch Firewalls schwer geschützten chinesischen Inhaltssperren zu durchbrechen.

Einige funktionieren besser als andere. Und da die Landschaft der Cybersicherheitstechnik dynamisch und stets im Wandel begriffen ist, kann es sein, dass einige in einem Monat funktionieren, im nächsten nicht mehr. Ein Katz-und-Maus-Spiel, das VPN-Anbieter wohl oder übel mitspielen.

1NordVPN – Verschleierte Server überwinden die Große Firewall von China

NordVPN
  • Nord verwendet verschleierte Server, mit denen Du Zugriff auf regional beschränkte Inhalte in Hochsicherheitsländern wie China erhältst.
  • Entsperrt die Inhalte von Netflix USA
  • Maskiert Deine IP-Adresse sicher
  • Keinerlei Speicherung von Protokollen
  • Akzeptiert Bitcoin – noch mehr finanzielle Privatsphäre
  • Ein Nachteil ist, dass die iOS-App die Firewall nicht immer knackt. Das können nur die Desktop-Versionen.

Gehe mit NordVPN in China ins Internet

2ExpressVPN – atemberaubend schnell

ExpressVPN
  • Offshore-Datenschutz: Server stehen auf den Britischen Jungferninseln. Es werden also keine Daten aufbewahrt und keine Protokolle gespeichert.
  • Entsperrt Netflix
  • Kundendienst rund um die Uhr
  • Extrem hohe Geschwindigkeiten, gelten häufig als die höchsten aller VPN
  • Sicherheitstechnik der Spitzenklasse mit OpenVPN, 256-bit AES Verschlüsselung, DNS/IPv6 Leak-Schutz, Notausschalter („Kill Switch“) und Split Tunneling.
  • Nachweisbare Erfolge beim Durchbrechen der Großen Firewall
  • Nicht ganz billig, bietet aber Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen

Gehe mit ExpressVPN in China ins Internet

3SurfShark VPN – Alle Versionen beinhalten spezielle Server für den Zugriff auf das Internet in China

SurfShark VPN
  • Mit der Einstellung „NoBorder“ (grenzenlos) kommst Du über die Große Firewall
  • Entsperrt regionale Einschränkungen für Netflix USA, Hulu, ESPN und BBC iPlayer
  • Über unseren Link erhältst Du einen großzügigen Rabatt
  • Dank verschleierter Server merkt niemand, dass Du ein VPN verwendest, nicht einmal Dein ISP
  • CleanWeb
  • Unbegrenzte Anzahl von Geräten

Gehe mit Surfshark in China ins Internet

4PrivateVPN – Stealth-Modus wurde eigens für China entwickelt

PrivateVPN
  • Verwendet zur Überwindung der Großen Firewall robuste Verbindungsprotokolle wie L2TP. Wähle in den Einstellungen einfach den „Stealth-Modus“, und es kann losgehen – auch in China.
  • Bietet über 100 Proxy-Server in mehr als 60 Ländern
  • Entsperrt den gesamten Katalog von Netflix USA in HD
  • Notausschalter („Kill Switch“)
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen

Durchbrich mit PrivateVPN die Große Firewall von China

5VyprVPN – Chamäleon-Protokoll in allen Pro-Abos erhältlich

VyprVPN
  • Das Vypr-eigene „Chamäleon-Protokoll“ zählt zur zuverlässigsten Proxy-Technik, die es gibt. Die Große Firewall wird mühelos überwunden. Funktioniert auch in Russland und Syrien
  • Keine Drittanbieter oder Fremdsoftware – das bedeutet mehr Sicherheit. Dem Unternehmen gehören die Server, die Netzwerke und die Hardware.
  • Über 700 sichere Server an mehr als 70 Standorten
  • Über 2000.000 IP-Adressen verfügbar
  • Unbegrenzte Datennutzung
  • Kundendienst rund um die Uhr

Durchbrich mit VyprVPN die große Firewall von China

Hinweise zur Verwendung eines VPN in China

Vorher herunterladen:

Nach unserer Erfahrung ist es am besten, ein VPN auf Dein Gerät herunterzuladen oder als Plugin Deinem Browser hinzuzufügen, bevor Du chinesisches Gebiet betrittst. Mit der Installation vor Reiseantritt ersparst Du Dir die Komplikationen, die Dir bei einem Download-Versuch in China blühen.

