Top 5 kostenfreie VPN Services im Dezember 2019 (100 % sicher)

Zuletzt am Dezember 10, 2019 von Mackenzie Pringle aktualisiert

Kostenfreie VPNs belasten vielleicht den Geldbeutel nicht, aber auf irgendeine Weise zahlst Du dafür. Daten sind eingeschränkt, Risiken für die Privatsphäre und nervige Popup-Werbung sind die häufigsten Probleme. Damit musst Du Dich aber nicht abfinden. Wir haben mehr als 300 VPNs getestet, um die besten kostenfreien VPNs auf dem Markt zu finden, die auch sicher sind. Suchst Du nach Services, denen Du vertrauen kannst, dann sind das die Top-VPNs auf dem Markt, die kostenfrei sind:

  1. ExpressVPN: Kostenfrei, keine Datenbeschränkung und 30 Tage lang Premium-Funktionen
  2. Hotspot Shield: 15 GByte Daten monatlich, lebenslang kostenfrei, aber viel Werbung
  3. Windscribe: 10 GByte Daten monatlich, keine Verbindungseinschränkungen, kann aber Netflix nicht entsperren
  4. TunnelBear: Leistungsstarke Sicherheit, Zugriff auf Server in 20 Ländern, aber nur 500 MByte an Daten pro Monat
  5. Hide.me: Lebenslang kostenfrei, keine Werbung, aber nur 1 Geräteverbindung und 2 GByte pro Monat

Möchtest Du Netflix Deutschland gucken oder Joyn, ARD und Pro Sieben, dann bietet lediglich ExpressVPN Server in Deutschland, mit denen sich die geografischen Sperren umgehen lassen.

Nach dem Test von mehr als 300 kostenfreien VPNs, hat sich ExpressVPN klar als Sieger herauskristallisiert. Es gibt keine Einschränkungen bei den Daten und Du hast Zugriff auf Premium-Funktionen (sie sind normalerweise Kunden vorbehalten, die bezahlen) — 30 Tage lang ist das komplett kostenlos. ExpressVPN hält Dich online sicher. Du bekommst Verschlüsselung nach Militärstandard und proprietäre Server-Technologie. Es ist auch eines der besten VPNs, um globale Inhalte zu entsperren. Es ist das einzige VPN, das uneingeschränkten Zugriff auf Netflix bietet.

ExpressVPN heute ausprobieren!

Wo ist der Haken?

Es gibt einen berühmten Spruch: „Zahlst Du nicht für ein Produkt, dann bist Du das Produkt.“ Leider ist das ein Geschäftsmodell, das die meisten der kostenfreien VPNs einsetzen. Ein Geschenk lehnt man nicht gerne ab, aber wenn Du für kein Abonnement bezahlst, dann liegen die Kosten eben anderswo.

  • Hola wurde erwischt, dass es den Premium-Mitgliedern die Bandbreite der kostenfreien Nutzer zur Verfügung gestellt hat. Deren Computer wurden in Exit-Knoten verwandelt.
  • Betternet hat in der Datenschutzrichtlinie, dass es Deine Daten an Dritte und Werbetreiber verkaufen darf.
  • Psiphon gibt an, dass Werbetreibende Cookies einsetzen und gezielt Werbung senden dürfen, die wiederum von Deinem Online-Verhalten abhängt.

Ich könnte noch weitermachen, aber Du verstehst schon, was ich sagen will.

Selbst die sicheren, kostenfreien VPNs, die ich empfehle haben einige Einschränkungen. Bei einigen gibt es Datenlimits oder die Funktionalität ist eingeschränkt. Andere gestatten keine Torrents oder untersagen Streaming via Netflix. Deswegen bevorzuge ich einen Premium-Service wie zum Beispiel ExpressVPN. Hier siehst Du, was ein gutes VPN wirklich leisten kann und Du kannst später immer noch ein günstigeres VPN herunterladen. ExpressVPN 30-tägige kostenfreie Testversion taucht auf der Startseite der Website nicht auf, deswegen habe ich es hier speziell für Dich erwähnt.

1. ExpressVPN: Das beste kostenfreie Premium-VPN

Unbegrenzte Daten, Streaming und Premium-Funktionen – 30 Tage lang alles kostenlos

ExpressVPN

Vorteile

  • Unbegrenzte Daten
  • Verschlüsselungsprotokolle nach Militärstandard
  • Verbinde gleichzeitig bis zu 5 Geräte
  • Kann die große Firewall Chinas umgehen
  • Mehr als 3000 Server in über 90 Ländern
  • Betreibt Server in Deutschland und Du kannst auf Reisen lokale Programme gucken
  • Kann geografisch gesperrte Inhalte von Netflix, DAZN, BBC iPlayer und vielen weiteren entsperren
  • TrustedServer-Technologie bedeutet, dass keine Logs gespeichert werden – niemals
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, bei der „keine Fragen gestellt werden“

Nachteile

  • Kostenfreie Testversion gilt nur 30 Tage lang

Unterm Strich ist ExpressVPN ein fantastischer Universal-Service, der den ersten Platz verdient hat. Bei der Testversion gibt es keine Limits oder Einschränkungen. Du genießt 30 Tage lang alle Vorteile, die auch ein zahlender Kunde bekommt. ExpressVPN war auch bei den kommerziellen VPNs schon immer unsere erste Wahl. Deswegen ist es keine Überraschung, dass auch die kostenfreie Testversion sehr gut ist.

ExpressVPN noch heute kostenfrei holen!

Ich habe die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie genutzt, um es auszuprobieren. Ich habe ExpressVPN auf mein Notebook heruntergeladen und mich mit mehr als 50 Servern verbunden, um die Funktionen zu testen. Die anfängliche Download-Geschwindigkeit hat 60 Mbps betragen — das ist ein gutes Zeichen. Bei diesen Geschwindigkeiten solltest Du keine Probleme haben, dass Seiten oder Videos langsam geladen werden. Außerdem sollten Videospiele störungsfrei laufen.

Unsere Grundgeschwindigkeit betrug fast 62,68 Mbps Download-Geschwindigkeit

ExpressVPN bietet einfachen Zugriff auf Netflix und andere Streaming Services. Ich hatte keinerlei Probleme mit Ladezeiten und war von den minimalen Ladezeiten auf verschiedenen Angeboten und Servern beeindruckt. Es ist auch eines der wenigen VPNs, das die große Firewall Chinas umgehen kann. Das ist sehr nützlich, wenn Du selbst in dem Staat bist, der stark überwacht und sicherstellen möchtest, dass Deine Aktivitäten privat bleiben.

ExpressVPN konnte Pro Sieben erfolgreich entsperren

ExpressVPN konnte Joyn erfolgreich entsperren

Außerdem hat das Unternehmen seinen Hauptsitz auf den Britischen Jungferninseln. Das Gebiet ist außerhalb der Five-Eyes-Allianz. Das bedeutet, ExpressVPN kann nicht gezwungen werden, Daten über jemanden herauszugeben oder zu teilen.

Ein weiteres Highlight ist, dass ExpressVPN erstklassige Verschlüsselungsprotokolle benutzt. Das Unternehmen hat sein Server-Netzwerk gerade erst umgestaltet und die RAM-basierte TrustedServer-Technologie vorgestellt. Damit wird sichergestellt, dass die Server keine Daten speichern können. PwC hat eine unabhängige Prüfung dieser neuen Server durchgeführt und sie funktionieren, wie angegeben. Das stärkt natürlich das Vertrauen in ExpressVPN weiter.

ExpressVPN heute kostenfrei holen!

2. Hotspot Shield VPN

Monatlich 15 GByte an Daten, lebenslang kostenfrei, aber viel Werbung

Vorteile

  • 500 MByte Daten täglich
  • Kostenfreies Paket ist erneuerbar
  • Schnelle Server
  • Protokolle verschlüsseln mit 256-Bit AES
  • Technischer Kundendienst ist vorhanden

Nachteile

  • Tägliches Limit für Mobilgeräte ist 30 Minuten
  • Probleme bei Sicherheit und Privatsphäre
  • Viel Werbung
  • Mit der kostenfreien Version gibt es keinen Zugriff auf Netflix
  • Hat keine Server in Deutschland

Hotspot Shield bietet Verschlüsselung nach Militärstandard, um Deine Privatsphäre zu schützen. Die kostenfreie Version verwendet Verschlüsselung mit 256-Bit, es werden keine Anwenderprotokolle gespeichert und es gibt einen Notausschalter. Brauchst Du ein VPN, um Deine IP-Adresse zu ändern oder Du musst schnell eine Firewall umgehen, dann ist der Dienst eine solide Wahl.

