Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

ExpressVPN vs. Surfshark 2022: Welches VPN ist das beste?

Uwe Schuster
Zuletzt am Juni 01, 2022 von Uwe Schuster aktualisiert

Bei so vielen VPNs auf dem Markt und der Vielzahl an beworbenen Funktionen kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten. ExpressVPN und Surfshark sind 2 der bekanntesten VPNs in der Branche, und es ist schwierig zu erkennen, was sie wirklich voneinander unterscheidet.

Ich habe diesen Direktvergleich zusammengestellt, um zu analysieren, was einen dieser VPNs besser macht als das andere, und um dir dabei zu helfen, die für dich beste Wahl zu treffen. Dazu zählen grundlegende Faktoren wie Geschwindigkeit und Gerätekompatibilität bis hin zu fortgeschrittenen Funktionen wie Sicherheits- und Datenschutzfunktionen.

Meiner Meinung nach ist ExpressVPN die beste Wahl ist, mit konstant hohen Geschwindigkeiten, einem hochsicheren Servernetzwerk und Zugriff auf die meisten Streamingdienste. Obwohl Surfshark nicht zuverlässig auf Inhalte zugreifen kann, ist es ein ordentliches VPN, wenn dein Budget eher begrenzt ist. Glücklicherweise haben beide VPNs eine 30-tägigen Geld-zurück-Garantie, sodass du die VPN-Dienste komplett ohne Risiko selbst ausprobieren kannst.

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

Keine Zeit? Hier ist eine 1-minütige Zusammenfassung der Kategorie-Gewinner


ExpressVPN-Logo.


Surfshark-Logo.

Preis Schon ab €6.06 mit einem Abonnement: 15 Monate (3 Gratismonate) Schon ab $2.49 mit einem Abonnement: 2 Jahre
Streaming Funktioniert mit Netflix, Amazon Prime, BBC iPlayer und mehr bei gleichzeitig hohen Geschwindigkeiten Funktioniert mit Netflix, Amazon Prime, Disney+, BBC iPlayer und mehr bei gleichzeitig hohen Geschwindigkeiten
Server 3000+ Server in über94 Ländern 3200+ Server in über 65 Ländern
Geschwindigkeit Lokaler Geschwindigkeitstest: 27% Rückgang gegenüber der Ausgangsgeschwindigkeit Geschwindigkeitstest mit US-Server: 68 % Rückgang gegenüber der Ausgangsgeschwindigkeit Lokaler Geschwindigkeitstest: 24% Rückgang gegenüber der Ausgangsgeschwindigkeit Geschwindigkeitstest mit US-Server: 57 % Rückgang gegenüber der Ausgangsgeschwindigkeit
Sicherheit
  • DNS- & Leck-Schutz
  • Notausschalter
  • TrustedServer-Technologie (RAM-basiert)
  • DNS- & Leck-Schutz
  • Notausschalter
  • RAM-basierte Server
  • MultiHop (Server-Verkettung)
Torrenting 3 Minuten zum Herunterladen einer 4,6 GB großen Videodatei 7 Minuten zum Herunterladen einer 4,6 GB großen Videodatei
China Unsere erste Wahl für China mit zuverlässigen Verbindungen und hohen Geschwindigkeiten
Gaming Anstieg der Latenzzeit um 4 % im Vergleich zur Basislatenz Anstieg der Latenzzeit um 13,5 % im Vergleich zur Basislatenz
Gerätekompatibilität Verfügbar auf Windows, Android, macOS, iOS, Linux und mehr. Verfügt nicht über Adblocker, Malware-Blocker oder P2P-Server. Verfügbar auf Windows, Android, macOS, iOS, Linux und mehr. Bietet einen Notausschalter (Kill-Switch) und unbegrenzte Geräteverbindungen.
Gerichtsbarkeit des Unternehmens Hauptsitz auf den Britischen Jungferninseln, die sich außerhalb der Five/Nine/14 Eyes-Allianzen befinden Hauptsitz auf den Britischen Jungferninseln, die sich außerhalb der Five/Nine/14 Eyes-Allianzen befinden
Datenschutzerklärung Keine-Logs-Richtlinie, die als eine der ersten unabhängig geprüft wurde (von PwC) Keine-Logs-Richtlinie, die jedoch nicht geprüft wurde
Zahlung und Rückerstattung Akzeptiert Zahlungen mit den meisten gängigen Kreditkarten, Paypal, Mint und Bitcoin Akzeptiert Zahlungen mit den meisten gängigen Kreditkarten, Paypal, Amazon Pay, ETH und XRP
Kundenservice Schnelle Unterstützung per Live-Chat, E-Mail-Support sowie eine umfangreiche Wissensdatenbank Schnelle Unterstützung per Live-Chat, E-Mail-Support sowie eine umfangreiche Wissensdatenbank

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

13 Vergleichskategorien für ExpressVPN vs. Surfshark

  1. Preise – Wir haben uns angesehen, welcher Dienst das meiste fürs Geld bietet und wie die Rückerstattungsbedingungen im Vergleich aussehen.
  2. Streaming – Wir haben getestet, ob beide Anbieter mit Netflix und anderen Streaming-Diensten funktionieren.
  3. Server – Wir haben uns die Anzahl der Server sowie die allgemeine Netzwerkverteilung angeschaut.
  4. Geschwindigkeit – Wir haben die Unterschiede in Sachen Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit mit lokalen und weiter entfernten Servern getestet.
  5. Sicherheit – Wir haben die Verschlüsselungsprotokolle und zusätzliche Sicherheitsfunktionen unter die Lupe genommen.
  6. Torrenting – Wir haben P2P-Unterstützung und -Geschwindigkeit getestet.
  7. China – Wir haben geprüft, ob die einzelnen VPNs in China funktionieren und wie zuverlässig sie dort sind.
  8. Gaming – Wir haben die Leistung der einzelnen VPNs in verschiedenen Spielen auf Latenzprobleme untersucht.
  9. Gerätekompatibilität – Wir haben untersucht, welche Betriebssysteme mit den VPNs kompatibel sind und ob es nennenswerte Unterschiede gibt.
  10. Gerichtsbarkeit des Unternehmens – Wir haben uns angesehen, wo das Unternehmen seinen Hauptsitz hat und was der Standort und die Auditergebnisse über die Leistung des Anbieters in Sachen Datenschutz aussagen.
  11. Datenschutzerklärung – Wir haben die Protokollierungsrichtlinien und Audits, sofern vorhanden, der einzelnen VPNs bewertet.
  12. Zahlung und Rückerstattung – Wir haben uns die verschiedenen Zahlungsmethoden angeschaut und wie einfach du eine Rückerstattung bekommen kannst.
  13. Kundenservice – Wir haben die Antwortzeiten und die Qualität des Kundenservice getestet.

1. Preise – Surfshark ist günstiger als ExpressVPN

Surfshark ist deutlich günstiger als ExpressVPN, zumindest wenn du einen der längerfristigen Tarife wählst. Hier ist eine Aufschlüsselung der verschiedenen Tarife:

ExpressVPN Surfshark
Bestes Angebot Abonnement: 15 Monate Abonnement: 2 Jahre
Geld-zurück-Garantie 30 30
Kostenlose Testversion

Du bekommst mit jedem Plan dieselben Funktionen, unabhängig von der Länge des gewählten Abonnements. Allerdings bekommst du einen deutlich besseren Preis, wenn du den längsten Plan wählst. Für den 1-Monats-Plan ist der Preis bei beiden VPNs gleich. Der tatsächliche Unterschied wird bei den 6-monatigen und längeren Plänen deutlich.

Beide VPNs sind Premium-Dienste, allerdings geht ExpressVPN noch einen Schritt weiter (deshalb sind die Abo-Kosten auch höher als bei Surfshark). ExpressVPN wird unabhängig von PwC geprüft, sodass du der Keine-Logs-Richtlinie vertrauen kannst. Der Anbieter verfügt über eine erstklassige Server-Infrastruktur mit einem hohen Maß an Sicherheit und ermöglicht zuverlässige den Zugriff auf jede beliebige Website. Dafür bin ich gerne bereit, etwas mehr zu bezahlen, da ich mir sicher sein kann, dass ich den besten Service auf dem Markt bekomme.

Wenn du aber nach einer günstigen Option suchst, sind die niedrigen Preise von Surfshark nahezu unschlagbar.

Preissieger: Surfshark

2. Streaming – ExpressVPN entsperrt problemlos Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Disney+ und mehr

ExpressVPN ist der klare Gewinner, wenn es um das Streaming von Netflix und anderen Diensten geht, da es den schnellsten und zuverlässigsten Zugang bietet. Ich habe festgestellt, dass es bei einigen Surfshark-Serververbindungen zu Fehlermeldungen kam.

Im Rahmen der Tests konnte ExpressVPN erfolgreich auf Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Hulu, Kodi Addons, BBC iPlayer, Peacock, Sky Go, ABC, CBS, ITV, Eleven Sports, Channel 4, Sling TV, HBO, Showtime, UKTV, DAZN und ESPN+ zugreifen.

Mein Team und ich haben beide Anbieter anhand beliebter Netflix-Standorte in mehr als 10 Ländern getestet, darunter Kanada, Japan, Großbritannien, die USA, Frankreich, Indien, Belgien und die Niederlande. Die Server von ExpressVPN funktionieren in all diesen Ländern, was das VPN zu einer ausgezeichneten Wahl macht, wenn du im Ausland unterwegs bist und auf die Inhalte, für die du bezahlt hast, zugreifen möchtest. Selbst wenn du weit weg von zu Hause bist, erlauben die konstant schnellen Verbindungen von ExpressVPN Streaming in hoher Qualität mit minimaler Pufferung.

Mit ExpressVPN war es einfach, Serien auf Netflix zu streamen

Die Server von Surfshark funktionieren mit Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Disney+, Kodi Addons, HBO, BBC iPlayer, DAZN, NBC Sports, ESPN+, YouTube TV, Sling TV und mehr. Die Streamqualität und Pufferzeiten waren bei Surfshark gut, allerdings stieß unser Testteam bei Netflix auf mehrere Fehlermeldungen. Dies ließ sich durch mehrmaliges Wechseln der Server lösen, war aber im Vergleich zu ExpressVPN auffällig, bei dem direkt der erste Server funktionierte.

Für einen problemlosen und zuverlässigen Zugang zu deinen Lieblings-Streaming-Websites empfehle ich dir ExpressVPN.

Sieger in der Kategorie Streaming: ExpressVPN

Streame Netflix und mehr mit ExpressVPN

3. Servernetzwerk – Beide VPNs bieten etwas, was das andere nicht hat

In dieser Kategorie gibt es ein Unentschieden. ExpressVPN bietet eine bessere Servergeographie, während Surfshark einige Serverfunktionen hat, die ExpressVPN fehlen.

ExpressVPN Surfshark
Serveranzahl 3000 3200
Serverländer 94 65

Beide VPNs haben hunderte von Servern an beliebten Standorten wie Kanada, Japan, Großbritannien und den USA, sodass es einfach ist, eine Verbindung herzustellen. Allerdings hat ExpressVPN ein geografisch breiter gefächertes Netzwerk, mit Servern an Standorten wie Kroatien, Kenia und Venezuela. Das macht ExpressVPN zu einer ansprechenderen Wahl, da es wahrscheinlicher ist, dass du einen Server in deiner Nähe findest. Es ist auch ideal, wenn du häufig reist und einen sicheren Zugang zum Internet haben möchtest, egal wo du bist.

Weder Surfshark noch ExpressVPN bieten dedizierte IP-Adressen an, allerdings hat Surfshark einen Pool von geteilten Servern, die statische IP-Adressen haben. Das heißt, dass du dich jedes Mal mit der gleichen IP-Adresse verbindest, was nützlich ist, um die 2-Faktor-Authentifizierung für Websites und Dienste zu umgehen. Surfshark bietet zudem den sogenannten NoBorders-Modus an, der deine Verbindung als normalen Datenverkehr tarnt, um die Tatsache zu verbergen, dass du über ein VPN verbunden bist. Das macht es für deinen Datenverkehr einfacher, hartnäckige VPN-Blockaden zu überwinden. Auf ähnliche Weise nutzt ExpressVPN verdeckte Server, um zu verbergen, dass ein VPN genutzt wird.

Sieger in der Kategorie Server: Unentschieden

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

4. Geschwindigkeit – Surfshark ist etwas schneller als ExpressVPN

Surfshark schlägt die Geschwindigkeiten von ExpressVPN ganz knapp. Ich habe eine Reihe von Geschwindigkeitstests durchgeführt, sowohl auf lokalen Servern als auch auf weit entfernten Servern in den USA. Anhand von Tests mit weit entfernten Servern konnte ich sehen, wie gut die einzelnen VPNs für Menschen funktionieren, die im Ausland unterwegs sind. Ich habe für die verschiedenen Tests immer das gleiche Gerät verwendet, das per Kabel ans Internet angeschlossen war, um zu verhindern, dass die Tageszeit das Ergebnis beeinflusst. Als Anhaltspunkt: Die Basisgeschwindigkeit, die ich ohne VPN-Verbindung gemessen habe, betrug 490 MBit/s.

Surfshark war etwa 6 % schneller als ExpressVPN auf den lokalen europäischen Servern und 34 % schneller, wenn ich mit den weiter entfernten Servern in New York verbunden war. Die durchschnittlichen Geschwindigkeiten von ExpressVPN lagen jedoch immer noch über 150 MBit/s bei Verbindungen nach New York und über 350 MBit/s in Europa.

Surfshark- und ExpressVPN-Geschwindigkeitstests.

Surfshark hat mich mit seiner hohen Geschwindigkeit beeindruckt

Auch wenn die Geschwindigkeit mit den VPNs gegenüber der Basisgeschwindigkeit um über 25% gesunken ist, sind das immer noch ausgezeichnete Übertragungsgeschwindigkeiten – schnell genug für problemloses Streaming, Downloads und Surfen.

Geschwindigkeitssieger: Surfshark

5. Sicherheit – Beide verfügen über hochsichere Technologie, doch nur ExpressVPN wird auditiert

Sowohl ExpressVPN als auch Surfshark haben extrem solide Sicherheitsvorkehrungen, was diese Kategorie zu einem Unentschieden macht. Surfshark hat ein paar zusätzliche technische Sicherheitsfunktionen, dafür wird ExpressVPN unabhängig geprüft, um die eigenen Datenschutzansprüche zu untermauern.

ExpressVPN Surfshark
Verschlüsselung AES-256-GCM mit 4096-bit-DH-Schlüssel, SHA512-HMA-Authentifizierung AES-256-CBC und AES-256-GCM, HMAC-SHA256-128/SHA512-Authentifizierung
VPN-Protokolle OpenVPN UDP, OpenVPN TCP, IPSec/IKEv2, IPSec/L2TP und Lightway OpenVPN UDP, OpenVPN TCP, IPSec/IKEv2, Shadowsocks und WireGuard
Keine-Logs-Richtlinie (extern geprüft) (nicht geprüft)
Notausschalter (Kill-Switch) Verfügbar für Windows, macOS, iOS, Android, Linux und Router. Verfügbar für Windows, macOS, iOS, Android, Linux und Router.
Leck-Schutz für DNS- und IP-Adressen
Malware-/Adblocker
Server-Verkettung (MultiHop)
Onion Over VPN-Server
Dedizierte IP-Adressen Gemeinsam genutzte statische IP-Server (Shared IP)
RAM-basierte Server

Verschlüsselungsstandards

Beide VPNs beinhalten die gängigsten Verschlüsselungsprotokolle, darunter OpenVPN, IPSec/IKEv22 und IPSec/L2TP. ExpressVPN verwendet sein eigenes proprietäres Protokoll namens Lightway. Lightway basiert auf dem WireGuard-Protokoll und ist sehr ressourcenschonend. Es wurde entwickelt, um blitzschnelle Geschwindigkeiten zu ermöglichen, ohne Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen (es verwendet eine AES-Verschlüsselung, die praktisch unhackbar ist).

Surfshark setzt auf das WireGuard-Protokoll, eine ebenfalls ressourcenschonende Option, die sich rasant zum Standard in der VPN-Branche entwickelt. Es nutzt die symmetrische ChaCha20-Verschlüsselung, um die Sicherheit deiner Daten zu garantieren und gleichzeitig schnelle Verbindungen und hohe Geschwindigkeiten zu ermöglichen. Mit Shadowsocks bietet Surfshark auch die Möglichkeit, extreme Zensurmaßnahmen zu umgehen (wobei mein Team und ich damit allerdings eher durchwachsene Ergebnisse hatten).

Leck-Schutz

Selbst mit einer Verschlüsselung nach Militärstandard gibt es andere Möglichkeiten, wie deine Daten aus der sicheren Verbindung entweichen können. Glücklicherweise haben meine Leck-Tests von ExpressVPN und Surfshark gezeigt, dass die beiden VPNs meine Daten und meinen Datenverkehr zuverlässig schützen. Meine Daten waren auf den unterschiedlichsten Servern immer geschützt, sodass du dir sicher sein kannst, dass du online anonym bleibst.

Zudem verfügen beide VPNs über einen Notausschalter (auch Kill-Switch genannt), der deine Internetverbindung unterbricht, sobald die verschlüsselte Verbindung unterbrochen wird. Das ist eine weitere ausgezeichnete Sicherheitsvorkehrung, die sicherstellt, dass deine ursprüngliche IP-Adresse und andere Daten nicht preisgegeben werden.

Ad- und Malware-Blocker

Surfshark ist das einzige VPN der 2, das einen Adblocker anbietet. Leider ist dieser nicht unbedingt der leistungsstärkste und in unseren Tests bekam ich trotz eingeschaltetem Adblocker immer noch Werbung. Glücklicherweise kannst du Surfshark zusammen mit einer leistungsstärkeren Ad- und Malware-Blocker-Software verwenden.

Server-Verkettung (Surfsharks MultiHop)

Die MultiHop-Funktion von Surfshark leitet deine Verbindung durch 2 verschiedene VPN-Server und sorgt so für zusätzliche Sicherheit und Privatsphäre, um deinen ursprünglichen Standort und deine Identität zu verbergen. Die meisten VPN-Nutzer werden dieses Maß an Sicherheit nicht benötigen, da die Standardverschlüsselung für Streaming, Surfen oder Online-Banking mehr als ausreichend ist.

Dennoch kann MultiHop in bestimmten Situationen nützlich sein – es ist ein Plus an Sicherheit für Menschen, die unter repressiven Regimen leben, Journalisten mit sensiblen Quellen und politische Aktivisten. Diese Server sind langsamer als eine normale Verbindung, wenn du die zusätzliche Sicherheit brauchst, ist das den Kompromiss jedoch in jedem Fall wert.

Sieger in der Kategorie Sicherheit: Unentschieden

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

6. Torrenting – ExpressVPN ist das beste VPN für P2P-Filesharing

ExpressVPN ist die erste Wahl für Torrenting, da es höhere Servergeschwindigkeiten beim Torrenting bietet. Im Bild unten siehst du, welche Geschwindigkeiten ich beim Herunterladen einer 4,6 GB großen Videodatei hatte – ExpressVPN war hier 77% schneller als Surfshark.

Screenshot von ExpressVPN, das während des Torrentings verbunden ist.

ExpressVPN hatte beim Herunterladen der gleichen Datei eine um 77% höhere Geschwindigkeit als Surfshark

Sowohl ExpressVPN als auch Surfshark unterstützen auf allen Servern P2P-Datenverkehr ohne Datenbegrenzungen. Dadurch eignen sie sich hervorragend für intensives Torrenting oder die Nutzung von Plattformen wie Kodi, die P2P-Quellen verwenden, da du so keine Zeit dafür aufwenden musst, eine P2P-Verbindung zu finden. Beide VPNs sind mit einer Reihe von Torrent-Clients kompatibel, einschließlich Vuze, BitTorrent und uTorrent.

Beide VPNs haben meine Verbindung beim Herunterladen von Torrents mit modernsten Verschlüsselungstechniken und Leck-Schutz abgesichert. Ich habe mehrere Leck-Tests durchgeführt und war erfreut zu sehen, dass es keine IP- oder DNS-Adresslecks gab. Das heißt, meine Daten sind sicher vor Hackern oder Trackern, die meine Verbindung ausspionieren wollen.

Was die Sicherheit anbelangt, würde ich jederzeit eines dieser zwei VPNs nutzen, um meine Daten vor Hackern und Malware zu schützen. Allerdings machen die hohen Download-Geschwindigkeiten von ExpressVPN insgesamt zur besseren Option für Torrenting.

Sieger in der Kategorie Torrenting: ExpressVPN

Teste ExpressVPN für schnelle Torrent-Downloads

7. China – ExpressVPN ist eins der besten VPNs für China

Unser Team in China hat beide VPNs ausgiebig getestet – und ExpressVPN ist der klare Sieger. Es ermöglicht zuverlässig Zugriff auf Inhalte, die in China normalerweise gesperrt sind und ist einer meiner Top-Kandidaten für das beste VPN für China.

Screenshot von ExpressVPN, das mit einem US-Server verbunden ist und YouTube in China entsperrt

ExpressVPN ist eins der zuverlässigsten VPNs für den Zugriff auf gesperrte Inhalte innerhalb Chinas

Surfshark dagegen funktionierte in China nicht. Obwohl das Unternehmen angibt, dass ihr Shadowsocks-Protokoll sowie der NoBorders-Modus helfen sollen, Chinas VPN-Sperre zu umgehen, hat beides bei meinen Kollegen nicht funktioniert.

Ich empfehle dir ExpressVPN vor deiner Ankunft zu installieren, da die Regierung die Website von ExpressVPN blockiert. Wer bereits in China ist, kann versuchen, sich über die Mirror-Website von ExpressVPN (upghsbc.com/sign-in) mit der Website zu verbinden.

Auch wenn du Vorsicht walten lassen solltest, falls du dich entscheidest, innerhalb der Grenzen Chinas ein VPN zu nutzen, wirst du dafür wahrscheinlich nicht strafrechtlich verfolgt werden. Die gängige Praxis ist, dass China VPNs bekämpft, indem es die Dienste technologisch blockiert, und nicht, indem es die Leute verfolgt, die sie nutzen.

Sieger für China: ExpressVPN

Teste ExpressVPN für China

8. Gaming – ExpressVPN bietet Gaming niedrigerer Latenz

Beide VPNs bieten hohe Downloadgeschwindigkeiten, die ideal für intensives Gaming sind – ExpressVPNs etwas geringere Latenz macht es zum Sieger in dieser Kategorie. Die Latenz oder der „Ping“ ist die Zeit, die Daten benötigen, um von deinem Gerät zum Server zu gelangen und zu einer sichtbaren Veränderung auf deinem Bildschirm zu führen – je niedriger, desto besser.

Ich habe beide VPNs in einigen Spielen getestet, um zu sehen, wie sie abschneiden. Die Ergebnisse kannst du hier sehen:

Ohne VPN ExpressVPN Surfshark
Rocket League 34 ms 31 ms 33 ms
Call of Duty: Warzone 39 ms 43 ms 50 ms
Apex Legends 31 ms 34 ms 35 ms
Durchschnitt 34,6 ms 36 ms 39,3 ms

Für meine Tests habe ich mich mit dem nächstgelegenen Server verbunden – ExpressVPN hat Surfshark in allen Spielen geschlagen. Obwohl der Unterschied vernachlässigbar war, war die durchschnittliche Latenz mit ExpressVPN insgesamt 3,3 ms niedriger als mit Surfshark. Mit ExpressVPN war meine Latenz nur 1,4 ms als ohne aktives VPN, sodass meine In-Game-Performance praktisch genauso gut war, als wenn ich gar nicht mit dem VPN verbunden wäre.

