Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

iPhone gehackt? Das solltest du jetzt tun (2022)

Kate Hawkins
Zuletzt am Dezember 01, 2022 von Kate Hawkins aktualisiert

Wenn sich dein iPhone seltsam verhält, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es gehackt wurde. Möglicherweise bemerkst du aktuell einen übermäßigen Akku- oder Datenverbrauch oder eine langsame Leistung. Teilweise kann es sogar sein, dass zufällig neue Apps auf dem Startbildschirm erscheinen.

Obwohl Apple über starke integrierte Sicherheitsfunktionen verfügt, nutzen Hacker immer kreativere und komplexere Methoden, um auf dein iPhone, deine iCloud- und Apple ID-Konten zuzugreifen.

Für die beste Form der Verteidigung sorgt eine erstklassige Sicherheits-App wie Norton 360, um dein gehacktes iPhone zu reparieren. Der Scanner der App zeigt mühelos alle iOS-Sicherheitsrisiken an und verhindert künftige Angriffe, indem er bösartige Links, fragwürdige Apps mit Malware und ungesicherte WLAN-Netzwerke blockiert. Norton 360 wird sogar mit einer 60-tägigen Geld-zurück-Garantie geliefert, sodass du die App herunterladen und ohne Risiko einen Scan durchführen kannst.

Schütze dein iPhone mit Norton 360

Kurzanleitung: So reparierst du dein gehacktes iPhone(2022)

  1. Lade dir eine mobile iOS-Sicherheits-App herunter. Norton 360 bietet WLAN-Sicherheit, ein kostenloses VPN und Webschutz, um dein iPhone vor Hackern zu schützen.
  2. Starte die App und führe einen Scan durch. Der Scan prüft jede Datei auf deinem iPhone auf Anzeichen für Hackerangriffe und andere Sicherheitsrisiken.
  3. Überprüfe den Scan-Bericht. Sobald der Scan abgeschlossen ist, zeigt die App alle Probleme auf und sagt dir, wie du diese beheben kannst. Ich empfehle, die App im Hintergrund laufen zu lassen, um zukünftige Angriffe zu verhindern.

Schütze dein iPhone mit Norton 360

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Das ist zu tun, wenn dein iPhone gehackt wurde

1. Führe einen Scan mit einer Sicherheitssoftware durch

Lade dir eine hochwertige Sicherheitssoftware wie Norton 360 herunter und führe einen Scan durch. So kannst du feststellen, ob du tatsächlich gehackt wurdest. Außerdem kannst du alle Probleme auf deinem iPhone erkennen und schnell beheben.

2. Warne deine Kontakte vor Scam-Nachrichten

Sobald du einen Hack bestätigt hast, solltest du deine Kontakte sofort über die Situation informieren. Warne sie am besten, nicht auf Links in Nachrichten von dir zu klicken, da diese wahrscheinlich Teil eines Phishing-Betrugs sind.

3. Ändere deine Passwörter

Wenn dein iPhone gehackt wurde, ist es möglich, dass deine Kennwörter und Anmeldeinformationen kompromittiert wurden. Dies gilt auch für deine iCloud- und Apple ID-Konten. Setze nach der Sicherheitsüberprüfung deine Kennwörter zurück und erstelle neue, eindeutige Kennwörter für deine Online-Konten. Wenn du befürchtest, dasss du deine neuen Passwörter vergisst, nutze am besten einen entsprechenden Dienst. Der Norton 360 Passwort-Manager für iOS ist ideal für diese Zwecke geeignet – hier musst du dir lediglich ein Hauptpasswort merken, während Norton 360 den Rest für dich speichert.

4. Verdächtige Apps löschen

Über Apps verschaffen sich Hacker häufig Zugang zu deinem iPhone. Wenn du kürzlich eine App heruntergeladen hast, die von einem Drittanbieter stammt (nicht aus dem Apple App Store), solltest du sie von deinem iPhone löschen. Sobald du eine Bestandsaufnahme der Apps auf deinem iPhone vornimmst, solltest du auch Apps löschen, an deren Download du dich nicht erinnern kannst. Denn die Apps könnten heimlich hinzugefügt worden sein, als du mit einem ungesicherten WLAN-Netzwerk verbunden warst oder auf einen Phishing-Link geklickt hast.

5. Dein iPhone zurücksetzen

Die meisten Hacker-Malware-Programme lassen sich entfernen, indem du dein iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzt. Dabei werden alle geladenen Apps sowie deine Nachrichten, Kontakte, Fotos und Dateien gelöscht. Bevor du dein iPhone zurücksetzt, solltest du daher ein Backup dieser Daten erstellen. Norton 360 bietet eine Kontaktsicherung für mobile Geräte sowie 50 GB Cloud-Speicher für deine Fotos und persönlichen Dateien.

Die besten iPhone Apps zum Schutz vor Hackerangriffen (getestet in 2022)

1. Norton 360 – Nr. 1 iOS-Sicherheits-App für erstklassigen Schutz vor Hackern und Malware

Hauptmerkmale:

  • Blockiert Phishing-Links, bösartige Websites, fragwürdige Anwendungen und Viren
  • Beinhaltet unbegrenzt kostenloses VPN und Passwortmanager
  • Unterstützt iOS 13.0+ für iPhone, iPad und iPod Touch
  • Schützt bis zu 5 Geräte gleichzeitig
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie

Norton 360 bietet den besten Schutz für dein iPhone und schützt dein Gerät und deine persönlichen Konten vor Hackern und Malware. Ich bin beeindruckt von der Anzahl der Funktionen, die in der deutschsprachigen iOS-App enthalten sind: Web-Schutz, WLAN-Sicherheit, ein vollständiger Geräte-Scan, Kontakt-Backup und das Blockieren von Betrugsanrufen. Wenn du Norton 360 abonnierst, kannst du außerdem das unbegrenzte Secure VPN und den Passwortmanager ohne zusätzliche Kosten nutzen. Damit ist Norton 360 eines der umfassendsten Antiviren-Softwarepakete, die für iPhones erhältlich sind.

Nachdem ich Norton 360 auf meinem iPhone XS installiert hatte, führte die App sofort einen vollständigen Gerätescan durch. Ich wurde zudem darauf hingewiesen, dass mein Betriebssystem aktualisiert werden muss. Denn ein veraltetes System ist anfällig für Hacker. Über die Norton 360-App wurde ich zu meinen iPhone-Einstellungen weitergeleitet. Die Möglichkeit, potenzielle Schwachstellen zu verwalten und Probleme von der App aus zu beheben, ist sehr praktisch. Konkret heißt das nämlich, dass ich mein iPhone nicht mehr manuell durchsuchen musste. Ich habe auch die Dark Web-Überwachung von Norton 360 genutzt, um zu schauen, ob meine Daten kompromittiert wurden. Ich war mir der gemeldeten Sicherheitsverletzungen zwar bereits bewusst, war aber beeindruckt, dass auch Daten gefunden wurden, die mehr als ein Jahrzehnt zurückliegen.

Da sich viele Hacker über Phishing-Links und bösartige Websites Zugang zu iPhones verschaffen, war ich erfreut, wie effektiv Norton 360 fragwürdige Links und Websites auf meinem Gerät blockierte. Während der Tests wurden alle bösartigen Websites sofort blockiert – Norton 360 blockierte sogar einige betrügerische Websites, die via Safari geladen wurden. Das beweist, dass Apples Schutzmaßnahmen allein nicht ausreichen, um vor Hackern wirklich sicher zu sein.

Screenshots von WICAR.org im Safari-Browser, einer von Norton 360 blockiert und der andere mit der integrierten Sicherheit von Apple vollständig geladen.

Norton 360 blockiert erfolgreich bösartige Testseiten auf dem iPhone

Norton 360 Secure VPN verfügt über eine automatische Verbindungsfunktion, wenn mein iPhone ein ungesichertes öffentliches WLAN-Netzwerk verwendet. So musste ich nicht extra daran denken, das VPN einzuschalten, um mein Gerät zu schützen. Ich war also jederzeit vor potenziellen gezielten Angriffen geschützt, wenn ich mit meinem iPhone unterwegs war. Der WLAN-Scanner lieferte zudem eine Sicherheitsbewertung für das Netzwerk und gab mir die Möglichkeit, die Verbindung zu trennen, wenn sie zu riskant war.

Ich habe festgestellt, dass der Passwort-Manager von Norton 360 die Sicherheit meiner Online-Konten, einschließlich iCloud und Apple ID, sehr effektiv verbessert. Der Passwort-Manager erkannte, dass eines meiner Passwörter angreifbar war, und bot mir an, es durch eine sicherere Option zu ersetzen – alles mit einem einzigen Klick. Hier gefällt mir besonders gut, dass ich mir nur mein Hauptpasswort merken muss – ich könnte mich sogar mit Apples Face ID und Norton 360 bei meinen Konten anmelden.

Norton 360 hat zwar eine eigene App für mobile Sicherheit, aber ich empfehle dir in jedem Fall Norton 360 Deluxe zu abonnieren, da es den besten Gesamtwert bietet. Mit dem Deluxe-Paket kannst du dein iPhone und 4 weitere Geräte schützen und hast Zugriff auf die gesamte Palette der Norton 360-Sicherheitsfunktionen. Wenn du den Dienst testen willst, bietet Norton 360 eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie, mit der du alle Funktionen auf deinem iPhone ausprobieren kannst. Wenn du nicht ganz zufrieden bist, kannst du ganz einfach eine Rückerstattung beantragen – ein Mitarbeiter hat meinen Antrag über den 24/7-Live-Chat in nur wenigen Minuten bearbeitet. Mein Geld hatte ich innerhalb von nur 5 Tagen zurück.

Schütze dein iPhone mit Norton 360

2. TotalAV – Steigert die iPhone-Leistung und erhöht die Sicherheit mit einer Reihe von Funktionen

Hauptmerkmale:

  • Browser- und System-Sicherheitsüberprüfungen, ein Gerätelokalisierer und VPN
  • Steigert die iPhone-Leistung mit einer einzigartigen Fotoverwaltungsfunktion
  • Unterstützt iOS 9.0+ für iPhone und iPad
  • Sichert bis zu 6 Geräte gleichzeitig
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie

Mit deutschsprachigen Apps bietet TotalAV eine Reihe einzigartiger Funktionen, die die Sicherheit und Leistung deines iPhones verbessern. Durch die Optimierung der Geräteleistung sorgt TotalAV dafür, dass dein iPhone schnell und effizient ist und alle Sicherheitsfunktionen reibungslos funktionieren. Beim Testen von TotalAV stellte das Tool sicher, dass ich alle meine Sicherheitsoptionen eingerichtet hatte (z. B. ein Passwort und Face ID). Zusätzlich gab es 1,2 GB Speicherplatz für Dateien und Fotos frei, indem Duplikate entfernt wurden. Dies ist wichtig, da die iOS-App von TotalAV etwas größer ist – sie benötigt fast 200 MB Speicherplatz.

Screenshot von TotalAV Mobile Security für iOS und der Foto-Manager-Funktion.

TotalAV sorgte für über 1,2 GB neuen Speicherplatz in weniger als 30 Sekunden

Nachdem ich TotalAV heruntergeladen hatte, überprüfte die App mein iPhone, um festzustellen, ob meine Sicherheitssoftware und mein Betriebssystem auf dem neuesten Stand waren. Wie Norton 360 forderte auch TotalAV mich auf, mein iOS zu aktualisieren, und zeigte mir die nächsten Schritte auf, die ich unternehmen sollte, um Sicherheitslücken zu schließen. Ich nutzte den Data Breach Check von TotalAV, um zu prüfen, ob meine E-Mail-Adressen oder alten Konten kompromittiert worden waren – der Bericht listete einige bekannte Sicherheitsverletzungen auf, die etwa 10 Jahre zurücklagen.

Wenn du mit deinem iPhone unterwegs bist, schützt TotalAV dein Gerät mit seinen WebShield- und VPN-Funktionen vor Hackern. WebShield blockiert Phishing-Links und Websites, auf denen Malware gehostet wird, sodass du vor versehentlichen Fehlklicks sicher bist. Während meiner Tests habe ich versucht, mehrere Malware-Test-Websites zu besuchen, und TotalAV hat den Zugriff auf sie alle blockiert. Zu meiner Freude stellte ich fest, dass das VPN von TotalAV automatisch eine Verbindung herstellte, wenn ich den privaten Browsing-Modus von Safari öffnete, sodass meine Online-Aktivitäten privat blieben. Das VPN verfügt über eine unbegrenzte Datenmenge und mildert Geschwindigkeitsverluste gut ab, sodass du ohne Verzögerungen oder Unterbrechungen surfen kannst.

Ich war enttäuscht, dass die iPhone-App von TotalAV keinen Passwortmanager enthält, der für die mobile Sicherheit äußerst nützlich ist. Diesen Zusatz würde ich gerne sehen, um die iPhone-Sicherheit zu verbessern und den Schutz meiner iCloud- und Apple-ID-Konten zu gewährleisten.

TotalAV ist zwar im ersten Jahr ein preisgünstiger Dienst, aber nach einer erneuten Anmeldung steigt der Preis drastisch an. Um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und den besten Schutz für dein iPhone zu erhalten, empfehle ich dir den Internet Security Plan von TotalAV zu abonnieren. Damit erhältst du Zugang zu den wesentlichen Funktionen von TotalAV, die verhindern, dass dein iPhone gehackt oder von Malware angegriffen wird. Wenn du den Dienst ausprobierst und feststellen solltest, dass er nicht das Richtige für dich ist, bietet TotalAV eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Als ich mit einem Mitarbeiter telefonierte, dauerte es nur ein paar Minuten, bis meine Rückerstattung bearbeitet war. Mein Geld erhielt ich innerhalb einer Woche zurück.

Schütze dein iPhone mit TotalAV

3. McAfee – Leichtgewichtige iOS-App bietet wirksamen Schutz vor Hacking

Hauptmerkmale:

  • Bietet sicheres Surfen, Überwachung des Dark Web, WLAN-Scanning und sicheres VPN
  • Verbraucht mit nur 67 MB wenig Speicherplatz und sorgt für leistungsstarke iPhone-Sicherheit
  • Unterstützt iOS 13.0+ für iPhone, iPad und iPod Touch
  • Schützt bis zu 10 Geräte mit einem Abonnement
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie

Die deutschsprachige iOS-App von McAfee ist mit nur 67 MB leichtgewichtig und bietet leistungsstarke Sicherheit, ohne viel Platz auf deinem iPhone zu beanspruchen. Das bedeutet, dass du mehr Speicherplatz für deine wichtigen Dateien, Fotos und andere Apps hast – und weil McAfee so leichtgewichtig ist, läuft es auch extrem schnell. Während der Geräte-Scans stellte ich fest, dass McAfee die Leistung meines iPhones nicht beeinträchtigte und dass die im Hintergrund laufende App meinen Akku nicht belastete. Ich profitierte also vom ständigen Schutz vor Hackern, ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass ich mein iPhone regelmäßig aufladen muss.

Trotz der geringen Größe der McAfee-App verfügt sie über mehrere wichtige Sicherheitsfunktionen zum Schutz vor Hackerangriffen und Malware. Während ich mit meinem iPhone unterwegs war, nutzte ich die WLAN-Scan-Funktion, um sicherzustellen, dass meine Netzwerkverbindungen sicher waren. Zudem blockierte das Safe Browsing von McAfee alle fragwürdigen Websites. Ich nutzte zudem das sichere VPN von McAfee, um meine Online-Aktivitäten anonym zu halten – diese Funktion ist in allen Tarifen verfügbar. Aber nur, wenn du dich für die automatische Verlängerung des Abonnements anmeldest.

Ich war beeindruckt von der sicheren Speicherfunktion von McAfee, die es mir ermöglichte, meine wichtigen Dateien und Fotos vor Hackern zu schützen. Der Media Vault ist durch eine PIN geschützt und sorgt für einen nachhaltigen Schutz meiner persönlichen Daten vor Malware und ungebetenen Dritten. Obwohl McAfee keinen Cloud-Speicher anbietet, war ich froh, dass ich meine sensiblen Daten privat halten und meine Anmeldeinformationen für iCloud, meine Apple ID und andere Konten schützen konnte.

Leider war der Passwortmanager True Key von McAfee enttäuschend, zumal andere iOS-Sicherheitssoftware einen viel besseren Service bietet. True Key erlaubt lediglich die Speicherung von 15 Passwörtern, was nicht einmal für die Hälfte meiner Online-Konten ausreichte. Nur das kostenpflichtige Upgrade bietet eine unbegrenzte Speicherfunktion für Passwörter. Das Upgrade ist als separate App verfügbar und nimmt 81 MB Speicherplatz in Anspruch.

Die spezielle iOS-App von McAfee ist eine eher teure Wahl. Ich empfehle daher das Total Protection Abonnement von McAfee für den besten Mehrwert. Damit kannst du bis zu 10 Geräte absichern und hast Zugriff auf die meisten Funktionen, wenn du der automatischen Verlängerung zustimmst. Außerdem kannst du McAfee risikofrei testen, denn es gibt eine 60-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Schütze dein iPhone mit McAfee

Du weißt nicht, ob dein iPhone gehackt wurde? Hier erfährst du es

Du vermutest, dass dein iPhone gehackt wurde? Hier sind ein paar wichtige Anzeichen, auf die du achten solltest:

  • Ungewöhnliche Popup-Werbung – Blinkende Popup-Werbung in grellen Farben oder mit unangemessenen Inhalten ist ein Zeichen dafür, dass dein Gerät mit Malware infiziert wurde.
  • Hoher Datenverbrauch – Wenn du bisher nicht viel Daten verbraucht hast, dein Verbrauch aber plötzlich sprunghaft angestiegen ist, könnte es sein, dass ohne dein Wissen bösartige Prozesse ablaufen.
  • Texte oder Anrufe, die nicht von dir stammen – Haben deine Kontakte dich auf merkwürdige Textnachrichten via SMS oder Apps wie WhatsApp sowie Anrufe aufmerksam gemacht? Diese Nachrichten könnten verdächtige Links oder Dateien als Anhang enthalten, die du nicht verschickt hast.
  • Kurze Batterielaufzeit – Ähnlich wie bei der hohen Datenmenge ist es wahrscheinlich, dass versteckte Prozesse ohne dein Wissen oder deine Zustimmung ablaufen. Hierdurch kommt es bei der normalen iPhone-Nutzung zu einer schnelleren Entleerung der Batterie.
  • Langsame Leistung – Hacking-Software ist nicht offensichtlich, aber sie kann ressourcenintensiv sein. Wenn deine Anwendungen, Nachrichten und Dateien nur langsam oder gar nicht geladen werden, könnte dies auf Malware zurückzuführen sein.
  • Unerkannte Apps – In neuen Apps, an deren Download du dich nicht erinnerst, könnte sich Malware verstecken, die Hackern Zugriff auf dein Gerät ermöglicht. Diese Apps können über betrügerische Links und bösartige Websites auf dein iPhone gelangen. Norton 360 verfügt über eine Webschutzfunktion, die den Zugriff auf Websites mit Malware blockiert.
  • Änderungen an Elementen auf deinem iPhone – Änderungen, von denen du weißt, dass du sie nicht vorgenommen hast, sind Anzeichen für Hackerangriffe und Malware. Hierzu gehören z. B. zufällig gelöschte Kontakte oder unbekannte Elemente, die zu deinem Kalender hinzugefügt wurden.

Du fragst dich nun, wie dein iPhone gehackt werden kann? Dann findest du hier einige Dinge, die du vermeiden solltest, damit dein Gerät sicher ist:

  • Jailbreaking des iPhones – Dadurch erhältst du zwar Zugang zu mehr Apps und Anpassungsmöglichkeiten, aber auch zu Software, die nicht von Apple zugelassen ist. Dadurch besteht die Gefahr, dass du Apps voller Malware herunterlädst.
  • Klicke auf einen verdächtigen Link – Ein versehentlicher Klick auf einen betrügerischen Link reicht aus, um eine fragwürdige Datei herunterzuladen oder dein iPhone einer Schadsoftware auszusetzen. Ein Dienst wie TotalAV blockiert Phishing- und Betrugslinks, um dein Gerät vor schädlicher Software zu schützen.
  • Herunterladen einer App eines Drittanbieters – Wenn die von dir heruntergeladene App nicht von Apple geprüft wurde, gibt es keine Möglichkeit, herauszufinden, wie sicher die Software ist. Lade also ausschließlich Apps aus dem App Store herunter.
  • Verbindung mit ungesichertem WLAN – Hacker haben es oft auf ungesichertes WLAN abgesehen, um auf dein iPhone zuzugreifen und Malware einzuschleusen. Einige ungesicherte WLAN-Verbindungen sind in Wirklichkeit gefälschte Hotspots, die darauf ausgelegt sind, deine Daten zu stehlen. Norton 360 bietet WLAN-Sicherheit und ein kostenloses VPN – Funktionen, die dich auf jeden Fall nachhaltig schützen, während du mit unbekannten Netzwerken verbunden bist.
  • Verwendung einer öffentlichen Ladestation – Dies wird als „Juice Jacking“ bezeichnet und geschieht, wenn du dein Gerät an einer USB-Ladestation anschließt. Dabei kann dein iPhone mit Malware infiziert werden oder es können sensible Daten von deinem Gerät kopiert werden, während es geladen wird.

Der beste Weg, um zu verhindern, dass dein iPhone gehackt wird und deine iCloud und Apple ID sicher sind, ist eine hochwertige Antivirensoftware. Ein Dienst wie Norton 360 blockiert verdächtige Links und Websites, führt regelmäßige Scans durch, um höchste Sicherheit zu gewährleisten, und verfügt über einen kostenlosen VPN- und Kennwortmanager.

Schütze dein iPhone mit Norton 360

FAQs: iPhones und Hacking

Können iPhones gehackt werden?

Ja, iPhones können gehackt werden (insbesondere wenn dein Gerät durch einen Jailbreak aktiviert wurde). Apple-Geräte verfügen über eine hervorragende integrierte Sicherheit, die vor allem auf die „Sandbox“ zurückzuführen ist. Das bedeutet, dass Apps ohne deine Zustimmung nicht auf andere Apps zugreifen oder Änderungen an deinem iPhone vornehmen können. Trotz dieser Sicherheit ist es für Hacker immer noch möglich, über Phishing-Links, Drittanbieter-Apps oder ungesicherte WLAN-Verbindungen auf dein iPhone zuzugreifen.

Wenn dein iPhone jailbroken ist, profitierst du nicht mehr von den „Sandbox“-Sicherheitsmaßnahmen von Apple. Dadurch setzt du dich einem noch größeren Hacking-Risiko aus. Bösartige Apps und Software können also recht einfach in dein iPhone eindringen und Änderungen vornehmen. Außerdem ist der Zugriff auf deine Dateien um einiges einfacher, sodass sogar deine Anmeldedaten gestohlen werden können.

Um zu verhindern, dass dein iPhone gehackt wird, solltest du dein Gerät mit einer hochwertigen Sicherheitssoftware wie Norton 360 schützen. Diese Software scannt jede App, die du herunterlädst. So wird sichergestellt, dass sie frei von Malware ist. Außerdem schützt sie dich vor gezielten Angriffen über ungesicherte WLAN-Verbindungen und blockiert fragwürdige Websites und Links. Zudem empfehle ich dir, keinen Jailbreak auf deinem iPhone durchzuführen, damit du weiterhin von der „Sandbox“-Sicherheit von Apple profitieren kannst, die dich nachhaltig vor Hackerangriffen schützt.

Mein iPhone ist gehackt worden – was soll ich tun?

Wenn du glaubst, dass dein iPhone gehackt wurde, kannst du das Problem in 3 einfachen Schritten lösen. Warne in jedem Fall auch deine Kontakte davor, auf Links zu klicken, die sie möglicherweise per Nachricht von dir erhalten. Ändere außerdem all deine Passwörter, falls deine Anmeldedaten kompromittiert wurden.

Am wichtigsten ist aber, dass du einen Scan mit einer Antiviren-Sicherheitssoftware wie Norton 360 durchführst. Diese Software liefert einen detaillierten Bericht über den Sicherheitsstatus deines iPhones und sagt dir, was genau du tun musst, um dein Gerät wieder vollständig zu schützen. Dazu kann es notwendig sein, das Betriebssystem zu aktualisieren, verdächtige Apps zu entfernen und die Datenschutzeinstellungen zu ändern.

Möglicherweise ist es am besten, das iPhone zurückzusetzen, um die gesamte Schadsoftware vollständig zu entfernen. Bevor du dein iPhone zurücksetzt, solltest du deine persönlichen Daten wie Fotos, Kontakte und Dateien sichern. Norton 360 bietet 50 GB Cloud-Speicher sowie Kontakt-Backups speziell für mobile Geräte, damit du deine wichtigen Daten nicht verlierst.

Wie kann ich feststellen, ob mein iPhone gehackt wurde?

Am einfachsten lässt sich feststellen, ob dein iPhone gehackt wurde, indem du einen vollständigen Gerätescan mit einer erstklassigen Antiviren-Sicherheitssoftware durchführst. Dadurch wird dein iPhone auf verdächtige Apps oder Aktivitäten überprüft und du wirst auf ungewöhnliche Verhaltensweisen aufmerksam gemacht, die möglicherweise unbemerkt geblieben sind. Anhand des Scan-Berichts kannst du die notwendigen Änderungen vornehmen, um dein iPhone zu schützen.

Es gibt noch weitere Anzeichen, die darauf hindeuten, dass dein iPhone gehackt wurde. Dazu gehören beispielsweise ein sich sehr schnell entleerender Akku, eine hohe Datennutzung und eine langsame Gesamtleistung sowie das Auftauchen von Apps, an deren Download du dich nicht erinnerst. Wenn du eines dieser Probleme feststellst, solltest du eine Sicherheitssoftware wie Norton 360 herunterladen, um das Problem zu beheben. Ein Dienst wie Norton 360 kann Sicherheits- und Datenschutzprobleme leicht erkennen und bietet dir einen zusätzlichen Schutz vor Malware und Hackern.

Schütze dein iPhone mit Norton 360

Schütze dein iPhone mit Antivirus-Software vor Hackern

Selbst mit den integrierten Sicherheitsfunktionen von Apple ist dein iPhone immer noch dem Risiko ausgesetzt, gehackt zu werden. Ein Klick auf einen dubiosen Link oder das versehentliche Laden einer App reicht aus, um die Sicherheit deiner Daten zu gefährden. Zum Glück kannst du Hacker und Malware ganz einfach mit einer hochwertigen Antiviren-Software für dein iPhone abwehren.

Von allen Apps, die ich getestet habe, ist Norton 360 die beste Option zum Schutz von iPhone, iCloud und Apple ID. Hier erhältst du einen umfassenden Schutz vor einer Reihe von Online-Bedrohungen sowie einen Passwortmanager, Cloud-Speicher und ein kostenloses VPN. Das Beste an Norton 360 ist, dass du die Software 60 Tage lang testen kannst, um dich zu vergewissern, dass du rundum zufrieden bist. Wenn du deine Meinung änderst, kannst du ganz einfach eine Rückerstattung beantragen. Ich habe den Vorgang selbst getestet, und ein Mitarbeiter hat meine Anfrage über den 24/7-Live-Chat schnell bearbeitet. So hatte in weniger als 5 Tagen eine vollständige Rückerstattung auf meinem Konto.


Zusammenfassung – Die besten iOS-Apps zum Schutz vor Hackerangriffen in 2022

Top-Auswahl
Norton
$29.99 /Jahr Spare 25%
TotalAV
$29.00 /Jahr Spare 41%
McAfee
$39.99 /Jahr Spare 53%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.25 Bewertet von 4 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback