Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

3 Möglichkeiten, NordVPN in China herunterzuladen (Funktioniert 2023)

Nick Steinberg
Zuletzt am Januar 01, 2023 von Nick Steinberg aktualisiert

Du hast wahrscheinlich schon gehört, dass NordVPN einer der wenigen Dienste ist, der in China funktioniert.

Wenn Sie nach China reisen musst du die NordVPN-App herunterladen, bevor du das Land besuchst. Wenn du versuchst, die NordVPN-Website von China aus zu öffnen, wirst du feststellen, dass sie blockiert ist. Außerdem musst du dich mit einem verschleierten Server verbinden.

Ich habe ein paar Tipps für dich, wenn du immer noch Probleme hast, eine funktionierende Serververbindung aufzubauen (das kommt vor). Wenn du bereits in China bist, habe ich auch ein paar Optionen aufgelistet, die du ausprobieren kannst.

NordVPN risikofrei ausprobieren

Wie man NordVPN in China zum Laufen bringt

  1. Lade dir NordVPN herunter, bevor du nach China reist.
  2. Öffne die App, nachdem du im Land gelandet bist.
  3. Verbinde dich mit einem Server und schon surfst du sicher! NordVPN betreibt mehr als 450 verschleierte Server an 14 Standorten (unter anderem in Hongkong, den USA, Deutschland, Frankreich und Italien), die dir helfen, Chinas große Firewall zu umgehen.

3 Möglichkeiten, NordVPN zu bekommen, wenn du bereits in China bist

Obwohl die NordVPN-Website in China gesperrt ist, kannst du NordVPN mit diesen einfachen Lösungen trotzdem auf deine Geräte herunterladen. Dabei solltest du allerdings nicht vergessen, dass sich die Dinge in China schnell ändern können. In meinen Tests konnte ich die App nur in 8 von 10 Fällen von China aus herunterladen. Die einzige zu 100% sichere Methode, NordVPN in China zum Laufen zu bringen, ist, es vor der Ankunft im Land einzurichten.

NordVPN risikofrei ausprobieren

1. Verwende eine alternative Domain

NordVPN verfügt über alternative Domains, die dafür gemacht sind, in Ländern zu funktionieren, in denen die Website des Anbieters gesperrt ist – genauer gesagt in China. Glücklicherweise testet das Team von NordVPN diese Domains regelmäßig, um zu gewährleisten, dass diese auch funktionieren.

Screenshot der NordVPN Live-Chat-Funktion

NordVPN bietet alternative Domains an, die du verwenden kannst, um NordVPN in China zu bekommen

2. Lade eine APK-VPN-Datei herunter (nur für Android-Geräte)

Falls mein erster Tipp aus irgendeinem Grund nicht funktionieren sollte, ist das eine weitere Option, die du ausprobieren kannst – allerdings brauchst du dazu ein Android-Gerät. Um die APK-Datei auf dein Android-Gerät herunterzuladen, musst du diese „sideloaden“, indem du sie zuerst auf deinen Computer herunterlädst. Die APK-Datei findest du auf der Mirror-Seite von NordVPN oder indem du den Dateilink in die Adresszeile eintippst (der Kundendienst von NordVPN hat mir den Link auf Anfrage zugeschickt).

6 Einfache Schritte zum Sideload der NordVPN-App

  1. Öffne die Einstellungen deines Geräts und wähle „Apps & Benachrichtigungen“.
    Screenshot der Android-Einstellungsliste
  2. Abhängig von deinem Android-Gerät, musst du anschließend entweder auf „Erweitert“ oder auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke klicken
    Screenshot der erweiterten Einstellungen auf Android
  3. Klicke auf „Spezieller App-Zugriff“ und wähle „Unbekannte Apps installieren“.
    Screenshot des speziellen App-Zugriffs auf Android
  4. Gib diesen Link zur APK-Datei in die Adresszeile einhttps://downloads.nordcdn.com/apps/android/generic/nordvpn-sideload/latest/NordVPN.apk
  5. Aktiviere „Von dieser Quelle zulassen“, um die APK-Datei zu „sideloaden“ und sie auf dein Android-Gerät zu übertragen.
    Screenshot des Dateimanagers für Downloads auf Android
  6. Öffne die Datei und installiere NordVPN.

