Private Tunnel Test 2021: Lohnt sich der Kauf?

Was sehen wir uns an?

Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Standards für Rezensionen

Alle Bewertungen, die auf Wizcase veröffentlicht werden, erfüllen unsere strengen Bewertungsstandards, um sicherzustellen, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung des Produkts/der Dienstleistung durch den Bewerter basiert. Solche Standards erfordern, dass der Bewertende die technischen Qualitäten und Eigenschaften des Produkts neben seinem kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt, was sich auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken kann.

Private Tunnel Überblick Juni 2021

Nachdem ich von der kostenlosen 7-Tage-Testversion von Private Tunnel VPN erfahren hatte, war ich gespannt darauf, es auszuprobieren. Mit den Servern in meiner Nähe war das VPN recht schnell und die Downloadgeschwindigkeiten waren hoch genug, um Serien zu gucken, im Internet surfen und auf meinen Geräten Dateien runterzuladen.

Die Einrichtung von Private Tunnel ist sehr einfach und die hohe Verbindungsgeschwindigkeit erleichtert dir den Einstieg. Allerdings würde ich Private Tunnel nicht empfehlen, wenn dir der Schutz deiner Privatsphäre am Herzen liegt, da das VPN nicht die üblichen Sicherheitsfunktionen mitbringt, die du bei anderen Anbietern bekommst. Obwohl Private Tunnel VPN nicht mit den branchenbesten Sicherheitsfeatures aufwarten kann, ist es trotzdem besser als eine komplett ungeschützte Internetverbindung. Wenn du dir Sorgen um die Wahrung deiner Anonymität im Internet machst, dann schau dir diese VPNs an, bei denen deine Privatsphäre Priorität hat.

Keine Zeit? Hier ist eine 1-minütige Zusammenfassung

Private Tunnel VPN entsperrt Netflix (kann aber nicht auf Hulu, HBO NOW, Disney+, Amazon Prime Video, oder BBC iPlayer zugreifen)

Netflix: Entsperrt

Um herauszufinden, ob Netflix mit Private Tunnel funktioniert, habe ich mehrere Tests durchgeführt, indem ich mich mit Servern in den USA und Deutschland verbunden habe. Ich konnte mich jedes Mal verbinden und meine Lieblingsserien wie z.B. Stranger Things in HD-Qualität schauen.

Die Streams liefen größtenteils ohne Unterbrechungen, allerdings war das Multitasking mit Private Tunnel sehr schwierig. Ich konnte nicht gleichzeitig in Google Docs arbeiten oder auf Facebook surfen, während ich mir eine Serie anschaute, da das direkt zu erheblichen Verzögerungen und Unterbrechungen im Video führte.

Screenshot von Netflix, der Stranger Things spielt, während er mit dem VA-Server verbunden ist

Ich konnte mir auf Netflix Stranger Things in HD-Qualität anschauen, während ich mit Private Tunnel verbunden war

Hulu, HBO NOW, Disney+, Amazon Prime Video und BBC iPlayer: Gesperrt

Nachdem ich mich so einfach mit Netflix verbinden konnte, hatte ich ähnliche Ergebnisse bei anderen beliebten Streaming-Diensten erwartet. Leider wurden aber alle anderen Streaming-Dienste, die ich ausprobiert habe, entweder durch Standortbeschränkungen blockiert oder die VPN-Verbindung wurde erkannt.

Screenshot von Hulu, der die Verbindung von Private Tunnel VPN blockiert

Hulu blockiert meine Internetverbindung, wenn ich Private Tunnel verwende

Um zu testen, ob Hulu funktioniert, habe ich versucht, mich bei dem Dienst einzuloggen, während ich mit einem Private Tunnel VPN-Server in New York verbunden war. Leider erkannte der Streamingdienst sofort, dass ich eine VPN-Verbindung benutzte und hinderte mich daran, mir Videoinhalte anzuschauen.

Screenshot von HBO NOW, der eine Verbindung vom privaten Tunnel blockiert

HBO NOW hat meine Verbindung blockiert und mir einen „Service Area Error“ angezeigt

Während ich die Verbindung von Private Tunnel zu HBO NOW getestet habe, erhielt ich einen nicht näher definierten „Service Area Error“. Um zu sehen, ob es nur an einem Server lag oder die Plattform komplett gesperrt war, habe ich mich mit mehreren Servern in den USA verbunden und erhielt denselben Fehler.

Screenshot von Disney +, das eine private Tunnelverbindung blockiert

Disney+ hat die VPN-Verbindung erkannt und den Zugriff auf die Seite gesperrt

Bei Disney+ hatte ich ähnliche Ergebnisse wie bei HBO NOW und bekam beim Versuch, mich über verschiedene Server in den USA zu verbinden, immer wieder den wenig aufschlussreichen „Service Area Error“.

Screenshot von Amazon Prime, der den privaten Tunnel blockiert

Mit Private Tunnel war ich nicht in der Lage, die geografischen Sperren von Amazon Prime Video zu umgehen

Einige VPNs können sich für Streaming-Dienste unsichtbar machen und so verhindern, dass sie erkannt werden. Leider wurde Private Tunnel von vielen Streaming-Diensten leicht entdeckt. Amazon Prime Video hat die VPN-Verbindung erkannt und gesperrt, unabhängig davon, über welchen Server ich mich verbunden habe.

Screenshot des BBC iPlayer, der den privaten Tunnel blockiert

Auch die Verbindung über einen UK-Server von Private Tunnel wurde vom BBC iPlayer blockiert

Obwohl ich mich mit einem Server in London verbunden hatte, wurde Private Tunnel von BBC iPlayer blockiert. Das deutet darauf hin, dass der Anbieter entweder erkennen konnte, dass ich ein VPN benutze, oder dass meine Verbindung nicht sicher genug war, um zu verschleiern, dass ich mich von außerhalb Großbritanniens verbunden habe.

Wenn man sich all diese Verbindungsfehler ansieht, dann wird schnell klar, dass Private Tunnel definitiv nicht der beste Dienst für das Streaming mit Disney+, Amazon Prime Video, HBO NOW, Hulu oder BBC iPlayer ist. Wenn du jenseits von Netflix auf mehr Inhalte zugreifen möchtest, empfehle ich dir ExpressVPN auszuprobieren, um die beliebtesten internationalen Streaming-Dienste ganz einfach freizuschalten.

Geschwindigkeit5.0

Ist Private Tunnel schnell? Manchmal

Mit Private Tunnel ist es nicht einfach, einen Server mit hohen Downloadgeschwindigkeiten zu finden. In vielen meiner Tests konnte ich nur weniger als ein Viertel meiner regulären Downloadgeschwindigkeit nutzen (was in der Nähe von New York City etwa 200 MBit/s).

Die meisten Server in Nordamerika waren schnell genug, um zu streamen und im Internet zu surfen. Die Server in New York und Montreal haben meine Downloadgeschwindigkeit nur halbiert, sodass ich noch etwa 100 MBit/s bekam. Das war noch schnell genug, um Multitasking zu betreiben und nebenbei ohne Verzögerungen Filme und Serien zu schauen.

Während ich mit Servern in Europa oder Hongkong verbunden war, lagen meine Geschwindigkeiten konstant bei 50Mbs oder darunter. Für internetbasierte Anwendungen wie Adobe Spark ist das zwar ein bisschen langsam, aber zum Spielen oder Streamen von Videos in HD-Qualität war das ausreichend. Private Tunnel liefert Downloadgeschwindigkeiten, die hoch genug sind, um in HD-Qualität Videos zu schauen oder internetbasierte Spiele zu spielen.

Screenshot von 4 Geschwindigkeitstests über eine private Tunnelverbindung.

Die Verbindungsgeschwindigkeiten von Private Tunnel waren etwa halb so schnell wie meine reguläre Verbindung

Darum sind die meisten Geschwindigkeitstests sinnlos & wie wir VPN-Geschwindigkeiten korrekt testen

Es gibt viele Variablen, die auf die Geschwindigkeit eines VPNs Einfluss haben. Deswegen sind viele Geschwindigkeitstests ziemlich sinnlos. Weil ein VPN Deine Daten verschlüsselt, dauert es normalerweise etwas länger, dass Deine Daten hin und her geschickt werden. Das kann die Verbindung verlangsamen. Drosselt Dein ISP Deine Verbindung aber absichtlich, dann könnte ein VPN Deine Internet-Geschwindigkeit sogar erhöhen. Werden dem Netzwerk neue Server hinzugefügt, dann kann sich das ebenfalls auf die Geschwindigkeiten auswirken. Die Testresultate hängen möglicherweise auch vom Standort ab, deswegen unterscheiden sich die Geschwindigkeiten möglicherweise von unseren. Unsere Geschwindigkeitstests sind ein zuverlässiger Benchmark, weil wir ein VPN an mehreren Standorten testen und Dir einen Durchschnitt präsentieren. Deswegen ist es für alle Anwender ein besserer Vergleich.

Servers3.5

Server Netzwerk — Klein aber oho!

Mit nur 50 Servern in 12 verschiedenen Ländern hat Private Tunnel ein begrenztes Server-Netzwerk, aber es war trotzdem einfach, eine Verbindung zu finden. Ich habe 2 US-basierte Server sowie alle internationalen Server getestet, um zu testen, wie lange es dauert, bis ich verbunden wurde.

Mit Ausnahme von 2 Servern (Hongkong und Kanada), wurde ich mit jedem Server in weniger als 3 Sekunden verbunden, obwohl ich in New York wohne. So konnte ich mich ganz einfach mit Servern auf der ganzen Welt verbinden und im Internet surfen.

Server-Standort Verbindungszeit (Sekunden)
Amsterdam, Niederlande 2.8
Atlanta, USA 1.9
Frankfurt, Deutschland 2.2
Hongkong 15.5
London, GB 2.1
Madrid, Spanien 2.3
Milan, Italien 2.3
Montreal, Kanada 13.9
Paris, Frankreich 2.1
Stockholm, Schweden 2.3
Tokio, Japan 2.6
Zürich, Schweiz 2.4

Sicherheit — Opfert einige Schutzmechanismen zugunsten der Geschwindigkeit

Private Tunnel VPN verschlüsselt alle Daten, die durch seine Server gehen, mit einer 128-Bit-AES-Verschlüsselung und maskiert deine IP-Adresse. Dies hilft, deine Verbindung zu schützen, wenn du dich über öffentliche WLAN-Hotspots verbindest.

Allerdings fehlt bei den Anwendungen von Private Tunnel ein Kill-Switch — ein wichtiges Sicherheitsfeature, das bei fast allen anderen Anbietern Standard ist. Wenn die Verbindung unerwartet abbricht, könnte es passieren, dass deine unverschlüsselten Informationen offengelegt werden.

Beim Versuch, mich mit einem Server in Tokio zu verbinden, wurde ich stutzig und stellte etwas Besorgniserregendes fest. Ich fand heraus, dass es einen nicht nachvollziehbaren DNS-Link gab, der meine Verbindung aus New York und nicht aus Japan erkannte. Ich habe 8 verschiedene Server getestet und habe dieses verdächtige Verhalten nur bei der Verbindung mit dem Private Tunnel-Server in Japan festgestellt.

Screenshot von DNSleaktest.com zeigt eine Verbindung von New York aus, obwohl eine Verbindung zu einem Server in Japan besteht.

DNSLeakTest.com zeigte an, dass meine Verbindung über den Japan-Server aus New York kam

Datenschutz — Deine Identität wird nicht geheim gehalten

Die Datenschutzrichtlinie von Private Tunnel lässt dich womöglich stutzen, da sie nicht so anonym ist wie die anderer VPNs. Das VPN hat keine Keine-Logs-Richtlinie und sammelt tatsächlich deine Daten während der Anmeldung und beim Surfen. Diese können zudem an Dritte weitergegeben werden, z.B. an Strafverfolgungsbehörden.

Da ich viele VPNs nutze, bin ich an strikte Datenschutzrichtlinien gewöhnt, die deine Identität vor jeglichen Online-Risiken schützen. Im Gegensatz dazu speichert Private Tunnel eine Menge Daten, wie z.B. deine E-Mail-Adresse, Rechnungsinformationen und die IP-Adresse, über die du dich mit dem Dienst verbindest.

Screenshot der Datenschutzrichtlinie von Private Tunnel

Sei dir bewusst, dass Private Tunnel deine Informationen während der Anmeldung sammelt

Laut seiner Datenschutzrichtlinie erfasst Private Tunnel deine IP-Adresse, wenn du dich mit seinen Servern verbindest. Es wird auch aufgezeichnet, wie viele Daten über die Verbindung gesendet werden und wie lange die Verbindung dauert.

Screenshot der Datenerfassungs-, Aufbewahrungs- und Nutzungsrichtlinie von Private Tunnel.

Deine IP-Adresse kann für bis zu 30 Tage für die Fehlerbehebung gespeichert werden

Jedes Mal, wenn du Private Tunnel über die Website, die Software oder App benutzt, musst du der Erfassung deiner Daten zustimmen.

Screenshot der App von Private Tunnel mit den Richtlinien zur Datenerfassung, -nutzung und -aufbewahrung

Die Richtlinien von Private Tunnel erscheinen, wenn du die PC-Anwendung benutzt

Diese Richtlinie zur Datenerfassung ist Teil der Nutzungsbedingungen von Private Tunnel, die besagen, dass illegale Aktivitäten im Rahmen der Nutzung des Dienstes nicht gestattet sind. Du solltest dir bewusst sein, dass du diesen Nutzungsbedingungen implizit zustimmst, wenn du den Dienst nutzt. Falls du Private Tunnel verwenden möchtest, um die staatliche Zensur zu umgehen oder um auf Inhalte aus anderen Ländern zuzugreifen, kann es sein, dass du gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt.

Wenn Private Tunnel eine behördliche Anfrage nach diesen Informationen erhält, kann das Unternehmen den Strafverfolgungsbehörden Zugang zu deinen Daten geben, wodurch deine persönlichen Daten in Gefahr sind.

Screenshot der Nutzungsbedingungen von Private Tunnel

Private Tunnel teilt Kundeninformationen mit Strafverfolgungsbehörden

Private Tunnel ist gezwungen, die Kundendaten zu speichern, weil es seinen Sitz in den USA hat. Das Land ist Mitglied der „5 Eyes“ Geheimdienst-Allianz, die die Internetnutzung in den Mitgliedsländern überwacht. Das bedeutet, dass dort ansässige Internetdienstanbieter und VPNs verpflichtet sind, Aufzeichnungen über ihre Kunden zu führen. Jedes Mal, wenn du einen Internetdienstanbieter oder ein VPN mit Sitz in einem dieser Länder benutzt, werden deine Daten erfasst und können gegen dich verwendet werden. Deshalb solltest du bei der Wahl deines VPNs darauf achten, dass das Unternehmen nicht in einem Land innerhalb der Datenaustausch-Allianz angesiedelt ist.

Server-Standorte

Deutschland
Frankreich
Hongkong
Italien
Japan
Kanada
Niederlande (Holland)
Schweden
Schweiz
Spanien
Vereinigte Staaten
Vereinigtes Königreich

Nutzererlebnis5.5

Gleichzeitige Geräteverbindungen — Flexible Preisgestaltung ermöglicht mehrere Geräteverbindungen

Im günstigsten Paket von Private Tunnel können nur 3 Geräte gleichzeitig mit dem Dienst verbunden werden. Das kann unter Umständen zu wenig sein, wenn du dein Abo mit deiner Familie oder deinen Freunden teilen möchtest.

Wenn du weitere Geräte hinzufügen möchtest, kannst du das Verbindungslimit deiner Private Tunnel-Mitgliedschaft mit den „Flexiblen Paketen“ erhöhen. Indem du deine monatliche Gebühr erhöhst, kannst du bis zu 100 Computer, Handys und Router schützen.

Gerätekompatibilität — Deckt die meisten gängigen Geräte ab

Du kannst Private Tunnel mit allen gängigen Geräten nutzen, einschließlich Windows, Mac, iOS, Android und Amazon Fire Produkte. Wenn Linux dein Hauptbetriebssystem ist, kannst du es über das OpenVPN-Framework nutzen. Dazu musst du den OpenVPN-Client über die Kommandozeile herunterladen und dann dein Private Tunnel-Profil herunterladen. Dieses Profil ist eine spezielle Datei, die OpenVPN lesen kann und die den Zugang zu den Servern und Funktionen deines Private Tunnel-Kontos ermöglicht. Sobald du diese Datei in OpenVPN geladen hast, kannst du mit deinem Gerät geschützt im Internet surfen.

Einrichtung & Installation — Unkompliziert und einfach

Die Einrichtung von Private Tunnel auf deinen Geräten ist ein Kinderspiel. Sobald du die Software heruntergeladen hast, musst du dich nur noch einloggen, um auf das Server-Netzwerk zuzugreifen.

Unmittelbar nachdem du deine Zahlung bestätigt hast, stellt Private Tunnel einen Download für dein spezifisches Betriebssystem (OS) bereit, sodass du sofort mit deinem 7-tägigen kostenlosen Test beginnen kannst.

Screenshot des Download-Bildschirms von Private Tunnel

Private Tunnel richtet dir einen Download speziell für dein Gerät ein

Screenshot des Installationsassistenten von Private Tunnel.

Die Einrichtung erforderte nur wenige einfache Schritte

Nach der Installation des Programms musst du nur noch die Private Tunnel-App öffnen und dich einloggen. Anschließend kannst du direkt geschützt lossurfen.

Screenshot des Android App-Setups von Private Tunnel.

Nachdem du dich in der Private Tunnel-App eingeloggt hast, kannst du ganz schnell eine Verbindung herstellen

Als ich Private Tunnel auf meinem Android-Gerät eingerichtet habe, erschien die Benachrichtigung über die Datenerhebung, -nutzung und -speicherung und ich bekam eine weitere Benachrichtigung, dass meine Online-Aktivitäten überwacht werden würden. Da ich VPNs benutze, um beim Surfen im Internet anonym zu bleiben, haben mich diese Benachrichtigungen von Private Tunnel ziemlich nervös gemacht.

Screenshot der Private Tunnel-App mit der Richtlinie zur Datenerfassung, -verwendung und -aufbewahrung, einschließlich eines Popups, in dem angezeigt wird, dass eine Netzwerkverbindung überwacht wird.

Private Tunnel gab an, dass meine Verbindung überwacht wird

Die Nutzung von Private Tunnel war einfach und stellte in Sekundenschnelle ein sicheres Netzwerk zur Verfügung. Um die Software zu entfernen, musste ich nur die Funktion „Programme hinzufügen oder entfernen“ von Windows benutzen. Die App von meinem Android zu löschen war genau so einfach. Dafür habe ich einfach die Private Tunnel-App an den oberen Rand des Bildschirms zur „Deinstallieren“-Funktion gezogen.

Helpdesk5.0

Bei Private Tunnel kann man auf unterschiedliche Arten Unterstützung bekommen:

  • Ein 24h-Live-Chat
  • E-Mail-Support
  • Ein Hilfe-Center und eine Wissensdatenbank

Der Support wird nur auf Englisch angeboten, allerdings haben viele Browser ein eingebautes Übersetzungstool, falls du diese Hilfedokumente in einer anderen Sprache benötigst.

Beim Chatten mit dem Kundenservice-Team bekam ich schnelle Antworten, die allerdings nur bedingt hilfreich waren. Ich habe im Chat gefragt, ob Private Tunnel in China funktioniert und es schien, als ob der Kundenservice-Mitarbeiter einfach nur den Artikel, auf den ich mich bezogen hatte, kopieren würde — das war überhaupt nicht hilfreich.

Screenshot des Live-Chat-Kundendienstes von Private Tunnel darüber, ob der Dienst in China funktioniert oder nicht.

Die Live-Chat-Option von Private Tunnel hat mir bei meiner Frage nicht geholfen

Als ich nach Torrenting fragte, sagt ich dem Kundenservice, dass ich einen Artikel gefunden hatte, der dem widersprach, was der Support-Mitarbeiter mir zuvor gesagt hatte. Der Mitarbeiter behauptete, ich würde Private Tunnel mit einem Konkurrenten verwechseln, obwohl ich einfach nur auf einen veralteten Artikel verwiesen hatte. Trotz dieser unerfreulichen Erfahrung ist es dennoch nützlich, wenn es einen Kundenservice gibt, der rund um die Uhr zur Verfügung steht, um mögliche Probleme zu lösen.

Warum ist Kundenservice wichtig?

Viele glauben, dass gute Unterstützung nur während der Installation eines VPNs nötig ist. Es gibt aber noch viele andere Fälle, bei denen Du vielleicht Kundenservice brauchst. Beispiele sind Verbindungen zu speziellen Servern, das Security-Protokoll wechseln und eine VPN-Verbindung im Router konfigurieren. In solchen Situationen kann der Support sehr nützlich sein. Wir prüfen jeden VPN-Anbieter, ob der Support immerzu erreichbar ist (auch spät nachts), wie schnell er antwortet und ob auf unsere Fragen eingegangen wird.

Preis7.0

Die Angebotspakete von Private Tunnel gehören zu den günstigsten auf dem Markt und sind mit kleinen Monats- und Jahresabonnements verfügbar. Die Kosten für diese Abonnements können steigen, wenn du mehr als 3 Geräte mit dem Dienst verbinden musst. Die Abos von Private Tunnel sind „flexibel“. Für einen höheren monatlichen Preis bekommst du ein größeres Gerätelimit.

Screenshot der flexiblen Preisstruktur von Private Tunnel.

Für einen höheren monatlichen Preis kannst du mit Private Tunnel weitere Geräte hinzufügen

Du kannst für dein Private Tunnel-Abonnement mit allen gängigen Kreditkarten sowie mit PayPal bezahlen. Bedenke, dass der Anbieter keine Kryptowährungen oder andere anonyme Zahlungsmittel akzeptiert. Wenn du dein Private Tunnel-Abo auf einem iOS-Gerät verwendest, kannst du auch über die iOS-App mit Apple Geschenkkarten bezahlen.

Einer der größten Vorteile der Angebote von Private Tunnel ist der absolut risikofreie 7-tägige kostenlose Probezeitraum. Auch wenn du bei der Anmeldung deine Rechnungsdaten angeben musst, werden dir keine Gebühren berechnet, bis deine Probemitgliedschaft beendet ist.

Noch besser: Du musst nicht einmal mit dem Kundenservice sprechen, um dein Konto zu kündigen. Stattdessen musst du nur in deine Profileinstellungen gehen und auf „Abonnement kündigen“ klicken. Achte darauf, dass du innerhalb der Frist kündigst, sonst bekommst du keine Rückerstattung.

Screenshot des Kündigungsprozesses für das Abonnement von Private Tunnel.

Es war sehr einfach, mein Private Tunnel-Abo zu kündigen

Ein wichtiger Punkt, den du beachten solltest: Private Tunnel nutzt einen externen Zahlungsanbieter (wie in der Datenschutzrichtlinie angegeben). Das bedeutet, dass das Unternehmen deine Zahlungsinformationen nicht auf seinen eigenen Servern speichert. Stattdessen werden diese Informationen von einem anderen Unternehmen gespeichert, was nicht gerade die zuverlässigste Methode ist, um deine privaten Daten zu schützen.

Falls du auf der Suche nach einem VPN bist, das du länger als 7 Tage risikofrei testen kannst, hast du auch die Möglichkeit, ein kostenloses VPN mit einer unkomplizierten Kündigungsregelung zu testen.

Private Tunnel bietet folgende Pakete

Urteil

Um es ganz direkt zu sagen: Ich empfehle Private Tunnel VPN nicht. Nachdem ich mir die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen durchgelesen hatte, wurde ich das Gefühl nicht los, dass meine Online-Aktivitäten vom Anbieter überwacht werden. Da ich ein VPN benutze, um meinen Internetdienstanbieter davon abzuhalten, meine Daten zu erfassen, hatte ich keine Lust, mir beim Surfen im Internet Sorgen zu machen, ob ich möglicherweise ausspioniert werde.

Zwar hat Private Tunnel auch einige Vorteile, allerdings denke ich nicht, dass diese die Nachteile aufwiegen können. Ich bekam hohe Downloadgeschwindigkeiten und konnte Netflix entsperren, um meine Lieblingsserien zu gucken. Noch wichtiger: Die 128-Bit-Verschlüsselung versprach, meine Daten bei der Nutzung von öffentlichen WLAN-Netzwerken zu schützen. Allerdings kann es sein, dass der Anbieter dieses Versprechen nicht immer halten kann (wie der DNS-Test auf dem Server in Japan bewies). Wenn du die Funktionen lieber selbst ausprobieren möchtest, ist die risikofreie 7-Tage-Probeversion von Private Tunnel eine gute Möglichkeit, herauszufinden, ob das VPN etwas für dich ist.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ist Private Tunnel VPN gut?

Ich empfehle es nicht. Wenn du Zugriff auf Netflix haben möchtest, kannst du mit Private Tunnel schnell eine Verbindung herstellen und streamen. Allerdings entsperrt das VPN keine anderen Streaming-Dienste, blockiert das Herunterladen von Torrents sowie P2P-Filesharing und kann deine Verbindung langsamer machen. Deine Möglichkeiten sind also begrenzt. Das Schlimmste daran ist, dass das Unternehmen deine IP-Adresse erfasst und sie mit der US-Regierung teilen kann, wenn dies durch eine gerichtliche Anordnung verlangt wird.

Wenn du eine bessere Alternative suchst, findest du hier einige gut ausgestattete VPNs, die die beliebtesten Streaming-Dienste entsperren und P2P-Filesharing sowie Torrenting erlauben. Das Wichtigste aber ist, dass du dir dank der branchenführenden Verschlüsselung bei diesen Anbietern sicher sein kannst, dass deine Daten geschützt sind.

Wie kann ich Private Tunnel VPN kostenlos bekommen?

Im Gegensatz zu den meisten VPNs kannst du Private Tunnel mit der 7-tägigen kostenlosen Testversion tatsächlich komplett ohne Bezahlung ausprobieren — das habe ich auch selbst auf die Probe gestellt. Da dir in den ersten 7 Tagen nach der Anmeldung keine Gebühren berechnet werden, kannst du die Funktionen nutzen, ohne dich an den Kundenservice wenden zu müssen, um eine Rückerstattung zu bekommen oder dein Konto zu kündigen.

Alles was du tun musst, um von der kostenlosen Testphase zu profitieren, ist auf die Website von Private Tunnel zu gehen und dich für eins der Angebote anzumelden. Die Website wird dich nach deiner E-Mail-Adresse und einer Zahlungsmethode fragen, allerdings wird diese erst belastet, wenn du den Dienst mehr als 7 Tage lang genutzt hast.

Sind meine Daten mit Private Tunnel VPN sicher?

Deine Daten sind bei Private Tunnel nicht so sicher, wie der Name suggeriert. Zwar ist deine Verbindung sicher, allerdings muss das Unternehmen deine Daten einschließlich deiner IP-Adresse protokollieren, da es innerhalb der Five-Eyes-Allianz angesiedelt ist, deren Mitglieder Daten untereinander austauschen. Auf Anfrage können deine Daten an Dritte, wie z.B. Strafverfolgungsbehörden, weitergegeben werden.

Wenn dir Sicherheit beim Surfen im Internet wichtig ist, empfehle ich dir, eines dieser VPNs auszuprobieren, die nachweislich sowohl dein Gerät als auch deine persönlichen Daten schützen.

Teste Private Tunnel VPN noch heute

Wissenswert

Vereinigte Staaten
2014
Ja

Kontaktdaten:

[email protected]
www.privatetunnel.com

Teilen und unterstützen

WizCase ist eine unabhängige Review-Website. Wenn du auf einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht – so kannst du unsere Website unterstützen.

Hilf WizCase dabei, weiterhin unabhängig und ehrlich Testberichte zu veröffentlichen. Teile unsere Website und unterstütze uns!