iPhone gehackt? Das solltest du jetzt tun (2024)

Sayb Saad
Zuletzt am Mai 13, 2024 von Sayb Saad aktualisiert

Wenn du zufällige Apps auf deinem Startbildschirm oder unbekannte Kalendereinträge siehst, wurde dein iPhone wahrscheinlich gehackt. Auch wenn dein iPhone sicherer ist als Android, ist es immer noch angreifbar. Hacker können Sicherheitslücken auf Systemebene ausnutzen, um deine sensiblen Daten zu stehlen.

Zu wissen, ob dein iPhone gehackt wurde, ist nicht einfach. In der Regel fallen dir seltsame Verhaltensweisen auf, wie z. B. eine schnell leer werdende Batterie, neue Symbole, übermäßiger Datenverbrauch und unbekannte Kalendertermine. Vorbeugen ist besser als heilen, deshalb solltest du dich beim Surfen an sichere Praktiken halten.

Ein zuverlässiger iOS-Virenschutz ist wichtig, wenn dein iPhone infiziert ist oder du zukünftige Angriffe verhindern willst. Nachdem ich alle Top-Marken getestet habe, ist Norton aufgrund seines perfekten Echtzeitschutzes meine erste Wahl für den iPhone-Schutz. Du kannst Norton risikofrei testen, denn es gibt eine 60-tägige Rückerstattung.

Schütze dein iPhone mit Norton

Kurzanleitung: Wie man ein gehacktes iPhone schnell repariert

  1. Lade ein Antivirenprogramm herunter und installiere esIch empfehle Norton für das iPhone wegen seines perfekten Echtzeitschutzes und nützlicher Extras wie dem Scanner für Datenverletzungen und dem Spamschutz.
  2. Allgemeine Sicherheit prüfen – Das Antivirenprogramm sucht nach verdächtigen Apps, veralteter Software und bösartigen Dateien auf deinem iPhone.
  3. Infektionen entfernen – Behebe alle Probleme, die das Antivirenprogramm gefunden hat, und dein iPhone wird virenfrei sein.

Wie werden iPhones gehackt?

Jailbreaking

Jailbreaking umgeht die Beschränkungen von Apple und ermöglicht es dir, nicht autorisierte Apps, Tweaks und Themes zu installieren, die im App Store nicht erhältlich sind. Dabei entstehen Lücken in den Sicherheitsvorkehrungen deines iPhones und es wird anfällig für Malware und Spyware. Jailbreaking kann auch die Sandboxing-Funktion von Anwendungen deaktivieren, wodurch es bösartiger Software leichter gemacht wird, die volle Kontrolle über das Gerät zu übernehmen.

Phishing

Ein Phishing-Angriff verleitet dich dazu, auf einen verdächtigen Link zu klicken und sensible Daten wie deine Login- und Finanzdaten preiszugeben. Hacker benutzen oft E-Mails, Textnachrichten oder Nachrichten in sozialen Medien, die sich als seriöse Organisationen ausgeben. Wenn du auf einen bösartigen Link klickst, kann es passieren, dass du ungewollt Malware installierst oder sensible Daten preisgibst.

MDM/Bereitstellung von Profilen

Mobile Device Management (MDM)-Profile sind legitime Werkzeuge, die Unternehmen einsetzen, um Geräte wie iPhones in ihrem Netzwerk zu verwalten. Bösartige MDM-Profile können Angreifern die Fernsteuerung deines iPhones ermöglichen, so dass sie deine Daten einsehen, Apps installieren, dich verfolgen oder sogar dein Gerät aus der Ferne löschen können.

Unsicheres WLAN

Hacker können unverschlüsselte WLAN-Netzwerke ausnutzen, um sensible Daten abzufangen, die zwischen deinem iPhone und dem Internet fließen. Diese Man-in-the-Middle-Angriffe ermöglichen es, deine Daten zu übermitteln. Angreifer können auch gefälschte WLAN-Hotspots einrichten und ahnungslose Nutzer dazu verleiten, sich zu verbinden. Einmal verbunden, können sie Daten stehlen oder dich auf bösartige Websites umleiten.

Wie erkenne ich, ob mein iPhone gehackt wurde?

Das iPhone ist heißer als sonst oder der Akku geht schnell zur Neige

Unerklärliche Erhöhungen der Temperatur deines iPhones oder eine schnelle Entladung der Batterie sind mögliche Warnsignale. Bösartige Apps verbrauchen zusätzliche Telefonressourcen, wodurch dein iPhone überhitzt und die Batterie schneller entladen wird. Diese Symptome deuten darauf hin, dass dein Gerät Aufgaben ausführt, die von einem Angreifer festgelegt wurden, wie z. B. das Mining von Kryptowährungen oder die Übertragung von Daten an einen entfernten Server.

Unerkannte Apps auf deinem Startbildschirm

Wenn du Apps siehst, die du nicht installiert hast, ist dein iPhone wahrscheinlich kompromittiert worden. Diese Apps könnten unbemerkt über Systemschwachstellen oder als Nutzdaten von Phishing-Angriffen installiert worden sein. Solche Apps sind Trojaner, die Hintertüren für Angreifer schaffen, um dein Gerät auszunutzen, sensible Daten zu stehlen oder deine Bewegungen und Aktivitäten ohne deine Zustimmung zu verfolgen.

Du hast dich aus deiner Apple ID ausgesperrt

Wenn du dich nicht bei deiner Apple ID anmelden kannst, könnte das bedeuten, dass deine Apple ID kompromittiert wurde. Mit einem erfolgreichen Phishing-Angriff können Hacker auf deine Apple ID zugreifen und dich von deinem iPhone aussperren. In solchen Fällen solltest du sofort Maßnahmen ergreifen, um dein Konto zu schützen, z. B. dein Passwort zurücksetzen und die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren.

Anzeigeleuchten für Kamera oder Mikrofon

Dein iPhone zeigt an, wenn du die Kamera oder das Mikrofon verwendest. Wenn du diese Lichter siehst, obwohl du keine App benutzt, die Bild- oder Tonaufnahmen benötigt, ist das ein Zeichen für unbefugten Zugriff. Versteckte Malware oder Spyware auf deinem Gerät könnte heimlich Gespräche oder deine Umgebung aufzeichnen, um dich zu überwachen und zu belauschen.

Seltsame Botschaften von dir

Wenn deine Kontakte berichten, dass sie Nachrichten oder E-Mails erhalten haben, die du nicht gesendet hast, kann die Sicherheit deines iPhones gefährdet sein. In diesen Fällen greifen Hacker auf dein Konto zu, um Phishing-Links, Malware oder Betrug in deinem Netzwerk zu verbreiten. Das Ziel ist es, deine vertrauenswürdigen Beziehungen auszunutzen, um ihre bösartigen Aktivitäten voranzutreiben.

Abgefallene Leistung

Wenn dein iPhone langsam wird oder Apps öfter als sonst abstürzen, könnte dein Gerät mit Schadsoftware infiziert sein. Bösartige Apps können heimlich im Hintergrund laufen und die Ressourcen deines Smartphones verbrauchen. Manche Viren stehlen Daten von deinem Gerät und senden sie an den Angreifer. Dies erfordert eine Menge Rechenressourcen, die dein iPhone verlangsamen.

Unerlaubte Einkäufe

Käufe, die du nicht mit deinem Apple-Konto getätigt hast, bedeuten, dass jemand unbefugten Zugriff hat. Sobald Hacker deine Apple ID haben, können sie Apps, Spiele, Musik oder physische Waren kaufen. Wenn du verdächtige finanzielle Aktivitäten bemerkst, ändere sofort das Passwort deiner Apple ID und wende dich an den Apple Support, um das Problem zu melden.

