ExpressVPN vs. NordVPN – 7 wichtige Kriterien & ein Gewinner

Published by Gray Williams on März 22, 2019

Bei Wizcase bezeichnen wir ExpressVPN und NordVPN regelmäßig als Top-VPN-Dienste.
Choose between two VPN Nord Express

Häufig sind die beiden Dienste gegeneinander austauschbar, da wir es schwierig finden, zwischen den beiden zu wählen. In diesem Artikel werden wir die besten Funktionen beider Anbieter auf den Prüfstand stellen. Damit versuchen wir, einen klaren „Gewinner“ auszumachen.

1Leistung & Server

ExpressVPN verfügt über weniger Server als NordVPN (1500+ gegenüber 5100+). Sie befinden sich jedoch in mehr Ländern (94 bei ExpressVPN und über 60 bei NordVPN). Um einen Server bei ExpressVPN zu wählen, suchst Du einfach einen bestimmten Standort in jedem Land aus. Während Du bei NordVPN den Server in den USA sogar nach Stadt darfst, wurde diese Funktion noch nicht weltweit umgesetzt, wie das bei ExpressVPN der Fall ist.

VPN serversWas die eigentliche Geschwindigkeit angeht, ist ExpressVPN etwas schneller. Beide Dienste bieten angemessene Geschwindigkeiten, und gewährleisten ein angenehmes Streaming-Erlebnis.

Bei der gleichzeitigen Verbindung mehrerer Geräte, ermöglicht NordVPN sechs Optionen, während es bei ExpressVPN nur drei sind. Hierbei wird jedoch jede einzelne Router-Installation als einzelne Verbindung gewertet.

2Funktioniert das VPN in China?

China flagDa in China strenge Zensurgesetze herrschen, ist der Zugang zu gesperrten Inhalten dort eine der größten Herausforderungen für VPN-Dienste Der Zugriff auf gesperrte Inhalte ist für viele User der Hauptgrund, überhaupt ein VPN zu wählen. Wenige Anbieter haben es erfolgreich geschafft, die Aktivitäten in China aufrechtzuerhalten. Aber NordVPN und auch ExpressVPN funktionieren dort gut.

Normalerweise ist es zudem so, dass Du die VPN Websites in China nicht aufrufen kannst. Auch wenn ExpressVPN über eine alternative Adresse verfügt, die an sich funktionieren sollte, ist es besser, die VPN-Software bereits vor Reiseantritt zu installieren.

3Entsperrungspotenzial

ExpressVPN und NordVPN entsperren geografische eingeschränkte Inhalte auf unterschiedliche Art und Weise. Beim Testen zeigte sich, dass ExpressVPN beim Streamen des Senders ACB etwas hinterher hing, während NordVPN ein paar Probleme mit CBS und NBC hatte. Weitere Schwierigkeiten fielen uns jedoch nicht auf.

Beide Anbieter haben gezeigt, dass sie regionale Beschränkungen beliebter Streaming-Seiten wie Netflix, Hulu, Sky Go, Amazon Prime Video, BBC iPlayer, ITV und Channel 4 erfolgreich umgehen können.

4Installation & Nutzung

Die Bedienoberfläche von ExpressVPN ist sowohl auf dem Mac als auch auf dem PC einfach zu nutzen. Wähle einfach den Server-Standort aus und Du bist so gut wie fertig. Solltest Du die Einstellungen noch anpassen wollen, kannst Du dies auf einer Extra-Seite tun, von Design her ist das sinnvoll.

ExpressVPN bietet Setup-Assistenten für Windows, Mac, iOS, Android und Linux, während andere VPN-Dienste eher auf die manuelle Installation setzen. Die Verwendung von selbstinstallierenden Apps für OpenVPN (auch auf Routern) macht den Anbieter besonders benutzerfreundlich.

Auch NordVPN unterstützt Installation auf Routern und bietet Installationsanweisungen für mehr als 29 unterschiedliche Router-Modelle.

Die NordVPN-App punktet zwar mit einem attraktiven Layout, doch die Bildschirmabmessungen sind nicht ganz so ideal wie bei ExpressVPN. Insgesamt vermittelt NordVPN ein attraktiveres und benutzerfreundlicheres Bild, doch ExpressVPN ist in der Nutzung effizienter.

5Sicherheit

Beide Anbieter verfügen über eine ausgezeichnete Auswahl von Protokollen. Dies umfasst auch OpenVPN, welches das Beste für hohe Sicherheitsstandards ist. Für diejenigen, die gerne online spielen und daher schnellere Geschwindigkeiten benötigen, bieten beide L2TP an. Bei NordVPN lohnt es sich zudem, IKEv2 auszuprobieren.