Allerdings haben chinesische Beamte ausgefuchste Methoden auf Lager. Nach Berichten einiger Journalisten könnten chinesische Zollbeamte alle Daten auf Deinem Gerät auslesen, bevor Du den Flughafen verlässt. In diesem Fall nützt es auch nichts, wenn Du die VPN-Software vorher heruntergeladen hast. Du musst dann damit rechnen, dass die Polizei vor Ort die Apps von Deinem Handy löscht.

Angenommen, Du befindest Dich bereits in China, ohne ein VPN heruntergeladen zu haben. Dann gibt es zwei Notlösungen:

Notlösungen für das Installieren:

  1. Wende Dich an einen Freund, der bereits ein funktionierendes VPN besitzt. Die meisten Inhaltsanbieter wie iTunes und Google Play sind gezwungen, VPN-Apps auf dem Gebiet chinesischer Server komplett zu entfernen. Nutze das Gerät Deines Freundes als WLAN-Hotspot und erwirb Dein Lieblings-VPN über dessen sicheres Signal.
  2. Suche ein internationales Hotel mit einer sicheren WLAN-Verbindung und nutze das dortige VPN zum Herunterladen auf Deine Geräte. Auf den Servern vieler internationaler Hotels in China laufen bereits VPN-Clients als Service für die ausländischen Gäste. Nutze eine solche VPN-Verbindung zur Installation eines VPN auf Deinem Gerät.

Was macht ein gutes VPN für China aus?

China ist mittlerweile sehr versiert im Erkennen von Verschlüsselungssoftware und Umgehungstechnologien wie VPN und anderen Proxys. Um Nutzer davon abzuhalten, anstößige Inhalte anzusehen oder anzubieten, ist den Chinesen jedes Mittel recht – von schwarzen Listen mit IP-Adressen bis hin zum DNS-Poisoning.

Hier ein paar Eigenschaften, die das VPN aufweisen sollte:

  • Die technische Fähigkeit, die Große Firewall zu überwinden (Ein VPN wird stolz damit werben, wenn es diese Fähigkeit hat.)
  • Server in Nachbarländern, die keine Verbindung zu China haben
  • Hohe Geschwindigkeiten
  • Modernste Sicherheits- und Verschlüsselungsprotokolle
  • Einen Notausschalter („Kill Switch“), der Deine Browsersitzung im Falle eines Ausfalls beendet
  • Keinerlei Speicherung von Protokollen. Das bedeutet: Deine Daten werden nicht gespeichert und können daher nicht an chinesische Behörden weitergegeben werden.

Drei VPN, die Du während Deines Aufenthalts in China meiden solltest

Wir geben nicht nur Empfehlungen ab, sondern raten Dir, diese drei Anbieter zu meiden – jedenfalls dann, wenn es um die Verwendung in China geht. Die meisten Nutzer bestätigen, dass die folgenden Anbieter nicht in der Lage sind, die Große Firewall zu durchbrechen.
  • PIA: Gibt offen zu, dass die Verbindung mit China schwierig ist.
  • Betternet: im Jahr 2019 unzuverlässig. Hatte früher in China manchmal Glück, aber diese Zeiten sind vorbeit.
  • Trust.Zone: Ähnlich wie PIA und Betternet war Trust.Zone früher in der Lage, die Große Firewall zu meistern. Im Jahr 2019 durchgeführte Tests haben jedoch ergeben, dass der Dienst unzuverlässig ist.

Kann ein kostenloses VPN die Große Firewall von China überwinden?

Mit einigen funktioniert es. Aufgrund des Risikos, dass Deine Daten verkauft oder beschädigt werden, solltest Du es allerdings mit kostenlosen VPN nicht darauf ankommen lassen.

Wie im Westen stehen kostenlose VPN häufig im Eigentum staatseigener Unternehmen bzw. kooperieren sie zumindest mit lokalen Behörden. In China gilt das für die meisten kostenlosen VPN. Das bedeutet: Wenn Du an das falsche VPN gerätst, könntest Du Dir die Finger verbrennen.

Kostenlose VPN lassen auch im Hinblick auf Gesamtkapazität und Leistung zu wünschen übrig. Die meisten beschränken die Bandbreite, sind nicht in der Lage, eingeschränkte Inhalte zu entsperren und verkaufen möglicherweise Deine Daten.

Wenn Du in China unbedingt ein kostenloses VPN verwenden möchtest, dann versuche es mit Tunnelbear oder Windscribe. Keines dieser beiden gehört einem chinesischen Unternehme.

Nach Berichten von Reisenden hat man mit kostenlosen VPN mehr Erfolg, wenn man gleichzeitig einen Tor-Browser verwendet. So lassen sich die Surfdaten noch besser anonymisieren.

Alles in allem ist es einfacher und sicherer, sich für wenig Geld einem angesehen VPN-Anbieter der Spitzenklasse anzuvertrauen.

Warum brauche ich in China ein VPN?

Virtual Private Network (VPN)Kurz gesagt: Eingeschränkte Inhalte wie internationale Social Media-Seiten, beliebte E-Mail-Pakete und Produktivitätstools sowie weltweite Nachrichtenplattformen und internationale Unterhaltungsangebote sind nur dann zu sehen, wenn man auf ein zuverlässiges VPN-Angebot zurückgreift.

Zur Umsetzung der strengen Zensurgesetze bedient sich die chinesische Regierung umfangreicher finanzieller und personeller Ressourcen. In ihren Propagandabehörden sind mehr als zwei Millionen Mitarbeiter beschäftigt; hinzu kommt ein Team hochqualifizierter Cybersicherheitstechniker.

Google, Facebook, Twitter, Wikipedia, Instagram, Gmail, die meisten Nachrichtenseiten – das ist nur eine kleine Auswahl von Tausenden beliebter Websites, die von chinesischen ISP gesperrt werden.

Die chinesischen Inhaltssperren zu durchbrechen, ist nicht einfach – aber man kann es schaffen. Du musst nur lernen, wie man auf die Große Mauer klettert, ohne gesehen zu werden.

Die Zeitschrift Diplomat nannte Chinas technikfeindliche Kultur „altmodisches Gangstertum“. Das ist nur allzu verständlich. China ist bekannt dafür, dass Journalisten, die es wagen, sich mit der herrschenden Klasse anzulegen, eingesperrt werden. Es hagelte bereits Beschwerden von Menschenrechts- und Pressefreiheitsorganisationen rund um den Globus. Und es wird offen zugegeben, dass Inhalte nach den Vorgaben der Propagandabehörden zensiert werden.

Die Geschichte der chinesischen Staatsverwaltung ist ähnlich wie die der russischen Behörden von Propaganda und Verschleierung geprägt. Daher ist es nur schwer durchschaubar, welche ungeschriebenen Regeln ohne echte Rechtsgrundlage faktisch durchgesetzt werden.

Eins darfst Du nicht vergessen: Als westlicher Leser, vor allem als Amerikaner, genießt Du viel mehr garantierte Rechte auf freie und offene Meinungsäußerung als Dein chinesisches Gegenüber.

Um der chinesischen Bevölkerung kein Unrecht zu tun, muss man unterscheiden zwischen autoritären Führern, die ihre Verachtung der westlichen Kultur nicht verhehlen und den Bürgern von China, von denen viele die Nachrichten, das Unterhaltungsangebot und die anderen von uns produzierten, unzensierten Inhalte lieben und schätzen.

Zum Glück für Dich bieten wir Preisnachlässe auf Premium-VPN-Anbieter an. Du kannst sogar kostenlose Testversionen zum Ausprobieren Deiner Lieblings-VPN nutzen oder unsere VPN-Gutscheine nach den besten Angeboten durchsuchen.

Die Große Mauer der Zensur

Die gegen VPN gerichteten Maßnahmen des chinesischen Staates tragen im Volksmund den Titel Große Firewall der Zensur. Mit dieser Metapher sind die herkulischen Anstrengungen gegen Social Media-Seiten wie Twitter und alle westlichen, nicht ins Weltbild der Regierung passenden Nachrichten oder Inhalte treffend beschrieben.

Chinesische Offizielle fanden dafür die Bezeichnung Projekt Goldener Schild – damit will man wohl den Bürgern weismachen, dass sie nicht zensiert oder eingeschränkt, sondern beschützt werden.

Unabhängig vom Namen bleibt festzustellen, dass viele der weltweit beliebtesten Websites wie Google, Youtube, Wikipedia, Apple und Facebook nach eigenem Eingeständnis China dabei helfen, von chinesischen Bürgern angesehene Inhalte zu zensieren bzw. zu unterdrücken.

Moment mal. Sind VPN in China nicht illegal?

Ja und Nein.

China best VPNZwar verstoßen so manche Nutzungsarten und Aktivitäten auf VPN eigentlich gegen chinesisches Recht. Einige Anwendungen sind jedoch unter bestimmten Umständen und für bestimme Personen erlaubt. Zum Beispiel ist es VPN-Anbietern nicht erlaubt, ihre Unternehmen im China zu betreiben. Ihren Kunden ist es jedoch gestattet, die VPN-Dienste zu nutzen.

Die Sache hat einen Haken: Man benötigt die vorherige Erlaubnis der chinesischen Behörden. Anders ausgedrückt: Einige Vorschriften sind geschriebenes Recht, andere Regeln sind nur eine Frage der Praxis.

Internationale Organisationen wie der Council on Foreign Relations nannten diese Maßnahmen „außergesetzlich“ und warnen davor, dass einen die vermeintlichen Freiheiten als westlicher Tourist in China in Schwierigkeiten bringen können.

Gibt man den Chinesen Anlass, einen ins Visier zu nehmen, etwa durch exzessive Datennutzung für Torrent-Downloads, kann man verfolgt werden – ganz egal, welche Gesetze offiziell gelten.

China verfügt keine kompletten Serversperren für VPN in der Weise, wie es Netflix versucht. Es gibt zu viele internationale Firmenkunden, die VPN aus legitimen Gründen nutzen. Der chinesische Staat wird daher VPN nicht vollständig verbieten. Das wäre schlecht fürs Geschäft. Die geschäftliche Nutzung ist grundsätzlich erlaubt. Was die Privatnutzung von VPN betrifft, tappt man allerdings ein bisschen im Dunkeln.

Im Prinzip ist die Privatnutzung offenbar nicht so reguliert wie die geschäftliche Nutzung. Es kursieren jedoch Berichte, dass Privatpersonen Geldbußen von umgerechnet $ 145 aufgebrummt wurden. Tibetische Bürger sollen für die Nutzung von VPN sogar schon eingesperrt worden sein. Natürlich wären die Folgen für einen chinesischen Staatsbürger schwerwiegender als für einen amerikanischen Touristen oder Expat. Berichten einiger Bürger zufolge wurden ihre Telefonsignale blockiert, bis sich die Polizei Zugriff auf ihre Handys verschafft hatte, um alle VPN-Apps zu löschen.

Was man sich merken muss: Auch wenn die Regeln für die Privatnutzung von VPN im Jahr 2019 unbestimmt sind, kann der chinesische Staat jederzeit strengere Gesetze erlassen. Das könnte zu Geldbußen und Festnahmen führen.

Sollte ich in China ein VPN nutzen?

Das ist allein Deine Entscheidung. Du musst abwägen, ob Dir die freie Meinungsäußerung und ein offenes Internet das Risiko wert sind. Allerdings sind wir uns wohl einig darin, dass es ein großer moralischer Unterschied ist, ob man einfach nur Zensurbestimmungen umgeht oder sich an Handlungen beteiligt, die anderen tatsächlich Schaden zufügen könnten.

Schließlich sperrt China nicht nur Pornographie und antikommunistische Websites. Gesperrt werden auch viele Produktivitätsapps wie Gmail, Dropbox, Google Docs, One Drive und andere geschäftliche Tools, die Du in China möglicherweise brauchst.

Wenn Du Fristen einhalten musst und Zugriff auf eine gesperrte App benötigst, kann Dir ein gutes VPN aus der Patsche helfen.

Ich will in China ein VPN ausprobieren

Wir bieten Gutscheine für die meisten in China tätigen Anbieter an. Du kannst außerdem deren Geld-zurück-Garantien in Anspruch nehmen. Kündige einfach innerhalb der vorgesehenen Frist. So kannst Du die besten kostenpflichtigen VPN für China risikolos testen.

Wir sind zuversichtlich, dass Dir die von uns empfohlenen VPN-Anbieter so gut gefallen, dass Du sie vielleicht auch zuhause nutzen willst, um alle Datenschutz- und Sicherheitsvorteile eines VPN zu genießen – ganz egal, wo Du wohnst.

Ein Tipp zum Schluss: Besorge Dir ein Backup-VPN

Viele Touristen empfehlen die Installierung eines Backup-VPN für den Fall, dass das erste versagt. Selbst die besten VPN treffen manchmal auf neue Sperren, die sie nicht überwinden können. Es lohnt sich daher vielleicht, für den Fall der Fälle einen zweiten VPN-Client zu installieren.

Nick Soucy
Verfasst von Nick Soucy
Nick Soucy beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit Cybersicherheit und neuen Technologien. Das gilt vor allen Dingen für Themen, die Online-Privatsphäre und Meinungsfreiheit beinhalten. Er interessiert sich auch stark für künstliche Intelligenz (KI) (AGI) sowie den philosophischen Wissenschaften des Futurismus und der transhumanen Evolution.