Hotspot Shield heute kostenfrei holen!

Das tägliche Limit ist 500 MByte pro Tag (zirka 15 GByte pro Monat). Es ist damit eines der großzügigeren, kostenfreien VPNs auf dem Markt. Es sollte zirka 15 Stunden Streaming ermöglichen (in SD, HD verbraucht mehr Daten).

Während meiner Tests habe ich herausgefunden, dass Hotspot Shield bei der Geschwindigkeit sein Stärken hat. Durch das patentierte Hydra-Protokoll wird behauptet, dass es „konkurrenzlose Geschwindigkeit und Leistung“ bietet. Der von mir durchgeführte Geschwindigkeitstest zeigte 57 Mbps. Das ist definitiv überdurchschnittlich und mehr als genug für Streaming und Spielen ohne Ladezeiten und Störungen.

Free Hotspot Shield Speed Test

Der Geschwindigkeitstest von Hotspot Shield hat Downloads von 57 Mbps gezeigt

Du kannst kein Netflix streamen, weil diese Funktion den Premium-Anwendern von Hotspot Shield vorbehalten ist. Allerdings konnte ich Fortnite spielen und Hulu gucken.

Hotspot free version can't access Netflix

Mit der kostenfreien Version von Hotspot Shield konnte ich kein Netflix USA streamen

Nach 37 Minuten Streaming und Spielen mit Hotspot Shield hatte ich mein Limit erreicht und meine Verbindung wurde unterbrochen. Das war leider mitten während einer TV-Sendung und ich war nicht sehr glücklich, wie Du Dir vorstellen kannst.

Hotpot shield data limit up

Hotspot Shield hat nach 37 Minuten Streaming die Verbindung unterbrochen

Suchst Du nach einem kostenfreien VPN, um Programme zu streamen oder störungsfrei zu spielen, dann testest Du besser ExpressVPN. Ist Sicherheit Dein Hauptfokus, dann ist die kostenfreie Version von Hotspot Shield genug, um sicher im Web zu surfen.

Hotspot Shield heute kostenfrei holen!

3. Windscribe VPN

Monatlich 10 GByte Daten, unbegrenzte Verbindungen, kann Netflix nicht entsperren

Vorteile

  • Monatlich 10 GByte Bandbreite
  • Bietet kostenfreie Server in Deutschland
  • Unbegrenzte Geräteverbindungen
  • Mehr als 10 Server-Standorte
  • Keine-Logs-Richtlinie
  • Integrierter Werbeblocker
  • Torrents werden unterstützt

Nachteile

  • Mit der kostenfreien Version keinen Zugriff auf Netflix
  • Auf 10 Server pro Land begrenzt
  • Kein Live-Kundenservice

Windscribe ist ein ordentlicher Service, der 10 GByte an Daten monatlich zur Verfügung stellt (das sind ungefähr 10 Stunden Streaming-Zeit). Die Anwender des kostenfreien Services haben Zugriff auf Server in über 10 Ländern. Das VPN nimmt die Sicherheit sehr ernst. Es gibt eine detaillierte Datenschutzrichtlinie, einen Werbeblocker und eine Keine-Logs-Richtlinie.

Windscribe heute kostenfrei holen!

Ich habe die Verbindung von Windscribe mit einem deutschen Server getestet. Die Geschwindigkeiten waren zwar nicht so beeindruckend wie bei ExpressVPN oder Hotspot Shield, aber sie war hoch genug, dass ich mich nicht mit langsamen Ladezeiten plagen musste.

Mit diesen Geschwindigkeiten gab es keine langsamen Ladegeschwindigkeiten

Inhalte von Netflix und Hulu sind den Premium-Anwendern von Windscribe vorenthalten, aber zumindest konnte ich mit dem kostenfreien Server in Großbritannien auf den BBC iPlayer zugreifen. Willst Du also Peaky Blinders oder Killing Eve gucken, dann funktioniert das auf diese Weise.

Free Windscribe BBC iPlayer

Die kostenfreie Version von Windscribe entsperrt Inhalte des BBC iPlayers

Verglichen mit den 500 MByte monatlich von TunnelBear sind die 10 GByte von Windscribe eher großzügig. Mit Spotify im Hintergrund konnte ich 3 Filme binnen 15 Minuten herunterladen. Das hat insgesamt zirka 5,5 GByte Daten gefressen. Damit war knapp die Hälfte der Erlaubnis verbraucht.

Windscribe data limit

10 GByte reichen für normales Surfen und für gelegentliches Streaming

Lädst Du viel herunter, dann reichen 10 GByte monatlich sehr wahrscheinlich nicht aus. Aber Windscribe ist eine tolle Option für gelegentliche Torrents oder normales Surfen im Internet. Streaming ab und zu ist auch drin.

Windscribe heute kostenfrei holen!

4. TunnelBear VPN

Leistungsstarke Sicherheit, Zugriff auf Server in 20 Ländern, aber nur 500 MByte pro Monat

Vorteile

  • Server in mehr als 20 Ländern
  • Hat freie Server in Deutschland
  • Im kostenfreien Paket sind zusätzliche Sicherheitsfunktionen enthalten
  • Schutz vor IP- und DNS-Lecks
  • Verschlüsselung mit 256-Bit AES
  • Keine Werbung
  • Anwendungen für Desktop und mobile Geräte

Nachteile

  • Monatlich nur 500 MByte
  • Kein Streaming

Suchst Du nach einem VPN, um Dich in einem öffentlichen WLAN zu schützen oder bessere Preise beim Shopping an unterschiedlichen Orten zu finden, dann erfüllt TunnelBear seine Aufgabe gut. Das kostenfreie VPN bietet eine einfach zu benutzende Anwenderoberfläche und Du bekommst IP-Adressen in 20 Ländern. Du bekommst ausreichend Schutz, um online sicher zu surfen und Deine Privatsphäre zu schützen. Die geringe Datenerlaubnis bedeutet aber auch, dass Du es für nicht viel mehr als normales Surfen einsetzen kannst.

TunnelBear heute kostenfrei holen!

Der Sicherheitsgigant McAfee besitzt TunnelBear und deswegen wird es Dich bei Online-Sicherheit und Privatsphäre nicht im Stich lassen. Es benutzt Verschlüsselung mit AES 256-Bit und das Unternehmen hat eine Keine-Logs-Richtlinie. Die Datenschutzrichtlinie von TunnelBear beschreibt detailliert, was gespeichert wird und was nicht. Das Unternehmen führt jährlich unabhängige Sicherheitsprüfungen durch.

Bei der kostenfreien Version profitierst Du von zwei zusätzlichen Sicherheitsfunktionen:

  • VigilanteBear: Ein Notausschalter schützt Deine Privatsphäre.
  • GhostBear: Hilft, nicht von einer Firewall entdeckt zu werden und die verschlüsselten Daten sehen wie reguläre Daten aus.

TunnelBear security features

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen bei TunnelBear

Die Geschwindigkeiten von TunnelBear’ können nicht mit den anderen kostenfreien VPNs in dieser Liste mithalten. Allerdings reichen 15,91 Mbps aus, um die meisten normalen Online-Aktivitäten ohne große Verzögerungen durchzuführen.

Du kannst 1 GByte extra verdienen, wenn Du über den Service twitterst. Das ist aber ein einmaliges Angebot. TunnelBear stellt für die meisten Plattformen dedizierte Anwendungen zur Verfügung. Damit sind unter anderem Windows, Mac, iOS und Android gemeint. Du bist also auf den meisten Geräten geschützt.

TunnelBear heute kostenfrei holen!

5. Hide.me VPN

Lebenslang kostenfrei, keine Werbung, aber nur 2 GByte pro Monat und 1 Geräteverbindung

Vorteile

  • Dedizierte Anwendungen für alle großen Plattformen
  • Kostenfreies Paket ist erneuerbar
  • Torrents sind auf Nicht-US-Servern gestattet
  • 24/7 technischer Kundenservice
  • Werbefreies Surfen

Nachteile

  • Monatlich 2 GByte Bandbreite (zirka 2 Stunden Streaming)
  • Hat keine kostenfreien Server in Deutschland
  • Server sind auf 5 pro Land beschränkt
  • Nur eine Geräteverbindung

Bei der kostenfreien Version von Hide.me bekommst Du pro Monat lediglich 2 GByte an Daten. Außerdem gibt es 1 Verbindung und Du hast Zugriff auf 5 Server-Standorte. Kostenfreie Anwender profitieren aber auch von der starken Verschlüsselung des VPNs, mehreren VPN-Protokollen und 24/7 technischer Unterstützung. Weiterhin gibt es eine Keine-Logs-Richtlinie, Schutz vor IP-Lecks und werbefreies Surfen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Du darfst das kostenfreie Paket auch jeden Monat erneuern, deswegen ist das VPN ein ganzes Leben lang kostenfrei!

Hide.me heute kostenfrei holen!

Auf der Website gibt Hide.me VPN an, das „schnellste VPN der Welt“ zu sein. Mein Geschwindigkeitstest hat gezeigt, dass die Geschwindigkeiten gar nicht schlecht sind, auch wenn sie möglicherweise nicht die schnellsten auf der Welt sind.

hide.me free vpn US speed test

Hide.me VPN liefert ziemlich gute Geschwindigkeiten

Ich habe auch alle 5 Server-Standorte (USA, Kanada, Niederlande und 2 in Singapur) getestet. Leider funktioniert keiner der Server mit Netflix. Brauchst Du Hilfe, um den Proxy—Fehler von Netflix zu umgehen, musst Du ein Premium-VPN kaufen.

Auch wenn Netflix nicht funktioniert hat, konnte ich mich (auch außerhalb der USA) an mein Xfinity-Kabel-Abonnement anmelden und sowohl ESPN als auch NBC live streamen. Nach etwas über 2 Stunden Streaming war mein Limit von 2 GByte monatlich aufgebraucht.

free hide me works with xfinity

Ich konnte mich von außerhalb der USA an meinem Xfinity-Kabel-Abonnement anmelden

Sehr abschreckend fand ich, dass Hide.me VPN meine Verbindung nicht unterbrochen hat, nachdem mein Datenlimit erreicht war. Ich konnte weiterhin streamen, auch nachdem meine VPN-Verbindung unterbrochen war. Das scheint nicht schlecht zu sein, weil Du solange streamen kannst, bis Du die Seite neu lädst. Allerdings ist das ein potenzielles Sicherheitsrisiko, weil Deine echte IP-Adresse nicht mehr länger verborgen ist.

exceeded data limit

Das Streaming ging weiter, auch nachdem meine Daten bei Hide.me VPN aufgebraucht waren

Das VPN würde ich nicht für Streaming oder Gaming empfehlen. Es ist aber ein tolles und schnörkelloses VPN für grundlegenden Online-Schutz.

Hide.me heute kostenlos holen!

Der echte Preisunterschied zwischen einem kostenfreien VPN und kommerziellen VPNs

Einer der offensichtlichsten Unterschiede zwischen einem kostenfreien VPN und kommerziellen VPNs ist der Preis. Viele Anwender entscheiden sich für ein kostenfreies VPN, um ein paar Euro zu sparen. Allerdings solltest Du wissen, dass die Gebühren nicht der wahre Preis sind — Du zahlst dann auf andere Art und Weise. Immerhin müssen alle Unternehmen Profite machen. Nachfolgend findest Du ein paar Wahrheiten, die Du zum Thema kostenfreie VPNs und kommerzielle VPNs wissen solltest.

1. Kommerzielle VPNs verkaufen Deine Daten nicht

Die Preise von kommerziellen VPNs variieren mitunter stark. Einige kosten weniger als eine Tasse Kaffee und andere sind viermal so teuer. Hochwertigere VPNs bieten sehr viele Funktionen wie zum Beispiel einen Notausschalter und Du kannst auch mehrere Verbindungen gleichzeitig betreiben. Weiterhin gibt es strikte Keine-Logs-Richtlinien und einen Kundenservice, der rund um die Uhr verfügbar ist. Kostenpflichtige VPNs können Dir all diese Funktionen anbieten, weil Sie durch die Abonnements Geld einnehmen. Sie brauchen Deine Daten nicht verkaufen und das wirkt sich positiv auf Sicherheit und Privatsphäre aus.

2. Kostenfreie VPNs setzen vielleicht auf Lösungen, die Deine Sicherheit kompromittieren

Weil kostenfreie VPNs durch die Anwender keinen Umsatz machen, müssen Sie andere mittel und Wege für Profite finden. Leider führen die Lösungen der meisten kostenfreien VPNs dazu, dass Deine Privatsphäre und persönliche Sicherheit auf dem Spiel stehen. Der Grund dafür ist wie folgt:

  • Kostenfreie VPNs setzen Adware ein

Die meisten kostenfreien VPNs verdienen Geld, indem Sie in ihren Anwendungen Adware integrieren. Sobald Du das VPN benutzt, bekommst Du Popup-Werbung für andere Produkte und Services. Das ist im ersten Augenblick vielleicht nur nervig, aber es gibt an dieser Stelle ein größeres Problem: gibt es Adware, sind da auch Tracker. Sie beobachten Deine Internet-Aktivitäten, um Dir gezielter Werbung vorsetzen zu können. Benutzt Du also ein VPN, um Deine Privatsphäre zu wahren, ist die Anwesenheit von Werbung ein rotes Tuch.

  • Kostenfreie VPNs machen Umsatz, indem Sie Deine Daten verkaufen

Die meisten kostenfreien VPNs haben keine Richtlinie zum Löschen von Anwenderprotokollen. Sie verfolgen die Websites, die Du besuchst, überwachen Deine IP-Adresse und alle persönlichen Daten, die mit Deiner Verbindung zusammenhängen. Diese Daten werden an werbetreibende Unternehmen verkauft. Das ist natürlich eine grobe Verletzung Deiner Privatsphäre und kann sogar Deine Sicherheit kompromittieren. Es kommt eben darauf an, welche Daten weitergegeben werden.

  • Kostenfreie VPNs könnten Deine Daten an Cyberkriminelle verkaufen

Das Ziel von VPNs ist es, Deine Privatsphäre und Sicherheit zu schützen. Einige kostenfreie VPNs respektieren das aber nicht, um Profite zu machen. Benutzt Du solche Services, werden Deine persönlichen Daten an die höchst bietenden Unternehmen verkauft. Vielleicht werden Deine Geräte sogar dazu benutzt, unechte Klicks zu generieren und damit Werbeeinnahmen zu steigern. Das ist die extremste Art, wie ein kostenfreies VPN Umsatz generiert. Das ist zwar nicht oft der Fall, aber Du solltest das potenzielle Risiko kennen.

3. Es gibt sichere, kostenfreie VPNs – aber es gibt immer einen Haken

Es gibt kostenfreie VPNs, die kein Sicherheitsrisiko darstellen. Das Problem an dieser Stelle ist, dass das Angebot meist eingeschränkt ist. Meist gibt es nur eine kostenfreie Version, die Dich locken soll. Das Ziel ist, dass Du auf ein Premium-Paket aktualisierst. Zum Beispiel wird die Datenmenge limitiert und Du hast auch nicht auf alle Server Zugriff. Du bekommst zwar einen Eindruck, wie gut der Service ist, aber die Einschränkungen sind oft so frustrierend, dass Du irgendwann ein Upgrade durchführen willst. Unangenehm wird es zum Beispiel, wenn Streaming nicht funktioniert oder Torrents nicht gestattet sind. Allerdings handelt es sich um legitime Angebote, denen Du auch vertrauen kannst.

Ich kann nur mit Nachdruck darauf hinweisen, die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen VPNs zu lesen, bevor Du den Service auf Deinem Gerät installierst. Suche, ob es Absprachen mit Dritten gib oder ob Daten an Werbetreibende verkauft werden dürfen. Stelle auf jeden Fall sicher, dass es eine klare Erklärung bezüglich einer „Keine-Logs-Richtlinie“ gibt.

Kostenfreie VPNs, die Du wie die Pest meiden solltest

Während meiner Recherchen und den Tests bin ich auf einige echt schockierende Fakten bei diversen kostenfreien VPNs gestoßen, vor denen ich Dich warnen will. Die Praktiken und Services dieser kostenfreien VPNs kompromittieren Deine Privatsphäre und Deine Sicherheit. Halt Dich deswegen fern von ihnen!

  • Betternet VPN

Betternet ist eines der schlechtesten VPNs, das Du auf Deinem Gerät installieren kannst. Es bringt am meisten Malware mit. Nachforschungen haben ergeben, dass der Service Deine persönlichen Daten an Dritte und Werbetreibenden verkauft. Betternet setzt auf Malware, die im Code versteckt ist, um die Daten zu sammeln.

Eine akademische Studie hat die Services von Betternet enthüllt und hat es in Sachen Malware als das viertschlechteste VPN betitelt. Mehr als 14 verschiedene Arten sind in die eigene Software implementiert.

  • Cross VPN

Das VPN enthält viele Trojaner und Malware, deswegen ist es wichtig, dass Du Abstand davon hältst. In diesem Service wurden viele verschiedene Arten an Malware gefunden. Dazu gehören Adware, Malvertising, Riskware und Spyware.

Es sieht so aus, dass Cross VPN als das fünftschlimmste VPN bezeichnet wurde, das seine Anwender ausnutzt. Willst Du Dich vor Online-Angriffen, Malware und anderen Bedrohungen schützen, dann ist Cross VPN nicht der richtige Service für Dich.

  • HolaVPN

Als Hola mit seinem kostenfreien VPN auf den Markt kam, hat die Sache sehr vielversprechend ausgesehen. Anstelle von weltweiten Servern hat es aber ein P2P-Server-Netzwerk aufgebaut. Theoretisch können Anwender damit Firewalls umgehen, ihre Privatsphäre schützen und die IP-Adresse ändern.

Die Realität war aber eine andere. Hola erlaubte es den Premium-Mitgliedern, die Bandbreite der kostenfreien Anwender zu benutzen. Deren Computer wurden als Ausgangsknoten missbraucht. Es wurde aber nicht nur deren Bandbreite genutzt. Die Daten der kostenfreien Anwender sind mit denen der Premium-Nutzer auf den Servern von Hola gelandet. Damit waren sie potenziellen Ermittlungen ausgesetzt, weil alle Online-Aktivitäten mit deren IP-Adressen protokolliert wurde.

Kannst Du mit kostenfreien VPNs Netflix gucken?

Netflix mit einem kostenfreien VPN gucken kann ziemlich nervig sein. Findest Du ein kostenfreies VPN, dass die strikten geografischen Sperren des Streaming-Giganten aushebeln kann, dann hat das VPN sehr wahrscheinlich Limits bei Bandbreite oder Geschwindigkeit. Das Programm angucken wird damit praktisch unmöglich.

Der Streaming-Fehler von Netflix ist bei TunnelBear aufgetreten

Die meisten kostenfreien VPNs können die geografischen Sperren nicht umgehen, weil sie ganz einfach nicht die notwendigen Ressourcen haben. Ohne Zeit und Arbeitskraft können die kleinen Unternehmen mit den dauernden Änderungen von Netflix einfach nicht mithalten. Wer die Einschränkungen umgehen kann, investiert sehr viel Arbeit und Zeit in diese Funktion. Deswegen sind Bandbreite und Geschwindigkeit eingeschränkt. Nur Kunden, die auch bezahlen, bekommen den vollen Service und alle Vorteile, die damit zusammenhängen.

Willst Du ein kostenfreies VPN, mit dem Du Zugriff auf Netflix bekommst, dann holst Du Dir am besten ein Premium-VPN, das eine Testversion zur Verfügung stellt. Das ist die einzige Möglichkeit, um sicher Zugriff auf die Streaming Website zu bekommen. Um die Blockaden von Netflix umgehen zu können, braucht man ein ausgeklügeltes und dediziertes System. Es geht leider nicht anders und es gibt wenig Spielraum an dieser Stelle.

Zum Glück gibt es viele Premium-Anbieter, die Netflix entsperren und die eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bieten. Zu den besten VPNs für diesen Zweck gehören ExpressVPN, NordVPN, Surfshark und CyberGhost.

Funktionieren kostenfreien VPNs in China?

Die kurze Antwort ist Ja. Einige kostenfreien VPNs geben Dir in China Zugriff auf das Internet. Allerdings musst Du bei einem Einsatz sehr vorsichtig sein. In China gibt es sehr strenge Regeln bezüglich Internet-Zensur. Wirst Du ertappt, dass Du auf eingeschränkte Inhalte zugreifst, kann das schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen.

Es gibt also einige kostenfreien VPNs, mit denen Du in China frei auf das Internet zugreifen kannst. Denen fehlt es womöglich aber an Sicherheit und Privatsphäre. Die Regierung Chinas verfolgt vielleicht trotzdem, was Du im Internet tust und bestraft Dich dann anhand geltender Gesetze.

Möchtest Du umfassende Sicherheit und Privatsphäre, kann ich kein kostenfreies VPN mit gutem Gewissen empfehlen, das Dich sicher vor den neugierigen Augen der Behörden schützt. ExpressVPN bleibt das besten VPN, um die Firewall Chinas zu umgehen.

Setze diesen Trick ein, um kostenlos an ein Premium-VPN zu kommen

Brauchst Du ein VPN nur relativ kurze Zeit, dann nimm diesen Trick. Melde Dich für eine kostenfreie Testversion eines Premium-VPN-Services an. Ob Du nun eine kurze Reise nach China machst, anderweitig unterwegs bist oder auf Geschäftsreise gehst, ist egal. Du profitierst auf jeden Fall 30 Tage lang von einem Premium-VPN — es kostet Dich nichts. Weil ein kommerzielles VPN die ganzen Vorteile bietet, warum solltest Du dann ein kostenfreies benutzen?

In Sachen Premium-Services mit einer kostenfreien Testversion ist ExpressVPN meine erste Wahl. Allerdings sind  NordVPN und CyberGhost nicht weit dahinter.

ExpressVPN

  • Über 3000 Server in mehr als 90 Ländern
  • Entsperrt Netflix, DAZN, BBC iPlayer, Amazon Prime, Hulu, ESPN, HBO, Kodi und so weiter
  • TrustedServer-Technologie, Notausschalter, Split-Tunneling, Keine-Logs-Richtlinie, Zero-Knowledge DNS, Verschlüsselung mit 256-Bit AES
  • Bis zu 5 Geräte verbinden
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • 24/7 Live-Kundenservice
  • Unbegrenzt Daten

ExpressVPN kostenfrei testen

NordVPN

  • Mehr als 5000 Server in über 60 Ländern
  • Entsperrt Netflix, BBC iPlayer, Amazon Prime Video, Hulu und mehr
  • CyberSec-Technologie, Double VPN, Keine-Logs-Richtlinie, Notausschalter, Schutz vor DNS-Lecks, Onion über VPN, Verschlüsselung mit 256-Bit AES
  • Bis zu 6 Geräte verbinden
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • 24/7 Live-Kundenservice

NordVPN kostenfrei testen

CyberGhost

  • Mehr als 3500 Servers in 60 Ländern
  • Entsperrt Hulu, ESPN, YouTube, Netflix
  • Notausschalter, Schutz vor DNS- und IP-Lecks, Keine-Logs-Richtlinie, Verschlüsselung mit 256-Bit AES
  • Bis zu 7 Geräte verbinden
  • 45-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • 24/7 Live-Kundenservice

CyberGhost kostenfrei testen

Diese kostenfreien Testversionen eignen sich hervorragend für kurzfristige Einsätze. Hinzu kommt noch, dass Du damit evaluieren kannst, was Du bei einem VPN brauchst und ob Du gerne für so einen Service zahlen möchtest oder nicht.

Nimm ein VPN, das Deine Sicherheit nicht kompromittiert

Auch wenn der Markt mit kostenfreien VPNs überflutet ist, sind viele davon ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko. Viele davon haben nicht nur langsamere Geschwindigkeiten, Einschränkungen bei Bandbreite und Verbindungen. Viele davon verfolgen auch Deine Aktivitäten und verkaufen Deine Daten, um Geld zu verdienen. Selbst wenn die Nutzung des VPNs sicher ist, haben sie meist eingeschränkte Funktionen.

Bist Du bereit, etwas Geld für ein Premium-VPN auszugeben, kann ich nur ExpressVPN wärmstens empfehlen. Es kostet monatlich weniger als eine Tasse Kaffee. Das ist eine kleine Investition, um online garantiert Sicherheit und Privatsphäre zu genießen. Du bekommst darüber hinaus unbegrenzte Bandbreite und hast für Streaming und Torrents hohe Geschwindigkeiten. Das bedeutet, dass Du Deine Lieblingsserie nie wieder verpassen musst.

Du musst mir das aber nicht einfach so glauben. Nutze die Geld-Zurück-Garantie und probiere das selbst aus. Danach kannst Du entscheiden, ob Dir der Service ein langfristiges Abonnement wert ist.

ExpressVPN heute kostenlos holen!

Mackenzie Pringle
Mackenzie ist eine Expertin für Web-Sicherheit und hat eine Vorliebe für Cybersicherheit. Sie reist um die Welt und möchte weitere Erfahrungen sammeln. Weiterhin lässt sie sich gerne inspirieren und sammelt immer weitere Informationen über Sachen, die sie interessieren.