Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Norton VS Malwarebytes: Was ist in 2022 besser?

Uwe Schuster
Zuletzt am Juni 15, 2022 von Uwe Schuster aktualisiert

Norton und Malwarebytes sind zwei der bekanntesten Namen im Bereich Antivirensoftware. Ich wollte aber sehen, ob diese beiden Top-Anwärter ihren ehrgeizigen Ansprüchen gerecht werden können. Es kann jedoch schwierig sein, den Behauptungen der Anbieter von Antivirenprogrammen zu trauen. Denn viele neigen dazu, die Wirksamkeit etwas übertrieben darzustellen. Aus diesem Grund habe ich die beiden Konkurrenten gegeneinander antreten lassen, um zu sehen, wer von ihnen am besten abschneidet.

Ich habe beide Antivirenprogramme in 10 wichtigen Bereichen ausgiebig getestet. Es war ein enger Wettbewerb, und beide Konkurrenten haben außergewöhnlich gut abgeschnitten, vor allem bei der Malware-Erkennung und dem Echtzeitschutz. Am Ende ging Norton jedoch als Sieger hervor, vor allem weil Norton 360 ein komplettes Internet-Sicherheitspaket ist, das eine Reihe von zusätzlichen Funktionen zum gleichen Preis wie Malwarebytes bietet.

Norton hat bei all meinen Malware-Scan-Tests, einschließlich des Echtzeitschutzes, immer wieder perfekte Erkennungsergebnisse erzielt. Allerdings stand Malwarebytes in diesem Bereich nicht viel nach. Da es sich nicht um eine Sicherheitssuite, sondern nur um ein Antivirenprogramm handelt, bietet Malwarebytes keine Funktionen, die ich für ein Antivirenprogramm für wichtig halte, wie z. B. einen Passwortmanager, eine Firewall und eine Kindersicherung.

Teste Norton 360 ohne Risiko

Keine Zeit? Hier ist eine 1-minütige Zusammenfassung der Kategorie-Gewinner

Sowohl Norton als auch Malwarebytes bieten eine hervorragende Erkennung und sind mehr als fähig, dich in Echtzeit vor Bedrohungen zu schützen. Obwohl Malwarebytes weniger ressourcenintensiv ist und ein besseres VPN bietet als Norton, schneidet es wegen des Mangels an zusätzlichen Sicherheitsfunktionen schlechter ab.

Norton logo

Malwarebytes logo

Virenscanner Erkannte 100 % der Malware und bot die schnellste Full-Scan-Zeit, die ich je gesehen habe Erkannte die meisten Viren, konnte aber in meinen Tests keine Zero-Day-Malware erkennen
Echtzeitschutz vor Malware Erkannte und entfernte 100 % der Echtzeit-Bedrohungen Erkannte und entfernte 98,8 % aller Echtzeit-Bedrohungen
Web Schutz Blockiert alle gefährlichen Websites und Links und funktioniert auf dem Mac Blockiert alle gefährlichen Websites und hat mehr Funktionen, aber der Ransomware-Schutz funktioniert nicht auf dem Mac.
System Leistung Ausreichend Ressourcen genutzt, ohne die Systemleistung zu sehr zu beeinträchtigen Verbraucht deutlich weniger Ressourcen und schont meinen Computer, braucht aber viel länger, um Scans durchzuführen
VPN Bietet 70 Server in 30 Ländern Bietet 450+ Server in 30+ Ländern und höhere Geschwindigkeiten
Parental Controls Enthält eine benutzerfreundliche Kindersicherungsfunktion, die App- und Website-Beschränkungen und sogar die Nutzung der Bildschirmzeit ermöglicht. Enthält keine elterliche Kontrolle
Firewall Verfügt über eine intelligente Firewall, die sich automatisch konfiguriert und eine Vielzahl von Funktionen für fortgeschrittene Nutzer bietet Verfügt über keine Firewall
Passwortmanager Verfügt über einen gut integrierten und leistungsstarken Passwortmanager, der eine unbegrenzte Anzahl von Passwörtern speichern kann Verfügt über keinen Passwortmanager
Kundensupport Bietet 24/7 Live Chat, Telefon-Support und ein Community-Forum Bietet einen 24/7 Live Chat und ein E-Mail-Ticketsystem
Preis Bietet eine 7-tägige kostenlose Testphase und eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie Bietet eine 14-tägige kostenlose Testversion (nur unter Windows) und eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie für den Premium-Plan und eine 30-tägige Garantie für die regulären Pläne

Teste Norton 360 ohne Risiko

So habe ich Norton und Malwarebytes in 2022 getestet und verglichen

  1. Virenscanner. Ein Virenscanner spürt vorhandene Malware auf der Festplatte deines PCs auf.
  2. Malware-Schutz in Echtzeit. Ich habe geprüft, wie gut mich die einzelnen Antivirenprogramme in Echtzeit vor Bedrohungen schützen, zum Beispiel beim Herunterladen unbekannter Dateien aus dem Internet.
  3. Webschutz. Der Webschutz schützt dich vor gefährlichen Websites und bösartigen Dateien im Internet.
  4. Systemleistung. Ein Antivirenprogramm kann deinen Computer verlangsamen. Ich habe alle Antivirenprogramme getestet, um herauszufinden, welches die geringsten Auswirkungen auf meine Systemleistung hat.
  5. VPN. Mit einem VPN (virtuelles privates Netzwerk) kannst du dich mit einer IP-Adresse aus einem anderen Land verbinden, wodurch du anonym bleibst und geospezifische Inhalte auf Reisen freigeben kannst.
  6. Kindersicherung. Mit dieser Funktion kannst du die Aktivitäten deines Kindes online und offline überwachen.
  7. Firewall. Eine Firewall verwaltet deinen gesamten ein- und ausgehenden Datenverkehr und erkennt jede verdächtige Aktivität.
  8. Passwort-Manager. Mit dieser Antivirenfunktion kannst du mehrere Passwörter in einem sicheren Tresor speichern und so alle deine Konten vor potenziellen Hacks schützen.
  9. Kundenbetreuung. Es machte einen großen Unterschied, wie gut das Support-Team meine Fragen vor und nach dem Kauf eines Abonnements beantwortet hat.
  10. Preis. Zum Schluss habe ich das Preis-Leistungs-Verhältnis der einzelnen Anbieter untersucht, um herauszufinden, welcher Anbieter die meisten Funktionen und die beste Gesamtleistung zum niedrigsten Preis bietet.

Teste Norton 360 ohne Risiko

1. Virenscanner – Norton bietet die bessere Erkennung

Nachdem ich die Virenscanner der beiden Konkurrenten gründlich getestet hatte, stellte ich fest, dass Norton 360 eine schnellere und genauere Malware-Erkennung bietet. Malwarebytes stand dem jedoch nicht viel nach. Die Software lieferte hervorragende Ergebnisse, außer dass es eine Zero-Day-Malware übersah, die ich auf meinem Testrechner platziert hatte.

Norton bietet 3 Scan-Optionen: Schnellscan, Vollscan und benutzerdefinierter Scan. Ich habe den Schnellscan ausgeführt und mehr als 11.000 Dateien in etwa 2 Minuten gescannt. Was mich noch mehr beeindruckt hat, ist, dass er über 900.000 Dateien mit insgesamt 500 GB in nur 10 Minuten gescannt hat – das ist der schnellste Scan, den ich bisher gesehen habe!

Screenshot der Quick-Scan-Ergebnisse von Norton 360.

Die Scans von Norton gehören zu den schnellsten, die ich je gesehen habe

Malwarebytes bietet dieselben Scan-Optionen wie Norton und zusätzlich die Funktion Bedrohungs-Scan, die als Basis-Scanner im kostenlosen Paket enthalten ist. Ich habe einen Bedrohungsscan durchgeführt und war überrascht, dass er nur eine Minute gedauert hat. Zusätzlich zum Virenscan wurden auch 2 potenziell unerwünschte Programme (PUPs) erkannt. Das ist grundsätzlich eine großartige Funktion, manchmal werden aber auch legitime Dateien markiert.

Screenshot der Ergebnisse des Malwarebytes-Bedrohungsscans.

Der einfache Threat Scan von Malwarebytes scannte 300.000 Dateien in etwas mehr als einer Minute

Der vollständige Scan von Malwarebytes dauerte etwa eine Stunde und damit deutlich länger als der von Norton. Außerdem habe ich festgestellt, dass Malwarebytes im Gegensatz zu Norton eine Zero-Day-Malware, die ich auf meinem Computer installiert hatte, nicht erkannt hat.

Alles in allem ist Norton schneller und genauer als Malwarebytes und hat bei mir wiederholt eine Erkennungsrate von 100 % erreicht. Das Power Eraser Tools entfernt sogar schwer zu findende Malware problemlos. Norton verfügt außerdem über eine Funktion namens Norton Insight. Hierdurch lernt die Software, welche Dateispeicherorte auf deinem Computer sicher sind, sodass alle zukünftigen Scans schneller durchgeführt werden können.

Virenscanner-Gewinner: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

2. Schutz in Echtzeit – Norton ist technologisch besser ausgestattet

Neben der perfekten Malware-Erkennungsrate analysierte Norton 100 % der Bedrohungen in Echtzeit, während Malwarebytes eine Erkennungsrate von 98,8 % aufweist. Der Echtzeitschutz ist das Wichtigste, worauf du bei einem Antivirusprogramm achten solltest. Er zeigt dir, wie gut ein Antivirenprogramm dich in Echtzeit vor Viren schützen kann, sowohl online als auch offline.

Ich habe 7 kontrollierte Malware vom EICAR (European Institute for Computer Antivirus Research) heruntergeladen, um zu sehen, welcher Konkurrent einen besseren Echtzeitschutz bietet. Den Echtzeitschutz für jedes Antivirenprogramm habe ich zunächst deaktiviert und erst wieder aktiviert, nachdem die Malware eingeschleust worden war.

Screenshot von Daten, die die Echtzeitschutzleistung von Norton und Malwarebytes zeigen.

Ich konnte feststellen, dass Norton alle Echtzeit-Bedrohungen blockiert und entfernt hat

Norton blockierte alle Bedrohungen, obwohl ich Eicar Sample 2 erst entpacken musste, bevor es die darin enthaltene Malware erkennen und sperren konnte. Malwarebytes hingegen konnte Eicar Sample 2 nicht erkennen und entfernen – und trotzdem war ich beeindruckt, dass es alle Live-Samples blockierte.

Ich war neugierig, warum Norton bei meinen Erkennungs- und Echtzeitschutztests so gut abgeschnitten hat. Nach einigen Nachforschungen fand ich heraus, dass Norton ein KI-gestütztes Tool namens SONAR-Analyse verwendet. Hierdurch werden unbekannte Bedrohungen schnell erkannt, da sie sich ähnlich wie bekannte Bedrohungen verhalten. Deshalb kann Norton selbst die heimlichsten neuen Viren im Voraus erkennen.

Malware-Schutz in Echtzeit gewinnt: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

3. Web-Schutz – Norton bietet 100 % Online-Schutz zu jeder Zeit

Ich war nicht überrascht, dass Norton während meines Tests einen absolut zuverlässigen Internetschutz bot. Dank der Safe Web-Browsererweiterung wurden alle potenziell gefährlichen Websites erfolgreich blockiert.

Screenshot von Norton Safe Web, der bestätigt, dass eine Site sicher oder gefährlich ist.

Die Norton Safe Web Browser-Erweiterung blockierte jede mit Malware verseuchte Website, die ich besuchte

Du kannst Safe Web in Chrome, Firefox, Microsoft Edge und Safari verwenden. Das ist ein großes Plus, denn ich habe festgestellt, dass viele Antivirenprogramme nicht mit Safari kompatibel sind, was für normale Mac-Nutzer wie mich ein großes Problem darstellt.

Safe Web blockiert nicht nur bösartige Websites, sondern warnt mich auch, wenn ich im Begriff bin, eine infizierte Datei herunterzuladen. Ich habe sie trotzdem heruntergeladen, um zu sehen, was passiert, und es stellte sich heraus, dass Norton sie automatisch unter Quarantäne gestellt hat.

Außerdem war ich beeindruckt, dass Norton eine Safe Search Erweiterung anbietet, mit der du deine Standardsuchmaschine in die Norton Suchmaschine ändern kannst, um risikofrei zu surfen. All diese Faktoren zusammengenommen haben mich davon überzeugt, dass Norton keinen Raum für Fehler lässt, wenn es darum geht, dich vor allen Arten von Malware zu schützen.

Malwarebytes bot mir aber auch eine hervorragende Internetsicherheit. Es blockierte alle gefährlichen Websites und verhinderte, dass ich infizierte Dateien herunterlud, aber es markierte gelegentlich nicht infizierte Dateien wie Torrent-Dateien als bösartig.

Screenshot des Webschutzes von Malwarebytes, der eine Website, auf der Malware gehostet wird, aktiv blockiert

Malwarebytes blockierte alle gefährlichen Websites und verhinderte, dass ich bösartige Dateien herunterlud

Besonders beeindruckt hat mich die Exploit Protection-Funktion von Malwarebytes, mit der du eine zusätzliche Sicherheitsebene für gefährdete Apps hinzufügen kannst. In der Liste kannst du so viele Apps hinzufügen, wie du möchtest. Das Antivirenprogramm erkennt dann automatisch, wenn die betreffende App gefährdet ist.

Screenshot der Liste der Apps, die durch den Exploit-Schutz von Malwarebytes geschützt sind.

Das Hinzufügen von Apps für Exploit Protection kam mir einfach vor

Malwarebytes bietet zwar mehr Online-Schutzfunktionen als Exploit Protection, aber dafür keinen Ransomware-Schutz für Mac. Es stimmt zwar, dass Macs selten von Ransomware infiziert werden – ich denke aber, es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen. Daher gewinnt Norton 360 diese Runde dank seiner überlegenen Echtzeitschutzfunktionen und der Unterstützung für PCs und Macs.