Hohe Datennutzung

Ein unerwarteter Anstieg der Datennutzung deutet oft auf ein gefährdetes iPhone hin. Dabei könnte es sich um Malware handeln, die deine Daten an einen Angreifer überträgt oder bösartige Dateien herunterlädt. Analysiere deine Datennutzungsmuster, erkenne Anomalien und achte auf Apps, die unverhältnismäßig viele Daten verbrauchen, vor allem auf solche, die du nicht häufig benutzt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Was zu tun ist, wenn dein iPhone gehackt wurde

Herunterladen und Installieren eines Antivirus

Der erste Schritt ist die Installation eines seriösen iOS-Antivirusprogramms auf deinem iPhone. Dadurch werden die vorhandenen Infektionen auf deinem Gerät entfernt und zukünftige Infektionen verhindert. Ich bevorzuge Norton, da die SONAR Sicherheits-Engine das Verhalten von Apps untersucht, um festzustellen, ob sie bösartig sind, und 100% einen genauen Echtzeitschutz für dein iPhone bietet.

Überprüfe deinen iOS-Kalender auf verdächtige Ereignisse

Hacker fügen manchmal Spam- oder Phishing-Termine zu deinem Kalender hinzu. Öffne deine Kalender-App und suche nach Ereignissen, die du nicht kennst, insbesondere nach solchen mit verdächtigen Links oder unklaren Beschreibungen. Du kannst diese direkt löschen und deine Kalendereinstellungen anpassen, um unerwünschte Hinzufügungen in Zukunft zu verhindern, z. B. indem du das automatische Hinzufügen von Terminen aus E-Mails deaktivierst.

Ändere dein Apple ID Passwort und aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Wenn du dein Apple ID Passwort änderst, kannst du die Kontrolle über dein Konto zurückgewinnen. Um dein Passwort zu ändern, gehe auf die Apple ID Account-Seite. Aktiviere dann die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für deine Apple ID, um eine zusätzliche Sicherheitsebene zu schaffen. Selbst wenn jemand dein Passwort herausfindet, braucht er Zugang zu deinem vertrauenswürdigen Gerät, um sich einzuloggen.

iOS und Apps aktualisieren

Die Updates enthalten Patches für Sicherheitslücken, die Hacker ausnutzen könnten. Um iOS zu aktualisieren, gehe zu „Einstellungen“, „Allgemein“ und tippe auf „Softwareaktualisierung“. Bei Apps öffnest du den App Store, tippst auf dein Profilsymbol und aktualisierst alle Apps, die noch nicht auf der neuesten Version sind. Regelmäßige Updates können das Risiko von Sicherheitslücken erheblich verringern.

Alle Konfigurationsprofile entfernen

Möglicherweise wurden bösartige Profile ohne dein Wissen installiert. Gehe zu „Einstellungen“, „Allgemein“ und tippe auf „VPN & Geräteverwaltung“. Wenn du Profile findest, die du nicht kennst oder an deren Installation du dich nicht erinnern kannst, lösche sie. Wenn du sie löschst, werden alle nicht autorisierten Kontrollen über dein Gerät aufgehoben.

Überprüfe deine App-Datenschutzeinstellungen und deine Abonnements

Überprüfe die Datenschutzeinstellungen für jede App und stelle sicher, dass sie nur auf die notwendigen Informationen Zugriff hat. Gehe zu „Einstellungen“, scrolle runter zu „Datenschutz und Sicherheit“ und passe die Berechtigungen für Standort, Kontakte, Fotos und mehr an. Überprüfe außerdem deine Abonnements. Wenn du unberechtigte Abonnements findest, solltest du sie sofort kündigen.

Deinstalliere unsichere oder verdächtige Apps

Wenn du verdächtige Apps gefunden hast, an deren Download du dich nicht erinnern kannst, deinstalliere sie sofort. Drücke und halte das App-Symbol auf deinem Startbildschirm und tippe auf „App entfernen“. Oder gehe zu „Einstellungen“, tippe auf „Allgemein“ und „iPhone-Speicher“, dann auf die verdächtigen Apps und wähle „App löschen“. Wenn du diese Apps entfernst, kannst du potenzielle Bedrohungen für die Sicherheit deines iPhones beseitigen.

Scannen von Datenverletzungen

Ein Data Breach Scan vergleicht deine E-Mail-Adresse und andere persönliche Daten mit Datenbanken, die bei bekannten Datenschutzverletzungen offengelegt wurden. Wenn der Scan eine Kompromittierung aufzeigt, ändere sofort die Passwörter für die betroffenen Konten und ziehe zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen in Betracht, wie z.B. eine Kreditüberwachung, wenn finanzielle Informationen betroffen sind.

Verwende ein VPN (Virtual Private Network)

Ein VPN verschlüsselt deinen Internetverkehr, bevor er dein iPhone verlässt. Es verschlüsselt deine Daten in Code-Bits. Selbst wenn Hacker deine Daten abfangen, können sie sie nicht lesen. Ein VPN verbirgt auch deine ursprüngliche IP-Adresse, so dass es für Hacker schwieriger ist, deine Online-Aktivitäten zu verfolgen. Einige Antivirenprogramme haben ein integriertes VPN, sodass du kein eigenständiges VPN kaufen musst.

Dein iPhone zurücksetzen

Wenn du den Verdacht hast, dass dein iPhone immer noch gefährdet ist, solltest du als letzten Ausweg einen Werksreset durchführen. Dadurch werden alle Daten, einschließlich der Schadsoftware, gelöscht und dein iPhone in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Bevor du das tust, solltest du wichtige Daten sichern. Zum Zurücksetzen gehst du zu „Einstellungen“, „Allgemein“ und tippst auf „iPhone übertragen oder zurücksetzen“. Du musst den Vorgang über FaceID oder den Entsperrcode deines Telefons einleiten.

Tipps zum Schutz deines iPhones vor Hackerangriffen

Neben den oben genannten Schritten musst du sichere Praktiken beachten, um Malware-Angriffe zu verhindern. Hier sind ein paar zusätzliche Tipps, die du beachten solltest:

  • Siri-Zugriff beschränken – Deaktiviert den Siri-Zugriff vom Sperrbildschirm aus, um zu verhindern, dass Unbefugte ohne deinen Passcode an persönliche Informationen gelangen.
  • Aktiviere „Mein iPhone suchen“ – Hilft dir, dein Gerät zu finden, wenn es verloren oder gestohlen wurde, und ermöglicht es dir, Daten aus der Ferne zu löschen, falls nötig.
  • Verwende den geführten Zugriff für die App-Kontrolle – Beschränkt dein iPhone auf eine einzige App und lässt dich kontrollieren, welche Funktionen verfügbar sind.
  • Richte eine SIM-Pin-Sperre ein – Diese erfordert eine PIN für den Zugriff auf Mobilfunkdienste und verhindert die unbefugte Nutzung deines Datentarifs, wenn dein iPhone verlegt oder gestohlen wird.
  • Überprüfe die Anmeldeorte – Überprüfe die Liste der Orte, an denen du dich mit deiner Apple ID angemeldet hast. Wenn du unbekannte Orte siehst, ändere dein Passwort sofort.
  • Automatische WLAN-Verbindungen deaktivieren – Verhindert, dass sich dein iPhone automatisch mit WLAN-Netzwerken verbindet, um das Risiko zu verringern, dass du dich mit bösartigen Netzwerken verbindest.

Die beste Software zum Verhindern von iPhone-Hacks – Vollständige Testergebnisse in 2024

1. Norton – Das beste Antivirenprogramm zur Verhinderung von iPhone-Hacks

Hauptmerkmale:

  • Garantiert einen 100% Echtzeit-Schutzwert gegen iOS-spezifische Bedrohungen
  • Schützt dich vor fragwürdigem WLAN, Spam-SMS und verdächtigen iOS-Kalendereinladungen
  • Funktioniert mit iOS 13 oder höher und ist kompatibel mit macOS, Windows und Android
  • Bietet schnellen Kundensupport über 24/7 Live Chat, Telefon und Online-Ressourcen
  • Kommt mit einer 60-tägigen Geld-zurück-Garantie

Norton ist meine erste Wahl zum Schutz von iPhones. Seine SONAR-Analyse erkennt, wie sich Apps verhalten, und verhindert Schäden, wenn sie sich verdächtig verhalten, z. B. ohne Erlaubnis auf deine Kamera zugreifen. Die heuristische Analyse erkennt potenziell schädliches Verhalten durch die Analyse von Mustern und Merkmalen, die typisch für Malware sind, auch wenn die Bedrohung vorher nicht erkannt wurde. Norton hat auch:

  • Firewall – Erstellt Regeln für jede App und blockiert Verbindungen mit Angriffssignaturen, während eine Sicherheitsliste mit vertrauenswürdigen Apps wie Skype geführt wird.
  • WLAN-Sicherheit – Scannt WLAN-Netzwerke und teilt dir mit, ob die Verbindung sicher ist, indem Verschlüsselungsstandards, Netzwerkkonfiguration und Authentifizierungsprotokolle überprüft werden.
  • Spamschutz – Blockiert betrügerische URLs und bösartige Links per SMS (iMessage wird nicht unterstützt) und verhindert lästige Anrufe.
  • Secure Calendar – Scannt und blockiert eingehende Kalendereinladungen auf verdächtige Merkmale, wie vage Veranstaltungsdetails und ungewöhnliche Absenderinformationen.

Es erkennt 100% Malware und blockiert 100% Echtzeitinfektionen. Der Webschutz von Norton blockierte in meinen Tests 12 bekannte bösartige Websites. Als ich versuchte, sie mit dem Safari-Browser meines iPhones aufzurufen, zeigte er mir eine Warnung an, die besagte, dass die Seite nicht sicher sei. Ohne Norton hat Safari die meisten Websites nicht blockiert, was darauf hindeutet, dass er unzuverlässig ist.

Screenshot of comparison between Norton blocking a malicious site and Safari allowing it

Der Webschutz von Norton blockierte alle meine Versuche, auf unsichere Websites zuzugreifen

Selbst nachdem ich Norton über einen Tag lang auf meinem iPhone laufen ließ, hatte ich keine spürbare Verzögerung oder Trägheit. Die iOS-App nimmt mit etwas mehr als 100 MB weniger Speicherplatz in Anspruch, als Konkurrenten wie McAfee und unterstützt die deutsche Sprache. Obwohl das eingebaute VPN nicht so gut ist, wie andere erstklassige Standalone-VPNs, reicht es aus, um dich mit Servern an mehr als 25 Standorten, darunter auch Server in Deutschland anonym online zu halten.

Während die Online-Wissensdatenbank die meisten deiner grundlegenden Fragen beantworten sollte, kannst du den Live-Chat von Norton kontaktieren, nachdem du ein kurzes Formular auf der Website ausgefüllt hast. Für persönliche Hilfe steht der telefonische Support in mehr als 50 Ländern und anderen Sprachen als Englisch zur Verfügung, darunter auch deutsch. Die US-amerikanische und die britische Hotline arbeiten rund um die Uhr, aber rechne mit einer gewissen Wartezeit, bevor du mit einem Support-Mitarbeiter verbunden wirst.

Du kannst Norton auf iOS mit dem Norton Mobile Security Plan bekommen, aber ich würde den Deluxe Plan bei €34.99/Jahr wählen, da er bis zu 5 gleichzeitige Verbindungen abdeckt. Für US-Nutzer gibt es einen separaten Plan mit bis zu 250 GB Cloud-Speicher, Wallet-Schutz und Identity Lock.

Für alle Pakete gilt eine 60-tägige Rückerstattungsgarantie, sodass du sie risikofrei ausprobieren kannst. Ich habe meinen Rückerstattungsantrag per Live Chat gestellt, und der Support-Mitarbeiter hat ihn bestätigt, nachdem er mich gefragt hat, ob ich Hilfe bei der Fehlersuche brauche. Es dauerte 5 Tage, bis ich mein Geld zurückbekam.

2. TotalAV – Optimierungswerkzeuge verbessern die Leistung deines iPhones

Hauptmerkmale:

  • Hat einen 100% Erkennungs- und 100% Echtzeitschutzwert
  • Enthält ein integriertes VPN, einen Datenverletzungs-Checker, einen Werbeblocker und einen Passwortmanager
  • Unterstützt iOS 11 oder höher und hat Apps für macOS, Windows und Android
  • Kundensupport-Kanäle umfassen Live-Chat, E-Mail, Telefon und Online-Guides
  • Bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Die Tune-up-Funktion von TotalAV entfernt Müll von deinem iPhone, um ungewollte Angriffe zu verhindern. Der Foto-Manager hat 5 GB an Alben gescannt und über 500 doppelte und unnötige Fotos entdeckt. TotalAV hat mit einem einfachen Scan, der weniger als 2 Minuten dauerte, 1,2 GB auf meinem iPhone freigemacht.

Screenshot of TotalAV freeing up space on an iPhone by identifying and deleting useless images

Die Optimierungswerkzeuge von TotalAV eignen sich hervorragend, um Speicherplatz freizugeben

Der Smart Scan sucht nach Sicherheitsschwachstellen und Leistungsproblemen. Er hat zum Beispiel festgestellt, dass die FaceID meines Telefons deaktiviert war. In einem 2-Minuten-Scan wurden automatische Updates, unnötige aktivierte Standortdienste und eine schwache WiFi-Verschlüsselung überprüft. Die iOS-App enthält diese Sicherheitsfunktionen:

  • WebShield – Blockiert unsichere Websites, bevor du sie öffnen kannst (du kannst es auch so konfigurieren, dass es Krypto-Mining-URLs und nicht vertrauenswürdige Websites blockiert).
  • Data Breach Scanner – Prüft, ob deine E-Mails und Passwörter bei früheren Datenschutzverletzungen kompromittiert wurden.
  • QR-Code-Prüfer – Blockiert bösartige Websites, die sich hinter QR-Codes verstecken, um mögliche Phishing-Angriffe zu verhindern.

Da der Schwerpunkt auf der Verbesserung der Leistung deines iPhones liegt, wäre es nicht sinnvoll, wenn TotalAV ressourcenintensiv wäre. Obwohl es keine Firewall hat und keine Geräte-Scans wie Norton unterstützt, hält der Smart Scan dein iPhone gesund, ohne es zu überlasten und bietet seine App in deutscher Sprache an. Mit TotalAV wurde mein iPhone nicht langsamer, selbst wenn ich in mehreren Safari-Tabs im Internet surfte.

Du kannst TotalAV schon für €19.00 bekommen, aber ich empfehle den Total Security Plan, der bis zu 6 Geräte gleichzeitig schützt. Du kannst es mit der Geld-zurück-Garantie 30 Tage lang risikofrei testen. Ich habe meine Rückerstattung über den Live-Chat beantragt und musste einen Grund für meine Abreise angeben – innerhalb einer Woche habe ich mein Geld zurückerhalten.

3. McAfee – Identitätsschutz schützt deine persönlichen Daten vor Hackern

Hauptmerkmale:

  • Hat eine Echtzeitschutzbewertung von 100%
  • Enthält Identitätsüberwachung, ein integriertes VPN, Webschutz und einen WLAN-Scanner
  • Unterstützt alle gängigen Plattformen und ist mit iOS 13 oder höher kompatibel
  • Finde Antworten in der Wissensdatenbank oder nutze den Live-Chat und die Telefon-Supportkanäle
  • Bietet eine 30-tägige Rückerstattungsgarantie

Der Identitätsschutz von McAfee bewahrt deine Daten davor, in die falschen Hände zu geraten. Er prüft, ob deine Daten im Dark Web aufgetaucht sind, damit du sofort Maßnahmen ergreifen kannst. Außerdem gibt es eine Kreditüberwachung und einen Schutz vor verlorenen Geldbörsen, um finanzielle Verluste abzumildern – allerdings nur in einigen Ländern wie den USA. McAfee schützt dein iPhone auch mit:

  • WLAN Scanner – Prüft die Verschlüsselungsstärke und den Ruf eines Netzwerks und warnt dich vor potenziell riskanten öffentlichen WLANs, bevor du dich verbinden kannst.
  • Secure VPN – Verschlüsselt deine Daten und leitet sie über einen anderen Standort, damit du im Internet jederzeit anonym bleibst.

Die iOS-App von McAfee enthält zwar keine Gerätescans, aber der System-Scan sucht nach veralteter Software und anderen Schwachstellen auf deinem iPhone. Du kannst den Gesamtschutz deines Geräts überprüfen und den Empfehlungen von McAfee folgen, um ihn zu erhöhen.

Screenshot of how to access McAfee's features on its iOS app

Mit McAfee konnte ich die Gesamtsicherheit meines iPhones auf einen Blick sehen

Die iOS-App von McAfee ist leicht, aber nicht so umfangreich wie die von TotalAV. Die App unterstützt die deutsche Sprache und funktionierte auf meinem iPhone 13 Pro Max einwandfrei, aber bei einem System-Scan auf meinem Ersatz-iPhone X fiel mir eine gewisse Trägheit auf.

Der Mobile Security Plan schützt 1 iPhone. Ich empfehle den €44.95/Jahresplan, der 10 gleichzeitige Geräte unterstützt. Du kannst es mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen. Ich habe es selbst getestet und habe mein Geld eine Woche nach einer Anfrage im Live-Chat zurückbekommen.

Schnelle Vergleichstabelle: Die besten Sicherheits-Apps für dein iPhone (2024)

Schutz in Echtzeit Eingebautes VPN WLAN Schutz SMS-Schutz Geld-zurück-Garantie (Tage)
Norton 60
TotalAV 30
McAfee 30

Wie ich die besten iPhone-Apps zur Verhinderung von Hacks getestet und eingestuft habe

Ich habe die besten Antivirenprogramme der Branche in 2024 analysiert und anhand der folgenden Kriterien die besten Programme für iOS ausgewählt.

  • Echtzeitsicherheit – Ich habe Virenschutzprogramme mit nahezu perfekten Echtzeitschutzwerten und Funktionen wie Identitäts- und Webschutz ausgewählt.
  • Zusatzfunktionen – Ich habe Antivirenprogramme ausgewählt, die nützliche Extras wie WLAN-Scanning, eine Firewall, ein integriertes VPN, Spamschutz und mehr bieten.
  • Benutzerfreundlichkeit – Ich habe jede Antiviren-App für iOS ausprobiert und sichergestellt, dass meine Top-Auswahl einsteigerfreundlich ist und die Leistung meines iPhones nicht beeinträchtigt.
  • Kundensupport – Ich habe alle Antiviren-Supportkanäle getestet und sie nach ihrer Hilfsbereitschaft, Professionalität und Schnelligkeit bewertet.
  • Geld-zurück-Garantie – Ich habe mich für Antivirenprogramme entschieden, die ein Zeitfenster zum risikofreien Ausprobieren mit bewährten Rückerstattungsgarantien bieten.

FAQs zu iPhone Hacks Wiederherstellung und Schutz

Kann ein iPhone gehackt werden?

Ja, obwohl das aufgrund der strengen Sicherheitsmaßnahmen von Apple weniger häufig vorkommt. Allerdings ist kein Gerät völlig immun gegen Sicherheitsbedrohungen. Es gibt einige Möglichkeiten, wie iPhones gehackt werden können, darunter Phishing, das Ausnutzen ungepatchter Sicherheitslücken, bösartige Apps und Jailbreaking.

Wie erkenne ich, ob mein iPhone gehackt wurde?