Security best VPNBeide Anbieter verfügen über eine Auswahl an Protokollen, doch an dieser Stelle sticht ExpressVPN auf jeden Fall hervor. Bei der App von NordVPN gibt es keine Möglichkeit, zwischen den Protokollen zu wechseln. Wenn Du also IKEv2 oder OpenVPN verwenden möchtest, musst Du sie manuell installieren. Auch wenn beide PPTP ermöglichen, bietet ExpressVPN den besseren Ersatz.

Der Verschlüsselungs-Standard von ExpressVPN ist besser als der von NordVPN. Während beide über eine AES-Verschlüsselung mit einen 256-Bit-Schlüssel verfügen, enthält ExpressVPN einen längeren Schlüssel, um die AES-Schlüsselvergabe zu schützen.

Beide Anbieter verfügen über Schutz vor DNS-Lecks, automatische Notausschalter und IP-Maskierung. Allerdings bietet NordVPN zusätzliche Verbindungsoptionen wie DDoS Protect sowie Onion über VPN an, um im Deep Web surfen zu können. NordVPN erlaubt VPN-Verkettung, was gut für die Sicherheit ist, die Geschwindigkeit jedoch stark beeinträchtigt.

Einer der Hauptunterschiede ist die CyberSec von NordVPN. Hierbei handelt es sich um eine fortschrittliche Sicherheitslösung für verbesserte Leistung. CyberSec blockiert automatisch Malware, Werbe-Tracker und schädliche Websites, wenn es eingeschaltet ist.

6Datenschutz

Insgesamt ist die Datenschutzerklärung von NordVPN besser, da sie eine Keine-Logs-Richtlinie enthält. ExpressVPN hingegen erfasst durchaus einige Daten, wie beispielsweise die Konto-ID, das Datum, den Server, mit dem Du verbunden bist und die Datenmenge, die übertragen wurde. Es ist jedoch so, dass die IP-Adresse nicht protokollliert wird, sodass die Online-Aktivitäten nicht auf Dich zurückgeführt werden können.

In Bezug auf Online-Anonymität, bieten sowohl ExpressVPN als auch NordVPN ihren Kunden ein hohes Maß an Privatsphäre.

7Kundenservice

Beide VPN-Anbieter sind Marktführer im Bereich Kundensupport und bieten eine 24/7 Live-Betreuung durch kompetente Mitarbeiter, die auch die einfachsten Fragen gerne beantworten. Wir haben festgestellt, dass der Kundenservice von ExpressVPN ein bisschen schneller reagiert, doch der Unterschied ist hierbei kaum erwähnenswert.

Customer serviceSolltest Du Probleme mit dem Chat haben, ist die Kundenbetreuung via E-Mail und Kontaktformular genauso hilfreich wie der Live-Chat. Du solltest außerdem bedenken, dass viele Anbieter grundsätzlich nicht auf Kundendienstfragen eingehen, sodass wir hier ruhigen Gewissens in beiden Fällen ein „Daumen hoch!“ vergeben können.

Und der Gewinner ist…..ExpressVPN (aber nur ganz knapp)

Um ganz ehrlich zu sein, ist der Abstand zwischen den beiden sehr knapp. Sowohl ExpressVPN als auch NordVPN sind eine tolle Wahl, und punkten dabei in unterschiedlichen Kategorien. In diesem Fall geben wir jedoch ExpressVPN den Vorzug, dass der Dienst ein wenig schneller als NordVPN ist.

ExpressVPN hat mehr Länderstandorte. Das ist praktisch, wenn Du eine Verbindung innerhalb einer Region benötigst, die nicht durch NordVPN abgedeckt wird.

Was den Sicherheitsbereich angeht, gibt ExpressVPN mit seinen zusätzlichen Verschlüsselungsprotokollen zwar zunächst einmal den Ton an. Jedoch übertrumpft  NordVPN den Mitbewerber mit seiner Keine-Logs-Richtlinie und dem zusätzlichen DDoS-Schutz.

Beide Dienste funktionieren gut in China und entsperren regionale Streaming Websites.

ExpressVPN ist die teurere Variante der beiden. Jedoch bieten beide Dienste eine Geld-zurück-Garanie von 30 Tagen, sodass Du beide ausprobieren und für Dich herausfinden kannst, welchen Anbieter Du bevorzugst.

Gray Williams
Gray Williams ist ein erfahrener Daten- und Nachrichtentechniker sowie ein plattformübergreifender Autor und Inhaltsschreiber. Er interessiert sich stark für Cybersicherheit. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit VPNs und anderen Werkzeugen für die Privatsphäre.