Online-Schutz Sieger: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

4. Systemleistung – Malwarebytes belastet deinen Computer weniger

Ich habe mehrere Tests durchgeführt und festgestellt, dass Malwarebytes mein System weniger belastet als Norton. Im Rahmen dieses Tests habe ich die CPU- und Festplattenauslastung überwacht, während ich mit jedem Antivirus einen vollständigen Scan durchgeführt habe. Bedenke aber, dass ich einen High-End-PC mit einem leistungsstarken Prozessor nutze. Diese Ergebnisse treffen also nicht unbedingt auf dein älteres System zu. Unabhängig von der Hardware war jedoch klar, welches Antivirenprogramm mehr Rechenleistung benötigt.

Screenshot der Systemleistungsergebnisse für Malwarebytes und Norton 360.

Beide Konkurrenten hatten wenig Einfluss auf meine Systemleistung, aber Malwarebytes war in puncto Performance besser

Bevor ich mit dem Test begann, habe ich die Basiswerte für die CPU-, Speicher- und Festplattenauslastung aufgezeichnet, während beide Antivirenprogramme im Hintergrund geöffnet waren. Sowohl Norton als auch Malwarebytes lieferten mir hervorragende Werte und ich konnte problemlos im Internet surfen und umfangreiche Anwendungen nutzen.

Als ich die vollständigen Scans durchführte, stieg meine CPU-Auslastung mit Norton auf 84 % und mit Malwarebytes auf nur 6 %. Auf dem Papier ist das ein signifikanter Unterschied, aber er war nicht besonders auffällig. Ich konnte beispielsweise immer noch Videos in mehreren Tabs gleichzeitig streamen. Allerdings kann es zu Verzögerungen kommen, wenn du ressourcenintensive Programme wie Adobe Premier nutzt oder Games zockst, während ein solcher Scan durchgeführt wird.

Norton belastet deinen Computer in geringem Maße, weil es mehr MB pro Sekunde verbraucht (siehe Spalte Vollständige Festplattenauslastung). Hierdurch laufen die Scans schneller ab. Ich würde das nicht als Nachteil bezeichnen. Jedoch würde ich es vorziehen, wenn der Scan schneller abläuft, auch wenn die Systemauslastung dabei höher ist.

Der Preis dafür war jedoch, dass mein Computer ein wenig ins Stocken geriet, als ich versuchte, Anwendungen wie MS Office und die Adobe Suite während des vollständigen Scans herunterzuladen und zu verwenden. Mit Malwarebytes hingegen hatte ich dieses Problem nicht, obwohl der vollständige Scan deutlich länger dauerte.

Letztendlich liegt es an dir, ob du für schnellere Scans ein paar Kompromisse bei der Systemleistung eingehen willst. Aber insgesamt ist Malwarebytes weniger ressourcenintensiv als Norton.

Sieger bei der Systemleistung: Malwarebytes

Teste Malwarebytes ohne Risiko

5. VPN – Das VPN von Malwarebytes bietet mehr Server

Die beste Antivirensoftware wird mit einem hochwertigen VPN geliefert. Und diese beiden Programme waren keine Ausnahme. Aus meiner Sicht ist das VPN von Malwarebytes besser in der Lage, Inhalte freizugeben – außerdem ist es schneller als das VPN von Norton. Der einzige Nachteil ist, dass Malwarebytes ein VPN in seinem Top-Tier-Tarif namens Premium + Privacy VPN anbietet, während Norton ein VPN sowohl in seinem Mid-Tier- als auch in seinem Top-Tier-Tarif anbietet.

Ich habe Nortons Secure VPN genutzt und war froh, dass es im Gegensatz zu den meisten Antivirenprogrammen keine Obergrenze in puncto Datenvolumen gibt. So konnte ich mich in mein Netflix US-Konto einloggen und problemlos eine Folge Schitt’s Creek in HD streamen, ohne dass es zu Pufferungen kam.

Screenshot von Norton Secure VPN, das Netflix US entsperrt und Schitt's Creek streamt

Ich habe eine Episode auf Netflix in HD gestreamt und hatte keinerlei Probleme mit der Pufferung

Ich habe versucht, mich in meine Disney+-, Amazon Prime Video- und HBO Max-Konten einzuloggen – leider erfolglos. Eigentlich hatte ich erwartet, dass Secure VPN diese Konten freischaltet. Jedoch sind diese Plattformen in der Lage zu checken, ob du ein VPN verwendest. Dein Zugang wird dementsprechend blockiert.

Anschließend habe ich Malwarebytes genutzt, um auf diese Streaming-Plattformen zuzugreifen – und zu meiner Überraschung kam ich rein! Und nicht nur das: Ich konnte mehrere Serien und Filme in HD zu verschiedenen Tageszeiten streamen, ohne dass es zu Pufferungen kam.

Ich war neugierig, warum das VPN von Malwarebytes deutlich besser war als das von Norton. Ich fand heraus, dass das VPN von Malwarebytes mehr als 450 Server in mehr als 30 Ländern bietet, während Nortons Secure VPN nur etwa 70 Server im Angebot hat. Es war kein Wunder, dass Norton die meisten Inhalte auf Reisen nicht entsperren konnte.

Screenshot der Ergebnisse des DNS-Leak-Tests für Malwarebytes VPN.

Ich war froh, als ich feststellte, dass Malwarebytes VPN meine Daten hervorragend schützt

Ich habe Geschwindigkeitstests durchgeführt und festgestellt, dass das VPN von Malwarebytes eine 30 % höhere Geschwindigkeit und einen niedrigeren Ping hat als Nortons Secure VPN. Ich war außerdem beeindruckt von der hohen Sicherheit, die es bietet. Ich habe mehrere DNS-Tests durchgeführt und Malwarebytes VPN hat sie alle ohne Probleme bestanden. Insgesamt bot mir das Malwarebytes VPN höhere Geschwindigkeiten, Entsperrungsmöglichkeiten und Sicherheit als Norton.

Sieger im Bereich VPN: Malwarebytes

Teste Malwarebytes ohne Risiko

6. Kindersicherung – Norton bietet leistungsstarke und benutzerfreundliche Kindersicherungen

Ich war sehr zufrieden damit, wie einfach es war, die Kindersicherung von Norton zu nutzen und die Online- und Offline-Aktivitäten meines Kindes aus der Ferne zu überwachen! Grundsätzlich halte ich die Kindersicherung für eine wichtige Funktion für jedes Antivirenprogramm. Dementsprechend war ich enttäuscht, dass Malwarebytes eine solche Sicherung nicht anbietet.

Ich habe Norton Parental Controls ausgiebig genutzt und war beeindruckt, dass du mit einem einzigen Abonnement bis zu 15 Kinderprofile erstellen kannst. Das ist mehr als genug, um deine Familie zu schützen, besonders wenn du deine Kinder überwachen musst. Das Wichtigste ist, dass du kein technisches Genie sein musst, um die Kindersicherung einzurichten.

Screenshot der Kindersicherungsfunktion von Norton.

Mit der Norton-Kindersicherung kann ich ganz einfach Bildschirmzeit- und App-Beschränkungen einrichten

Die Norton-Kindersicherung ist das Überwachungsprogramm mit den meisten Funktionen, das ich je gesehen habe. Du kannst Websites blockieren, mobile Apps einschränken, Inhalte filtern und den Web- und Videoverlauf einsehen. So hast du die volle Kontrolle darüber, was dein Kind online und offline macht – selbst, wenn du dich in einem anderen Land aufhältst! Und wenn du Probleme mit der Norton-Kindersicherung lösen möchtest, kannst du den deutschsprachigen Kundensupport rund um die Uhr erreichen.

Sieger im Bereich Kindersicherung: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

7. Firewall – Norton verfügt über eine intelligente Firewall

Norton verfügt über eine leistungsstarke intelligente Firewall, die sich automatisch konfiguriert, sobald du das Antivirenprogramm installiert hast. Sie verfügt über eine Liste vertrauenswürdiger Programme, die sie nicht blockiert. Außerdem überwacht sie das Verhalten neuer Anwendungen, um festzustellen, ob sie eine Gefahr für deinen Computer darstellen.

Screenshot der Firewall-Einstellungen von Norton 360 unter Windows.

Die Norton Firewall konfiguriert sich selbst, du kannst die Einstellungen aber ändern, wenn du ein fortgeschrittener Benutzer bist

Ich habe die Norton-Firewall ausgiebig getestet und sie hat mich sofort gewarnt, als Programme versucht haben, eine Verbindung zu einer externen Quelle herzustellen oder umgekehrt. Außerdem überwacht sie ständig den ein- und ausgehenden Datenverkehr auf deinem System und blockiert jedes verdächtige Verhalten, damit du vor Bedrohungen geschützt bist, von denen du noch nichts weißt.

Norton verfügt über eine der intelligentesten Firewalls, die ich je in einem Antivirenprogramm gesehen habe. Die Software bietet außerdem eine Reihe von technischen Funktionen für fortgeschrittene Benutzer. Du kannst zum Beispiel Regeln für den Datenverkehr festlegen, Ausnahmen für öffentliche Netzwerke verwalten und den Browserschutz aktivieren. Mit all diesen Einstellungen ist die Norton-Firewall sehr flexibel, sodass du die Einstellungen nach deinen Wünschen anpassen kannst.

Sieger im Bereich Firewall: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

8. Passwort-Manager – Norton macht die Passwortverwaltung zum Kinderspiel

Ich habe den Passwortmanager von Norton verwendet und war beeindruckt, wie gut integriert und benutzerfreundlich er ist. Malwarebytes hingegen hat keinen Passwortmanager.

