Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Die 7 sichersten VPN für PC, Mac und Handys – Getestet im Jahr 2022

Kate Hawkins
Zuletzt am September 22, 2022 von Kate Hawkins aktualisiert

Wenn ich ein VPN verwende, erwarte ich, dass es jeden Aspekt meiner persönlichen Informationen schützt – allerdings haben die meisten VPN Schwierigkeiten, selbst die einfachsten Daten zu schützen. Abgesehen von frustrierend langsamen Geschwindigkeiten und einer begrenzten Serveranzahl, habe ich während meiner Tests auch festgestellt, dass viele Hersteller Details zu meinem Ort geteilt haben und meine Daten aufgrund instabiler Verbindungen oftmals veröffentlicht wurden. Das ist absolut inakzeptabel und setzt mein Gerät der Gefahr aus, ausspioniert oder sogar gehackt zu werden.

Von den hunderten verfügbaren VPN habe ich 7 gefunden, die mich wirklich beeindruckt haben – das lag in erster Linie an ihren tollen Fähigkeiten für das Streaming, Herunterladen von Torrents und Spielen. ExpressVPN hat in allen meinen Tests am besten abgeschnitten und ist daher der beste Allrounder, der den Datenschutz auch sehr ernst nimmt. Was noch besser ist, du kannst ExpressVPN ganz risikofrei kostenlos im Rahmen seiner Geld-Zurück-Garantie für 30 Tage testen.

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

Die 7 sichersten VPN für Computer, Mac und Handys im Monat September 2022

  1. ExpressVPN – Starke Sicherheitsfunktionen, die sicherstellen, dass deine Daten nach jeder Nutzung vollständig gelöscht werden. ExpressVPN risikofrei ausprobieren.
  2. CyberGhost – Garantiert anonymes Surfen und sicheres Herunterladen von Torrents mit optimierten Servern, kann allerdings die Zensur in China nicht umgehen.
  3. Private Internet Access – Perfekt für erfahrene Nutzer, da seine Sicherheitsfunktionen vollständig konfigurierbar sind, allerdings kannst du damit nicht die beliebtesten Streaming-Plattformen freischalten (zum Beispiel Netflix oder Disney+).
  4. IPVanish – Tolles VPN für das sichere und schnelle Herunterladen von Torrents, allerdings verfügt es nicht über integrierte Malware- und Adware-Blocker.
  5. UltraVPN – Bietet dir eine schützende Firewall, die jeglichen Traffic blockiert, der aus unsicheren Quellen stammt, verfügt allerdings nur über ein kleines Servernetzwerk.
  6. PrivateVPN – Umgeht jegliche Beschränkungen, denen du online begegnen könntest und Zensur ohne Probleme dank seinem StealthMode – aufgrund seiner langsamen Geschwindigkeiten mussten die Videos allerdings auf den meisten Streaming-Seiten puffern.
  7. VyprVPN – Bietet eine sehr sichere Verschlüsselung mit den Protokollen von WireGuard und Chameleon – allerdings sind seine Downloadgeschwindigkeiten so langsam, dass er nur für normales Surfen geeignet ist.

1. ExpressVPN – sehr starke Sicherheitsfunktionen, die alle deine persönlichen Daten nach jeder Verwendung löschen

Hauptmerkmale:

  • Beste Verschlüsselung, die auch von der Regierung und dem Militär für den absolut besten Datenschutz verwendet wird.
  • Strikte No-Log-Richtlinie und TrustedServer-Technologie, die alle deine Daten nach dem Neustart des Systems löscht.
  • Mehr als 3000 Server in 94 Ländern für sicheres Surfen auf allen Webseiten.
  • Schützt deine Daten auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig.
  • Help Desk für Kunden rund um die Uhr verfügbar.

ExpressVPN ist eines der wenigen VPN, die wirklich beweisen, dass sie keinerlei Logs ihrer Benutzer speichern. Die türkische Regierung hat den VPN-Anbieter vor nicht allzu langer Zeit aufgefordert, sämtliche Daten offenzulegen, von denen sie ausgingen, dass sie Teil eines Verbrechens seien. Die Behörden haben behauptet, dass jemand ihre VPN-Server verwendet hat und dann jegliche Beweise im Zusammenhang mit dem Verbrechen gelöscht hat – allerdings konnte ExpressVPN keinerlei Informationen offenlegen.

Neben der No-Logs-Richtlinie und einer sehr sicheren Verschlüsselung mit 256-Bit, die deinen Traffic schützt, sobald du dich verbindest, verwendet dieser Anbieter die TrustedServer-Technologie auf allen seiner Server. Das bedeutet, dass alle meine Daten jedes Mal gelöscht wurden, sobald ich erneut eine Verbindung hergestellt habe und niemand konnte irgendwelche Protokolle meiner Aktivitäten finden. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass Hacker Zugriff auf die Server von ExpressVPN erhalten, können diese keinerlei Informationen stehlen.

Das ist aber noch nicht alles: Ich habe mehr als 100 Server von ExpressVPN getestet, um zu sehen, wie gut sie meinen Traffic verschlüsseln und meine Daten verstecken konnten. Nach mehreren IP- und DNS-Leck-Tests hat sich herausgestellt, dass mein Traffic jedes Mal geschützt war – ganz egal, mit welchem Server ich verbunden war. Das bestätigte mir, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, wenn ich mich in einem öffentlichen WLAN oder einem Hotel in mein Online-Banking eingeloggt habe.

Screenshot von ExpressVPN, der erfolgreich einen IP-, WebRTC- und DNS-Leaktest besteht, während er mit einem Server in den USA verbunden ist
Es wurden weder Daten noch Standort-Details bei meinen Verbindungen zu ExpressVPN offengelegt

Ich habe auch herausgefunden, dass alle Server von ExpressVPN das geschützte Herunterladen von Torrents und P2P-File-Sharing unterstützen. Das hieß, dass ich auch von allen Sicherheitsfunktionen von ExpressVPN profitieren konnte, wenn ich Seiten wie PirateBay oder 1337x besucht habe. Es war beruhigend zu wissen, dass meine Geräte nicht von bösartigen Torrents infiziert werden konnten und das Programm mich über jegliche auffällige Aktivität informierte. Das ist ein tolles Feature, wenn du deine Lieblings-Torrent-Seiten besuchen möchtest – sogar aus China.

Neben den tollen Sicherheitsfunktionen konnte ExpressVPN auch alle beliebten Streaming-Seiten entsperren, darunter Plattformen wie Netflix, Hulu und Amazon Prime Video. Dank seiner hohen Downloadgeschwindigkeiten konnte ich alle möglichen Serien und Filme in HD schauen – ganz ohne Puffern oder Lags, da die Streams in wenigen Sekunden geladen waren. Daneben blieb meine Geschwindigkeit dauerhaft um einen Wert von 30 Mb/s – ganz egal, mit welchem Server ich verbunden war. So konnte ich ganz unkompliziert Killing Eve auf BBC iPlayer in Großbritannien oder The Irishman im amerikanischen Netflix schauen und habe keine Qualitätsverluste bemerkt.

Ich konnte „The Irishman“ dank ExpressVPN problemlos über das amerikanische Netflix schauen

Du wirst dich auch freuen, wenn ich dir nun sage, dass ExpressVPN mit allen Spielekonsolen kompatibel ist – darunter PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch. Das hieß, dass ich auch immer super Geschwindigkeiten hatte, wenn ich mit meinen Freunden aus der ganzen Welt Call of Duty Black Ops spielte. Auch wenn dieses Spiel grafisch wirklich anspruchsvoll ist, hat es nicht gelaggt und ich konnte sogar einen neuen Rekord im Spiel aufstellen. Ich habe auch getestet, wie sich ExpressVPN mit Rocket League und Phasmaphobia schlägt – beide Spiele liefen perfekt, ganz egal, mit welchem Server ich verbunden war. Außerdem verfügt ExpressVPN über native Apps in Deutsch.

Auch wenn es ein Bisschen teurer ist als seine Konkurrenz, kannst du die tollen Services von ExpressVPN vollständig kostenlos für 30 Tage testen. Diese Geld-Zurück-Garantie ist eine risikofreie Möglichkeit, um auszuprobieren, wie gut dieser Anbieter zu deinen Ansprüchen passt – und falls er es nicht tut, erhältst du problemlos eine vollständige Erstattung.

Ich kann bestätigen, dass das Angebot auch eingehalten wird, da ich es selbst getestet habe. Nachdem ich das Programm für 24 Tage ausprobiert habe, habe ich über den Live-Chat eine Anfrage gestellt, mein Abonnement zu kündigen. Innerhalb von nur 30 Sekunden wurde diese Anfrage bearbeitet! Ich musste nicht einmal einen Grund angeben, warum ich kündigen wollte. Ich hatte das Geld innerhalb weniger Tage wieder auf meinem Paypal-Konto.

ExpressVPN läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Linux, Chromebook, Blackberry, PlayStation, Xbox, Chrome, Firefox, Routern und mehr.

Dein Gerät mit ExpressVPN schützen

September 2022 Update! Du kannst ExpressVPN für nur €6.71 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 1-Jahresplan zusätzlich 3 Monate gratis (bis zu 49% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

2. CyberGhost – Schnelles Streaming und anonymes Herunterladen von Torrents dank optimierter Server

Hauptmerkmale:

  • Extrem sichere Verschlüsselung, Schutz vor IP-/DNS-Lecks und ein Notausschalter.
  • Die No-Logs-Richtlinie stellt sicher, dass dieser Anbieter keine Protokolle auf seinen Servern speichert.
  • Mehr als 8200 sichere Server in 91 Ländern und mehr als 100 Server, die für das Streaming und Herunterladen von Torrents optimiert sind.
  • Verschlüsselung deiner Daten auf 7 Geräten gleichzeitig.
  • Der Kundenservice ist jeden Tag der Woche und rund um die Uhr verfügbar.

Dieser Anbieter hat das größte Servernetzwerk aller hier erwähnten Programme – CyberGhost hat mehrere tausend Serverstandorte, die speziell für das Streaming und Herunterladen von Torrents optimiert sind. Diese speziellen Server haben Konfigurationsmöglichkeiten für Fortgeschrittene und garantieren dir somit, dass du immer die schnellsten Verbindungen hast und zu 100 % Anonymität genießt. Das Beste an diesen Server ist, dass du ihre optimierten Geschwindigkeiten nicht selbst einstellen musst, sondern einfach nur doppelt auf einen Server klicken musst, um dich zu verbinden.

Jeder Streaming-Server ist für seine eigenen Streaming-Plattform optimiert. In dem Tab „Für Streaming“ in der App von CyberGhost habe ich Server direkt für Netflix US, BBC iPlayer, Spotify, Disney+ und viele weitere Anbieter gefunden. Das bedeutet, dass jeder dieser Server seine eigenen Streaming-Plattform auf jeden Fall entsperren wird. Ich habe die Zuverlässigkeit von CyberGhost getestet und jedes Mal konnte ich Inhalte auf Netflix, Hulu, Disney+ und Sling TV entsperren, die eigentlich für meine Region nicht freigeschaltet waren. Jeder Stream wurde in weniger als 5 Sekunden in UltraHD geladen, obwohl meine Geschwindigkeit nie höher als 35 Mb/s war.

