TotalAV-Test 2021 - Zu billig, um sicher zu sein?

Bekanntgabe:
Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Standards für Rezensionen

Alle Bewertungen, die auf Wizcase veröffentlicht werden, erfüllen unsere strengen Bewertungsstandards, um sicherzustellen, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung des Produkts/der Dienstleistung durch den Bewerter basiert. Solche Standards erfordern, dass der Bewertende die technischen Qualitäten und Eigenschaften des Produkts neben seinem kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt, was sich auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken kann.

8.8 Hervorragend!
Verfasst von: Uwe Schuster
Last updated on Feb 22nd 2021

TotalAV Überblick April 2021

TotalAV ist noch vergleichsweise neu auf dem Markt und präsentiert sich als ein weltweit bewährtes Antivirenprogramm. Und auf den ersten Blick konkurrieren die Sicherheitsfunktionen des Anbieters Top-Marken wie Norton und McAfee — und das zu einem viel günstigeren Preis. Aber leistet TotalAV tatsächlich so viel wie die Marktführer im der Antivirus-Branche und bietet es dir einen angemessenen Gegenwert für dein Geld?

Ich bin der festen Überzeugung, dass man immer nur das bekommt, wofür man bezahlt. Deshalb wollte ich herausfinden, ob die attraktiven Preise von TotalAV tatsächlich durch unterdurchschnittliche Leistung zustande kommen. Ich habe die kostenlose und die Premium-Version des Programms auf Windows-, Mac-, Android- und iOS-Geräten auf Herz und Nieren getestet.

TotalAV überzeugte mich mit hervorragenden Malware-Erkennungsraten und einem ausgezeichneten Echtzeitschutz. Zudem überraschten mich sowohl die kostenpflichtige als auch die kostenlose Version mit einer riesigen Anzahl an Funktionen, darunter ein VPN des renommierten Anbieters Windscribe, ein Adblocker, ein Passworttresor und ein Detektor für Sicherheitsverletzungen. Dies übertrifft bei weitem das, was manche Konkurrenten auf dem Premium-Antivirus-Markt zu höheren Preispunkten anbieten.

Beachte jedoch, dass der günstige Preis nur für 1 Jahr gilt. Und, die kostenlose Version endet bereits nach 7 Tagen. Allerdings beinhalten alle kostenpflichtigen Pakete von TotalAV eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie — die ich auch schon ausprobiert habe — sodass du das Antivirus-Programm ganz ohne Risiko testen kannst!

Teste TotalAV risikofrei!

Hast du’s eilig? Hier ist eine 1-minütige Zusammenfassung

Sicherheit - 10

In meinen Tests zeigte sich, dass der Echtzeitschutz, die Malware-Scans und die Tools für sicheres Surfen von TotalAV besser funktionieren als die einiger Premium-Konkurrenten wie McAfee, BullGuard und Bitdefender. Darüber hinaus wirkt sich die TotalAV-App kaum auf die Systemgeschwindigkeit und -leistung von Windows-, Mac-, Android- und iOS-Geräten aus.

Virus Scan — 3 Scan-Optionen zur Erkennung und Blockierung von Malware

Die kostenlosen und kostenpflichtigen Versionen von TotalAV bieten 3 verschiedene Virenscan-Optionen: den vollständigen Malware-Scan, den Smart Scan und den benutzerdefinierten Scan.

Im Rahmen der Tests haben mein Team und ich einen vollständigen Scan auf einem Testrechner durchgeführt, indem wir Malware heruntergeladen haben, die höchstens 4 Wochen alt war. Im Verlauf des 22-minütigen Vorgangs identifizierte TotalAV 100% der Viren, Spyware, Ransomware und anderen Formen von Malware, was dem Branchendurchschnitt entspricht.