Zu den Symptomen eines gehackten iPhones gehören eine schnell verbrauchte Batterie, Überhitzung und unbekannte Symbole auf deinem Startbildschirm. Möglicherweise bemerkst du auch einen ungewöhnlich hohen Datenverbrauch, eine träge Leistung oder deine Kamera oder dein Mikrofon sind unnötigerweise eingeschaltet. Wenn du aus deiner Apple ID ausgesperrt wirst oder nicht autorisierte Transaktionen siehst, ist das ein klares Zeichen dafür, dass dein iPhone gehackt wurde.

Was sollte ich tun, wenn mein iPhone gehackt wird?

Besorge dir zunächst ein zuverlässiges Antivirenprogramm für dein iPhone und scanne dein Gerät auf Malware. Nachdem du die Infektionen entfernt hast, ändere dein Apple ID-Passwort und alle anderen Account-Passwörter, um weiteren Schaden zu verhindern. Aktualisiere dein iOS und deine Apps, falls du das noch nicht getan hast, denn das sollte mögliche Sicherheitslücken schließen, die Hacker ausgenutzt haben, um auf dein iPhone zu gelangen.

Wie kann ich mein iPhone am besten vor Hackern schützen?

Verwende die Top-Virenschutzprogramme aus dieser Liste. Ein zuverlässiges Antivirenprogramm entfernt nicht nur Infektionen von deinem iPhone, sondern schützt dich auch vor Phishing-Bedrohungen, Identitätsdiebstahl, Spam und verdächtigen WiFi-Netzwerken. Sicheres Surfen und Wachsamkeit sind jedoch genauso wichtig, um dein iPhone vor Hackern zu schützen.

Gibt es kostenlose Sicherheitssoftware für mein iPhone?

Ja, aber die meisten können dein iPhone nicht schützen. Besser ist es, einen Premium-Virenschutz wie Norton zu verwenden und von der kostenlosen Testversion und der 60-tägigen Geld-zurück-Garantie Gebrauch zu machen.

Kostenlose Antivirenprogramme verfügen oft nicht über eine leistungsstarke Echtzeitsicherheit und Funktionen wie Webschutz und eine Firewall, die für den Schutz vor Bedrohungen unerlässlich sind. Es gibt jedoch ein paar kostenlose iOS Antivirenprogramme, die einen Blick wert sind.

Sind iPhones sicherer als Android?

Ja, dank Apples Sandboxing-Ansatz und dem strengen App-Prüfverfahren. Das bedeutet aber nicht, dass iPhones immun gegen Bedrohungen sind. Ein zuverlässiges Antivirenprogramm aus dieser Liste sollte dein iPhone desinfizieren und zukünftige Malware-Angriffe verhindern.

Halte dein iPhone mit der besten Software vor Hackern geschützt

Wenn du die Anzeichen eines gehackten iPhones nicht erkennst, könntest du erhebliche finanzielle Verluste erleiden. Leider reicht die von Apple eingebaute strenge Sicherheit nicht aus, um moderne Bedrohungen zu verhindern. Neben dem sicheren Surfen und der Wachsamkeit im Internet ist die Verwendung eines zuverlässigen Antivirenprogramms für iOS deine beste Chance, dein iPhone vor Hackern zu schützen.

Nach ausführlichen Tests mit den besten Anbietern habe ich die besten Virenschutzprogramme für iPhones ausgewählt. Norton ist aufgrund seiner perfekten Echtzeitschutzwerte und nützlichen Extras wie Phishing-, Spam-Link- und WiFi-Schutz meine Nr. 1 Empfehlung. Du kannst Norton mit der 60-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen.


Zusammenfassung – Die beste Software in 2024 zum Schutz von iPhones vor Hackern

Beste Platzierung Top-Auswahl
Norton
€ 14.99 / year Spare 67%
TotalAV
€ 19.00 / year Spare 80%
McAfee
€ 39.95 / year Spare 65%
Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft. Erfahren Sie mehr

Wizcase wurde 2018 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost, Intego sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf Wizcase veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.40 Bewertet von 5 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Please wait 5 minutes before posting another comment.
Comment sent for approval.

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr anzeigen...