Meiner Meinung nach ist ein Passwortmanager ein Muss für jedes Antivirenprogramm. Ganz unabhängig davon, ob es sich um eine komplette Sicherheitssuite handelt. Ein Passwortmanager ist nicht nur ein zusätzliches Dienstprogramm, sondern eine wichtige Sicherheitsmaßnahme gegen unerwünschte Keylogger, die deine Tastenanschläge aufzeichnen und deine Daten stehlen können.

Der Passwortmanager von Norton ist ziemlich benutzerfreundlich aufgebaut. Du kannst alle deine Passwörter mit ein paar Klicks in seinem Tresor speichern. Das Beeindruckendste an ihm ist, dass er eine unbegrenzte Anzahl von Passwörtern speichern kann, während die meisten Passwortmanager, die ich benutzt habe, eine Grenze haben.

Screenshot des Passwort-Manager-Tresors von Norton 360

Alles, was du tun musst, um ein Passwort zu speichern, ist, die URL der Website und deine Benutzerdaten einzugeben

Sobald ich alle meine Passwörter gespeichert hatte, musste ich sie mir nie wieder merken. Norton füllte meinen Benutzernamen und mein Passwort automatisch aus, wenn ich eine gespeicherte Website besuchte. Der Norton-Passwortmanager synchronisiert Passwörter außerdem automatisch mit allen verbundenen Geräten. Wenn ich ein Passwort auf meinem PC zurücksetzte, wurde es automatisch auf meinem Smartphone aktualisiert.

Eine weitere einzigartige Funktion des Norton Passwortmanagers ist die Funktion zum automatischen Ändern von Passwörtern, mit der du starke Passwörter generieren und sicher speichern kannst. Ich musste mir nicht die Zeit nehmen, die Passwörter, die Norton für mich erstellt hat, manuell zu aktualisieren, zumindest nicht für bekannte Websites wie Facebook, Netflix und Reddit.

Der Norton Passwortmanager sorgt für eine naht- und mühelose Verwaltung von Passwörtern. Ich hätte mir jedoch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung als zusätzliche Sicherheitsfunktion gewünscht. Nichtsdestotrotz bewahrt die Software alle deine Passwörter sicher an einem Ort auf – so haben Keylogger keine Chance.

Sieger im Bereich Passwort-Manager: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

9. Kundensupport – Beide Anbieter verfügen über einen ausgezeichneten Support, aber Norton bietet mehr Optionen

Ich habe den Kundensupport beider Anbieter getestet und war angenehm überrascht. Norton gewinnt diese Runde jedoch, weil das Programm einen zusätzlichen Supportweg bietet. Malwarebytes bietet einen 24/7 Live Chat und ein E-Mail-Ticket-System, Norton hingegen einen Live Chat, telefonischen Support und ein Community-Forum.

Zuerst habe ich den Live Chat von Malwarebytes ausprobiert und den Berater gefragt, wie ich den „Spielemodus“ des Antivirenprogramms aktivieren kann. Ich musste etwa 2 Minuten warten, bevor ein Mitarbeiter meine Anfrage entgegennahm. Dieser klärte meine Fragen dann problemlos und gab mir sogar einen Link zum Supportbereich der Website.

Am Ende des Gesprächs wurde ich zudem gefragt, ob ich mit den Antworten zufrieden war und ich noch weitere Hilfe benötigte. Insgesamt fand ich den Live Chat von Malwarebytes sehr hilfreich und professionell.

Screenshot des Live-Chats mit dem Kundendienstmitarbeiter von Malwarebytes.

Ich war zufrieden mit dem Support, den ich im Live Chat von Malwarebytes erhielt

Ich habe außerdem das einfach zu bedienende E-Mail-Ticket-System von Malwarebytes ausprobiert. Du musst lediglich das Formular auf der Website mit deiner E-Mail-Adresse und deiner Anfrage ausfüllen und bekommst innerhalb von ein paar Stunden eine Antwort in deinem Posteingang. Ich hatte nicht erwartet, dass ich innerhalb von 3 Stunden eine Antwort erhalten würde. Für einen E-Mail-Support ist das eine sehr gute Reaktionszeit.

Als Nächstes habe ich den Live Chat von Norton getestet und wurde sofort mit einem Kundenbetreuer verbunden. Ich stellte eine Frage zum Norton Power Eraser, und der Mitarbeiter gab mir direkt eine ausführliche Antwort. Zudem ist erwähnenswert, dass Malwarebytes den Kundensupport in mehreren Sprachen anbietet, darunter auch auf deutsch.

Screenshot eines Live-Chats mit einem Kundenbetreuer von Norton.

Der Live-Chat ist der schnellste Weg für dich, den Norton-Kundensupport zu erreichen

Neben dem Live Chat bietet Norton auch telefonischen Support in 53 Ländern und mehreren Sprachen an, darunter auch die Deutsch. Ich füllte ein Online-Formular auf der Norton-Website aus und erhielt eine US-Nummer, die ich anrufen konnte. Als ich diese Nummer wählte, musste ich etwa 10 Minuten in der Warteschleife verweilen, bevor sich ein Mitarbeiter bei mir meldete.

Der telefonische Support ist zwar nicht sonderlich schnell, wenn du aber eine sehr technische Frage hast, die nicht über den Live Chat geklärt werden kann, ist er eine gute Option. Vergiss nicht, einen Blick in das Norton Community-Supportforum zu werfen, in dem du viele detaillierte Artikel und FAQs von Moderatoren und Mitgliedern findest.

Insgesamt bieten sowohl Norton als auch Malwarebytes einen hervorragenden Kundensupport. Diese Runde wäre eigentlich unentschieden ausgegangen, wenn Norton keinen telefonischen Support anbieten würde.

Sieger im Bereich Kundensupport: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

10. Preis – Norton bietet ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachdem wir uns die Tarife der beiden Anbieter genauer angeschaut haben, war klar, dass Norton nicht nur günstiger ist, sondern auch eine Menge Funktionen bietet, die Malwarebytes nicht hat.

Die Malwarebytes-Tarife für 1 und 3 Geräte kosten genauso viel wie die Norton-Tarife Plus und Standard. Der einzige Unterschied ist, dass du bei Malwarebytes keine Funktionen wie eine Firewall, einen Passwortmanager, ein VPN und sogar einen Cloud-Speicher erhältst. Norton bietet also eindeutig ein besseres Angebot.

Außerdem war ich froh, dass beide Anbieter eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie anbieten. Bedenke aber, dass Malwarebytes nur bei seinen Premium-Tarifen eine 60-tägige Rückerstattung anbietet – ansonsten sind es 30 Tage.

Außerdem bietet es eine 14-tägige kostenlose Testversion für Windows an. So kannst du die Software selbst ausprobieren, bevor du ein langfristiges Abonnement abschließt. Wenn du noch kein Abonnement abschließen möchtest, kannst du immer noch den kostenlosen Tarif von Malwarebytes nutzen.

Der Rückerstattungsprozess für Malwarebytes war sehr einfach. Ich musste also mit niemandem persönlich sprechen. Du musst lediglich ein E-Mail-Ticket einreichen und darauf warten, dass sich das Abrechnungsteam mit einer Rückerstattungsgenehmigung bei dir meldet. Die Rückerstattung wurde mir innerhalb von 3 Stunden genehmigt. Im Vergleich zu anderen Antivirenprogrammen, die ich ausprobiert habe, ist das ziemlich schnell.

Screenshot einer E-Mail von Malwarebytes, die eine Rückerstattung genehmigt.

Ich war mit dem problemlosen und reaktionsschnellen Rückerstattungsprozess von Malwarebytes zufrieden

Als Nächstes testete ich die Geld-zurück-Garantie von Norton und forderte über den 24/7 Live Chat eine Rückerstattung an. Der Mitarbeiter reagierte sofort und versuchte, mich als Kunden zu halten, indem er mir einen weiteren Monat kostenlos anbot. Diese Geste gefiel mir zwar sehr, aber ich fuhr mit dem Rückerstattungsprozess fort.

Screenshot einer Unterhaltung mit einem Norton-Kundendienstmitarbeiter über einen Live-Chat.

Ich fand den Erstattungsprozess von Norton extrem einfach

Nachdem ich eine Rückerstattung beantragt hatte, erhielt ich innerhalb weniger Minuten eine Bestätigungsmail über meine Rückerstattung und bekam mein Geld innerhalb von nur 5 Tagen zurück.

Insgesamt ging der Rückerstattungsprozess bei beiden Anbietern problemlos über die Bühne. In puncto Preis-Leistungs-Verhältnis übertrifft Norton Malwarebytes aber in allen Belangen. Wenn du ein erstklassiges Antivirenprogramm brauchst, dich aber noch nicht festlegen willst, kannst du die großzügigen 60-tägigen Rückerstattungsbedingungen von Norton nutzen, um es völlig risikofrei auszuprobieren.

Sieger im Bereich Preis: Norton 360

Teste Norton 360 ohne Risiko

Und der Gewinner ist Norton 360

Nach gründlichen Tests bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Norton 360 der klare Sieger dieses Direktvergleichs ist. Gerade, weil die Software eine Menge Funktionen bietet, die Malwarebytes nicht hat. Beispielsweise einen Passwortmanager, eine intelligente Firewall und eine Kindersicherung. Primär liegt das daran, weil Malwarebytes lediglich ein Antivirenprogramm ist. Norton hingegen bietet eine komplette Sicherheitssuite.

Allerdings lag Malwarebytes bei der Malware-Erkennung nicht weit hinter Norton. Die Software bot nahezu perfekte Erkennungsraten (weit über dem Industriestandard) und einen außergewöhnlichen Echtzeitschutz vor Bedrohungen. Der vollständige Scan war auf meinem PC sogar deutlich weniger aufwendig als der von Norton.

Außerdem hat es Norton im Bereich VPN übertroffen. Das VPN von Malwarebytes verfügt über mehr Server und bietet höhere Geschwindigkeiten als das VPN von Norton. Wenn du auf Reisen bist und gewisse Inhalte freigeben willst, ist die Leistung von Malwarebytes VPN auf dem gleichen Niveau wie die einiger Premium-VPNs, die ich getestet habe.

Wenn du nur ein Antivirenprogramm brauchst, das dein System nicht zu sehr belastet, ohne die zusätzlichen Funktionen einer ganzen Suite, ist Malwarebytes eine ausgezeichnete Wahl. Du kannst den Premium + Privacy Plan mit einer 60-tägigen Geld-zurück-Garantie ganz ohne Risiko ausprobieren.

Wenn du jedoch eine Internet-Sicherheitssuite mit erstklassigen Premium-Funktionen suchst, bietet Norton viele zusätzliche Funktionen und bessere Erkennungs- und Schutzfunktionen – zum gleichen Preis wie Malwarebytes. Daher ist Norton für die meisten Nutzer die bessere Wahl.

Gesamtsieger: Norton 360

Teste Norton 360 risikofrei

FAQs zu Antivirus Software

Kann ich ein kostenloses Antivirusprogramm verwenden?

Ja, aber ein kostenloses Antivirenprogramm hat wahrscheinlich Einschränkungen und ist nicht in der Lage, deinen Computer vor allen Arten von Bedrohungen zu schützen. Außerdem kannst du keine Premium-Funktionen wie einen Passwortmanager, eine Firewall oder eine Kindersicherung nutzen, die dir helfen, Viren in Schach zu halten. Nimm zum Beispiel Windows Defender. Das Tool bietet zwar einige Sicherheitsfunktionen, bleibt aber hinter dem zurück, was Premium-Sicherheitssuites bieten können.

Ein weiteres Problem mit kostenlosen Antivirenprogrammen ist, dass sie Probleme mit dem Datenschutz haben können. So können sie zum Beispiel verdächtige Dateien auf deinem Computer markieren und zur weiteren Analyse an eine globale Datenbank senden. Das bedeutet, dass sie dabei deine persönlichen Daten sammeln können. Ich empfehle die Verwendung eines kostenpflichtigen Antivirenprogramms wie Norton 360, da es über perfekte Malware-Erkennungsfunktionen verfügt.

Kann ich Norton und Malwarebytes kostenlos nutzen?

Ja, sowohl Norton als auch Malwarebytes bieten kostenlose Testversionen und Geld-zurück-Garantien an. Norton bietet eine 7-tägige kostenlose Testversion an, damit du die Software vor dem Kauf eines Abonnements ausprobieren kannst. Außerdem profitierst du bei Norton von einer großzügigen 60-Tage-Geld-zurück-Garantie. So kannst du es risikofrei ausprobieren, bevor du dich verpflichtest.

Malwarebytes bietet eine 14-tägige kostenlose Testversion an, allerdings nur für Windows-Systeme. Darüber hinaus bietet es eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie für den Premium-Plan und eine 30-tägige Garantie für die anderen Pläne.

Ist es besser, mehrere Antivirenprogramme gleichzeitig zu verwenden als nur eines?

Nein, die Verwendung mehrerer Antivirenprogramme kann deinen Computer erheblich verlangsamen. Selbst wenn das Antivirenprogramm keinen Scan durchführt, beansprucht es Systemressourcen wie Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher und CPU-Ressourcen. Deshalb ist es besser, einen gut funktionierenden Virenschutz zu installieren, als mehrere schlechte zu haben.

Ich empfehle Norton 360, da die Software alles bietet, was du brauchst. Von einem VPN über einen Passwortmanager bis hin zu einer Firewall und einer Kindersicherung. Wenn du nicht auf der Suche nach einer Internet-Sicherheitssuite bist, ist Malwarebytes ein ausgezeichnetes, eigenständiges Antivirenprogramm, das dich vor Offline- und Online-Bedrohungen schützt.


Andere Top Antivirenprogramme in 2022

Top-Auswahl
Norton
$39.99 / Monat Spare 27%
McAfee
$49.99 / Monat Spare 41%
TotalAV
$29.00 / Monat Spare 41%
iolo
$23.99 / Monat Spare 57%
Bitdefender
$19.99 / Monat Spare 44%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
3.80 Bewertet von 2 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Uwe Schuster
Verfasst von Uwe Schuster
Uwe ist Technik-Enthusiast und hat seinen Master-Abschluss an der International School of Management in Hamburg absolviert. Seine Privatsphäre im Internet liegt ihm gerade im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sehr am Herzen.