Versteckt ein VPN meine IP während der Torrent-Nutzung?

Last Updated by Valentine Milner on Juli 09, 2019

TorrentingDas Torrent-Netzwerk bietet eine hervorragende Möglichkeit um Inhalte online zu teilen und die P2P-Clients wie uTorrent machen es dem Nutzer auch ziemlich einfach. Neben den augenscheinlichen Vorteilen gibt es aber auch eine Reihe von Nachteilen.

Deine IP-Adresse wird beim Herunterladen und Seeden von Torrent-Dateien für eine beliebige Anzahl von Personen und Servern sichtbar. Dies kann sich als Risiko für Deine Online-Sicherheit und den Schutz Deiner Privatsphäre herausstellen.

Ein VPN kann Deine IP-Adresse maskieren und wir empfehlen dringend, ein VPN zu verwenden, während Du in P2P-Netzwerken aktiv bist.

Warum sollte ich meine IP-Adresse während der Torrent-Nutzung verstecken?

Nicht wenige Torrent-Inhalte sind urheberrechtlich geschützt, daher ist das Herunterladen und Bereitstellen illegal. Da die Internet-Provider Deine Online-Aktivitäten verfolgen und protokollieren können, könnte Dir eine Urheberrechtsverletzung auch relativ schnell nachgewiesen werden. Dies ist in Australien, Kanada, Deutschland, Schweden und Frankreich sowie in den USA auch durchaus gängige Praxis. Mit einem zuverlässigen VPN kannst Du Dich vor etwaigen Ansprüchen schützen.

Ein VPN verschlüsselt Deinen Datenverkehr, schützt Deine IP-Adressen und ermöglicht es Dir, anonyme zu surfen. Die Popularität von VPNs ist auch deshalb so gestiegen, weil Du mit ihnen auf regional gesperrte Seiten und Dienste wie HBO, Netflix und Hulu zugreifen kannst und sie Dir eine bessere Online-Sicherheit bieten.

Wie kann ich mein VPN so einrichten, dass meine IP-Adresse bei der Torrent-Nutzung maskiert wird?

  1. Registriere Dich bei einem VPN-Anbieter. Meide dabei allerdings kostenlose VPNs, da diese aufgrund ihrer Einschränkungen sich nicht für den hohen Traffic bei der Torrent-Nutzung eignen.
  2. Lade die VPN-Software herunter und installiere sie.
  3. Starte die Software und verbinde Dich zu einem geeigneten Server. Auf whatismyip.network kannst Du überprüfen, ob Dein tatsächlicher Standort wirklich verschleiert wird.
  4. Dir wird die IP-Adresse des VPN-Servers angezeigt.
  5. Deine Identität ist nun geschützt und Du kannst bedenkenlos Inhalte aus dem Torrent-Netzwerk herunterladen.

Die besten VPNs für die Torrent-Nutzung

1 ExpressVPN  für anonyme Torrent-Nutzung

  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Hohe Geschwindigkeiten
  • Keinerlei Protokollierung
  • AES-256 Sicherheitsverschlüsslung mit OpenVPN-Protokoll
  • Nicht innerhalb der Reichweite der diversen Überwachungsallianzen

ExpressVPN ist sehr häufig unter den bestbewerteten VPNs anzutreffen und eignet sich auch hervorragend für die Torrent-Nutzung. Der Dienst bietet robuste Sicherheit, ausgezeichnete Verbindungsgeschwindigkeiten und keine Datenbeschränkung beim Torrenting. Daher kannst Du ohne jegliche Einschränkungen Torrents von beliebigen Servern herunterladen.

Die Website enthält einen eigenen Abschnitt mit umfassendem Support und Leitfäden zur Verwendung von uTorrent mit ExpressVPN.
uTorrent with ExpressVPNDas Netzwerk bietet mehr als 2.000 auf Geschwindigkeit optimierte Server, 24-Stunden-Support, Unterstützung von bis zu 3 Geräten gleichzeitig und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Jetzt risikofrei testen

2 NordVPN  Preiswertestes VPN zur Torrent-Nutzung

NordVPN Downloading Torrent
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • 5,000+ Server
  • OpenVPN- und AES-Verschlüsslungs-Protokolle
  • Keine Verbindungsprotokolle
  • Automatischer Kills Switch

Die Server von NordVPN sind explizit für P2P-Sharing optimiert, was die Torrent-Download- und Upload-Geschwindigkeiten verbessert. Zu den effizienten Sicherheitsfunktionen gehören die doppelte Verschlüsselung, der Schutz vor DNS-Leaks, „Onion Over VPN“ und der 24-Stunden-Support via Live-Chat.

Mit einem einzigen Konto kannst Du bis zu 6 Geräte gleichzeitig verbinden. Es gibt Apps für Mac, iOS, Windows, Android und Linux.

Jetzt registrieren

3 CyberGhost VPN  für absolute Privatsphäre beim Torrent-Sharing

  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Gestattet Shared-IP-Adressen
  • Verbesserte Web-Sicherheit
  • Keine Aktivitätsprotokollierung
  • 256-Bit-Verschlüsselungstechnologie

CyberGhost VPN ist ein in Rumänien ansässiger VPN-Anbieter, dessen Popularität dank der starken Sicherheits- und Privatsphärenrichtlinien und der tollen Features (wie ein Werbeblocker, der das Surf- und Torrent-Erlebnis verbessert) stetig steigt.

Der Anbieter bringt seine klare Haltung zum Thema Datenschutz wird deutlich zum Ausdruck. Uns sind keine Gerichtsverfahren oder Vorfälle bekannt, die ihre Datenschutzgarantie in Frage stellen würden. Ein Thema, unter dem viele andere VPNs in letzter Zeit stark zu leiden hatten.
CyberGhost Mac

CyberGhost hat seinen Service für die Torrent-Nutzung optimiert. Der Desktop-Client verfügt über einen integrierten anonymen Torrent-Modus, der Deinen bevorzugten Torrent-Client startet und Dich automatisch mit einem auf P2P –Sharing optimierten Server verbindet. In Kombination mit der gebotenen Transparenz und dem Versprechen, keinerlei Protokolle zu speichern, ist CyberGhost ein ideales VPN für sicheres und effizientes Torrenting.

Jetzt risikofrei testen

Wenn Du Torrents herunterlädst, solltest Du die Bedeutung einer hohen Online-Sicherheit nicht unterschätzen.

Ein verlässlicher VPN-Dienst kann Dir die notwendige Netz-Anonyität und einen zusätzlichen Schutz vor schädlichen Inhalten bieten und dadurch das Filesharing-Erlebnis verbessern.

ExpressVPN , NordVPN  und CyberGhost VPN  werden Dich nicht im Stich lassen.

Valentine Milner
Valentine Milner ist eine erfahrene Autorin im Bereich Cybersicherheit. Sie hat für eine private Firme gearbeitet und sich danach selbständig gemacht.