Du solltest in der Lage sein, die APK-Datei herunterzuladen, ohne ein VPN zu benutzen. Wenn das nicht klappt, kannst du einen Freund darum bitte, die APK-Datei herunterzuladen und sie dir per E-Mail zu schicken. Für diesen Schritt habe ich einfach mein Android-Gerät per USB-Kabel an meinen Computer angeschlossen. Dann habe ich die APK-Datei aus meinem E-Mail-Postfach in den „Downloads“-Ordner meines Geräts kopiert und von dort aus installiert.

3. „Leihe“ dir ein VPN

Wenn alle Stricke reißen und du jemanden in China kennst, der ein VPN benutzt, frag ihn, ob du dein Gerät mit seinem persönlichen Hotspot verbinden kannst. Dann kannst du die VPN-geschützte Verbindung benutzen, um mit deinem Gerät auf die Website von NordVPN zuzugreifen.

  1. Bitte deinen Freund, sein Gerät mit einem VPN zu verbinden.
  2. Lass ihn dann einen persönlichen Hotspot einrichten. Diese Option befindet sich in den allgemeinen Einstellungen des Geräts, in der Nähe der WLAN-Einstellungen.
  3. Verbinde dich mit dem persönlichen Hotspot, indem du ihn aus deiner WLAN-Liste auswählst. Dafür musst du das von deinem Freund festgelegte Passwort eingeben.
  4. Gehe auf die NordVPN-Website und lade dort die App herunter! Dabei musst du so lange mit dem Hotspot verbunden bleiben, bis die App heruntergeladen und die Einrichtung abgeschlossen ist.

Was tun, wenn NordVPN in China nicht mehr funktioniert – 3 Lösungsansätze

Wenn du feststellst, dass du während deines Aufenthalts in China keine Verbindung zu NordVPN herstellen kannst, gibt es mehrere Dinge, die du tun kannst, um das Problem zu beheben.

  1. Aktualisiere NordVPN. Sobald du das getan hast, verbinde dich mit einem Server in Singapur, Japan, Kanada, Großbritannien oder den USA. Bei diesen Servern sind die Chancen am besten, eine Verbindung von China aus herzustellen.
  2. Sieh dir NordVPNs Leitfäden zur Problembehebung an. Sollten die alternativen Domain-Links aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, versuche es mit einer der Mirror-Seiten-URLs von NordVPN, um auf die Leitfäden zur Problembehebung und Ratgeber speziell für Verbindungen aus China zuzugreifen. Beachte hierbei, dass Mirror-Seiten ohne Kenntnis von NordVPN geändert oder entfernt werden können. Wende dich in diesem Fall für aktualisierte Links an den Kundendienst.
  3. Kontaktiere den NordVPN-Kundendienst. NordVPN bietet zwar einen Live-Chat an, allerdings kann es sein, dass du von China aus nicht darauf zugreifen kannst. Schick dem Kundendienst stattdessen eine E-Mail mit einer detaillierten Beschreibung des Problems und man wird dort alles tun, um dir bei der Behebung des Problems zu helfen. Für den Fall, dass du nicht auf die Website zugreifen kannst, denk daran, dir die E-Mail-Adresse aufzuschreiben: support@nordvpn.com.

NordVPN risikofrei ausprobieren

Bleib 100% sicher – Das solltest du unbedingt tun, bevor du mit dem Browsen loslegst

NordVPN schützt dich durch viele integrierte Funktionen (wie z.B. AES 256-Bit-Verschlüsselung und einen automatischen Kill Switch bzw. Notausschalter), allerdings wurden die verschleierten Server des Anbieters speziell für Länder mit einer strengen Internetzensur entwickelt. Im Gegensatz zu den normalen Servern von NordVPN machen diese Spezialserver es unmöglich, deinen Datenverkehr zu überwachen, was es dir ermöglicht, die große Firewall zu umgehen.

Zwar kannst du in China alle Server von NordVPN benutzen, allerdings sind die regulären Server nicht so effektiv, wenn es darum geht, Seiten wie Facebook und Wikipedia freizuschalten. Deshalb empfehle ich dir, dich beim Surfen immer über einen der über 450 verschleierten Server zu verbinden.

4 Einfache Schritte, um eine Verbindung mit einem verschleierten Server herzustellen

  1. Hol dir die NordVPN-App für deinen Desktop-PC oder dein mobiles Gerät.
  2. Öffne das Menü „Einstellungen“, indem du auf das Zahnradsymbol oben rechts auf der Benutzeroberfläche klickst.
    Screenshot der NordVPN Hauptschnittstelle mit Einstellungen Zahnrad-Symbol hervorgehoben
  3. Klicke auf „Erweitert“ im Menü „Einstellungen“ und schalte „Verschleierte Server (OpenVPN)“ ein.
    Screenshot der erweiterten NordVPN-Einstellungen mit aktivierter Bildschirmoption

    Auf der NordVPN-Startseite siehst du unter „Spezialserver“ jetzt die Option „Verschleierte Server“.
    Screenshot mit der verschleierten Serveroption von NordVPN im Menü "Spezialserver"
  4. Wähle einen Server, mit dem du dich verbinden willst. Du kannst auf eine Ländermarkierung auf der Karte klicken, um eine Verbindung dorthin herzustellen oder aus dem Menü „Verschleierte Server“ ein bestimmtes Land auswählen.
    Screenshot der erweiterten NordVPN-Einstellungen wählen Sie ein bestimmtes Land

Häufig gestellte Fragen zu VPNs in China

? Wie umgeht NordVPN Chinas Firewall?

NordVPN kann die strikte Firewall vor allem auf zwei Arten umgehen: indem man sie sich physisch außerhalb Chinas befinden und mithilfe einer speziellen Art von Server.

Nicht ein einziger der über 5.800 Server von NordVPN befindet sich in China. Das heißt, dass es kein von der Regierung genehmigtes VPN ist und dementsprechend auch nicht den Vorschriften der Regierung entsprechen muss. Es steht NordVPN völlig frei, Chinas Vorschriften zu Datenaufbewahrung und Inhaltsbeschränkungen zu ignorieren und dich mit Servern außerhalb der chinesischen Firewall verbinden.

Außerdem verwendet NordVPN verschleierte Server, die eine zusätzliche Verschlüsselungsebene darstellen, um deine Daten sowie die Art deiner Verbindung zu verbergen. Ein verschleierter Server tarnt deine Verbindung und verändert ihr Erscheinungsbild so, dass sie wie eine normale HTTPS-Verbindung aussieht, statt wie ein VPN. Das bewirkt, dass die Firewall denkt, bei deiner Verbindung würde es sich um ganz normalen Internetdatenverkehr handeln und schränkt sie deshalb nicht ein.

? Warum sollte ich in China ein VPN nutzen?

Wenn du ohne ein sicheres VPN ins Internet gehst, kannst du jederzeit von der Regierung überwacht werden. Falls die Regierung der Meinung ist, dass deine Aktivitäten eine Bedrohung darstellen, können sie dein Gerät beschlagnahmen oder dich sogar verhaften. Indem du ein VPN verwendest, kannst du ungeachtet aller Beschränkungen auf alle beliebigen Inhalte zugreifen, wobei deine Identität anonym bleibt.

Denken Sie daran, dass der Schutz eines VPN Ihnen keine Lizenz zur Begehung illegaler Handlungen (wie das Herunterladen urheberrechtlich geschützter Inhalte) gibt. Seien Sie also bei der Verwendung eines VPN in China grundsätzlich vorsichtig.

Im Jahr 2017 hat China neue, strengere Gesetze verabschiedet, durch die die Internetzensur weiter verschärft wurde. Diese neuen Gesetze schreiben vor, dass alle in China tätigen Internetunternehmen sich bei der Regierung registrieren müssen. Dazu gehören auch VPN-Dienste. Registrierte Unternehmen sind verpflichtet, alle chinesischen Gesetze einzuhalten, einschließlich der von der Regierung erlassenen Internetbeschränkungen. Das heißt auch, dass sie allen von der Regierung gestellten Datenanfragen Folge leisten müssen.

? Ist es in China legal, ein VPN zu benutzen?

Genau genommen sind VPNs nicht legal, wenn sie nicht von der Regierung zugelassen sind. 2018 hat die chinesische Regierung die Benutzung von VPNs verboten, die die strengen Vorschriften nicht einhalten. Ein nicht zugelassenes VPN zu benutzen, kann deshalb eine Geldstrafe zur Folge haben. Während meiner Recherchen habe ich festgestellt, dass diese Bußgelder eher bei chinesischen Staatsbürgern als bei ausländischen Arbeitnehmern oder Touristen verhängt werden.

Ein von der Regierung zugelassenes VPN kannst du vollkommen legal benutzen, allerdings würde ich das nicht empfehlen. Ein von der Regierung zugelassenes VPN schützt deine Online-Aktivitäten nämlich nicht und gibt dir auch keinen Zugriff auf zensierte Webseiten. Zugelassene VPN-Dienste unterliegen staatlich festgelegten Beschränkungen. Dazu gehören unter anderem die Sperrung bestimmter Websites und die Protokollierung von Benutzerdaten – was bedeutet, dass deine Aktivitäten und Daten nicht geschützt sind.

Warum sperrt China Websites und Dienste?

Die chinesische Regierung beschränkt den Internetzugriff im Namen des Schutzes der Bevölkerung vor Falschinformationen. Zwar ist die Intention, die Menschen vor schädlichen Inhalten zu schützen, sicherlich ehrbar, allerdings wurden die Einschränkungen mit der Zeit immer weiter verschärft.

Das Ergebnis ist, dass heute die Nutzung jeglicher Websites, die Informationen veröffentlichen, die als „regierungsfeindlich“ angesehen werden, verboten ist. Dazu könnten unter anderem Gerüchte über Prominente, Kritik an der Regierung oder den Parteiführern oder von Aktivisten geschriebene Blogartikel gehören. Viele kontroverse Ereignisse, wie die Proteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens im Jahr 1989, werden im chinesischen Internet zensiert – und alle ausländischen Seiten, die diese Ereignisse erwähnen, werden gesperrt.

Welche Websites sind in China gesperrt?

Die chinesische Regierung sperrt kontinuierlich beliebte Websites, die Menschen in anderen Ländern täglich uneingeschränkt nutzen. Da diese Liste sich so häufig verändert, lässt sich nicht sagen, wie viele Websites für die Öffentlichkeit gesperrt sind.

Zu den beliebtesten Websites, die in China gesperrt sind, gehören unter anderem:

  • Suchmaschinen – Yahoo und Google (einschließlich Google-Plattformen wie Google Docs und Google Drive)
  • Nachrichtenanbieter – NY Times und BBC
  • Messenger-Websites – Gmail, WhatsApp und Snapchat
  • Soziale Medien – Facebook, Instagram und Twitter
  • Streaming-DiensteNetflix, YouTube und Spotify
  • Informationsquellen – Wikipedia und Quora

Wird mein VPN auf meinem Handy in China funktionieren?

VPNs funktionieren generell nicht gut auf mobilen Geräten in China. Dein Smartphone, Tablet oder anderes mobiles Gerät verwendet IPSec-Verschlüsselung mit deinem VPN und dieses Protokoll kann von der Großen Firewall erkannt werden.

Kann ich ein kostenloses VPN in China benutzen?

Es gibt einige sichere, kostenlose VPNs, die für gelegentliches Surfen und Streaming gut geeignet sind, aber Chinas Firewall einfach nicht umgehen können. Kostenlose Dienste sind immer verlockend, aber ein kostenloses VPN in China zu nutzen, ist sowohl eine riskante als auch frustrierende Angelegenheit. Kostenpflichtige VPNs stellen sicher, dass sie nicht von der Firewall entdeckt werden. Denn die Anbieter investieren nachhaltig in das Servernetzwerk. Kostenlose VPNs verfügen nicht über die Technologie oder die Ressourcen, um diese Sperren zuverlässig zu umgehen

Kann ich andere VPNs in China benutzen?

Ja, es gibt eine kleine Zahl von VPNs, die momentan in China funktionieren. Im Rahmen meiner ausführlichen Tests habe ich 2 VPN-Dienste (neben NordVPN) gefunden:

  1. ExpressVPN ist eines der zuverlässigsten VPNs für China, die ich getestet habe, mit guten Geschwindigkeiten, Sicherheitsfunktionen nach Militärstandard und erlaubte problemlos den Zugriff auf gesperrte Seiten.
  2. PrivateVPN, das zweite VPN, das ich getestet habe, hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, durch die deine Daten immer gesichert sind, wenn du dich verbindest.

Sicher dir jetzt ExpressVPN!

Mit einem VPN in China bleibst du sicher und uneingeschränkt

Mit einem zuverlässigen VPN können Sie Privatsphäre und Freiheit im Internet genießen. Wenn Sie im Urlaub oder zur Arbeit nach China reisen, können Sie auf Facebook mit Freunden in Kontakt bleiben, Ihre Lieblingsserien weiterhin auf Netflix US ansehen und sogar Ihre lokalen Nachrichten verfolgen.


Top-Auswahl
ExpressVPN
$6.67 / Monat Spare 49%
PrivateVPN
$2.08 / Monat Spare 83%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.33 Bewertet von 3 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback