Die 4 besten VPN für Mac – und 2 nicht empfehlenswerte

Published by Sam Smith on Mai 28, 2019

Best Virtual Private Network (VPN) for Mac OS Hunderte von VPN behaupten heutzutage von sich, in punkto Kompatibilität mit Mac die Nummer eins zu sein. Wer allerdings fundierte Behauptungen und cleveres Marketing auseinanderhalten will, muss recherchieren.

In diesem Beitrag befassen wir uns damit, auf welche VPN Du Dich verlassen kannst und welche beiden Du vermeiden solltest.

Oberstes Ziel eines jeden VPN ist der Schutz Deiner Anonymität. Viele erledigen diese Aufgabe außerordentlich gut, andere scheitern kläglich.

Einige VPN sind außerdem nicht in der Lage, Dir Zugriff auf bestimmte Inhalte zu verschaffen. Andere sind so langsam, dass Du Dich fragst, ob es das wert ist.

Warum Du für Mac ein VPN brauchst

Mac OS best vpnMacOS wird immer beliebter. Leider wird es dadurch auch immer mehr zu einer Zielscheibe für Hacker. Das Betriebssystem ist immer noch weniger anfällig für Malware als Windows. Das ändert sich aber langsam, und das bedeutet, es ist wichtiger denn je, für Schutz zu sorgen.

Die meisten Hacks beginnen mit einer IP-Adresse. Wenn Du nur eine IP-Adresse hast, kann der Hacker feststellen, in welchem Netzwerk du dich aufhältst. Davon ausgehend kann er das Netzwerk scannen und herausfinden, welche Geräte sich darin befinden.

Im Besitz dieser Informationen stellt er fest, welches Gerät Du nutzt. Dann kennt er auch Dein Betriebssystem. Wenn er all das weiß, kann er einen gezielten Angriff planen.

Mit einem guten VPN verhinderst Du, dass Dritte sich Deine IP-Adresse besorgen. Außerdem kannst Du Unternehmen davon abhalten, Dich auszuspionieren, bestimmte Inhalte zu sperren und die Bandbreite zu drosseln.

Kreuzkompatibilität mit anderen Apple-Geräten

Apple-Hardware wie iPhones und iPads ist weit verbreitet. Wenn Du einen Mac nutzt, bist du wahrscheinlich markentreu und besitzt einige kompatible Geräte. Es ist sinnvoll, nicht nur eines Deiner Online-Geräte zu schützen, sondern alle.

Die meisten VPN bieten Kreuzkompatibilität zwischen verschiedenen Geräten. Ein VPN-Anbieter hat grundsätzlich Client-Anwendungen für die beliebtesten Geräte und Betriebssysteme im Angebot.

Die besten VPN für Mac

1 ExpressVPN – der beste Allrounder, wenn es um Geschwindigkeit, Datenschutz und Entsperren geht

ExpressVPN
  • Mehr als 3.000 Server weltweit
  • Hervorragende Verschlüsselung
  • Server mit schneller Verbindung
  • Kundendienst rund um die Uhr
  • Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen

Nach derzeitigem Stand ist ExpressVPN der beliebteste VPN-Dienst weltweit. Seit seinem Erscheinen im Jahr 2009 hat seine Popularität stetig zugenommen. Gleichzeitig hat er sich einen hervorragenden Ruf geschaffen.

Mit Servern, die sich über 94 verschiedene Länder verteilen, bietet Express die wohl umfassendste Plattformunterstützung, die es gibt. Die Client-Anwendungen unterstützen Mac und alle anderen gängigen Betriebssysteme wie Linux. Es gibt aber auch kundenspezifische Firmware für Router, Streaming-Geräte und den Smart-TV.

Zu den weiteren Vorteilen zählt die Tatsache, dass keinerlei Protokolle gespeichert werden. Das Unternehmen kann das gewährleisten, weil es auf den British Virgin Islands ansässig ist, wo die Datenaufbewahrungsvorschriften weniger streng sind.

Darüber hinaus nutzt Express Onion Routing. Die Software erzeugt für Deine Daten mehrere Verschlüsselungsschichten, bevor sie durch verschiedene Knoten geschickt werden. Diese Technik macht die Zurückverfolgung von Daten so gut wie unmöglich, sorgt aber auch dafür, dass sie sehr schwer auszulesen sind.

Jetzt risikolos ausprobieren

2 NordVPN – das möglicherweise sicherste VPN der Welt

NordVPN
  • Hervorragende Leistung
  • Bietet bis zu sechs simultane Verbindungen
  • Tolle Mobile- und Desktop-Clients
  • Herausragende Sicherheitsfeatures
  • Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen

NordVPN ist in Sachen Beliebtheit und Funktionen ganz weit vorn im Markt. Der in Mittelamerika ansässige Dienst kann dank weniger strenger Gesetze gewährleisten, dass keine Protokolle gespeichert werden.

Eine der besonderen Stärken von NordVPN liegt darin, dass der Dienst über mehr als 5.000 Server in über 50 Ländern verfügt. Eine gute Verbindung ist immer leicht zu finden und Du dürftest nie ein Problem damit haben, auf gesperrte Inhalte zuzugreifen.

NordVPN nutzt außerdem Onion Routing und verfügt über einen integrierten Notausschalter („Kill Switch“), der die Verbindung kappt, wenn das VPN Daten verliert. Darüber hinaus nutzt Nord 256-Bit AES-Verschlüsselung, CyberSec und Doppel-VPN. Mit diesen Features dürfte Deine Anonymität niemals in Gefahr geraten. Das bedeutet: In punkto Sicherheit kannst Du Dich hundertprozentig auf NordVPN verlassen.

Zum Thema Kompatibilität: NordVPN funktioniert auf Mac, iOS, Windows, Android und Linux. Bei Problemen steht der Kundendienst rund um die Uhr zur Verfügung.

Jetzt zugreifen

3 CyberGhost VPN – reich an Features und funktional

CyberGhost VPN
  • Leistungsstark
  • Werbe-, Malware- und Tracker-Blocker
  • Unterstützt Torrents
  • Große Funktionsbandbreite
  • Nützliche App

CyberGhost VPN ist etwas weniger bekannt als die beiden anderen Dienste, was aber nicht bedeutet, dass es weniger gut ist. Der in Rumänien ansässige Anbieter hat für seine Benutzerfreundlichkeit und seine beeindruckenden Features in den letzten Jahren viel Lob eingeheimst. Das hat ihm zu einer Nutzerbasis von mehr als zehn Millionen Menschen verholfen, und es werden immer mehr.

CyberGhost hat derzeit über 3.000 verschiedene Server in 60 Ländern. Anders als die beiden vorigen VPN auf dieser Liste hat der Dienst zudem einige dieser Server für herausragende Leistungen auf bestimmten Gebieten optimiert.

Mit der Client-App versucht man nicht, eine Website über einen zufällig ausgesuchten Server zu entsperren. Vielmehr kannst Du einen gesperrten Dienst wie Netflix oder Hulu aus einer Liste auswählen. Das VPN verbindet Dich dann automatisch mit dem besten Server und öffnet ein Fenster zu dieser Website.

Der Dienst hat auch den einen oder anderen Nachteil – die Desktop-App macht einen etwas komplizierten Eindruck und die Supportseite lässt zu wünschen übrig. CyberGhost unterstützt MacOS und iOS ebenso wie Windows, Android und andere. Kompatibilität ist also kein Problem.

Jetzt risikolos ausprobieren

4 SurfShark VPN – eines der schnellsten VPN auf dem Markt

SurfShark VPN
  • Schnelle Verbindungen
  • Preiswert
  • CleanWeb
  • Whitelister
  • Tolle Sicherheitsfeatures

Mit 800 Servern in über 50 Ländern ist SurfShark VPN ein im Vergleich zu den anderen deutlich kleinerer VPN-Dienst. Das bedeutet aber nicht, dass man Surfshark keine Beachtung schenken sollte. Seine Stärken liegen in anderen Bereichen – der Dienst bietet bestimmte Funktionen, die man bei den anderen hier genannten VPN vergeblich sucht. Zudem ist er sehr schnell.

Eine der besten Eigenschaften dieses VPN-Dienstes: Er kann auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten gleichzeitig genutzt werden. So ist es Dir und Deiner Familie ebenso wie Deinen Freunden und anderen Personen möglich, dieses VPN auf verschiedenen Geräten gleichzeitig zu verwenden.

Damit hat Surfshark das Potential, für einen großen Benutzerkreis äußerst Preiswert zu werden: Du kannst für Dich und Deine Familie ein Konto erstellen und die Kosten des Abonnements aufteilen.

Erfreulich ist auch, dass bei diesem VPN alles einfach ist. Wenn Du Dich gut auskennst, legst Du darauf vielleicht nicht so viel Wert. Für alle anderen aber ist das wahrscheinlich nicht unwichtig. So werden auf der Oberfläche die Schaltflächen „Schnellverbindung“ („Quick Connect“) und „Alle Standorte“ („All Locations“) angezeigt, wenn Du Deine Verbindung auf einen bestimmten Ort einstellen möchtest. Außerdem gibt es ein Einstellungsmenü, aber das ist auch schon alles.

Der Dienst ist ebenfalls auf den British Virgin Islands ansässig und kann daher gewährleisten, dass keinerlei Protokolle gespeichert werden. Damit bleiben Deine Internetaktivitäten geheim.

Jetzt zugreifen

Nicht empfehlenswerte VPN

Im App Store werden viele VPN für Mac OS X angeboten. Die sind zwar kostenlos, weisen aber auch Lücken und Unstimmigkeiten auf, die Du vermeiden solltest.

Zwei sind besonders zu nennen:

1 FreshVPN

FreshVPN bietet eine kostenlose Probezeit. Oberflächlich betrachtet, scheint das eine hervorragende Möglichkeit zu sein, vor dem Kauf zu testen. Die Probezeit beträgt allerdings nur wenige Minuten. Das bedeutet: Wenn Du nicht aufpasst, hat Du im Handumdrehen ein kostenpflichtiges Vollabonnement abgeschlossen.

2 GoVPN

GoVPN stellt keine Verbindung zu VPN-Servern her und Deine IP-Adresse wird nicht verschleiert. Das ist äußerst seltsam. Die genaue Funktion der Client-App ist unbekannt. Sie schützt jedenfalls nicht Dein Gerät.

Wie man OpenVPN auf Mac einrichtet

Alternativ kannst Du auch OpenVPN installieren. Hierbei handelt es sich um ein Open-Source-VPN-Protokoll, das von vielen der weltweit besten VPN-Diensten genutzt wird, etwa von ExpressVPN.

Am einfachsten bringst Du OpenVPN auf Deinem Mac dadurch zum Laufen, dass Du OpenVPN Connect Client installierst. Die Funktionalität dieses Programms ist absichtlich begrenzt. Es unterstützt jeweils nur einen aktiven VPN-Tunnel gleichzeitig. Mehr als ein aktiver Tunnel würde bedeuten, dass an der Routingtabelle zwei Anpassungen vorzunehmen wären. Das könnte dazu führen, dass die Verbindung abbricht oder der Traffic in die falsche Richtung geleitet wird. Openvpn how to Bevor Du den Client installierst, solltest Du den OpenVPN Access Server installieren, den Du hier auf der offiziellen Website von OpenVPN findest. Danach kannst Du das Client-Programm mit den richtigen Einstellungen für eine Verbindung zu Deinem Access Server herunterladen.

Das Client-Programm lädst Du herunter, indem Du zur Client-Weboberfläche auf Deinem OpenVPN Access Server wechselst und Dich anmeldest. Dort hast Du dann die Möglichkeit, den OpenVPN Connect Client herunterzuladen.

Wenn Du das erledigt und den Installierungsprozess abgeschlossen hast, sollte Dir in der Taskleiste angezeigt werden, dass das Programm einsatzbereit ist. Zur Herstellung einer Verbindung klickst Du einfach auf „Mit VPN verbinden“.

Sam Smith
Written By Sam Smith
Sam ist ein Web-Sicherheitsexperte aus Großbritannien. Er ist spezialisiert auf Cybersecurity und Informatik.