Screenshot der Virenscan-Ergebnisse von TotalAV
Du kannst wählen, was du mit infizierten Dateien machen willst, falls während eines Scans welche entdeckt werden

Ich habe auch den Smart Scan von TotalAV getestet – eine grundlegende Überprüfung von Dateien auf dem Desktop, im Autostart, im Browser, in Ordnern, Cookies und im Cache. Der Scan untersuchte über 55.000 Dateien, und obwohl keine Malware gefunden wurde, entdeckte der Scan mehrere Elemente auf meinem Gerät, die ich optimieren sollte. Dazu gehörten:

  • Tracking-Cookies von den besuchten Seiten und der Suchverlauf
  • Datenmüll und doppelte Dateien, die meinen Speicherplatz unnötig belegen
  • Programme im Autostart, die die Bootzeit meines Systems verlangsamen

Antivirus-Programme können ein Gerät verlangsamen, wenn sie im Hintergrund laufen. Deshalb habe ich während des Tests von TotalAV besonders auf die Systemleistung meiner Computer geachtet. Ich stellte fest, dass die Verlangsamung vernachlässigbar war und das Programm keine spürbaren Auswirkungen beim normalen Surfen hatte.

Allerdings habe ich beim Herunterladen und Installieren von Programmen kleinere Verzögerungen erlebt. Im Vergleich zu seinen Konkurrenten führt TotalAV zu weniger Systemverzögerungen als die meisten anderen Antivirus-Programme, mit Ausnahme von McAfee und Kaspersky. Dennoch ist TotalAV insgesamt die bessere Wahl. Kaspersky wurde wegen angeblicher geheimer Absprachen mit Staatsmächten in US-Behörden verboten, während McAfee ganz einfach nicht über den gleichen Funktionsumfang wie TotalAV verfügt.

Ich habe auch nachverfolgt, wie lange die einzelnen Scan-Typen dauerten und wie viele Dateien sie jeweils testeten. Die Geschwindigkeiten waren zwischen den Geräten konstant und ähneln den Ergebnissen von Norton in unserem Test.

Auf einem PC mit Windows 64-Bit überprüfte der vollständige Malware-Scan über 940.000 Dateien innerhalb von 22 Minuten, während der Smart Scan in nur 5 Minuten 55.000 Dateien untersuchte. Auf meinem Mac benötigte der Smart Scan 22 Minuten, um mehr als 900.000 Dateien zu scannen, und der vollständige Malware-Scan dauerte 28 Minuten und überprüfte insgesamt 1.230.000 Dateien.

Dabei sollte man allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass es viele Variablen gibt, die die Scangeschwindigkeit beeinflussen, wie z.B. die Dateigröße, die Komplexität der Malware, das Alter sowie die Art der Hardware und vieles mehr. Die Scangeschwindigkeit auf deinem Gerät kann sich also stark von meiner unterscheiden.

Echtzeit-Schutz — Blockiert 99% aller Cyberattacken

Ich musste herausfinden, wie TotalAV bei der Abwehr von Echtzeit-Bedrohungen abschneidet. Also habe ich mich wieder auf den Testcomputer gesetzt. Dort erkannte TotalAV 99% der in den letzten 24 Stunden neu entdeckten Malware. Für Malware, die erst seit einem Tag im Umlauf ist, ist das beachtlich. Nur Norton erreichte bei den gleichen Tests eine perfekte Punktzahl von 100%, wohingegen der Branchendurchschnitt bei 97% liegt.

Mir ist ein gründlicher Scan immer lieber, auch wenn dieser ein paar harmlose Dateien als „Malware“ kennzeichnet. Schließlich wäre es ein viel größeres Problem, wenn eine echte Bedrohung übersehen würde. Meine Echtzeittests mit TotalAV haben ergeben, dass 0,5% der identifizierten Bedrohungen in Wirklichkeit legitime und harmlose Dateien waren. In Anbetracht der Tatsache, dass Konkurrenten wie Panda doppelt so viele harmlose Dateien zu Unrecht als gefährlich einstufen, ist das Ergebnis von TotalAV kein Anlass zur Sorge.

Safe Site Browser-Erweiterung — Blockiert Phishing-Betrug und Werbung in Chrome, Firefox, Edge und Opera

Die Safe Site-Erweiterung von TotalAV beinhaltet mehrere Funktionen, die es dir ermöglichen, sicher und anonym zu surfen, ohne lästige Werbung und Seitenbenachrichtigungen.

Die WebShield-Funktion schützt dein Gerät vor Ransomware-Angriffen und Phishing-Websites. In meinen Tests hat der WebShield mehr bekannte Ransomware-Links und Phishing-Seiten identifiziert als jeder der genannten Browser.

Bevor es in der Browser-Erweiterung funktioniert, musst du das WebShield über deine Desktop- und Smartphone-App einrichten: