Top 5 Gratis-VPN (100% KOSTENLOS & sicher) in Deutschland August 2019

Last Updated by Mackenzie Pringle on Juli 12, 2019

Kostenlose VPNs haben heutzutage einen schlechten Ruf, da viele von ihnen den Nutzer eher gefährden, als das sie ihn schützen. Es gibt jedoch nach wie vor ein paar bekannte Ausnahmen, denen Du vertrauen kannst.

Bei der Suche nach einem qualitativ hochwertigen VPN-Dienst gilt es, möglichst viele Benutzerberichte, Bewertungen und Tests durchlesen, um den besten Anbieter zu finden.

Glücklicherweise haben wir Dir diese zeitaufwändige Aufgabe bereits abgenommen und eine Liste der besten kostenlosen VPN-Dienste erstellt.

Diese Dienste werden alle von vertrauenswürdigen und etablierten Anbietern bereitgestellt. Jeder von diesen Anbietern hat auch eine kostenpflichtige Version, die Du bei Bedarf hinzubuchen kannst, um noch mehr Funktionalität und Bandbreite freizuschalten.

Die meisten kostenlosen VPN-Dienste konzentrieren sich darauf, Deine Privatsphäre und Deine Sicherheit zu verbessern, da dies das Mindeste ist, was Nutzer von einem VPN-Dienst erwarten – unabhängig vom Preis.

Zu den besten aktuell am Markt verfügbaren VPNs gehören die folgenden Anbieter:

  1. NordVPN
  2. Hotspot Shield
  3. Windscribe VPN
  4. TunnelBear VPN
  5. Hide.me VPN

Die 5 besten kostenlosen VPNs

Neben den besten grundsätzlich kostenlosen VPN-Diensten möchten wir Dir auch einen Premium-Anbieter vorstellen, der eine kostenlose 7-tägige Trial-Version und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie bietet. Sozusagen ein kostenloses Premium-VPN auf Zeit.

1. NordVPN – Nicht kostenlos, aber definitiv einen Blick wert

Pros:

  • Verschlüsslungsprotokolle auf Militärniveau
  • Bis zu 6 Geräte gleichzeitig verbinden
  • Rund um die Uhr verfügbarer Kundensupport
  • Über 5.000 Server in mehr als 60 Ländern
  • Ermöglicht das Streaming regional gesperrter Inhalte

Kontras:

  • Nicht kostenlos
  • Akzeptiert keine PayPal-Zahlungen
  • Im Vergleich zu anderen Premium-Anbietern nur eine begrenzte Auswahl an Sicherheitsprotokollen

Auch wenn Du mit keinem der kostenlosen VPNs in dieser Liste etwas falsch machen kannst, so solltest Du – wenn Du auf der Suche nach absoluter Anonymität und Sicherheit bei der Internetnutzung bist – doch zumindest einen Blick auf NordVPN werfen. Dieser Anbieter tut nicht nur alles dafür, Deine Privatsphäre und Deinen Schutz sicherzustellen, er ermöglichet Dir auch den Zugriff auf einen Großteil der mit Geoblocking-Sperren versehenen Inhalte. Du wirst mit NordVPN also problemlos alle Deine Lieblingsserien von Netflix US und anderen Anbietern streamen können.

NordVPN nutzt erstklassige Verschlüsselungsprotokolle, um Deine Privatsphäre zu gewährleisten. Sie nehmen außerdem keinerlei Protokollierung vor und verfügen über beeindruckende Sicherheitsfunktionen wie einen automatischen Kill Switch, DNS- / IP-Auslaufschutz und Double-VPN-Tunneling.

Considering that they boast more than 5,000 servers located in over 60 countries, you won’t need to worry about slow speeds with NordVPN. NordVPN has some of the fastest VPN speeds available, and you can stream shows and movies without buffering. They are also one of the only VPNs that can still consistently unblock popular streaming sites like Netflix, BBC iPlayer, and Hulu.

In Anbetracht der Tatsache, dass NordVPN über 5.000 Server in mehr als 60 Ländern betreibt, musst Du Dir keine Sorgen wegen langsamer Geschwindigkeit machen. Sie bieten mit die höchsten Geschwindigkeiten, die Du auf dem Markt finden kannst und ermöglichen Dir ein ruckel- und unterbrechungsfreies Streaming von Serien und Filmen. Sie sind auch eines der wenigen VPNs, das noch die meisten der populären Streaming-Plattformen, wie Netflix, BBC iPlayer und Hulu, zuverlässig entsperren kann.

Darüber hinaus kannst Du bis zu 6 Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden. Daher eignet es sich perfekt für Familien und Wohngemeinschaften, die auf gesperrte Inhalte zugreifen und gleichzeitig alle ihre Telefone und Computer schützen möchten.

Jetzt testen!

2. Hotspot Shield VPN

Pros:

  • Benutzerfreundliches Interface
  • Extrem einfache Einrichtung
  • Überraschend schnelle Server
  • 256-Bit-AES-Verschlüsslung
  • Technischer Support verfügbar

Kontras:

  • Kann täglich nur 30 Minuten genutzt werden
  • Probleme bei der Sicherheit und beim Datenschutz
  • Mit Werbung durchsetzt

Hotspot Shield VPN ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn Du ein VPN mit hohen Verbindungsgeschwindigkeiten und gutem Verschlüsselungsniveau suchst. Auch beim Thema Benutzerfreundlichkeit haben sie den anderen kostenlose VPNs etwas voraus.

Der Anbieter behauptet, keinerlei Protokolle zu speichern. Wir sind uns jedoch nicht sicher, ob man ihnen in dieser Hinsicht vertrauen kann, da bei einer kürzlich durchgeführten Prüfung festgestellt wurde, dass durchaus einige elementare Protokolle mitgeschrieben wurden. Die meisten Nutzer wird dies vielleicht nicht allzu sehr stören. Wenn Du jedoch um Deine Privatsphäre besorgt bist, ist dieser Anbieter wahrscheinlich nicht die beste Wahl für Dich.

Ein weiterer Nachteil der kostenlosen Version von Hotspot Shield besteht darin, dass Du den Dienst kaum effizient nutzen kannst. Das Limit von einer halben Stunde pro Tag reicht gerade mal aus, um ein paar Minuten sicher und anonym durchs Internet zu streifen. Obwohl dieses VPN den Zugriff auf Netflix ermöglicht, reicht die Zeit letztlich sowieso nicht aus, um Serien oder gar Filme zu streamen.

Diese Beschränkung kann aber natürlich problemlos aufgehoben werden, indem Du ein Upgrade auf die kostenpflichtige Version durchführst. Statt nur ein Gerät zu schützen, kannst Du dann sogar bis zu fünf Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden. Du erhältst außerdem unbegrenzte Bandbreite und technischen Support rund um die Uhr. Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, kannst Du die Premium-Version jederzeit risikofrei testen, da sie allen Kunden eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie gewähren.

Hole Dir heute dieses kostenlose VPN!

3. Windscribe VPN

Pros:

  • Unbegrenzte Anzahl an Geräten
  • Keinerlei Protokollierung
  • 10 GB monatliche Bandbreite
  • Integrierter Werbeblocker
  • Gestattet Torrent-Filesharing

Kontras:

  • Nur eine begrenzte Auswahl an Servern
  • Kein Netflix-Zugriff in der kostenlosen Version
  • Kein Kundensupport per Live-Chat

Windscribe VPN steht aus mehreren Gründen ganz oben auf unserer Liste. Zum einen kannst Du unbegrenzt viele Verbindungen zu diesem VPN aufbauen und zum anderen verfügst Du über 10 GB Bandbreite pro Monat. Dies ist außergewöhnlich großzügig und weitaus mehr als andere kostenlose VPNs bieten.

Windscribe bietet auch einige beeindruckende Sicherheitsfunktionen, wie z.B. eine starke Verschlüsselung und einen verlässlichen Werbeblocker. So etwas findet man normalerweise nur bei kostenpflichtigen VPNs. Auch der konsequente Verzicht auf Protokollierung ist sehr positiv zu bewerten.

Der einzige wirkliche Nachteil des Dienstes ist der Mangel an bereitgestellten Servern. Da nur 11 Server zur Auswahl stehen, solltest Du je nach Andrang nicht mit allzu hohen Geschwindigkeiten rechnen. Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit, dass gerade in dem Land, auf dessen Inhalte Du zugreifen möchtest, keine Server zur Verfügung stehen.

Windscribe kostenlos testen

4. TunnelBear VPN

Pros:

  • Bis zu 5 Geräte gleichzeitig verbinden
  • Apps für Desktop-Systeme und Mobilgeräte
  • Hohe Verbindungsgeschwindigkeiten
  • Keine Werbung
  • 256-Bit-AES-Verschlüsslung

Kontras:

  • Auf 500MB begrenzt
  • Kein Streaming
  • Nur 20 Server verfügbar

TunnelBear VPN ist ein bedienerfreundlicher Dienst, der überraschend hohe Geschwindigkeiten und starke 256-Bit-Verschlüsselungsprotokolle bietet. Die Serverliste ist mit 20 Servern üppiger bestückt, als bei den meisten anderen kostenlosen VPNs, aber natürlich schließt allein die Zahl der Standorte auch in diesem Fall den Zugriff auf die Inhalte bestimmter Region aus.

Leider bietet das kostenlose Paket von TunnelBear eine Bandbreite von nur 500 MB pro Monat, was natürlich nur eine kurze und sporadische Verwendung zulässt. Du kannst Dir 1 GB zusätzlich verdienen, wenn Du auf Twitter etwas für den Anbieter die Werbetrommel rührst. Aber auch das ist natürlich nur eine kümmerliche Menge an Daten, die kein Streaming von Serien und Filmen zulässt.

TunnelBear speichert keine Protokolle und Du kannst den Dienst auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig verwenden, sodass Du problemlos Telefon, Tablet, Laptop und andere Geräte mit nur einem Konto schützen kannst. Toll ist auch, dass sie Apps für die meisten wichtigen Plattformen, wie Windows, Mac, iOS und Android, anbieten.

Hole Dir jetzt die kostenlose Version von TunnelBear!

5. Hide.me VPN  

Pros:

  • Eigene Apps für die populärsten Betriebssysteme
  • Kostenlose Nutzung auf Lebenszeit garantiert
  • Torrent-Filesharing ist gestattet
  • Rund um die Uhr technischer Support
  • Surfen ohne Werbung

Kontras:

  • 2 GB Bandbreite pro Monat
  • Server auf 5 Länder beschränkt
  • Auf ein Gerät beschränkt

Hide.me VPN bietet hohe Verbindungsgeschwindigkeiten und Apps für die wichtigsten Plattformen, einschließlich Android und iOS. Der Nutzer erhält anständige 2 GB Bandbreite pro Monat, was zwar nicht besonders viel ist, aber ausreichen sollte, wenn Du das VPN nicht zum Streaming und Torrent-Filesharing nutzen möchtest.

Hide.me VPN ist ein auf die wesentlichen Funktionen beschränkter Dienst, der aber zumindest alle Deine Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen abdecken sollte. Sie bieten den Nutzern der kostenlosen Version nur den Zugriff auf Server in fünf Ländern. Daher wirst Du mit diesem kostenlosen VPN auch kaum die Geoblocking-Sperren beliebter Content-Anbieter umgehen können.

Ein großer Vorteil dieses idealistischen Anbieters ist, dass er Dich auch in der kostenlosen Version nicht mit Werbung überschwemmen wird. Sie bieten Dir sogar Zugriff auf den rund um die Uhr erreichbaren technischen Support, falls bei der Nutzung Probleme auftreten sollten.

Hide.me VPN speichert keinerlei Protokolle, was für einen kostenlosen Dienst nicht selbstverständlich ist. In der kostenlosen Version kannst Du jedoch immer nur ein Gerät mit dem VPN verbinden, sodass Dein Telefon und Dein Computer nicht gleichzeitig geschützt sind.

Hole Dir dieses kostenlose VPN noch heute

Kostenlose VPNs, die Du nicht nutzen solltest

Bei unseren Recherchen und Tests haben wir mitunter schockierende Erlebnisse mit einigen der kostenlosen VPN-Dienste gehabt, vor denen wir Dich hiermit warnen möchten.