Ich hatte keinerlei Probleme beim Entsperren von Hulu, da ein Server von CyberGhost direkt darauf spezialisiert ist, diesen Dienst zu entsperren

Die Server für das Herunterladen von Torrents von CyberGhost findest du im Tab „Für Torrents“ bzw. „Für das Herunterladen“ (je nach Betriebssystem, das du verwendest). Ich habe einen Server ausgewählt, der in der Nähe von Großbritannien ist (wo ich lebe) und ich hatte damit die höchste Geschwindigkeit – ich konnte eine 3 GB große Datei in weniger als 15 Minuten herunterladen. Aber ich konnte auch noch Torrents herunterladen, wenn ich mich mit weiter entfernten Servern (zum Beispiel in den USA oder Kanada) verbunden habe – ich musste nur etwas länger warten.

Screenshot von 4 Geschwindigkeitstests mit den optimierten Servern von CyberGhost
Alle Server von CyberGhost boten mir Geschwindigkeiten, die gut genug waren, um Torrents problemlos herunterzuladen

Beim Herunterladen von Torrents geht es nicht nur um schnelle Download-Geschwindigkeiten – es ist auch wichtig, anonym und geschützt zu sein. Das gilt vor allem, wenn du in einem Land lebst, in dem P2P illegal ist – wie dem Iran oder Russland. Zum Glück bietet CyberGhost dir eine Vielzahl an Sicherheitsmaßnahmen, die dich online vollständig unsichtbar machen. Zum Beispiel eine Verschlüsselung nach Militärstandard, einen Notausschalter und eine sehr strikte No-Logs-Richtlinie. Ich konnte auch manuell einstellen, dass Pop-Up-Ads, Tracker und Malware blockiert werden, die oft in Torrents gefunden wurden. Außerdem kannst du die nativen Apps in Deutsch herunterladen.

Leider kann CyberGhost nicht die Zensur im China umgehen. Unsere Teammitglieder, die sich in China befanden, konnten keine gesperrten Inhalte öffnen. Wenn du also in diesem Land lebst, oder vorhast, dort hin zu reisen, solltest du dir ein VPN herunterladen, das bewiesenermaßen die Firewalls in China umgehen kann – Zum Beispiel ExpressVPN.

Um zu sehen, ob CyberGhost zu deinen Ansprüchen passt, kannst du es kostenlos für 45 Tage testen. Dabei handelt es sich um die längste Geld-Zurück-Garantie auf meiner Liste und du hast somit viel Zeit, die tollen VPN-Funktionen auf deinen Geräten zu testen. Ich habe mein Abonnement nach 40 Tagen über den Live-Chat gekündigt und meine Erstattung wurde innerhalb weniger Minuten bearbeitet. Was auch noch sehr schön ist, CyberGhost bietet seinen Kundensupport auch in Deutsch an.

CyberGhost läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Linux, Chromebook, PlayStation, Xbox, Chrome, Routern und mehr.

Dein Gerät mit CyberGhost schützen

September 2022 Update! Du kannst CyberGhost für nur €2.11 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 3-Jahresplan zusätzlich 3 Monate gratis (bis zu 83% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

3. Private Internet Access – Perfekt für erfahrene VPN-Nutzer, da seine Sicherheitsfunktionen vollständig konfigurierbar sind

Hauptmerkmale:

  • Vollständig anpassbare Sicherheitseinstellungen, unter anderem AES-256-Verschlüsselung, OpenVPN-Protokoll, ein Notausschalter, Malware-Blocker und Schutz vor Lecks.
  • Die No-Log-Richtlinie garantiert, dass deine Daten nicht zurückverfolgt werden können.
  • Mehr als 34400 Server in 84 Ländern.
  • Verschlüsselung von bis zu 10 Geräten gleichzeitig.
  • E-Mail- und Live-Chat-Support rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.

Im Gegensatz zu vielen anderen VPN gibt dir Private Internet Access (PIA) die Möglichkeit, deine Sicherheitseinstellungen vollständig selbst zu konfigurieren. Damit konnte ich mein Verschlüsselungsprotokoll selbst auswählen und hatte auch noch viele weitere Optionen, wie einen Notausschalter oder den Schutz vor Malware. Diese Freiheit ist wirklich wunderbar, da ich die Einstellungen genau so anpassen konnte, dass sie zu meinen Ansprüchen an ein VPN passten. Zum Beispiel habe ich immer die beste AES-256-Verschlüsselung genutzt, wenn ich auf mein Online-Banking zugriff, da ich hierbei den besten Schutz benötigte. Allerdings solltest du bedenken, dass die Downloadgeschwindigkeiten immer langsamer werden, je mehr Sicherheitsoptionen du aktivierst – wenn du also dein VPN verwendest, um während des Streamings geschützt zu sein, solltest du besser ein geringeres Datenprotokoll oder überhaupt keine Verschlüsselung verwenden. Allerdings sind mit letztgenannter Möglichkeit deine IP-Adresse und alle deine Login-Daten für Spione öffentlich sichtbar.

Screenshot der verfügbaren Sicherheitseinstellungen von PIA
Ich konnte das Level meines Schutzes dank PIAs Sicherheitseinstellungen anpassen

Zwar bieten andere VPN auch die Möglichkeit, die Sicherheitseinstellungen auf ihren Desktop-Apps anzupassen, allerdings hast du selten die Möglichkeit, dies auch in ihren mobilen Apps zu tun. Daher war ich positiv überrascht, dass PIA dir diese Möglichkeit auf Windows, macOS, Android und IOS bietet – damit kannst du wirklich für jedes deiner Geräte deine Sicherheitsstufe anpassen. Ich greife eher mit meinem Smartphone auf mein Online-Banking zu, daher fand ich es gut, dass ich in der Android-App von PIA die höchste Sicherheitsstufe einstellen konnte. Auf der anderen Seite verwendet ich meinen Windows PC häufig für das Streaming, daher reicht mir hier eine geringere Sicherheitsstufe für höhere Download-Geschwindigkeiten. Außerdem kannst du die nativen Apps von PIA auch in Deutsch herunterladen.

Auch bei den Downloadgeschwindigkeiten haben die Server von PIA nicht enttäuscht, als ich sie mit anderen VPN auf der Liste verglichen habe. Zwar hängt die Geschwindigkeit von dem Land ab, mit dem du dich verbindest, aber die meisten Server von PIA boten mir Geschwindigkeiten über 18 Mb/s. Das war schnell genug, um mehrere Twitch-Streamer zeitgleich ohne Puffern zu schauen.

Screenshot von 4 Geschwindigkeitstests, die auf den Servern von PIA durchgeführt wurden
Die Geschwindigkeiten von PIA hängen von dem verwendeten Server ab, aber sie waren immer hoch genug, um normal im Internet zu surfen

Allerdings hat PIA öfters Probleme bei der Umgehung von örtlichen Begrenzungen – hier schneiden andere Programm besser ab. Ich konnte manche Streaming-Plattformen nicht entsperren, zum Beispiel Hulu und Netflix, weshalb ich dann manuell nach einem Server suchen musste, mit dem dies ging. Diese Zeit hätte ich lieber damit verbracht, Selling Sunset auf Netflix zu schauen und das war einfach unnötiger Mehraufwand.

Als neuer Benutzer hast du auch die Möglichkeit, PIAs Funktionen kostenlos für 30 Tage zu testen. Das fand ich sehr hilfreich, da ich ein paar Tage gebraucht habe, um zu verstehen, wie ich wirklich das Meiste aus den anpassbaren Einstellungen von PIA herausholen konnte. Ich habe mein Abonnement online nach 27 Tagen gekündigt und hatte das Geld direkt nach einer Woche wieder auf meinem Konto.

Private Internet Access läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Linux, PlayStation, Xbox, Chrome, Routern und mehr.

Dein Gerät mit PIA schützen

4. IPVanish – Sicheres und schnelles Herunterladen von Torrents dank dem kostenlosen SOCKS5 Proxy

Hauptmerkmale:

  • Starke und sichere Verschlüsselung nach Militärstandard, Schutz vor IP- und DNS-Lecks, automatischer Notausschalter.
  • No-Log-Richtlinie.
  • Mehr als 1.500 Server in 70 Ländern.
  • Du kannst deine Daten auf mehr als 10 Geräten gleichzeitig schützen.
  • Chatbot 7 Tage die Woche und rund um die Uhr verfügbar, um häufig gestellte Fragen zu beantworten.

IPVanish ist ein tolles VPN für das Herunterladen von Torrents, da es unbegrenzte Bandbreite und schnelle Geschwindigkeiten hat. Außerdem erhältst du im Rahmen deines Abonnements von IPVanish auch kostenlosen Zugriff auf das SOCKS5 Proxy, das dein Konto noch besser schützt und die allgemeine Geschwindigkeit verbessert. Allerdings verschlüsselt das Proxy selbst nicht deine Daten, also achte darauf, dass du es zusammen mit IPVanish verwendest, um deine Daten bestmöglich zu schützen. Wenn du das tust, gibt es kaum Möglichkeiten, wie du gehackt werden oder aus Versehen schädliche Dateien herunterladen kannst.

Screenshot der Proxy-Anmeldedaten, die meinem IPVanish-Konto zugewiesen sind
Ich konnte mein Gerät dank SOCKS5 Proxy noch besser schützen, das beim Abonnement von IPVanish enthalten ist

Auch wenn es gute Geschwindigkeiten bietet, ist IPVanish nicht meine erste Wahl für das Streaming. Während meiner Tests erhielt ich immer die bekannte Fehlermeldung, wenn ich auf Hulu, BBC iPlayer, Sling TV, HBO Max und andere Anbieter zugreifen wollte. Ich konnte nur Netflix und Disney+ freischalten – aber das hat auch nicht mit jedem Server funktioniert.

Es benötigte ein paar Serververbindungen, um Disney+ erfolgreich mit IPVanish zu entsperren

Ähnlich zu anderen VPN schützt IPVanish deine Daten mit einer 256-Bit-Verschlüsselung und einer strikten No-Logs-Richtlinie. Da das Unternehmen hinter IPVanish sich in den USA befindet und die USA Teil des 5 Eyes Intelligence network sind, könnte es aufgefordert werden, seine Daten mit der Regierung zu teilen – aber da musst du dir keine Sorgen machen. Dank der No-Logs-Richtlinie speichert dieser Anbieter keinerlei Daten über dein Surf-Verhalten oder deine persönlichen Daten. Da es so keine Informationen gibt, die mit der Regierung geteilt werden könnten, musst du dir auch keine Sorgen machen, dass deine Daten offengelegt werden könnten, wenn die Regierung nachfragt.

IPVanish ist also auf jeden Fall sein Geld wert, wenn du deine Daten effektiv schützen willst und deine Torrents einfach organisieren möchtest. Du musst dich auch nicht sofort für diesen VPN-Anbieter entscheiden. Nachdem du dein Konto erstellt hast, kannst du IPVanish für 30 Tage kostenlos im Rahmen seiner Geld-Zurück-Garantie testen. Ich musste nicht einmal mit einem Kundenservicemitarbeiter sprechen, als ich mein Abonnement kündigen wollte. Du musst dich hierfür nur in dein Konto einloggen und die Erstattung wird automatisch bearbeitet.

IPVanish läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Linux, Amazon Fire TV, Amazon Fire Stick, Routern und mehr.

Dein Gerät mit IPVanish schützen

5. UltraVPN – Umfassende Funktionen zum Schutz deiner Daten dank einer integrierten Firewall, die zufällige Lecks aufgrund von Verbindungsabbrüchen verhindert

Hauptmerkmale:

  • Sichere 256-Bit-Verschlüsselung und eine Firewall, die Verbindungsabbrüche erkennt.
  • Zeichnet keine Daten deiner Online-Aktivitäten auf oder speichert sie.
  • Mehr als 100 Server in 50 Ländern, aus denen du wählen kannst.
  • Anonym auf bis zu 3 Geräten gleichzeitig.
  • 24/7 E-Mail-Ticket-Service und Telefon-Support.

Ich musste mir keine Gedanken darum machen, ob ich anonym bleibe, als ich die Sicherheitsfunktionen von UltraVPN verwendet habe. Neben der 256-Bit-Verschlüsselung, die es Dritten unmöglich macht, deinen Traffic auszulesen, zeichnet dieser Anbieter auch keine Logs seiner Nutzer und deren Internet-Aktivitäten auf. Zwar verfügt UltraVPN nicht über einen Notausschalter, allerdings wird deine Verbindung dank einer Firewall geschützt, die deinen Traffic sofort blockiert, wenn du den Server wechselst. Ich hatte zwar nicht wirkliche viele Möglichkeiten, den Schutz zu konfigurieren, aber das hat mich auch nicht weiter gestört. Ich fand es sogar sehr praktisch, dass ich meinen Schutz mit nur einem Klick einstellen konnte – dank der vordefinierten Sicherheitsprofile!

UltraVPN wird immer beliebter und das liegt vor allem an seiner sehr benutzerfreundlichen Oberfläche, die perfekt ist, wenn du bisher keine Erfahrungen mit VPN hast. Dank dem simplen Layout konnte ich meinen gewünschten Ort innerhalb von 30 Sekunden finden und eine Verbindung aufbauen – Ich musste hierfür nur 2 mal klicken. Die App ist auch sehr schnell und einfach zu verwenden und das selbst auf älteren Betriebssystemen wie Windows 7 oder 8. Das bedeutet, dass dein Gerät nicht abstürzen oder langsamer wird, wenn du deine Verbindung herstellst.

Screenshot der Benutzeroberfläche der UltraVPN-App
UltraVPN hat eine extrem benutzerfreundliche App, die perfekt für Neulinge ist

Da UltraVPN ein relativ neuer Anbieter ist, ist die Anzahl der Server, die du auswählen kannst, auch ziemlich gering. Daher sind Server in beliebten Regionen wie Großbritannien, den USA oder Kanada schnell überlastet – vor allem an Wochenenden. Das hatte zur Folge, dass meine Downloadgeschwindigkeiten um fast 80 % langsamer wurden und deswegen die Serien, die ich auf Netflix und Hulu angeschaut habe, oft puffern mussten.

Wenn du dich jedoch mit einem bestimmten Server verbinden möchtest, findest du viele Optionen in Asien, Südamerika und Europa, die schnelle Internetgeschwindigkeit für das Surfen und Herunterladen von Torrents bieten. Für die schnellsten Downloadgeschwindigkeiten solltest du dich mit einem Server verbinden, der sich nahe an deinem tatsächlichen Standort befindet, da Server, die weiter entfernt sind, deine Geschwindigkeit deutlich verringern könnten. Ich merkte das zwar weniger, wenn ich normal im Internet surfte, allerdings ging das Herunterladen von Spiele-Torrents fast doppelt so schnell.

Screenshots von 4 Geschwindigkeitstests, die auf verschiedenen UltraVPN-Servern durchgeführt wurden
Die Downloadgeschwindigkeiten von UltraVPN sind am besten, wenn du dich mit einem Server verbindest, der sich nahe deines tatsächlichen Ortes befindet

Wenn du ein Abonnement für dieses VPN abschließt, kannst du die Features von UltraVPN kostenlos innerhalb der ersten 30 Tage testen – unabhängig davon, welchen Tarif du wählst. Ich empfehle dir also wirklich, diese risikolose Geld-Zurück-Garantie in Anspruch zu nehmen, um für dich selbst zu testen, ob UltraVPN dein Geld wert ist. Wenn du es ausgiebig getestet hast, reicht eine E-Mail an den E-Mail-Ticket-Service, um deine Erstattung zu beantragen. Ich erhielt schnell eine Antwort vom Kundenservice (in weniger als einem Tag), dass mein Geld innerhalb von 5 – 7 Tagen auf meinem Konto eingehe.

UltraVPN läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Chrome, Firefox, Amazon Fire TV und Amazon Fire Stick.

Dein Gerät mit UltraVPN schützen

6. PrivateVPN – Entsperrte alle Internetseiten und umgeht die Online-Zensur dank seinem StealthVPN-Modus

Hauptmerkmale:

  • Sehr sichere 256-Bit-Verschlüsselung mit 2048-Bit DH Key, integriertem Schutz vor Lecks und einem automatischen Notausschalter.
  • No-Log-Richtlinie.
  • Mehr als 150 geschützte Server in über 55 Ländern.
  • Unterstützt bis zu 6 Geräte gleichzeitig.
  • Der Online-Kundenservice ist jeden Tag der Woche und rund um die Uhr verfügbar.

Trotz des kleinen Netzwerks weltweiter Server, ist PrivateVPN immer noch eine starke Konkurrenz, wenn es darum geht, dich vor den vielen Online-Bedrohungen zu schützen und die Internet-Zensur zu umgehen. Das liegt an seinem Stealth-Modus – einer einzigartigen Funktion, die den Fakt versteckt, dass du ein VPN verwendest. Damit bist du quasi vollständig unsichtbar für die Regierung und kannst die Freiheit genießen, alle Internetseiten zu besuchen. Damit kannst du auch die härtesten Online-Beschränkungen umgehen – unter anderem die Internet-Gesetze in China, mit denen viele andere VPN Probleme haben.

Deine Daten werden auch nicht aus Versehen veröffentlicht, da es über einen automatischen Notausschalter und einen integrierten Ipv6- und DNS-Leck-Schutz verfügt. Alle diese Sicherheitsfunktionen sind auch standardmäßig aktiviert, sodass du nicht erst auf viele Schaltflächen klicken musst, um die Einstellungen auszuwählen, die dich besser schützen. Auch wenn ich selbst einfach durch die verschiedenen Sicherheitsoptionen wechseln konnte, sind bereits die Standardeinstellungen ein perfekter Schutz.

Screenshot eines DNS-Leak-Tests auf einem PrivateVPN-Server
Ich habe mehrere Server von PrivateVPN verwendet und alle haben meine DNS- und IP-Leck-Tests bestanden

Auch das Herunterladen von Torrents wird auf allen Servern von PrivateVPN unterstützt und manche Standorte erlauben sogar Port Forwarding. Neben den bereits aktivierten Sicherheitseinstellungen verfügt dieses Programm auch über einen Notausschalter und einen IPv6-Leck-Schutz für noch bessere Sicherheit. Beide Features funktionieren außerordentlich gut und ich konnte während meiner umfassenden Tests keine Lecks feststellen. Allerdings sind diese Optionen standardmäßig deaktiviert, daher solltest du darauf achten, sie in der App zu aktiveren (unter dem Tab „Connection Guard“), bevor du auf Torrent-Seiten gehst.

PrivateVPN hat mich bei den Downloadgeschwindigkeiten ein wenig enttäuscht und deswegen führe ich es auch erst so spät auf. Zwar war die Geschwindigkeit kein Problem, wenn ich mich mit Servern verbunden habe, die in der Nähe von Großbritannien sind, allerdings wurde es deutlich langsamer, als ich mich mit Servern in den USA und Kanada verbunden habe. Sie waren zwar nicht unnutzbar und ich konnte immer noch einigermaßen angenehm im Internet surfen, allerdings solltest du nicht erwarten, dass PrivateVPN hier perfekt für Netflix und andere Streaming-Plattformen funktioniert.

Wenn du dich allerdings ohnehin nicht mit weit entfernten Servern verbinden möchtest, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, dass du PrivateVPN kostenlos für 30 Tage im Rahmen seiner Geld-Zurück-Garantie testest. Das ist die beste Möglichkeit herauszufinden, ob die verfügbaren Funktionen ausreichen, um dich zufriedenzustellen und du nicht unnötig Geld ausgibst. Ich habe mein Geld problemlos zurückerhalten, nachdem ich den Kundenservice über den Online-Chat kontaktiert habe.

PrivateVPN läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Linux, Routern und mehr.

Dein Gerät mit PrivateVPN schützen

7. VyprVPN – Vollständige Anonymität und Freiheit dank WireGuard und dem Chameleon VPN-Protokoll

Hauptmerkmale:

  • WireGuard und das Chameleon VPN-Protokoll schützen dich vor Hackern, Schutz vor Lecks durch VyprDNS, spezieller Cloud-Schutz.
  • Verifizierte No-Log-Richtlinie.
  • Mehr als 700 Servercluster in über 70 Ländern.
  • Verbinde bis zu 5 Geräte gleichzeitig.
  • Der Kundenservice ist jeden Tag der Woche und rund um die Uhr erreichbar.

VyprVPN verfügt über unbegrenztes Potential, wenn es um das Surfen im Internet geht und hat meine Daten immer vor Hackern geschützt. Dank dem fortschrittlichsten Sicherheitsprotokoll von WireGuard war meine Internetverbindung immer extrem sicher und ich blieb anonym – ohne, dass mein Betriebssystem langsamer wurde.

Ich war auch überrascht, dass VyprVPN ein einzigartiges 256-Bit Chameleon-Protokoll verwendet. Dieses Feature wurde eingeführt, um auch die striktesten Online-Begrenzungen zu umgehen – also zum Beispiel die strengen Regeln in Russland, China, Türkei und anderen Ländern. Ich habe meine Teammitglieder in China gebeten, auszuprobieren, ob VyprVPN funktioniert und sie konnten tatsächlich alle blockierten Seiten besuchen.

Dank dem Chameleon-Protokoll konnte ich auch verschiedene Streaming-Webseiten entsperren, unter anderem Disney+, Netflix, Hulu, Sling TV und mehr. Da viele dieser Plattformen Anti-VPN-Technologien verwenden, war ich noch beeindruckter, als ich gesehen habe, wie problemlos VyprVPN diese Inhalte entsperren konnte.

Ich konnte dank VyprVPN problemlos Serien und Filme über das amerikanische Netflix streamen

Wenn du dich oft mit öffentlichen WLAN-Netzwerken verbindest, freust du dich sicher zu hören, dass VyprVPN dir einen automatischen Schutz in unsicheren Netzwerken bietet. Das heißt, dass das VPN, solange es installiert und auf deinem Gerät ausgeführt wird, automatisch sofort erkennt, wenn du dich mit einem unsicheren Netzwerk verbindest und umgehend eine Verbindung mit einem seiner Server herstellt. Da ich manchmal vergesse, mich mit einem VPN zu verbinden, bevor ich im Internet surfe, fand ich diese Funktion super hilfreich, da ich so immer davor geschützt war, meine Daten aus Versehen offenzulegen.

Der einzige Nachteil von VyprVPN sind seine sehr variierenden Servergeschwindigkeiten. Ich habe auf mehr als 30 Servern Tests durchgeführt und nur bei Servern in bzw. um Großbritannien hatte ich Geschwindigkeiten über 45 Mb/s. Die Server in den USA haben meine Verbindung zum Beispiel deutlich verlangsamt – auf unter 10 Mb/s. Bei Verbindungen zu Japan oder Neuseeland hatte ich sogar nur um die 5 Mb/s. Abhängig davon, wie schnell deine Internetgeschwindigkeit sonst ist, könnte sie mit VyperVPN sogar noch langsamer werden. Damit ist es dann leider für nichts mehr zu gebrauchen, als nur normal im Internet zu surfen.

Aber du kannst dich auch einfach selbst überzeugen – du kannst VyprVPN kostenlos für 30 Tage testen, um zu sehen, ob es zu deinen Ansprüchen passt. Kontaktiere einfach den Kundenservice via Live Chat oder E-Mail, nachdem du eine Entscheidung getroffen hast, und du erhältst deine Rückerstattung ohne Probleme, wenn du innerhalb des ersten Monats kündigst.

VyprVPN läuft auf: Mac, Windows, iOS, Android, Routern und mehr.

Dein Gerät mit VyprVPN schützen

Warum du ein VPN brauchst und dein Gerät schützen solltest

Wenn du ohne den ausreichenden Schutz im Internet surfst, haben viele Dritte Zugriff auf deine persönlichen, ungeschützten Informationen. Ein VPN ist eine schützende Software, die dir online vollständige Anonymität bietet, indem sie deinen Standort versteckt und deine Daten verschlüsselt. Das heißt konkret, dass niemand – nicht einmal dein Internetdienstanbieter – sehen kann, was du im Internet machst. Das ist vor allem sehr wichtig beim Streaming, Spielen oder dem Herunterladen von Torrents, da dein Internetdienstanbieter auch nicht sehen wird, wie viel Bandbreite du verwendest – und damit auch deine Geschwindigkeiten nicht drosseln kann.

Die Datenverschlüsselung macht es Hackern unmöglich, die Daten zu sehen, die du online eingibst. Das ist vor allem wichtig bei Passwörtern, Kreditkarteninformationen und vollständigen Adressen. Gerade in öffentlichen WLAN-Netzwerken spielt dieser Schutz eine große Rolle, da diese oft voller bösartiger Programme sind, die unauffällig deine persönlichen Daten sammeln. Eine VPN-Verbindung wandelt deinen kompletten Traffic in verschlüsselte Datenpakete um, die keiner auslesen kann.

Ein VPN verschlüsselt aber nicht nur deinen Traffic, sondern gibt auch jedem Gerät eine brandneue IP-Adresse. Da viele Webseiten deine IP-Adresse verwenden, um deinen Standort zu überprüfen und so deine Rechte möglicherweise einschränken, hast du so die Möglichkeit, durch die Änderung deiner IP-Adresse, verschiedene Länder zu „bereisen“, ohne dein Haus zu verlassen! Wenn du deine echte IP-Adresse ausblendest, kannst du Plattformen entsperren, die nur in bestimmten Ländern verfügbar sind, zum Beispiel BBC iPlayer oder Disney+. Außerdem kannst du so die Online-Zensur umgehen, sicher Torrents herunterladen und Porno-Sperren umgehen.

Außerdem verfügen viele VPN-Anbieter über integrierte Adware- und Malware-Blocker. Das hindert Tracker oder andere Spionagesoftware daran, sich auf deinem Gerät, ohne deine Erlaubnis, zu installieren. Außerdem ist das eine tolle Funktion, wenn du oft Internetseiten voller Werbung zum Herunterladen von Torrents bzw. Streaming besuchst, da die nervigen Pop-Ups, die Inhalte überdecken können, so der Vergangenheit angehören.

Deine Geräte mit ExpressVPN schützen

Sind kostenlose VPN sicher?

Leider sind kostenlose VPN nicht wirklich sicher und können sogar deine Sicherheit gefährden. Zwar gibt es ein paar wenige kostenlose Anbieter, die sicherer sind als andere, der Großteil aller verfügbaren Anbieter wird deine Geräte allerdings nicht wirklich schützen – ganz egal, was ihre Marketingteams sagen.

Da kostenlose VPN ihre Haupteinnahmen aus Werbung generieren, wird dein Gerät schnell mit Pop-Up-Werbung überladen, sobald du die VPN-App öffnest. Bestenfalls ist das nur ein wenig nervig, aber diese Werbung beinhaltet oft auch bösartige Software (Adware), die sofort Tracker auf deinem Gerät installiert. Damit kann das kostenlose VPN alle Details deiner Online-Aktivitäten und deine persönlichen Informationen sammeln, unter anderem Bank-Logins, Passwörter und sogar Fotos, die auf deinem Gerät gespeichert sind. Diese Daten werden anschließend an Drittparteien, wie Marketing-Unternehmen, Rechtsabteilungen oder sogar Hacker verkauft.

Kostenlose Anbieter verfügen außerdem nur über sehr begrenzte Sicherheitsfunktionen, um ihre laufenden Kosten zu senken. Auch wenn sich viele von ihnen als sehr gut bewerben, wenn es um deinen Datenschutz geht, habe ich kein kostenloses VPN gefunden, das meine IP- und DNS-Leck-Tests bestanden hat. Das bedeutet auch, dass meine Informationen nie wirklich geschützt waren und meine Standortdaten (und andere ungeschützte Daten) für jeden anderen online offen zugänglich waren. Das ist eine schreckliche Situation, selbst wenn ich nur auf Nachrichtenseiten surfe – ganz zu schweigen davon, wenn ich ein kostenloses VPN für das Herunterladen von Torrents in einem Land, in dem dies verboten ist, verwenden möchte.

Neben den vielen Sicherheitsproblemen, habe ich auch kein kostenloses VPN gefunden, das gesperrte Webseiten und Streaming-Plattformen entsperren konnte. Nachdem ich mich mit verschiedenen Orten und verschiedenen Anbietern über eine Stunde hin- und herverbunden habe, bin ich nie weiter gekommen, als diese Fehlermeldung von Netflix. Das gleiche ist passiert, als ich versucht habe, Disney+, Hulu, Amazon Prime Video und BBC iPlayer zu entsperren.

Wenn du mal eine Plattform findest, die von einem kostenlosen VPN entsperrt werden kann, wirst du nicht lange Freude daran haben. Selbst die beliebtesten und „sichersten“ kostenlosen VPN verfügen nur über eine sehr geringe Bandbreite und Datengrenzen – du wirst also dein Limit bereits nach ein paar Youtube-Videos erreicht haben. Diese Grenzen machten es für mich auch unmöglich, ein Rocket League Turnier abzuschließen, da meine Verbindung genau dann abriss, als ich ein Tor geschossen habe.

Natürlich ist es sehr attraktiv ein kostenloses VPN zu nutzen – selbst für mich – aber durch diese ganzen Risiken ist es mir das einfach nicht wert. Daher empfehle ich dir eher ein Premium-VPN, wie zum Beispiel ExpressVPN. Es kann zwar erstmal abschreckend wirken, sich für ein Abonnement zu verpflichten, aber das ist der einzige Weg, zuverlässig online geschützt zu werden. Das Beste ist, dass du ExpressVPN kostenlos für 30 Tage testen kannst, bevor du dich entscheidest, ob du es weiterhin verwenden möchtest.

Es war sehr einfach und schnell, eine Erstattung von ExpressVPN über den Live Chat zu erhalten

Teste noch heute ExpressVPN ohne Risiko

FAQs zu sicheren VPN

Sind VPN auch in einem öffentlichen WLAN-Netz sicher?

Ja, eine VPN-Verbindung kann deinen Traffic sogar in einem öffentlichen WLAN-Netz schützen. Das liegt daran, dass ein VPN deinen Internet-Traffic in jedem Netz verschlüsselt und du somit komplett anonym im Internet surfen kannst.

Das bedeutet, dass alle deine persönlichen Daten, unter anderem also auch deine Kontodaten, dein vollständiger Name und Adressen immer geschützt sind – selbst in unsicheren Netzen in Hotels, Cafés, Restaurants oder Bibliotheken.

VPN können deine Daten auch schützen, wenn du dich aus Versehen mit einem gefährlichen öffentlichen Netzwerk verbindest, das von Hackern erstellt wurde. Diese Netzwerke sind ein einfacher Weg für Cyber-Kriminelle persönliche Daten von jedem zu sammeln, der sich mit ihnen verbindet. Wenn du dich aber mit einem VPN-Server verbindest, bevor du dich mit dem öffentlichen Netz verbindest, haben Hacker keine Chance, deine persönlichen Informationen einzusehen.

Kann ich jedes meiner Geräte mit einem VPN schützen?

Ja, du kannst alle deine Geräte mit einem sicheren und zuverlässigen VPN-Anbieter schützen, unter anderem:

  • PCs: macOS, Windows, Linux und Chromebook
  • Handys: iOS, Android, Windows Phone und Blackberry
  • Smart TVs: Android Smart TV, Samsung TV, Apple TV, Amazon Fire TV und LG Smart TV
  • Streaming-Geräte: Chromecast und Amazon Fire Stick
  • Spielekonsolen: PlayStation 3 und 4, Nintendo Switch, Xbox 360 und One
  • Router

Bedenke allerdings, dass die Anzahl an Geräten, die du mit einem VPN schützen kannst, von dem gewählten Anbieter abhängt. Ich habe meine meisten Tests auf einem Windows-PC, Android- und iOS-Geräten durchgeführt und habe festgestellt, dass die besten VPN, wie ExpressVPN, mit den meisten (wenn nicht allen) Geräten kompatibel sind. Wenn du also nach einem Weg suchst, deine Daten auf Spielekonsolen, Smart TVs, Streaming-Geräten, aber auch eher unbekannten Geräten zu schützen, solltest du davor auf jeden Fall überprüfen, ob dein VPN mit ihnen kompatibel ist.

Alle Geräte mit ExpressVPN schützen

Welches VPN-Protokoll ist das Sicherste?

Von allen angebotenen VPN-Protokollen wird OpenVPN am meisten verwendet und von Experten für Cyber-Sicherheit empfohlen. Da es eines der neueren Protokolle ist, ist es mit den fortschrittlichsten Sicherheitsfunktionen ausgestattet und überlastet auch deine CPU nicht. Meistens verfügt es über eine AES 256-Bit-Verschlüsselung und ist somit sehr effizient, wenn es darum geht, deinen Online-Traffic zu verbergen. Das Zusammenspiel dieser zwei Funktionen ist auch der „Goldstandard“ der VPN-Sicherheit, da es keine wirklichen Schwachstellen gibt, die Hacker nutzen könnten.

OpenVPN wird generell auch häufig empfohlen, um Geoblockierungen zu umgehen, da es deine Verbindung verbergen kann. Das liegt an seinem komplizierten Code, der es Webseiten unmöglich macht, zu überprüfen, ob du eine HTTPS-Verbindung oder ein VPN verwendest. Auch wenn viele Seite sehr fortschrittliche Anti-VPN-Technologien verwenden, kann OpenVPN diese erfolgreich austricksen und somit hast du Zugriff auf jede Plattform weltweit.

Kein Tracking von Daten mehr und geschützte Geräte dank VPN

Alle VPN vermarkten sich als „die Sichersten“ und „besser als andere“ – aber nicht alle VPN können das auch wirklich beweisen. Du brauchst auf keinen Fall einen Anbieter, der dir noch mehr Probleme bereitet, indem er deinen Suchverlauf ausspioniert oder deine Daten in unsicheren WLAN-Netzwerken offenlegt.

Du brauchst ein VPN, das alle deine Geräte unhackbar macht und deine Ansprüche vollständig befriedigt. Zwar schützen dich alle VPN aus meiner Liste, allerdings ist ExpressVPN die beste Wahl, um dich vollständig zu schützen. Du kannst ExpressVPN auch ganz risikofrei kostenlos im Rahmen seiner Geld-Zurück-Garantie für 30 Tage testen!

Teste noch heute ExpressVPN ohne Risiko

Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.00 Bewertet von 3 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback