Was ist eine Firewall und wie kann ein VPN diese umgehen?

Published by Sarah Barnes on April 22, 2019

Hast Du schon mal versucht, Dich von Deinem Arbeitsplatzrechner aus bei Twitter oder Facebook anzumelden und bei diesem Versuch eine Fehlermeldung in Deinem Browser angezeigt bekommen?

Dies ist der Firewall geschuldet, die vom IT-Team Deines Unternehmens installiert wurde, um den Zugriff auf Webseiten zu sperren, die als unangemessen oder inakzeptabel für den Arbeitsplatz angesehen werden.

Häufig sind Seiten wie Instagram und Pinterest und auch jegliche Glücksspielseiten von der Sperrung betroffen. Zum Glück gibt es eine Möglichkeit, diese Firewalls zu umgehen.
VPN bypass firewall Lies weiter, um mehr über Firewalls zu erfahren und darüber, wie ein VPN Dir bei der Umgehung dieser Firewalls helfen kann.

Was ist eine Firewall?

Firewalls sind Software- oder Firmware-basierte Netzwerksicherheitseinrichtung. Meist bilden sie eine Barriere zwischen einem internen Netzwerk und dem Internet.

Unternehmen, Schulen und Regierungsbehörden nutzen sie, um den Zugriff auf bestimmte Webseiten zu beschränken, die sie als unangemessen erachten. Am häufigsten werden Social-Media- und Video-Streaming-Plattformen, pornografische Inhalte und Glücksspiel-Seiten blockiert.

Darüber hinaus setzen Streaming-Unternehmen wie Netflix und Hulu Firewalls ein, um Dich am Zugriff auf Inhalte zu hindern, die für Deine Region nicht vorgesehen sind. Auch wenn Du mit dem Zugriff auf Filme und Serien anderer Länder niemanden schaden würdest, so versuchen die Streaming-Plattformen auf diese Weise die Urheberrechtsvorgaben der Rechteinhaber umsetzen.

BBC iPlayer geoblock error message Auch einige Regierungen setzen landesweite Firewalls ein, um die für die Bevölkerung erreichbaren Internet-Inhalte zu kontrollieren.

Hinter der „Großen chinesischen Firewall“ verbirgt sich z.B. der Versuch der chinesischen Regierung, eine Vielzahl ausländischer Webseiten zu blockieren und gleichzeitig den grenzüberschreitenden Internetverkehr zu verlangsamen. Die Firewall blockiert außerdem ausländische Internet-Dienste, internationale Social-Media-Plattformen, mobile Anwendungen und Webseiten, die von der Regierung als unangemessen anstößig werden.

Wie sollst Du also bei all den mittlerweile technisch sehr ausgereiften Firewall-Technologien von der Arbeit, der Uni oder dem Ausland aus auf Deine Lieblings-Webinhalte zugreifen? Hier kommen die sogenannten Virtual Private Networks (VPN) ins Spiel, dank denen Du auf alle Deine Lieblingsseiten zugreifen kannst und dabei garantiert unentdeckt bleibst.

Mit einem VPN eine Firewall umgehen

VPNs umgehen Firewalls eigentlich nicht. Vielmehr „tunneln“ sie sich durch diese hindurch. Nahezu alle VPNs verfügen über ein Tunneling-Protokoll, das Deinen Datenverkehr verschleiert und Dir beim Surfen im Internet absolute Anonymität und Sicherheit bietet.

Indem Du Dich zu einem VPN-Server an einem Ort Deiner Wahl verbindest, erhältst Du eine neue IP-Adresse. Auf diese Weise kannst Du den Regierungsbehörden, Deinem Internetanbieter und alle anderen Personen, die sich für Deine Online-Aktivitäten interessieren könnten, vorgaukeln, dass Du Dich an einem völlig anderen Ort befindest. Das VPN verschlüsselt dabei außerdem Deinen gesamten Traffic, so dass Du vor einem möglichen Datenmissbrauch geschützt bist.

Wenn Du Dich z.B. in China befindest und den BBC iPlayer nutzen möchtest (dieser ist aufgrund der Firewall normalerweise gesperrt) musst Du Dich nur per VPN-Dienst mit einem Server in Großbritannien verbinden. Anschließend kannst Du dann auf alle Deine bevorzugten iPlayer-Inhalte zugreifen.

Die Sache hat nur einen Haken: Nicht alle VPN-Dienste sind gleich gut geeignet. Schauen wir uns das mal genauer an.

Das am besten für die Umgehung einer Firewall geeignete VPN wählen

Virtual Private Network (VPN) Es stehen Hunderte, wenn nicht gar Tausende von VPN-Diensten zur Auswahl. Einige davon sind kostenlos, und obwohl Du mit diesen kostenlosen Versionen tatsächlich einfachere Firewalls umgehen kannst, wirst Du damit nicht alle Deine Lieblingsserien streamen und auch nicht die starken Internet-Sperren in China, Russland, Iran oder der Türkei umgehen können.

Bei der Auswahl eines VPNs zur Umgehung einer Firewall musst Du folgendes berücksichtigen:

1 Sicherheitsprotokolle und Verschlüsslung

Um starke Firewalls umgehen zu können, benötigst Du ein VPN mit mehreren Sicherheitsprotokollen und verschiedenen Verschlüsselungsebenen.

Zu diesen Protokollen zählen u.a.:

  • OpenVPN
  • Layer-2-Tunnel-Protokolle (L2TP)
  • Point-to-Point Tunneling-Protokolle (PPTP)
  • Secure Socket Tunneling-Protokolle (SSTP)

OpenVPN ist das zuverlässigste, sicherste und flexibelste Protokoll und dringt durch so ziemlich jede Firewall hindurch. Neben dem OpenVPN-Protokoll sollte der von Dir gewählte VPN-Dienst auch 256-Bit-AES-Verschlüsselung und DNS- und IPv6-Leckschutz bieten.

2 Auswahl an Servern

Bei der Auswahl des VPN-Anbieters musst Du sicherstellen, dass dieser über ein großes Repertoire an Servern verfügt, da die meisten Firewalls Nutzer basierend auf deren IP-Adresse blockieren. Mit Hilfe von IP-Blacklists entscheidet die Firewall, wer Zugriff auf bestimmte Webseiten erhalten darf, und wer nicht.

Das Gute an einem VPN mit einer großen Anzahl von Servern ist, dass Du schnell auf einen anderen Server wechseln kannst, wenn Dein aktueller Server nicht mehr seinen Zweck erfüllen sollte.

Stelle sicher, dass der Anbieter Server in Deinen bevorzugten Regionen bereitstellt. Wenn Du beispielsweise Netflix US anschauen möchtest, benötigst Du ein VPN mit einer großen Auswahl an Servern in den USA, damit Du Deine Lieblings-US-Serien streamen kannst.

3 Geschwindigkeit

Wenn Du mit dem VPN Filme und Shows streamen und Online-Games spielen möchtest, solltest Du einen Anbieter mit hohen Geschwindigkeiten wählen. Suche unbedingt nach einem VPN mit unbegrenzter Bandbreite und ohne Datendrosslung.

Das VPN sollte möglichst auch Server in Deiner Nähe anbieten, da diese häufig die besten Geschwindigkeiten gewährleisten.

Die 3 besten VPNs für die Umgehung von Firewalls

Nachdem Du nun alles Wichtige über Firewalls weißt und Dir auch im Klaren darüber bist, wie Du Dich mit einem VPN um diese Firewalls herumschleichen kannst, ist es an der Zeit, sich die Top 3 der von uns empfohlenen VPN-Anbieter anzuschauen:

1ExpressVPN

ExpressVPN
  • OpenVPN-Protokoll
  • 256-Bit AES-Verschlüsslung
  • Unbegrenzte Bandbreite und keine Drosslung
  • Mehr als 2.000 VPN-Server weltweit
  • DNS- und IPv6-Leckschutz

ExpressVPN speichert keinerlei Protokolle und bietet App für nahezu alle Betriebssysteme.

Der Dienst bietet außerdem eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Jetzt risikofrei testen

2NordVPN

NordVPN
  • OpenVPN-Protokoll
  • Onion Over VPN
  • DNS-Leckschutz
  • Atemberaubende Geschwindigkeiten
  • Die größte Auswahl an Servern in der Branche

NordVPN gestattet es Dir, mit nur einem Konto bis zu 6 Geräte gleichzeitig zu schützen. Der Anbieter speichert keinerlei Protokollierung und bietet immer wieder attraktive Rabatte auf seine Tarife.

Es gibt auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, damit Du den Dienst vor dem Kauf ausprobieren kannst.

Hole es Dir jetzt

3CyberGhost VPN

CyberGhost VPN
  • OpenVPN
  • Zugriff auf über 3.000 Server weltweit
  • 256-Bit-AES-Verschlüsslung
  • Bandbreite und Traffic unbegrenzt
  • Bestmögliche Geschwindigkeiten

CyberGhost VPN gestattet es, bis zu 7 Geräte gleichzeitig mit dem VPN zu verbinden und bietet Apps für alle gängigen Plattformen.

Sie bieten außerdem eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie bei allen neuen Verträgen und damit einige Tage mehr, als alle Mitbewerber.

Jetzt risikofrei testen

Schlussfolgerung

Um Firewalls aller Art umgehen zu können, ist es sehr wichtig, ein VPNs mit den richtigen Sicherheits- und Verschlüsselungsprotokollen zu wählen. Außerdem solltest Du Dich für einen Dienst mit Servern in Deiner Nähe entscheiden, da dies bessere Geschwindigkeiten garantiert. Auch in den Ländern, auf deren Inhalte Du zugreifen möchtest, sollte der Anbieter Server betrieben.

Wir empfehlen ExpressVPN, das in der Branche schon lange einen sehr guten Ruf genießt. Alle drei in unserer Liste genannten Dienste sind mit langen Geld-zurück-Garantien ausgestattet, so dass Du sie ausgiebig testen kannst, bevor Du Dich endgültig entscheidest.

Sarah Barnes
Verfasst von Sarah Barnes
Sarah ist eine Autorin für Sicherheit und ist fest davon überzeugt, dass Leute ein Recht auf Online-Privatsphäre haben. Sie spezialisiert sich auf das Management digitaler Projekte von kleinen und mittelständischen Firmen aus unterschiedlichen Branchen.