Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Wie man eine österreichische IP-Adresse bekommt (Dezember 2022)

Nick Steinberg
Zuletzt am Dezember 01, 2022 von Nick Steinberg aktualisiert

Um ganz ehrlich zu sein: es ist unverschämt, dass du auf bestimmte Konten oder deinen Kontostand bei der Bank Austria in manchen Situationen nicht zugreifen kannst. Denn einige Netzwerke blockieren deine IP-Adresse, damit du dich mit bestimmten Apps und Webdiensten nicht verbinden kannst, selbst wenn du ein Abonnement bezahlst. Zum Glück kann dir ein VPN eine neue IP-Adresse verschaffen, damit du von überall aus auf österreichische Dienste zugreifen kannst.

Aber Vorsicht: die meisten VPNs funktionieren nicht. Ich habe 25 VPNs getestet und selbst VPNs mit Servern in Österreich lieferten eher uneinheitliche Geschwindigkeiten oder konnten nicht zuverlässig auf lokale Websites zugreifen. Andere waren wiederum nicht sicher genug, um mich beim Surfen zu schützen.

ExpressVPN bietet die höchsten Geschwindigkeiten und die fortschrittlichsten Sicherheitsfunktionen von allen VPNs, die ich getestet habe. Und das Beste daran: du kannst ExpressVPN sogar risikofrei nutzen. Denn alle Angebote werden von einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie unterstützt. Es ist also ganz einfach, dein Geld zurückzubekommen, wenn du mit dem Service nicht zufrieden bist.

Hol dir eine österreichische IP-Adresse mit ExpressVPN

Kurzanleitung: 3 einfache Schritte, um von überall aus eine IP-Adresse in Österreich zu bekommen

  1. Hol dir ein VPN. Ich empfehle dir ExpressVPN – denn es bietet einen superschnellen Server in Österreich mit fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen und einer bewährten Datenschutzrichtlinie.
  2. Verbinde dich mit einem Server in Österreich. Dadurch erhältst du eine lokale IP-Adresse, mit der du auf Streaming-Dienste, Websites und Apps in Österreich zugreifen kannst.
  3. Das war’s! Jetzt kannst du auch während der Arbeit im österreichischen Internet surfen.

Hol dir dank ExpressVPN jetzt eine IP-Adresse aus Österreich

Die besten VPNs, um eine IP aus Österreich zu bekommen (getestet im Dezember 2022)

1. ExpressVPN – Erstklassiges VPN für Österreich mit blitzschnellen Geschwindigkeiten

Hauptmerkmale:

  • Mehr als 3000 Server in 94 Ländern, mit 1 Hochgeschwindigkeitsserver in Österreich
  • Militärische Verschlüsselung und garantiert keine Protokollierung – bewiesen durch eine Durchsuchung der Polizei
  • 5 gleichzeitige Verbindungen mit 1 Konto
  • Anonym bleiben durch Zahlung mit Bitcoin
  • 24/7 Live Chat Support sowie E-Mail und eine Online-Wissensdatenbank
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

ExpressVPN ist meine erste Wahl, um eine IP-Adresse aus Österreich zu bekommen, weil es blitzschnelle Server bietet. Mit Geschwindigkeiten zwischen 80-100 MBit/s hat ExpressVPN andere Top-VPNs locker hinter sich gelassen. Das liegt vor allem am blitzschnellen 4K-Streaming und HD-Videochats. Außerdem hast du die Möglichkeit, spannende Multiplayer Games ohne Verzögerungen zu bestreiten.

Die Geschwindigkeiten des von ExpressVPN eigens entwickelten Lightway-Protokolls ermöglichen es zudem, Inhalte auf 5 Geräten gleichzeitig zu streamen (alle in HD), ohne Verzögerung. Mit dem Server von ExpressVPN in Österreich funktionierten Websites zum TV- und Film-Streaming perfekt. ExpressVPN konnte auf Netflix Österreich, Amazon Prime Video, ServusTV, ORF, RTL, Puls4 und andere zugreifen und in HD ohne Verzögerung abspielen. Mit solch hohen Geschwindigkeiten ist sogar 4K kein Problem – es kann nur 5-10 Sekunden zusätzliche Pufferung geben, bevor eine Sendung beginnt.

Screenshot von Isi & Ossi beim Spielen auf Netflix, während ExpressVPN mit einem Server in Österreich verbunden ist.

Mit ExpressVPN kannst du ganz einfach auf Netflix Österreich und andere beliebte Streaming-Seiten zugreifen

Außerdem ist ExpressVPN einer der wenigen VPN-Anbieter, dessen Server in der Vergangenheit schon mal bei einer Razzia der Polizei beschlagnahmt wurden. Wichtig hierbei: die Behörden konnten keinerlei Daten von Nutzern finden. Das beweist, dass die Keine-Logs-Richtlinie von ExpressVPN in jedem Fall greift. Nutzer können sich also jederzeit sicher fühlen. Zusammen mit der 256-Bit-Militärverschlüsselung, einem automatischen Kill Switch (Notausschalter) und der TrustedServer-Technologie, die alle Daten bei jedem Neustart löscht, bietet ExpressVPN einige der besten Sicherheitsfunktionen aller von mir getesteten Top-VPNs. Diese Funktionen sind besonders wichtig, wenn du eine österreichische IP-Adresse an deinem Arbeitscomputer verwendest. Denn ein einziger Hack könnte dein gesamtes Büronetzwerk gefährden.

Auch wenn ExpressVPN ein bisschen mehr kostet als andere VPNs, die ich getestet habe, bietet das VPN aufgrund der beeindruckenden Geschwindigkeiten und sorgenfreien Sicherheitsextras immer noch einen hervorragenden Mehrwert. Die ExpressVPN Apps sind zudem auf Deutsch verfügbar. Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, kannst du den Server von ExpressVPN in Österreich völlig risikofrei ausprobieren. Denn alle Tarife werden von einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie unterstützt. Wenn du also aus irgendeinem Grund nicht zufrieden bist, bekommst du dein Geld ganz einfach zurück. Ich habe mein Geld über den 24/7 Live Chat zurückverlangt. Das lief sehr gut: ein Support-Mitarbeiter hat meine Anfrage sofort genehmigt, ohne Fragen zu stellen. Das Geld war am nächsten Tag wieder auf meinem Konto.

Hol dir dank ExpressVPN jetzt eine IP-Adresse aus Österreich

Sicher dir jetzt das Black Friday Angebot und das Cyber Monday Angebot von ExpressVPN! Du kannst ExpressVPN für nur €6.71 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 1-Jahresplan zusätzlich 3 Monate gratis (bis zu 49% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

2. CyberGhost – Größtes Netzwerk mit über 190 IP-Adressen in Österreich

Hauptmerkmale:

  • Über 8200 Server in 91 Ländern mit über 190 Servern in Österreich
  • Militärische 256-Bit-Verschlüsselung, Kill Switch (Notausschalter) und Keine-Logs-Richtlinie schützen deine Daten
  • Verbinde bis zu 7 Geräte gleichzeitig
  • Sofortige und anonyme Bitcoin-Zahlungen
  • 24/7 Live Chat und Support via E-Mail
  • 45-tägige Geld-zurück-Garantie

Mit über 190 Servern bietet CyberGhost das größte Netzwerk an österreichischen Servern unter allen VPNs, die ich getestet habe. Bei so vielen verfügbaren IP-Adressen sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass es aufgrund von Überlastungen zu Verlusten bei der Geschwindigkeit kommt. Außerdem sorgt ein solch großes Servernetzwerk dafür, mit den IP-Adressensperren auf Websites Schritt zu halten. Es gibt also immer Alternativen, wenn eine IP in Österreich mal nicht erreichbar ist.

Meine Geschwindigkeitstests mit CyberGhost fielen sehr positiv aus. Denn die Server in Österreich sind superschnell. Im Durchschnitt war CyberGhost nur ein paar MBit/s langsamer als ExpressVPN. Zur Info: für 4K-Streaming sind lediglich 25 Mbit/s notwendig. Die CyberGhost-Geschwindigkeiten von über 75 MBit/s waren also durchweg schnell genug für alles, was online so möglich ist.

CyberGhost bietet dir zudem Zugang zu den wichtigsten Streaming-Seiten, wie Netflix, Amazon Prime, ServusTV und weiteren. Zudem verfügt das VPN sogar über einen optimierten Server speziell für den ORF. Mit dieser speziellen Option wurde der Kanal durchgängig freigeschaltet und Live-Sendungen in HD ohne Verzögerungen (Puffer) wiedergegeben.

Screenshot des ORF-Streaming-Skifahrens, während CyberGhost mit einem Server in Österreich verbunden ist.

Ein Live-Stream des ORF, der mit dem optimierten Server von CyberGhost in Österreich einwandfrei funktioniert

Mit der 256-Bit-Militärverschlüsselung von CyberGhost bleibt deine Verbindung über IP-Adressen in Österreich privat. Außerdem gibt es einen Kill Switch (Notausschalter), der deine Privatsphäre beim Serverwechsel schützt. Die Keine-Logs-Richtlinie gewährleistet zudem, dass deine Daten niemals auf einer Festplatte aufgezeichnet werden. Bei einem Hack können also keine deiner Daten erbeutet werden.

Ein Nachteil von CyberGhost ist, dass das VPN im Vergleich zu ExpressVPN weniger Sicherheitsfunktionen bietet. Allerdings kosten die Tarife monatlich auch weniger. Um selbst herauszufinden, ob CyberGhost die Funktionen hat, die du brauchst, kannst du die Server von CyberGhost in Österreich kostenlos testen. Anschließend bekommst du problemlos dein Geld zurück, indem du die 45-tägige Geld-zurück-Garantie nutzt. Nachdem ich CyberGhost 34 Tage lang getestet hatte, bat ich per Live Chat um eine Rückerstattung. Der Mitarbeiter bearbeitete meinen Antrag sofort. Das Geld war 2 Tage später wieder auf meinem Bankkonto.

Hol dir dank CyberGhost eine IP aus Österreich

Sicher dir jetzt das Black Friday Angebot und das Cyber Monday Angebot von CyberGhost! Du kannst CyberGhost für nur €2.03 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 2-Jahresplan zusätzlich 4 Monate gratis (bis zu 83% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

3. Private Internet Access – Das PIA Mace blockiert Malware und Werbung mit österreichischen IP-Adressen

Hauptmerkmale:

  • Über 34400 Server in 84 Ländern, davon 1 in Österreich
  • Verwendet eine militärische 256-Bit-Datenverschlüsselung zusammen mit einem Kill Switch (Notausschalter) und einer Keine-Logs-Richtlinie
  • 10 gleichzeitige Verbindungen pro Konto
  • Bezahle mit Bitcoin, Litecoin oder Ethereum, um anonym zu bleiben
  • 24/7 Chat, E-Mail und Wissensdatenbank-Support
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Mit deutschsprachigen Apps sorgt der integrierte Werbe- und Malware-Blocker von PIA (PIA Mace) dafür, dass du auf österreichischen Websites jeder Zeit sicher bist. Deine Verbindung wird durch das Blockieren von Trackern im Hintergrund zudem beschleunigt wird. Durch den Abgleich von Links mit einer umfangreichen Datenbank bösartiger URLs verringert PIA das Risiko, auf einen Phishing-Betrug oder eine Werbung mit Malware hereinzufallen. Dank der Eliminierung von Tracking-Bots, die im Hintergrund laufen, wird außerdem deine Leistung für schnelleres Surfen, Streaming und Downloads optimiert.

Das VPN funktioniert zwar nicht mit so vielen Streaming-Diensten wie andere VPNs, aber PIA hatte keine Probleme mit dem Zugriff auf Netflix Österreich und lokale TV-Sender wie den ORF. PIA bietet sogar eigene Streaming-Server in Großbritannien und einen in den USA. Beide liefern Zugang zu amerikanischen Inhalten auf Netflix oder TV- und Filmmediatheken aus anderen Ländern.

Screenshot von PIA, das mit einem Server in Österreich verbunden ist, während Lommbock auf Netflix streamt.

Die Server von PIA in Österreich können problemlos auf Netflix Österreich zugreifen und Serien und Filme streamen – hier zum Beispiel Lommbock

Daten, wie mein tatsächlicher Standort und meine IP-Adresse bleiben auf österreichischen Websites und Apps dank der militärtauglichen 256-Bit-Verschlüsselung von PIA verborgen. Die Keine-Logs-Richtlinie von PIA garantiert zudem, dass keine deiner Surfaktivitäten aufgezeichnet werden. Das Sicherheitspaket wird zusätzlich durch einen automatischen Kill Switch (Notausschalter) ergänzt. Dieser Schalter sorgt auch bei einer instabilen Verbindung für den Schutz meiner Daten. PIA bietet sogar eine Split-Tunneling-Funktion, mit der du das VPN für einen Teil des Datenverkehrs nutzen kannst, während andere Apps über deine normale Verbindung geleitet werden. Das ist praktisch, wenn du möchtest, dass bestimmte Apps (z. B. deine Arbeits-E-Mail) über deine echte IP-Adresse laufen.

Mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du sogar eine kostenlose österreichische IP-Adresse mit PIA bekommen. Nachdem ich online ein Support-Ticket ausgefüllt und per E-Mail bestätigt hatte, erhielt ich meine Rückerstattung 4 Tage später.

Hol dir mit PIA eine IP-Adresse aus Österreich

Sicher dir jetzt das Black Friday Angebot und das Cyber Monday Angebot von PIA! Du kannst PIA für nur €1.85 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 2-Jahresplan zusätzlich 4 Monate gratis (bis zu 82% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

4. IPVanish – Erhalte eine IP-Adresse aus Österreich auf all deinen Geräten

Hauptmerkmale:

  • Über 2000 Server in 75 Ländern, davon 12 Server in Österreich
  • Militärtaugliche 256-Bit-Verschlüsselung, keine Protokollierung und Kill Switch (Notausschalter)
  • Ermöglicht ∞ Verbindungen pro Konto
  • Bezahlen mit gängigen Kredit- und Debitkarten oder PayPal
  • E-Mail-Support am selben Tag
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Mit IPVanish kannst du dich mit österreichischen IP-Adressen auf ∞ Geräten gleichzeitig verbinden. Selbst als ich HD-YouTube-Videos auf 3 PCs (mit deutschen Apps), 2 Android-Geräten, 2 iPhones und einem Mac abspielte, musste ich nur ein paar zusätzliche Sekunden warten, bis die Inhalte abgespielt wurden. Obwohl die Server von IPVanish in Österreich mit etwa 50 MBit/s die langsamsten aller VPNs auf meiner Liste sind, hat das meine Erfahrung nicht sonderlich beeinträchtigt. Selbst dann, als ich so viele Geräte im Einsatz hatte.

Die meisten österreichischen Streaming-Dienste kann man mit IPVanish problemlos nutzen. Es gibt zudem keine Probleme beim Zugriff auf lokale Dienste, wie ServusTV und ORF. Und auch auf Netflix Österreich kann man leicht zugreifen. Allerdings kannst du mit dem VPN aufgrund von Standortfehlern nicht auf Amazon Prime Video streamen.

Deine Verbindung ist mit einer 256-Bit-Militärverschlüsselung auf den Servern von IPVanish in Österreich gesichert. Zum Schutz der Privatsphäre sorgen eine Keine-Logs-Richtlinie und ein automatischer Kill Switch (Notausschalter) dafür, dass deine Daten vor neugierigen Blicken verborgen bleiben. Da ich bereits schlechte Erfahrungen mit Hackern gemacht habe, war mir wichtig, dass IPVanish meinen Standort wirklich geheim hält. Ich habe mich mit einem Server in Österreich verbunden und auf gängige Datenlecks wie DNS und WebRTC (die sich durch die Verschlüsselung schleichen können) getestet. IPVanish bestand alle meine Datenschutztests und bestätigte, dass die Server eine wirklich hohe Anonymität bieten.

Screenshot eines bestandenen DNS-Leak-Tests, während IPVanish mit einem Server in Österreich verbunden ist.

Ich habe die Server von IPVanish in Österreich auf gängige Datenlecks getestet und festgestellt, dass sie meine Verbindung zuverlässig schützen

Um IPVanish auszuprobieren und österreichische IP-Adressen auf all deinen Geräten zu erhalten, nutze einfach die 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst dir das Geld ganz einfach zurückerstatten lassen, wenn du feststellst, dass das VPN dir nicht den notwendigen Mehrwert liefert. Mein Antrag wurde beispielsweise sofort über ein Online-Formular genehmigt. So hatte ich mein Geld noch in derselben Woche zurück auf dem Konto.

Hol dir mit IPVanish eine IP-Adresse aus Österreich

Wie bezieht ein VPN eine IP-Adresse aus Österreich?

Jede App, die du benutzt, und jede Website, die du besuchst, überprüft deine IP-Adresse. Denn Betreiber wollen herauszufinden, wo du dich gerade befindest. Ein VPN leitet all deine Daten über einen Server an einem anderen Ort und versorgt dich mit der dortigen IP-Adresse. So gehen Webseiten davon aus, du wärst in einem anderen Netzwerk unterwegs. Wenn du dich mit einem verschlüsselten VPN-Server in Österreich verbindest, kannst du auf österreichische Websites und Online-Dienste zugreifen. Ganz egal, ob du dich in einem eingeschränkten Netzwerk an deinem Arbeitsplatz oder ganz woanders befindest. Sogar Streaming-Seiten wie Netflix Österreich, Servus TV und der ORF sind dann nutzbar.

Egal, ob du auf deine Konten bei der Addiko Bank zugreifen oder einfach nur deine Daten vor Hackern schützen willst: mit verschlüsselten VPN-Servern bist du auch online sicherer und kannst das österreichische Internet sorglos nutzen.

Hol dir mit ExpressVPN eine IP aus Österreich

Test-Methode: So habe ich das beste VPN für eine IP-Adresse aus Österreich getestet

Als ich die besten VPNs getestet habe, um das fähigste Tool zu finden, um eine IP-Adresse in Österreich zu bekommen, habe ich nach diesen speziellen Eigenschaften gesucht:

  • Server in Österreich – Ich habe VPNs mit schnellen und zuverlässigen Servern in Österreich gefunden, damit du dich auf leistungsstarke Verbindungen verlassen kannst, während du das österreichische Internet nutzt. Die VPNs auf meiner Liste bieten auch Server in angrenzenden Ländern wie der Schweiz, Deutschland und Ungarn, falls du nach anderen Optionen in der Nähe suchst.
  • Zugriff auf lokale Inhalte – Top-VPNs konnten während der Tests problemlos auf österreichische Banking-Apps, Websites, Streaming-Dienste und andere lokale Inhalte zugreifen.
  • Hohe Geschwindigkeiten – Ich habe nach VPN-Servern in Österreich mit hohen Geschwindigkeiten für HD- und 4K-Streaming, den Austausch von Dateien und reibungslose Multiplayer-Matches gesucht. Mein Tipp: Verbinde dich mit einem österreichischen Server in der Stadt, die deinem tatsächlichen Standort am nächsten ist, um die besten Geschwindigkeiten zu erhalten.
  • Starke Sicherheit und Datenschutz – Damit meine Verbindung sicher ist und meine Daten verborgen bleiben, verwende ich ausschließlich Server in Österreich mit einer 256-Bit-Verschlüsselung nach Militärstandard. Außerdem habe ich darauf geachtet, dass die Top-VPNs auf meiner Liste über wichtige Datenschutzfunktionen verfügen. Beispielsweise einen Kill Switch (Notausschalter) für den Fall, dass du deine Verbindung unterbrichst, und eine Keine-Logs-Richtlinie, um deine Privatsphäre zu schützen.
  • Apps für alle gängigen Geräte – Ich benutze alle möglichen Geräte, wenn ich reise und eine österreichische IP-Adresse brauche. Deshalb habe ich vor allem Ausschau nach VPNs mit einfach zu bedienenden Apps gehalten. Gerade für Windows PCs, Mac, iOS und Android Geräte, Tablets und mehr.
  • Kundensupport – Ich habe darauf geachtet, dass die VPN-Anbieter einen 24/7 Live Chat oder zumindest einen schnell antwortenden E-Mail-Support bieten.

Hol dir mit ExpressVPN eine IP-Adresse aus Österreich

FAQs: IP-Adresse ändern dank VPN

Kann ich ein kostenloses VPN benutzen, um eine IP-Adresse aus Österreich zu bekommen?

Ja. Es ist aber keine besonders gute Idee. Zwar gibt es einige sichere kostenlose VPN-Anbieter, aber selbst diejenigen mit Servern in Österreich, bieten nur ein begrenztes Datenvolumen und Geschwindigkeiten. Die meisten kostenlosen VPNs sind kaum nutzbar. Woran das liegt? Naja, an langsamen Servern, ständigen Werbeunterbrechungen und schwacher Sicherheitsfunktionen, die deine Daten gefährden. Außerdem werden kostenlose VPNs in der Regel von den meisten Streaming-Plattformen blockiert. Dementsprechend ist es unmöglich, Serien oder Filme zu streamen. Bei anderen Gratis-VPNs handelt es sich wiederum um Betrug. Hier werden deine Daten gesammelt, um sie gewinnbringend zu verkaufen. Grundlegend ist es logisch, dass kostenlose VPNs dir keinen großen Mehrwert liefern können. Denn der Unterhalt von Servern ist teuer. Also müssen „kostenlose“ VPNs die Kosten immer auf die eine oder andere Weise wieder hereinholen. Selbst wenn das bedeutet, dass deine Privatsphäre verletzt wird.

Es gibt also keinen Grund, die eigene Sicherheit mit einem kostenlosen VPN zu riskieren. Denn du kannst mit CyberGhost eine kostenlose IP-Adresse in Österreich bekommen. Nutze einfach die 45-tägige Geld-zurück-Garantie, um den Dienst während deines Auslandsaufenthalts zu nutzen. Das Geld kannst du dir ganz einfach zurückerstatten lassen, wenn du den Service nicht mehr brauchst. Ich habe mein Geld über den Live Chat zurückverlangt und der Support-Mitarbeiter hat meine Anfrage sofort bearbeitet.

Mein Geld habe ich via Live Chat bei einem CyberGhost-Berater zurückgefordert – hier wurden keine nervigen Fragen gestellt

Sind VPNs in Österreich legal?

VPNs sind in Österreich völlig legal. Bedenke aber, dass die Nutzung eines VPNs dir kein Recht dazu gibt, Urheberrechte zu verletzen oder das Gesetz zu brechen. Es dient in erster Linie deiner Anonymität. Wichtig ist: du bist noch immer für die Dinge verantwortlich, die du online machst. Auch dann, wenn du ein VPN dazu nutzt, eine IP-Adresse aus Österreich zu bekommen.

Kann ich anstatt eines VPN einen Proxy benutzen, um eine IP-Adresse in Österreich zu bekommen?

Mit Proxyservern kannst du IP-Adressen in Österreich und anderen Orten bekommen. Jedoch bieten sie nicht die Sicherheit eines VPN. Proxys verwenden keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, sodass Hacker und andere Dritte sehen können, was du online treibst. Aufgrund der begrenzten Serveroptionen sind Proxys zudem langsamer als VPNs. In puncto Sicherheit musst du auch Abstriche machen. Denn ein Proxy bietet keine Protokollierungsrichtlinien. Fest steht also: bei den besten VPNs für IP-Adressen aus Österreich weißt du immer genau, wo deine Daten landen. Bei einem Proxy-Dienst nicht.

Da anständige Proxys ungefähr genauso viel Geld kosten wie ein VPN, kannst du auch einfach eines der VPNs auf meiner Liste ausprobieren und von der zusätzlichen Sicherheit, den Servern und den Funktionen profitieren. Noch besser: du kannst sie ausprobieren, ohne Geld zu investieren. Ganz risikofrei. Wenn du zum Beispiel den Server von ExpressVPN in Österreich ausprobierst, profitierst du von einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie. Du kannst dir also einfach das Geld zurückerstatten lassen, wenn dir der Dienst nicht gefällt.

Wie kann ich überprüfen, ob sich meine IP-Adresse geändert hat?

Du kannst deine IP-Adresse mit einem Online-Tool überprüfen. Nachdem du dich mit einem Server in Österreich verbunden hast, sollte das Tool auf der Kartenanzeige einen österreichischen Standort anzeigen.

Solltest du deinen echten Standort auf der Karte entdecken, trennst du die VPN-Verbindung einfach und versuchst es erneut. Bei minderwertigen VPNs ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Standort aufgedeckt wird, viel größer, da die Sicherheits- und Datenschutztechnologien nicht so stark sind. Deshalb empfehle ich dir, eines der VPNs zu nutzen, die ich auf diese Liste gepackt habe.

Was kann ein VPN noch?

Dank VPNs kannst du auf das gesamte österreichische Internet zugreifen. Denn sie geben dir unkompliziert und schnell eine IP-Adresse in Österreich. Außerdem bringen VPNs folgende nennenswerte Funktionen mit:

  • Blockierung von Werbung und Malware: Einige VPNs verfügen über eingebaute Malware-Blocker, die verhindern, dass bösartige Links geöffnet werden, indem sie sie mit einer Datenbank mit Millionen von schädlichen URLs abgleichen.
  • Zugriff aufs Dark Web: Mit VPNs kannst du dich sicher und anonym mit dem Tor-Netzwerk verbinden. Hier wird das Dark Web gehostet. Dadurch eröffnet sich eine ganz neue Welt von Ressourcen, die im normalen Web nicht verfügbar sind.

Hol dir dank ExpressVPN eine IP-Adresse aus Österreich

Mit einem VPN surfst du sorglos im österreichischen Internet

Es ist wirklich unfair, dass du auf all deine Apps und Konten nicht mehr zugreifen kannst, sobald du dich in einem bestimmten Netzwerk aufhältst. Beispielsweise auf der Arbeit oder im öffentlichen WLAN. Zum Glück kannst du clevere VPNs nutzen, um wieder Zugang zum österreichischen Internet zu bekommen. Denn ein VPN besorgt dir eine IP-Adresse in Österreich.

Ein hochwertiges VPN mit Servern in Österreich zeichnet sich vor allem durch hohe Geschwindigkeiten, starke Sicherheit und den Zugriff auf geografisch beschränkte Websites aus. Wenn du ein VPN mit all diesen Eigenschaften suchst, empfehle ich dir ExpressVPN und seine Server in Österreich. Für alle Abonnements gilt eine faire 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Solltest du also feststellen, dass du ExpressVPN nicht weiter nutzen möchtest, kannst du dir dein Geld schnell zurückerstatten lassen. Ich habe den Prozess selbst durchlaufen, nachdem ich ExpressVPN 25 Tage lang getestet hatte. Mein Geld hatte ich dank 24/7 Live Chat innerhalb von einem Tag zurück auf meinem Konto.

Zusammenfassung – Die besten VPNs, um in 2022 eine IP-Adresse aus Österreich zu bekommen

Top-Auswahl
ExpressVPN
$6.67 / Monat Spare 49%
CyberGhost VPN
$2.03 / Monat Spare 84%
Private Internet Access
$2.03 / Monat Spare 83%
IPVanish VPN
$3.45 / Monat Spare 67%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.10 Bewertet von 2 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback