11 Lösungen: So behebst du die Fehlermeldung „VPN-Authentifizierung fehlgeschlagen“

Zuletzt am Dezember 20, 2019 von Bethany Chester aktualisiert

“Fehler: Authentifizierung fehlgeschlagen” — ExpressVPN

“VPN-Verbindung: Benutzerauthentifizierung fehlgeschlagen” — NordVPN

Keine Sorge, du bist nicht allein, wenn es zu dem Fehler „VPN Authentifizierung fehlgeschlagen“ kommt – dies ist eines der am häufigsten gemeldeten VPN-Probleme. Als VPN-Nutzer weiß ich genau, wie wichtig es ist, online geschützt zu bleiben und dass man keine Kompromisse in puncto Sicherheit eingehen sollte. Mach dir also keine Sorgen – ich werde dir nachfolgend 11 Methoden an die Hand geben, mit denen du deinen VPN wieder zum Laufen bringen kannst.

1. Starte deinen Computer neu

Manchmal sind es die einfachsten Lösungen, die am besten funktionieren. Wie bei vielen technischen Problemen kann der Fehler „VPN Authentifizierung fehlgeschlagen“ behoben werden, indem du deinen Computer neu startest. Dadurch wird der Speicher-Cache geleert und jeder Code, der nicht ordnungsgemäß funktioniert, wird gestoppt, sodass der VPN neu gestartet werden kann.

2. Deaktiviere deine Firewall

Wenn du eine Firewall verwendest, könnte es sein, dass sie deinen VPN-Client blockiert. Um herauszufinden, ob dies das Problem ist, musst du deine Firewall vorübergehend deaktivieren. So kannst du herausfinden, ob sie die Problemequelle war. Vergewissere dich außerdem, dass du sowohl Firewalls von Drittanbietern als auch integrierte Firewalls (wie die Windows Defender-Firewall) deaktivierst. Dies ist für öffentliche und private Netzwerke erforderlich – diese Option sollte in den Firewall-Einstellungen zu finden sein.

Dies ist natürlich keine dauerhafte Lösung, denn das Deaktivieren deiner Firewall kann deinen Computer anfällig für Sicherheitsbedrohungen machen. Wenn deine Firewall das Problem ist, musst du die Einstellungen anpassen oder zu einer anderen Firewall wechseln.

3. Versuche es mit einer kabelgebundenen Verbindung

Manchmal können Probleme mit deinem Router verhindern, dass sich das VPN ordnungsgemäß verbindet. Dies ist zwar nicht sehr häufig der Fall, aber es passiert – vor allem, wenn du zwei verknüpfte Router verwendest. Versuche, dich über ein Ethernet-Kabel anstelle einer drahtlosen Verbindung mit dem Router zu verbinden, und prüfe, ob das Problem dadurch gelöst wurde.

Wenn die Verwendung von zwei Routern Probleme verursacht, kannst du dies beheben, indem du den Bridge-Modus aktivierst. Die Methode hierfür ist von Modell zu Modell unterschiedlich, überprüfe daher am besten dein Routerhandbuch.

4. Verwende ein anderes VPN-Protokoll

Bei den meisten VPNs hast du die Möglichkeit, das zu verwendende IP-Protokoll auszuwählen. Die gebräuchlichsten sind TCP (Transmission Control Protocol) und UDP (User Datagram Protocol). Der Hauptunterschied besteht darin, dass TCP eine Fehlerkorrektur beinhaltet, was bedeutet, dass es alles erneut sendet, was fehlerhaft ist oder aufgrund von Verbindungsproblemen nicht ankommt. Da UDP dies nicht tut, ist es schneller, kann aber weniger zuverlässig sein.

Das Umschalten zwischen den Protokollen könnte den Fehler „VPN Authentifizierung fehlgeschlagen“ beheben, indem es deine Verbindung beschleunigt, insbesondere wenn du von TCP auf UDP wechselst. Du findest diese Option in den Einstellungen deiner VPN-App. Bitte beachte, dass die Qualität deiner Verbindung abnehmen kann, wenn du die Protokolle wechselst.

5. Verwende einen alternativen DNS-Server

Standardmäßig verwendet dein VPN-Client wahrscheinlich die DNS-Server deines VPN-Anbieters. Dies reduziert das Risiko von DNS-Leaks, verursacht aber manchmal Verbindungsprobleme. Um zu testen, ob dies das Problem ist, versuche am besten, andere DNS-Server zu verwenden. In den Einstellungen deiner VPN-App musst du die Option „Nur VPN-DNS-Server verwenden“ deaktivieren. Beachte bitte, dass dies das Risiko von DNS-Leaks leicht erhöhen kann.

6. Verwende ein anderes WiFi-Netzwerk

Wenn keine der bisherigen Lösungen für dich funktioniert hat, liegt das Problem möglicherweise bei deinem WiFi-Netzwerk. Um zu sehen, ob dies der Fall ist, versuche, das VPN an einem öffentlichen WLAN-Hotspot oder im Haus eines Freundes zu nutzen. Wenn das VPN in diesen anderen Netzwerken funktioniert, kann dein eigenes Netzwerk das Problem sein. Wirf am besten einen Blick auf deine Internet- und WiFi-Einstellungen und versuche, die Ursachen für Probleme mit deinem VPN zu finden.

7. Verbinde dich mit einem anderen VPN-Server

Wenn du Schwierigkeiten bei der Verbindung hast, kann es sein, dass der von dir verwendete VPN-Server zu langsam ist oder zu viele Benutzer hat. Die meisten VPN-Anwendungen ermöglichen es dir, zwischen mehreren Servern an jedem verfügbaren Standort zu wählen. Versuche, zu einem anderen zu wechseln und prüfe, ob es hilft.

Denke immer daran, dass der Server umso schneller sein kann, je näher du am Server bist. Wähle bestenfalls immer den Server, der am nächstgelegenen ist.

Wenn du ein VPN auf deinem Router und nicht über eine App auf deinem Gerät verwendest, ist der Wechsel zwischen Servern schwieriger. Die Methode variiert je nach Router und VPN-Anbieter. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du es machen sollst, lies die Dokumentation deines Routers und deines VPN.

8. Führe eine Neuinstallation deines VPN durch

Wenn dein VPN nicht ordnungsgemäß installiert wurde, kann dies den Fehler „VPN Authentifizierung fehlgeschlagen“ verursachen. Wenn du vermutest, dass dies das Problem sein könnte, versuche dein VPN zu deinstallieren und neu zu installieren. Vermeide andere Fehler, indem du eine Deinstallationssoftware verwendest, um alle alten Dateien aus der ersten Installation zu entfernen.

9. Stelle sicher, dass dein VPN-Abonnement aktiv ist

Wenn du einen kostenpflichtigen VPN-Dienst verwendest, ist dein Abonnement möglicherweise abgelaufen. Alternativ kann es sein, dass du ein Konto erstellt, aber noch kein Abonnement abgeschlossen hast.

Um dies zu beheben, melde dich auf der Website deines VPN-Anbieters in deinem Konto an und stelle sicher, dass dein Abonnement bezahlt wurde.

10. Stelle sicher, dass nicht zu viele gleichzeitige Verbindungen mit Geräten bestehen

Die meisten VPN-Dienste setzen eine Grenze, wie viele Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbunden werden können. Wenn du mehrere Geräte angeschlossen hast, hast du möglicherweise das Limit überschritten. Überprüfe auf der Website deines VPN-Anbieters, wie viele gleichzeitige Verbindungen möglich sind. Wenn du das Limit überschreitest, trenne alle Geräte, die du nicht benutzt.

11. Probiere einen besseren VPN aus

Wenn du alle oben genannten Lösungen ausprobiert hast und immer noch Probleme hast, solltest du vielleicht einen besseren VPN-Dienst in Betracht ziehen. Freie und niedrigere VPNs können langsam sein und zu anderen Verbindungsproblemen neigen. Im Gegensatz dazu sind Premium-Dienste sehr schnell und viel unproblematischer. ExpressVPN bietet beispielsweise eine unbegrenzte Bandbreite und verfügt über eine integrierte Geschwindigkeitstestfunktion, die dir hilft, den schnellsten Server auszuwählen.

Für diejenigen, die ein begrenztes Budget haben, bietet NordVPN viele der gleichen Funktionen wie ExpressVPN zu einem günstigeren Preis. Der Service ist nicht so schnell, aber er ist bekannt für seine Zuverlässigkeit. Wenn du viele Online-Inhalte anschaust, solltest du CyberGhost ausprobieren. Das Unternehmen garantiert, dass du immer mit dem schnellsten verfügbaren Server verbunden bist, und es hat auch Server, die für verschiedene Streaming-Dienste optimiert sind.

Diese VPNs bieten alle Geld-zurück-Garantien, so dass du sie für eine Weile ausprobieren und eine volle Rückerstattung erhalten kannst, wenn du nicht zufrieden bist.

Sichere dir jetzt den besten VPN!

Zusammenfassung

Der Fehler „VPN Authentifizierung fehlgeschlagen“ mag häufig auftreten, aber die Behebung ist einfach. Mit diesen Lösungen wirst du bald wieder sicher surfen können.

Hast du andere Verbindungsprobleme? Lese diese Anleitung, um die häufigsten VPN-Fehlercodes zu beheben.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!

Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
0 Bewertet von %user_voted% Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Bethany Chester
Bethany is a tech writer, blogger, and web security expert. She has a passion for Linux and a keen interest in various aspects of cybersecurity.