Die Praktiken und Funktionen der folgenden kostenlosen VPNs gefährden Deine Privatsphäre und Sicherheit, weshalb wir es für notwendig erachten, Dich auf diese Anbieter hinzuweisen:

  • Betternet VPN

Betternet VPN ist eines der schlechtesten VPNs, das Du installieren kannst. Der Anbieter verkauft nachweislich personenbezogene Daten und Informationen an Dritte (z.B. Werbetriebende). Diese Informationen erfassen sie mit Hilfe von Maleware, die im Code der Software versteckt ist.

Im Ergebnis einer akademischen Studie wurden sie als viertschlechtestes und mit 14 verschiedenen Typen von Maleware durchsetztes VPN geoutet.

  • Cross VPN

Dieses VPN hat eine große Anzahl von Trojanern und Malware (z.B. Adware, Malvertising, Riskware und Spyware) an Bord. Dementsprechend solltest Du die Software auf keinen Fall auf Deinen Geräten installieren.

CrossVPN wird als fünftschlechtester VPN-Dienst eingestuft, da sie ihre Nutzer zu bewusst ausnutzen und gefährden. Wenn Du Dich vor Online-Attacken, Malware und anderen Gefahren schützen möchtest, ist Cross VPN garantiert nicht der richtige Dienst für Dich.

  • Faceless VPN

Faceless VPN hat eine sehr mehrdeutige Datenschutzrichtlinie. Das allein ist Grund genug, den Dienst zu meiden. Egal welches VPN Du nutzt, es sollte immer über eine eindeutige und wasserfeste Datenschutzrichtlinie verfügen, in der beschrieben wird, was der Dienst mit Deinen Daten anstellt und wie er sie schützt.

Die Nutzer lassen sich häufig vom Namen Faceless VPN blenden, weil der Anbieter schon seit einigen Jahren auf dem Markt ist. Wenn Du jedoch die Rezensionen im Google Play Store liest, wirst Du schnell feststellen, dass der Dienst nicht viel wert ist und die Entwickler sich tot stellen.

Kostenlose VPNs vs. Kostenpflichtige VPNs

Kostenpflichtige VPNs können sich preislich sehr unterscheiden. Während die preiswertesten Dienste kaum mehr kosten als eine Tasse Kaffee, gibt es auch Anbieter, die das Vierfache davon verlangen. Die meisten Dienste bieten erhebliche Rabatte, wenn Du Dich langfristig vertraglich bindest.

Premium-VPNs bieten eine Menge netter Zusatzfeatures, wie z.B. Kill Switches, mehrere gleichzeitig verbundene Geräte, konsequenten Protokollierungsverzicht und rund um die Uhr verfügbare Kundenbetreuung.

Kostenpflichtige VPNs können es sich leisten, all diese Funktionen bereitzustellen, da sie durch die Erhebung einer Abo-Gebühr Einnahmen erzielen. Dies ermöglicht es ihnen, mehr Personal zu unterhalten und den Nutzern mehr Ressourcen bereitzustellen, als die kostenlosen Anbieter dies tun.

Da kostenlose VPNs keine Einnahmen mit ihren Nutzern generieren, müssen sie andere Wege finden, um Gewinne zu erwirtschaften und ihren Dienst weiterentwickeln zu können. Letztlich ist es genau dieser Zwang, der dazu führt, dass die kostenlosen Dienste ihren Nutzern oft eher schaden, als dass sie sie schützen.

Und dies sind die Gründe dafür:

  • Kostenlose VPNs können Adware enthalten
    Die gebräuchlichste Art und Weise, wie kostenlose VPNs Einnahmen generieren, ist durch die Installation von Adware in ihrer Anwendung. Dies bedeutet für den Nutzer, dass ihm bei jeder Verwendung eine Vielzahl von Popup-Anzeigen für andere Produkte und Dienstleistungen angezeigt werden. Dies kann zwar nervig sein, unterscheidet sich jedoch nicht allzu sehr vom Geschäftsmodell selbst seriöser Webseiten. Meist lassen sich diese Pop-up-Anzeigen auch relativ leicht schließen. Du solltest allerdings beachten, dass diese Art von Adware meist Hand in Hand mit Trackern läuft, die Deine Internetaktivitäten überwachen, um Deine Bedürfnisse besser adressieren zu können. Wenn Du also bei der Verwendung eines VPNs Deine Privatsphäre wahren möchtest, solltest Du um Dienste mit integrierter Adware einen Bogen machen.
  • Sie könnten Deine Daten verkaufen
    Die meisten kostenlosen VPNs haben keine konkreten Richtlinien, ob und wann sie die aufgezeichneten Protokolle löschen. Oft speichern sie die von Dir besuchten Webseiten, Deine IP-Adressen und alle während der VPN-Nutzung übermittelten persönlichen Daten. Diese Informationen werden in der Regel an Werbefirmen verkauft, was wiederum eine massive Verletzung Deiner Privatsphäre darstellt und je nach Art der Informationen auch Deine Sicherheit gefährdet.
  • Sie könnten Deine Identität an Cyberkriminelle verkaufen
    Dies ist das Schlimmste, was ein kostenloser VPN-Anbieter seinen Nutzern antun kann, um Geld zu verdienen. Es ist ein Verrat an der Grundidee eines VPN, wie er zum Glück nur sehr selten vorkommt. Wir hoffen, dass Du nie an einen Dienst gerätst, der Deine persönlichen Daten an den Höchstbietenden verscherbelt. Als weitere Möglichkeit, um Einnahmen zu generieren, könnten sie auch Dein Gerät kapern, um falsche Klicks zu generieren und so die Werbeeinnahmen ihrer Partner zu steigern.

Glücklicherweise gibt es aber auch kostenlose VPNs, mit denen Du diesen Risiken nicht ausgesetzt bist.

Der einzige Haken bei diesen sicheren Optionen ist, dass die gebotenen Funktionen und Ressourcen eingeschränkt sind. Meist wird aber ein Upgrade auf eine kostenpflichtige Premium-Version des Dienstes angeboten. Auch wenn in den kostenlosen Versionen die Datenmenge und die Anzahl der Server begrenzt sind, eignen sich diese meist gut, um einen Eindruck von den Fähigkeiten des Dienstes zu erhalten. Die Einschränkungen folgen dabei natürlich dem Kalkül, dass sich der frustrierte Nutzer später dann doch zum Upgrade auf die kostenpflichtige Version entscheidet.

Oft sind die kostenlosen Versionen nicht wirklich praktisch nutzbar und gestatten in den seltensten Fällen Streaming und Torrent-Filesharing. Letztlich bieten die Dienste auf unserer Liste aber zumindest die Möglichkeit, sich für einen gewissen Zeitraum geschützt und anonym im Internet zu bewegen.

Kostenlose Trials von Premium-VPNs nutzen

Die meisten kostenpflichtigen Premium-VPNs bieten eine kostenlose Testphase oder eine Geld-zurück-Garantie, die potenziellen Benutzern zum Testen des Dienstes eingeräumt wird. Wenn Du also nur kurzzeitig ein VPN benötigst, ist es sinnvoll, Dich für einen dieser Premium-Dienste zu registrieren.

Auf diese Weise erhältst Du den besten Schutz und die besten Features, die auf dem Markt verfügbar sind. Bei absehbar kurzer Nutzungsdauer macht es keinen Sinn, sich mit einem kostenlosen VPN zu begnügen.

Bei den Premium-Diensten ist NordVPN  unsere erste Wahl, aber ExpressVPN und CyberGhost sind ganz vorne mit dabei.

ExpressVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie ohne lästige Rückfragen bei Stornierung. Natürlich musst Du aber bei der Bestellung Deine Zahlungsinformationen angeben. Solange Du jedoch vor dem 30. Tag stornierst, wird Dir kein Cent in Rechnung gestellt.

ExpressVPN wird oft als eines der schnellsten VPNs auf dem Markt bezeichnet und genießt in der Community hohes Ansehen. Sie verfügen über Server an mehr als 148 Standorten, die es Dir ermöglichen, die Internet-Zensur in Ländern wie Russland und China zu umgehen. Das hilft insbesondere denjenigen, die regelmäßig geschäftlich unterwegs sind.

CyberGhost bietet sogar eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie für Neukunden und damit einen deutlich längeren Zeitraum als die meisten anderen Anbieter. Du erhältst Zugang zu mehr als 3.500 Servern in 60 Ländern. Außerdem steht Dir rund um die Uhr kompetenter Kundensupport zur Verfügung.

CyberGhost VPN bietet einige beeindruckende Sicherheitsfunktionen, wie z.B. einen Kill Switch, DNS- und IP-Leckschutz, strikten Protokollierungszverzicht und eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Du kannst bis zu 7 Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden, sodass die Geräte der gesamten Familie geschützt werden sind.

Diese kostenlosen Testversionen sind eine großartige Möglichkeit, um herauszufinden, ob der Dienst die von Dir benötigten Funktionen bietet und sein Geld wert ist.

Können kostenlose VPNs Netflix entsperren?

Netflix FireStick_appMit einem kostenlosen VPN Netflix zu streamen kann sich als sehr mühselige Angelegenheit erweisen. Selbst wenn Du ein kostenloses VPN findest, das die konsequenten Geoblocking-Sperren des Streaming-Giganten umgehen kann, ist es wahrscheinlich, dass die Bandbreite oder Geschwindigkeit dieser Netzwerke begrenzt ist. Ein Streaming von ganzen Serien oder Filmen ist somit nahezu unmöglic.

Die meisten kostenlosen VPNs scheitern deshalb daran, die regionalen Einschränkungen aufzuheben, weil sie nicht über die nötigen Ressourcen verfügen. Ohne Zeit und Arbeitskraft kann man den von Netflix etablierten und ständig verbesserten Geoblocking-Sperren nichts entgegensetzen. Die Anbieter, die es geschafft haben, mussten dafür viel Arbeit und Mühe investieren, so dass sie ihr Produkt nicht uneingeschränkt kostenlos bereitstellen können. Nur Kunden, die bereit sind, für das VPN einen angemessenen Preis zu zahlen, kommen in den vollen Genuss der Fähigkeiten des jeweiligen Dienstes.

Wenn Du mit einem kostenlosen VPN auf Netflix zugreifen möchtest, wirst Du Dir also die kostenlose Testversion eines Premium-VPN-Anbieters herunterladen müssen, da dies wirklich die einzigen Dienste sind, die Dir konsequent Zugriff zu diesem Streaming-Anbieter verschaffen. Es erfordert eine ausgeklügelte und ständig verbesserte Software, um die Sperren von Netflix zu umgehen, und es nicht allzu viele, die das schaffen.

Glücklicherweise bieten viele Premium-Dienste, die Netflix entsperren können, eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Zu den besten VPNs, die Du ausprobieren solltest, gehören ExpressVPN , NordVPN , SurfShark VPN , und CyberGhost VPN .

Funktionieren kostenlose VPNs auch in China?

Kurz gesagt, die Antwort lautet ja. Einige kostenlose VPNs ermöglichen Dir uneingeschränkten Zugang zum Internet in China. Du musst jedoch äußerst vorsichtig sein. Die Volksrepublik China verfolgt eine äußerst strenge Gesetzgebung, wenn es um Zensur im Internet geht. Wenn Du beim Zugriff auf zensierte Inhalte ertappt wirst, kann das für Dich rechtliche Konsequenzen haben.

China flagWenn Du mit den Internet-Beschränkungen und Zensurgesetzen in China nicht vertraut bist, wollen wir Dir einen kurzen Überblick geben: Die chinesische Regierung glaubt nicht, dass freier Zugang zum Internet für die Bevölkerung gut ist und schränkt die verfügbaren Inhalte stark ein. Die Sperren sind hauptsächlich auf religiöse, politische, moralische, wirtschaftliche und historische Gründe zurückzuführen. Es gibt aber auch bestimmte blockierte Webseiten, die eigentlich in keine dieser Kategorien fallen. Es werden ohne Zweifel auch einige Deiner favorisierten Dienste wie Facebook, Google oder Twitter zu den Opfern der chinesischen Internet-Politik zählen.

Ein VPN zu finden, das sich an der „Großen chinesischen Firewall“ vorbeimogeln kann, ist keine einfache Aufgabe. Es gibt nur wenige Anbieter, die es schaffen und gleichzeitig Deine Informationen und Aktivitäten erfolgreich vor den Behörden verborgen halten. Während einige kostenlose VPNs es zwar schaffen, den Nutzern in China Zugang zum Internet zu ermöglichen, fehlt ihnen meist das nötige Sicherheits- und Datenschutzniveau.

Das hat zur Folge, dass die chinesischen Behörden trotzdem Deinen Internetaktivitäten auf die Schliche kommen und Dich für den Verstoß gegen ihre Gesetze zur Rechenschaft ziehen kann.

Wenn Du vollständige und absolute Sicherheit und Datenschutz wünschst, können wir Dir kostenlose VPNs nicht guten Gewissens empfehlen, da diese Dich nicht verlässlich vor den neugierigen Blicken der Behörden schützen.

Kostenlose VPNs und Online Gaming

Für Online-Gamer bietet die Verwendung eines VPNs viele Vorteile. Diese reichen von der Möglichkeit, exklusive Inhalte herunterzuladen, über reduzierte Ping-Zeiten bis hin zur Verschlüsslung der Spieldaten und Speicherstände. Du kannst Dich mit einem VPN auch vor DDoS-Angriffen schützen und bereits vor dem eigentlichen Release in Deiner Region neue Spiele herunterladen, indem Du Deinen virtuellen IP-Standort änderst.

Alle Vorteile bei der Verwendung eines VPNs während des Online-Gamings sind äußerst verlockend. Es gibt jedoch einige Stolperfallen, die Du beachten solltest:

  • Das größte Problem bei der Kombination von VPNs und Online-Spielen ist, dass die meisten Gaming-Plattformen die Verwendung von VPNs in Verbindung mit ihrem Dienst verbieten oder ablehnen. Es gibt zwar einige Premium-VPNs, die diese Sperren umgehen können, die meisten kostenlosen VPNs schaffen das aber nicht. Wenn eine Gaming-Plattform feststellt, dass Du ein VPN verwendest, wird sie Dich normalerweise nur solange blockieren, bis Du das VPN deaktivierst. In einigen Fällen führte die Verwendung eines VPN aber auch schon zur Sperrung des Kontos.
  • Als passionierter Spieler fragst Du Dich wahrscheinlich, ob Du auf Deine bevorzugten Online-Gaming-Seiten zugreifen kannst, während Du mit einem kostenlosen VPN verbunden bist. Die Chancen dafür stehen eher schlecht, da die meisten kostenlosen VPNs keinen P2P-Traffic zulassen, was für die meisten Online-Spiele aber erforderlich ist.

Abschließende Gedanken

Obwohl der Markt mit kostenlosen VPNs überschwemmt wird, bergen viele von ihnen ernsthafte Sicherheitsrisiken. Und hier sprechen wir nicht nur von niedrigen Geschwindigkeiten bzw. Bandbreiten- und Verbindungseinschränkungen. Viele Anbieter verfolgen Deine Aktivitäten und verkaufen Deine Informationen an Dritte, um Einnahmen zu generieren.

Auch wenn Du mit den in unserer Liste genannten kostenlosen VPNs keine Risiken eingehst, wirst Du letztlich feststellen, dass Du bei jedem kostenlosen VPN in gewisser Hinsicht Kompromisse eingehen musst. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Du das VPN für Streaming oder Torrent-Filesharing nutzen möchtest. Es gibt kein kostenloses VPN, das sowohl Deine Daten schützt als auch ausreichend Bandbreite für die genannten Aufgaben bereitstellt.

Wenn Du dazu bereit bist, etwas Geld für ein erstklassiges VPN auszugeben, empfehlen wir Dir NordVPN . Der Dienst kostet Dich weniger als eine Tasse Kaffee pro Monat, was für garantierte Sicherheit und ein frei zugängliches Internet ein fairer Preis ist.

Dank der unbegrenzten Bandbreite und der hohen Geschwindigkeiten wird beim Streaming Deiner Lieblingsserien und beim Torrent-Filesharing garantiert nie Frust aufkommen. Wenn Du nicht nur auf unser Wort vertrauen willst, dann nutze das Geld-zurück-Angebot, um Dich selbst davon zu überzeugen, ob die Features und die Performance von NordVPN das Geld wert sind.

Mackenzie Pringle
Mackenzie ist eine Expertin für Web-Sicherheit und hat eine Vorliebe für Cybersicherheit. Sie reist um die Welt und möchte weitere Erfahrungen sammeln. Weiterhin lässt sie sich gerne inspirieren und sammelt immer weitere Informationen über Sachen, die sie interessieren.