Für Nutzer, die sich Gedanken über die Online-Sicherheit beim Gaming machen, bieten sowohl ExpressVPN als auch Surfshark ein hohes Maß an Schutz. Beide VPNs sind hervorragend darin, dich vor gezielten DDoS-Attacken verärgerter Gegenspieler zu schützen. Das kann vorkommen, wenn andere Spieler deine IP-Adresse sehen können, was extreme Lags oder einen kompletten Spielabsturz zur Folge haben kann. Beide VPNs haben außerdem einen Notausschalter bzw. Kill-Switch, um deine IP-Adresse zu schützen, falls die verschlüsselte Verbindung einmal unterbrochen wird.

Beide VPNs funktionieren während des Online-Gamings sehr gut, ExpressVPN ist dennoch aufgrund niedrigerer Latenzen die bessere Wahl für das Gaming.

Sieger in der Kategorie Gaming: ExpressVPN

Teste ExpressVPN für Gaming ohne Lags

9. Gerätekompatibilität – Surfshark bietet mehr Verbindungen und Funktionen

Surfshark gewinnt diese Kategorie, da du es auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten gleichzeitig nutzen kannst und es einige zusätzliche Funktionen beinhaltet. Darüber hinaus sind die Apps auf Deutsch verfügbar.

Beide VPNs unterstützen die populärsten Endgeräte mit Betriebssystemen wie Windows, macOS, Android und iOS. Beide sind außerdem mit Routern kompatibel, sodass jedes Gerät, mit dem du dich in dein WLAN einwählst, sofort durch die VPN-Verschlüsselung geschützt ist. Das ist nützlich für Geräte wie Spielkonsolen, die VPNs nicht von Haus aus unterstützen.

Da ExpressVPN nur 5 gleichzeitige Verbindungen unterstützt, ist die VPN-Router-Kompatibilität eine Möglichkeit, mehrere Geräte zu schützen, da ein Router nur als 1 Gerät zählt. Surfshark lässt eine unbegrenzte Anzahl von Geräteverbindungen zu, sodass du dich mit mehreren verschiedenen Servern gleichzeitig verbinden kannst.

Die Funktionalität ist auf allen Geräten weitgehend gleich, mit wenigen Ausnahmen: ExpressVPN bietet auf iOS keinen Kill-Switch an, Surfshark hingegen schon und Surfshark bietet seinen NoBorders-Modus nicht auf dem Handy an.

Mir gefällt, dass ExpressVPN auf Android Split-Tunneling anbietet, was bei anderen mobilen VPNs fehlt. Darüber hinaus verfügt ExpressVPN auch über native Apps auf Deutsch. Alle Apps der beiden VPNs sind auf eine einfache Bedienung ausgelegt, sodass sie ideal für sowohl Anfänger und erfahrenere VPN-Nutzer sind.

Sieger in der Kategorie Gerätkompatibilität: Surfshark

10. Gerichtsbarkeit des Unternehmens – ExpressVPN bietet garantierten Datenschutz

ExpressVPN ist hier der klare Sieger, da es von einem vertrauenswürdigen Unternehmen unabhängig geprüft wurde. Die Prüfung, die von PwC durchgeführt wurde, bescheinigte die Validität von ExpressVPNs Keine-Logs-Richtlinie – es werden keinerlei Daten aufgezeichnet oder gespeichert, während du mit einem ExpressVPN-Server verbunden bist.

ExpressVPN Surfshark
Unternehmenssitz Britische Jungferninseln Britische Jungferninseln
Außerhalb der 5/9/14-Eyes
Für die Anmeldung erforderliche Benutzerinformationen E-Mail E-Mail
Anonyme Zahlungsmethoden Bitcoin (pseudonymisiert), Mint Bitcoin, ETH, XRP (pseudonymisiert)
Datenschutzrichtlinie unabhängig auditiert
Warrant Canary

Beide VPNs haben ihren Sitz auf den Britischen Jungferninseln, ein hervorragender Standort, da er sich außerhalb der Gerichtsbarkeit von Geheimdienst-Allianzen befindet. Das bedeutet, dass keines der beiden VPNs gesetzlich verpflichtet ist, Nutzerdaten zu protokollieren oder zu speichern. Selbst wenn das VPN von einer Regierungsbehörde vorgeladen wird, gibt es keinerlei Daten, die man den Behörden aushändigen könnte.

Ich fand es interessant zu sehen, dass Surfshark einen sogenannten „Warrant Canary“ auf seiner Seite hat, um den Nutzer mehr Transparenz zu bieten. Ein Warrant Canary informiert Nutzer, wenn das VPN eine gerichtliche Vorladung erhalten hat, ohne dass dies explizit angegeben wird. Solange der Warrant Canary auf der Seite steht, wurden keine Daten abgefragt. Wenn der Warrant Canary verschwindet, wissen Nutzer, dass das VPN eine Vorladung erhalten hat. Als ich ExpressVPN fragte, warum es keinen Warrant Canary gibt, wurde mir gesagt, dass es „einfach keinen gibt“ – aber angesichts der erstklassigen Verschlüsselung und der RAM-basierten Server würde im Falle einer Vorladung trotzdem keine Daten gefunden werden.

Bei beiden Anbietern kannst du mit Kryptowährungen bezahlen, wobei du beachten solltest, dass dies keine völlig anonyme Form der Bezahlung ist. Stattdessen ist sie „pseudonymisiert„, das heißt, dass deine Wallet-Adresse aufgezeichnet wird, deine Identität aber nicht. ExpressVPN ermöglicht den Kauf über Mint, das du in einigen Ländern in Ladengeschäften kaufen kannst, damit du in bar bezahlen kannst. Surfshark hat keine vergleichbare Option.

Sieger in der Kategorie Gerichtsbarkeit: ExpressVPN

Teste ExpressVPN noch heute!

11. Datenschutzrichtlinie – Die Richtlinie von ExpressVPN ist geprüft

Sowohl ExpressVPN als auch Surfshark haben strenge Keine-Logs-Richtlinien, die sicherstellen, dass sie keine persönlich identifizierbaren Daten speichern, während du mit dem Server verbunden bist. Allerdings hat nur ExpressVPN seine Keine-Logs-Richtlinie mit einer unabhängigen Prüfung durch PwC untermauert.

Viele VPNs geben an, eine Keine-Logs-Richtlinie zu haben, aber wenn du dir das Kleingedruckte durchliest, wirst du oft feststellen, dass sie weit mehr Daten sammeln als nötig – von den ursprünglichen IP-Adressen (eine riesiger Warnhinweis) besuchten Websites und sogar deinem physischen Standort. Weder ExpressVPN noch Surfshark speichern Daten, die dich persönlich identifizierbar machen können. Beide führen aus diagnostischen Gründen begrenzte Protokolle, aber dies dient lediglich der allgemeinen Wartung und um die Servicequalität auf einem hohen Niveau zu halten.

Sowohl ExpressVPN als auch Surfshark nutzen RAM-basierte Server, die das Risiko einer versehentlichen Datenspeicherung minimieren. Da diese Server mit flüchtigem Speicher arbeiten, werden alle Daten bei jedem planmäßigen Neustart gelöscht, da sie Daten nur solange speichern können, wie sie eingeschaltet sind. Es gibt keine Möglichkeit, dass Daten auf diesen Servern gespeichert werden, sodass du dich darauf verlassen kannst, dass deine VPN-Aktivitäten vollkommen anonym und geschützt sind. Das ist genau das, was ich von einem Spitzen-VPN erwartet habe und ich bin sehr froh, dass beide Anbieter standardmäßig RAM-basierte Server verwenden.

Ein weiterer Beweis für die Zuverlässigkeit von ExpressVPN ist ein ExpressVPN-Server, den die türkischen Behörden im Jahr 2017 als Teil einer strafrechtlichen Untersuchung beschlagnahmten. Darauf konnten im Rahmen der Untersuchung keine Daten gefunden werden – das zeigt für mich, dass die Datenschutzinfrastruktur und Verschlüsselungstechniken von ExpressVPN von höchster Qualität sind.

Sieger in der Kategorie Datenschutz: ExpressVPN

Teste dem vollständig geprüften Service von ExpressVPN

12. Zahlung & Rückerstattung – ExpressVPN hat anonyme Zahlungsmethoden und bietet problemlose Rückerstattungen

Zahlung und Rückerstattung – ExpressVPN hat anonyme Zahlungsmethoden und einen einfachen Rückerstattungsprozess

ExpressVPN Surfshark
Kreditkarten (Mastercard, Visa, American Express und mehr)
PayPal
Mint
Kryptowährungen Bitcoin Bitcoin, ETH und XRP
Andere UnionPay, Giropay und viele regionale Alternativen. Google Pay, Amazon Pay und viele regionale Alternativen.

Die Anbieter unterscheiden sich in erster Linie in 2 Punkten. ExpressVPN bietet Mint-Zahlungen an, was mehr Anonymität ermöglicht. Bei Mint brauchst du keine persönlichen Daten anzugeben und an manchen Orten kannst du Mint sogar offline mit Bargeld kaufen, um deine Privatsphäre noch besser zu schützen. Surfshark bietet zusätzliche Zahlungsmöglichkeiten in Kryptowährungen wie Ethereum und Ripple. Surfshark bietet auch Google Pay und Amazon Pay an.

Bei beiden Anbietern erhältst du außerdem Geld-zurück-Garantien – 30 bei ExpressVPN und 30 bei Surfshark. Ich habe beide auf Herz und Nieren geprüft, indem ich mich für ein Monatsabo angemeldet, beide Anbieter getestet und dann den Kundendienst per Live-Chat kontaktiert habe, um eine Rückerstattung zu beantragen. Meine Erfahrung mit ExpressVPN hat mir besser gefallen, da der Kundendienstmitarbeiter die Erstattung ganz einfach und ohne nervige Rückfragen genehmigt hat. Von dieser „Keine-Rückfragen“-Regelung könnten sich andere Anbieter noch etwas lernen.

Ich habe meine Rückerstattung von ExpressVPN in weniger als 5 Minuten genehmigt bekommen

Sieger in der Kategorie Zahlung & Rückerstattung: ExpressVPN

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

13. Kundenservice – der Kundendienst beider Anbieter ist gleich gut

Ich habe beide VPNs über ihre E-Mail-Kontaktadressen sowie den Live-Chat kontaktiert und war mit den Antworten, die ich bekam gleichermaßen zufrieden.

Der E-Mail-Support war gut, auch wenn ExpressVPN deutlich schneller war. Surfshark antwortete am nächsten Tag auf meine E-Mail, während ExpressVPN innerhalb von 10 Minuten auf meine E-Mail antwortete. Das war viel schneller als ich eigentlich erwartet hatte, da ich für gewöhnlich mindestens einen Tag auf eine Antwort per E-Mail warte. Die Antworten im Live-Chat waren bei beiden Anbietern schnell – ich musste weniger als 20 Sekunden warten, um mit einem Mitarbeiter verbunden zu werden.

Ich habe den Mitarbeitern im Live-Chat eine Reihe von Fragen gestellt, zum Beispiel ob das VPN verschleierte Server hat, was RAM-basierte Server sind und wie P2P unterstützt wird. Ich bekam daraufhin detaillierte Antworten von den Mitarbeitern, die meine Fragen vollständig beantworteten. Die Antworten waren freundlich und sachkundig und waren für mich ein klares Indiz, dass beide VPNs Kundenservice und Nutzerzufriedenheit ernst nehmen.

Der Support scheint nur auf Englisch verfügbar zu sein, was dessen Nutzung für einige Menschen erschweren könnte. Allerdings haben beide VPNs eine umfangreiche Wissensdatenbank und Fragen-&-Antworten-Bereich (FAQ), die du in deinem Browser automatisch übersetzen lassen kannst, wenn du Hilfe in einer anderen Sprache benötigst. Ich habe mir viele der angebotenen Leitfäden angeschaut und fand es schwer zu sagen, ob einer der Anbieter hier besser ist – beide VPNs haben sehr gut geschriebene Leitfäden voller nützlicher Informationen, die eine große Bandbreite von Themen abdecken.

Sieger in der Kategorie Kundenservice: Unentschieden

Teste ExpressVPN ohne Risiko!

Der Sieger: ExpressVPN (Mit großem Abstand)

ExpressVPN ist der klare Gewinner und holt sich den Sieg in 7 von 13 Kategorien, wobei es in 3 Kategorien einen Gleichstand gibt.

Obwohl beide VPNs auf ihre Art und Weise fantastisch sind, ist es klar, dass ExpressVPN in fast jeder Hinsicht überlegen ist.

In für eine VPN wichtigsten Kategorien – Privatsphäre und Sicherheit – ist ExpressVPN extrem stark und kann sich zusätzlich auf eine unabhängige Prüfung berufen, die wir bei Surfshark schmerzlich vermissen. ExpressVPN hat konstant höhere Geschwindigkeiten, entsperrt zuverlässig Inhalte, verfügt über ein größeres Server-Netzwerk und einen besseren Kundenservice als Surfshark. Darüber hinaus hat es einen Stammplatz in der Liste der besten VPNs für 2022, du kannst dir sicher also absolut sein, dass der Anbieter dir Spitzenqualität liefert.

Surfshark ist dennoch sehr gut, wenn dein Budget begrenzt ist. Trotz der fehlenden unabhängigen Prüfung ist das VPN extrem schnell und bietet viele erstklassige Sicherheits- und Leistungsfeatures. Die unbegrenzte Anzahl von Geräteverbindungen macht es noch preiswerter.

Gesamtsieger: ExpressVPN

Teste ExpressVPN noch heute!


Zusammenfassung – Die besten VPNs 2022

Top-Auswahl
ExpressVPN
$6.67 / Monat Spare 48%
CyberGhost VPN
$2.23 / Monat Spare 83%
Private Internet Access
$2.19 / Monat Spare 82%
HMA VPN
$2.99 / Monat Spare 75%
IPVanish VPN
$3.99 / Monat Spare 64%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
3.90 Bewertet von 3 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Uwe Schuster
Verfasst von Uwe Schuster
Uwe ist Technik-Enthusiast und hat seinen Master-Abschluss an der International School of Management in Hamburg absolviert. Seine Privatsphäre im Internet liegt ihm gerade im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sehr am Herzen.