Mache das Beste aus Ubuntu – mit einem VPN!

Veröffentlicht von Benjamin Walsh am Februar 23, 2019

Solltest Du Ubuntu für Linux verwenden, ist Dir Privatsphäre wichtiger als Verbindungsgeschwindigkeiten, Streaming oder Onlineshopping.

Ubuntu best VPNs
Daher macht es Sinn, einen VPN zu verwenden, um Deine Onlinesicherheit noch größer zu machen.

Die Funktionen eines Premium-VPNs bringen viele Vorteile. Dazu gehören eine sichere Verbindung, Online-Privatsphäre, Anonymität, die Möglichkeit, Geo-Beschränkungen zu umgehen, sowie verbesserte Geschwindigkeit und Leistung im Allgemeinen.

Wir haben eine Liste der fünf besten VPNs zusammengestellt, die Du mit Ubuntu verwenden kannst.

Die 5 Top-VPNs für Ubuntu

1NordVPN

NordVPN
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Über 5000 Server
  • Kann auf sechs Geräten gleichzeitig verwendet werden
  • Kompatibel mit Windows, Mac, Linux, iOS, und Android

NordVPN bietet Dir eine AES 256-Bit Verschlüsselung, die nicht nur Dein Ubuntu OS, sondern auch alle anderen Geräte, die Du nutzt, sichern wird. Des Weiteren bietet Dir NordVPN eine Keine-Logs-Richtlinie und akzeptiert Bitcoins. Auf diese Weise wird Deine Online-Anonymität gewahrt.

Die Installation von NordVPN funktioniert Dank Anleitung, die online bereitgestellt wird, recht einfach. Dabei wird der VPN über die Befehlszeile des Terminals installiert. Oder Du verwendest einfach den Ubuntu Network Manager. Leider ist die Benutzeroberfläche nicht so attraktiv und bedienfreundlich wie bei Windows oder Mac. Trotzdem hast Du Zugang zu allen Bereichen und kannst beispielsweise auch Anbieter wie Netflix streamen.

Jetzt kaufen!

2ExpressVPN

ExpressVPN
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Mehr als 2000 Server weltweit
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Benutzerdefinierter Linux-Client

ExpressVPN bietet schnelle und verlässliche Geschwindigkeiten, viele Funktionen, Zugang zu Netflix sowie eine schnelle Installation von Ubuntu.

Bei der Nutzung dieses VPNs musst Du Dir keine Sorgen darüber machen, dass Deine Verbindung in den wichtigsten Momenten unterbrochen wird. Der Anbieter hat zudem gezeigt, dass er eine starke Verbindung gewährleisten kann, unabhängig von langen oder kurzen Distanzen. Sollte die Verbindung jedoch trotzdem unterbrochen werden, schaltet sich der automatische Kill-Switch ein. Dieser unterbindet dann die Internetverbindung, damit Dein Gerät nicht entdeckt wird.

ExpressVPN verfügt über einen benutzerdefinierten Linux-Client, der gut mit Ubuntu funktioniert und leicht zu installieren ist.

Jetzt risikofrei testen!

3PrivateVPN

PrivateVPN
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Sechs gleichzeitige Geräteverbindungen möglich
  • 2048-Bit Verschlüsselung
  • Kein Server-Outsourcing

Obwohl  PrivateVPN über kein großes Netzwerk verfügt, bietet es Dir einen verlässlichen Service. Zudem gehören alle Server dem Unternehmen selbst. Zusammen mit der Keine-Logs-Richtlinie des Anbieters bedeutet dies, dass weder PrivateVPN noch Dritte Deine Daten erfassen und sammeln können.

Leider gibt es keine App für Ubuntu, jedoch können seine Funktionen trotzdem über das Terminal abgerufen werden. Alles in allem bietet PrivateVPN eine starke Verbindung, sichere Server, verlässliche Geschwindigkeiten, die Möglichkeit Streaming-Anbieter wie Netflix zu entsperren und generell einen sehr leistungsfähigen Service.

Jetzt kaufen!

4AirVPN

AirVPN client
  • Keine Traffic – oder Zeitbegrenzungen
  • Keine Höchstgeschwindigkeit
  • Bis zu fünf gleichzeitige Geräteverbindungen
  • Mit Windows, Mac, Linux, iOS, und Android kompatibel

AirVPN bietet bereits seit einiger Zeit einen verlässlichen Service für Ubuntu. Dank einer kompletten grafischen Benutzeroberfläche für Linux (GUI) namens Eddy, die einfach zu installieren ist, kannst Du alle Funktionen mit einer Bedienoberfläche nutzen.

Der automatische Kill-Switch und der DNS-Leck-Schutz bieten Dir weitere Sicherheit und Stabilität, die von einem Premium-VPN-Service auch zu erwarten ist. Um Deine Online-Privatsphäre noch weiter zu schützen, kannst Du bei AirVPN mit Kryptowährung bezahlen.

Jetzt kaufen!

5IPVanish VPN

IPVanish VPN
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Server
  • Zehn gleichzeitige Geräteverbindungen möglich
  • Mehr als 40000 geteilte IP-Adressen

Während andere VPNs sich mehr auf Geschwindigkeit oder Sicherheit konzentrieren, schafft es IPVanish VPN, beide Dinge in Einklang zu bringen. Der Service bietet zuverlässige Sicherheit, ohne dabei Leistung einzubüßen. Für Ubuntu stellt IPVanish eine genaue, einfache Installationsanleitung bereit.

Mit einer AES 256-Bit Verschlüsselung, die vom U.S. Militär und der NSA verwendet wird, bietet IPVanish unbegrenzte Bandbreite. Dies bedeutet, dass Deine Verbindung nie verlangsamt oder gedrosselt wird. Dank IPVanish kannst Du im Internet surfen, und dabei von einer sicheren Verbindung und kompletter Online-Anonymität profitieren.

Jetzt kaufen!

Warum Du einen VPN für Ubuntu benötigst

Falls Du zu Ubuntu gewechselt hast, um Deine Sicherheit und Privatsphäre zu verbessern, dann solltest Du das volle Potenzial eines VPNs nutzen.

Mit einem VPN können weder Internetanbieter noch Regierungen Deine Internetaktivitäten, Deinen Verlauf noch andere Informationen sehen. Zudem sicherst Du Dich so auch gegen Online-Bedrohungen ab.

Falls Du Ubuntu nutzt und gerne Filme und TV-Shows streamst, kann ein VPN Dein Seherlebnis durchaus verbessern. Denn mit einem VPN kannst Du Geo-Beschränkungen umgehen, die von Webseiten, Regierungen oder Internetanbietern gesetzt werden.

Jetzt ExpressVPN für Ubuntu risikofrei testen!

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
3.90 Bewertet von 3 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Benjamin Walsh
Nach seinem Abschluss als Diplom-Kaufmann hat sich Ben entschieden, seiner Leidenschaft für Marketing, Schreiben und dem Entwickeln von Inhalten in den Bereichen Technologie und Cybersicherheit nachzugehen. Er möchte neben seiner Karriere künftig weiterhin reisen und sich mit anderen Ländern und deren Kultur beschäftigen.