Funktioniert ProtonVPN in China? – Getestet in 2020

Zuletzt am Juni 01, 2020 von Dawn Teh aktualisiert

Die meisten VPN-Anbieter geben vor, weltweit von überall her zu funktionieren – auf China trifft das bei vielen jedoch nicht zu. Die große Firewall Chinas erweitert ständig die Liste der blockierten VPNs, sodass selbst Premium-Dienste wie CyberGhost nicht mehr funktionieren.

Falls du bereits ein Abonnement bei ProtonVPN hast (oder daran interessiert bist, eines abzuschließen), habe ich eine gute Nachricht für dich. Ich habe ProtonVPN nämlich getestet, um herauszufinden, ob es in China noch funktioniert (die Ergebnisse könnten dich auf jeden Fall überraschen!).

Wenn du es eilig hast und schnell ein VPN brauchst, das garantiert in China funktioniert, empfehle ich dir das zuverlässige und extrem schnelle ExpressVPN.

Teste ExpressVPN für 30 Tage gratis

Funktioniert ProtonVPN noch in China?

Bei den kürzlich von mir durchgeführten Tests habe ich festgestellt, dass ProtonVPN in China nicht mehr funktioniert. Darüber hinaus gab ProtonVPN gegen Ende 2019 bekannt, dass es durch die chinesische Regierung blockiert wurde.

Screenshot von der ProtonVPN-Website mit der Ankündigung, dass sie in China blockiert wurden
Die Ankündigung zur Blockierung von ProtonVPN in China

Dinge, die du bei der Auswahl eines VPN zur Verwendung in China berücksichtigen solltest

Da du ProtonVPN in China nicht verwenden kannst, solltest du dich nach anderen Optionen umsehen.

Um dich bei deiner Suche nach dem besten VPN für deine Bedürfnisse zu unterstützen, habe ich eine Liste der wichtigsten Dinge beigefügt, die du bei der Auswahl eines VPN beachten solltest:

  1. Funktioniert das VPN tatsächlich in China? Viele Premium-VPNs funktionieren in China nicht, daher musst du auf jeden Fall diejenigen finden, die kürzlich getestet wurden (und sich als funktionsfähig erwiesen haben).
  2. Wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus? Du kannst zwar nicht die gleichen Geschwindigkeiten wie in deinem Heimatland erwarten, aber dein VPN sollte dir mindestens ein akzeptables Surf- und Streaming-Erlebnis bieten.
  3. Ist die Verbindung stabil? Wenn du ein angenehmes Surferlebnis haben willst, solltest du sicherstellen, dass die VPN-Verbindung stabil ist und nicht zu häufig unterbrochen wird.
  4. Gibt es einen Kill-Switch (Notausschalter)? Das Kill-Switch-Feature sorgt dafür, dass deine Daten auch dann sicher und verschlüsselt sind, wenn die Verbindung zum VPN unterbrochen wird.
  5. Wo befinden sich die Server und wie viele sind vorhanden? Am besten ist es, wenn sich die Server in der Nähe von China befinden. Außerdem sollten mehrere Server zur Verfügung stehen, damit du etwas flexibler bist.
  6. Gibt es einen technischen Support? Stelle sicher, dass dein VPN-Dienst einen technischen 24-Stunden-Support bietet, damit du dir jederzeit Unterstützung holen kannst.
  7. Unterstützt das VPN verschiedene Geräte? Dies ist wichtig, wenn du ein VPN auf verschiedenen Geräten oder Plattformen (wie z. B. Smartphone, Laptop oder Tablet) benötigst.
  8. Kannst du verschiedene Geräte zur gleichen Zeit nutzen? Wenn du mehrere Geräte gleichzeitig anschließen willst, solltest du auf jeden Fall prüfen, ob der VPN-Anbieter die Anzahl deiner Geräte unterstützen kann.

Profi-Tipp: Richte dein VPN ein, bevor du in China einreist. Denn sobald du in China eingereist bist, kannst du dich aufgrund der Restriktionen der chinesischen Regierung nicht mehr mit der Website deines VPN-Anbieters verbinden.

Es gibt viele Faktoren, die du bei der Auswahl eines VPNs zur Verwendung in China berücksichtigen solltest. Zudem kann die Anzahl der zur Auswahl stehenden VPNs manchmal etwas überfordernd erscheinen. Wenn du dir die langwierige Recherche ersparen willst, solltest du am besten direkt zu einem zuverlässigen und getesteten VPN wie z. B. ExpressVPN greifen. Dieses VPN hat in China sehr konsistent und mit hohen Geschwindigkeiten funktioniert.

Teste ExpressVPN gratis für 30 Tage

Schnellanleitung: Die 3 besten VPNs für China

  1. ExpressVPN – #1 VPN für konsequente Freigabe von gesperrten Websites in China – zudem kannst du das VPN 30 Tage lang kostenlos ausprobieren.
  2. PrivateVPN – Leichter Zugang zu beliebten Websites, jedoch musst du mit Pufferungen und Verzögerungen rechnen.
  3. Astrill VPN – Funktioniert in China, führt aber vorübergehend Protokolle und bietet dir keine Geld-zurück-Garantie an.

Die 3 besten VPNs für China

1. ExpressVPN – Das beste VPN, um in China verbotene Seiten zu besuchen (z. B. Netflix)

screenshot of devices with installed expressvpn

Als ich beruflich nach China reisen musste, hatte ich meine Zweifel, ob ExpressVPN dort funktionieren würde. Im Internet gab es zumindest unterschiedliche Meinungen. Daher war klar, dass ich es selbst ausprobieren musste. Lange Rede, kurzer Sinn: Es funktionierte hervorragend! Ich konnte nicht nur auf alle (eingeschränkten) Seiten zugreifen, sondern war auch komplett sicher im Internet unterwegs.

Indem ich mich mit den Servern in den USA und Japan verband, konnte ich mir uneingeschränkten Zugang zu vielen beliebten Websites wie z. B. Google und Facebook verschaffen. Die Übertragungsgeschwindigkeiten waren grundlegend schnell genug, um Netflix und YouTube in HD mit minimaler Verzögerung zu streamen.

ExpressVPN ist eines der wenigen VPNs, das Netflix-Untertitel in den meisten Sprachen unterstützt, darunter Chinesisch, Russisch, Französisch, Japanisch, Deutsch, Spanisch, Koreanisch usw.

Außerdem verfügt ExpressVPN über ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen (wie z. B. einen automatischen Kill-Switch). So bist du garantiert sicher, auch wenn deine Verbindung mal abbricht. Dadurch wird sichergestellt, dass deine Daten jederzeit sicher und anonym bleiben. Und falls du dich mit mehreren Geräten verbinden willst, kannst du mit ExpressVPN bis zu 5 Geräte gleichzeitig schützen.

Als Bonus kannst du die 30-tägige Geld-zurück-Garantie von ExpressVPN ganz ohne Risiko ausprobieren. Wenn du also für weniger als 30 Tage nach China reist, solltest du dir das Premium-VPN einfach gratis sichern.

Teste ExpressVPN für 30 Tage gratis

2. PrivateVPN – Durch die einfache Umgehung der Firewalls kannst du problemlos auf populäre Websites zugreifen

screenshot of devices with installed privatevpn

Mit PrivateVPN war ich in der Lage, auf beliebte Websites wie YouTube, Google und Facebook zuzugreifen. Leider gab es beim Streamen von Videos ein paar Verzögerungen und die Übertragungsgeschwindigkeiten waren etwas inkonsistent. Wer sich in dieser Hinsicht ein bisschen mehr Zuverlässigkeit wünscht, sollte die Server von ExpressVPN ausprobieren, denn hier konnte ich YouTube-Videos ganz ohne Verzögerungen streamen.

Für alle, die sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Online-Daten machen, ist PrivateVPN ein großartiges VPN. Funktionen wie die 256-Bit-Verschlüsselung, die Keine-Logs-Richtlinie und der automatische Kill-Switch gaben mir ein gewisses Gefühl von Gelassenheit, dass ich nicht von der chinesischen Regierung entdeckt werde oder, dass Dritte auf meine Daten zugreifen können.

Da PrivateVPN bis zu 6 gleichzeitige Verbindungen ermöglicht, konnte ich auch problemlos den ganzen Tag über zwischen meinem Telefon oder Laptop wechseln. Und für zusätzliche Sicherheit weist PrivateVPN jedem Gerät sogar eindeutige IP-Adressen zu.

Wenn die Aufrechterhaltung der Online-Sicherheit in China ganz oben auf deiner Prioritätenliste steht, kannst du PrivateVPN mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ausprobieren. Das ist perfekt, wenn du nur für eine kurze Zeit nach China reist und sicherstellen willst, dass deine Online-Daten sicher aufbewahrt werden.

Teste PrivateVPN 30 Tage lang gratis

3. Astrill VPN – Gibt blockierte Inhalte in China mit moderaten Geschwindigkeiten frei

screenshot of Astrill VPN UI on different devices

Astrill VPN hat Server in der Nähe von China (wie Taiwan und Japan), sodass ich recht anständige Geschwindigkeiten erzielen konnte. Bei der Verbindung mit dem VPN hatte ich minimale Pufferungen und Verzögerungen. Von China aus konnte ich die neuen Folgen von Kims Convenience (auf Netflix in HD) aber ohne Probleme streamen.

Obwohl Astrill VPN über eine Verschlüsselung auf Militärniveau verfügt, um deine Online-Sicherheit zu gewährleisten, war ich ein wenig skeptisch. Ich habe nämlich herausgefunden, dass Astrill temporäre Protokolle der User-Aktivitäten speichert. Besonders in einem Land wie China, in dem die Verwendung von VPNs verboten ist, würde ich mich eher für ein VPN entscheiden, das vollständige Anonymität verspricht.

Ein weiterer großer Nachteil bei diesem VPN ist der höhere Preis im Vergleich zu anderen Anbietern. Im Gegensatz zu ExpressVPN hat Astrill VPN eine strikte Richtlinie, bei der eine Rückerstattung ausgeschlossen wird. So kannst du den Service vor dem Kauf nicht einmal ausprobieren. Bei ExpressVPN ist das ohne Probleme möglich. Meiner Meinung nach ist das nicht gerade benutzerfreundlich. Denn wenn das VPN nicht funktioniert, bekommt man sein Geld nicht zurück.

Astrill VPN noch heute ausprobieren

Entscheide dich für ein VPN, das in China bereits getestet wurde

Der Fall von ProtonVPN zeigt, dass selbst ein seriöses VPN plötzlich durch sich ständig ändernde Restriktionen der chinesischen Regierung blockiert werden kann. Deshalb solltest du immer überprüfen, ob das VPN, an dem du interessiert bist, kürzlich in China getestet wurde.

Denke außerdem daran, dein VPN herunterzuladen, bevor du nach China einreist. Sobald du nämlich in das Land eingereist bist und feststellst, dass dein VPN nicht funktioniert, kannst du nicht mehr viel tun. Blockierte Websites bleiben dann blockiert und du hast keine Chance, auf sie zuzugreifen.

Wenn du nur für kurze Zeit in China bist, kannst du jederzeit ExpressVPN mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ausprobieren und ohne Risiko auf gesperrte Inhalte zugreifen.

ExpressVPN für 30 Tage gratis testen

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.10 Bewertet von 3 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Dawn Teh
Verfasst von Dawn Teh
Dawn schreibt über Cyber-Sicherheit. Sie liebt es, Leser über die aktuellsten Trends im Bereich Technologie und Online-Sicherheit auf dem neuesten Stand zu halten.