Torrents sicher herunterladen: So geht’s mit unserem Anfänger-Guide

Jannik Voß Zuletzt am August 12, 2020 von Jannik Voß aktualisiert

Das Herunterladen von Torrents kann gefährlich sein – du könntest dich nämlich Viren, Malware und Hackern aussetzen. Glücklicherweise ist es aber gar nicht so kompliziert, sich selbst zu schützen. Ein gutes VPN kann dir zuverlässig dabei helfen, dich vor all den oben genannten Bedrohungen zu schützen.

Ein VPN verbirgt deine IP-Adresse und verschlüsselt den Internetverkehr, sodass deine Aktivität anonym bleibt. Ich habe mehrere VPNs getestet und eine Liste zuverlässiger Dienste zusammengestellt, um dich beim Torrenting zu schützen. NordVPN, meine Top-Empfehlung, bietet ein globales Netzwerk von P2P-Servern, die für den schnellen Dateiaustausch optimiert sind (zudem kannst du den Service für 30 Tage gratis ausprobieren).

Darüber hinaus habe ich 4 einfache Schritte und Tipps für Anfänger aufgelistet, mit denen auch du Torrents sicher herunterladen kannst.

Torrents mit NordVPN sicher herunterladen

4 Schritte zum Herunterladen von Torrents (einfach für Anfänger)

  1. Lade dir ein VPN herunter und nutze Server, die speziell für Torrenting optimiert wurden. NordVPN verfügt weltweit über 4.800 P2P-Server.
  2. Öffne dein VPN und verbinde dich mit einem P2P-Server.
  3. Installiere einen zuverlässigen Torrenting-Client wie z. B. BitTorrent, uTorrent oder Vuze.
  4. Nutze eine der von mir empfohlenen Torrenting-Sites und starte mit dem Downloaden von Dateien!

Lade mit NordVPN Torrents herunter

7 Tipps: So lädst du Torrents sicher herunter

1. Nutze ein VPN

Wenn du am P2P-Filesharing teilnimmst, ist deine IP-Adresse öffentlich. Das bedeutet, dass sowohl dein Internetanbieter als auch Internet-Betrüger deine Aktivitäten bis zu dir zurückverfolgen können. Wenn dein Internetanbieter bemerkt, dass du Torrenting-Websites verwendest, hat er das Recht, deine Bandbreite einzuschränken oder deine Internetgeschwindigkeiten zu drosseln. Was Hacker betrifft, so ist bekannt, dass sie ungeschützte IP-Adressen verwenden, um Zugang zu deinem Gerät zu erhalten. Wenn du ein VPN benutzt, wird deine reale IP-Adresse durch eine temporäre IP maskiert, die sich an einem anderen Standort befindet. Folglich bleibst du beim Torrenting völlig anonym.

Ein VPN hilft dir außerdem beim Zugriff auf Torrenting-Websites, die in deinem Land gesperrt sind. Stelle hierzu einfach eine Verbindung zu einem Server an einem Ort her, an dem Torrenting nicht beachtet wird, z. B. in der Schweiz oder in den Niederlanden, und stöbere selbst in den aktuellsten Torrents.

Wenn du wissen willst, wie du dein VPN einrichtest, springe einfach direkt zu diesem Abschnitt. Hier kannst du mit Hilfe unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung direkt loslegen.

Maskiere deine IP-Adresse mit NordVPN

2. Nutze ausschließlich legale Torrents

Viele beliebte Torrenting-Websites beherbergen sowohl legale als auch illegale Inhalte. Da es schwierig ist, zu überprüfen, welche Torrents urheberrechtlich geschützt sind, solltest du ausschließlich seriöse Websites mit legalen Inhalten besuchen. Auf diese Weise vermeidest du rechtliche Konsequenzen, wenn du versehentlich illegale Dateien herunterlädst.

Hier sind einige beliebte Torrent-Seiten, die du zum Herunterladen legaler Torrents verwenden kannst.:

  • Legit Torrents – Großartig zum Herunterladen legaler Filme und kostenloser Software
  • Vuze – Einfaches Herunterladen und Streamen von Serien, TED-Talks, Musikvideos und mehr
  • Internet Archive – Gute Quelle für kostenlose Filme, Bücher und Musik
  • Public Domain – Beeindruckende Mediathek mit Filmklassikern
  • Jamendo – Die weltweit größte kostenlose Musik-Mediathek

Nutze NordVPN um Torrents herunterzuladen

3. Konfiguriere einen vertrauenswürdigen Torrent-Client

Um am P2P-Sharing im Internet teilzunehmen, musst du einen Torrent-Client herunterladen. Ein Torrent-Client ist eine Anwendung (oder Browser-Erweiterung), die auf Torrent-Dateien auf deinem Gerät zugreift, diese herunterlädt und verwaltet. Das Programm stellt eine Verbindung zu einem Torrent-Server her und fordert eine ausgewählte Datei von jeder Person an, die sie gemeinsam nutzt.

Für ein optimales Torrent-Erlebnis solltest du einen Torrent-Client wählen, der kostenlos, schnell und einfach ist. Hier findest du eine Liste mit vertrauenswürdigen Anbietern, die du in Betracht ziehen kannst:

  • qBittorrent – Ein Open-Source-Client mit einem Media-Player, einer Suchmaschine, Verschlüsselung, Torrent-Erstellung und der Möglichkeit, deine Download-Dateien nach Priorität zu ordnen
  • Vuze – Eingebauter Forums- und Chat-Zugang für eine besser vernetzte Torrenting-Community
  • uTorrent – Größter kostenloser Torrent-Client außerhalb Chinas dank seines umfassenden Angebots
  • Deluge – Bietet ein individuell anpassbares Benutzererlebnis, da es über mehrere Plug-In-Optionen verfügt
  • BitTorrent – Benutzerfreundliche Schnittstelle mit einer einfachen Anleitung zur Konfiguration

Lade mit NordVPN anonym Torrents herunter

4. Nutze den richtigen Seed

Ein Seed (oder Seeder) ist ein Benutzer, der eine Torrent-Datei vollständig heruntergeladen und in seinem Client geöffnet hat. Diese Datei wird nun mit anderen Benutzern geteilt. Wenn eine Torrent-Datei viele Seeds hat, bedeutet dies, dass Benutzer Teile der Datei von mehr als einer Person herunterladen. Dadurch wird der Download beschleunigt. Sobald du die vollständige Datei in deinem Client hast, liegt es an dir, ob du selbst ein Seed werden willst oder nicht.

Wenn du eine Datei herunterlädst, sie aber nicht gleichzeitig teilst, wirst du automatisch zum sogenannten Leecher, da du von jemand anderem profitierst. Du musst zwar nicht jeden Torrent, den du besitzt auch seeden, aber da P2P-Filesharing auf Gemeinschaftsbasis funktioniert, können Torrenting-Websites dich sperren, wenn du viel mehr Dateien herunterlädst, als du seedest.

Da es fast unmöglich ist, eine mit Malware infizierte Torrent-Datei vor dem Herunterladen zu erkennen, ist es entscheidend, nach der Anzahl der Seeder und Leecher zu suchen, die jede Datei hat. Hier gilt die Faustregel: Je größer die Anzahl der Benutzer (sowohl Seeder als auch Leecher), die die Datei in ihrem Torrent-Client haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Datei sicher ist.

Screenshot der Torrent-Liste von The PirateBay mit einer hohen Anzahl von Sickern für jede Datei
Je höher die Anzahl der Seeds, desto sicherer ist die Datei

Beliebte Torrenting-Plattformen verwenden ein „Flair-System“ als Sicherheitsmerkmal, um verifizierte Benutzer hervorzuheben und echte Seeds zu erkennen. Zum Beispiel überprüfen die Moderatoren von PirateBay regelmäßig die Seeder, um zu sehen, welche Art von Dateien sie freigeben. Wenn eine Person konsequent Malware-freies Material hochlädt, wird sie mit einem Trusted-Tag (rosa Totenkopf) oder VIP-Tag (grüner Totenkopf) gekennzeichnet.

Screenshot der Torrent-Liste von PirateBay, die ihr Flair-System hervorhebt
Verifizierte User werden auf PirateBay durch ein sogenanntes „Flair-System“ erkenntlich gemacht

Tipp: Jede Torrent-Webseite und jeder Client haben eine andere Art, vertrauenswürdige Benutzer zu kennzeichnen. Überprüfe daher immer die Anzahl der Seeds neben jeder Datei und lade nur diejenigen Dateien mit den meisten Seedern herunter.

Hol dir NordVPN für risikofreies Torrenting

5. Lies die Kommentare

Alle Torrent-Plattformen erlauben ihren Benutzern, Kommentare unter den heruntergeladenen Dateien zu hinterlassen. Die Kommentare werden verwendet, um entweder sichere Dateien zu empfehlen oder andere vor dem Herunterladen eines infizierten Programms zu warnen. Um die Kommentare zu finden, musst du nach unten auf die Datei scrollen, die du laden möchtest.

Um zu sehen, ob das Herunterladen eines Torrents sicher ist, prüfe einfach, ob die von dir gewählte Datei viele positive Kommentare enthält.

Screenshot des Kommentarbereichs von PirateBay
Je mehr positive Kommentare unter einem Torrent zu sehen sind, desto sicherer ist der Download

Obwohl Torrents mit vielen Seeds wahrscheinlich viele Kommentare haben werden, ist dies bei einigen weniger populären Dateien nicht der Fall. Das bedeutet aber nicht, dass der Download gefährlich ist. Achte also immer auf andere Anzeichen von Malware, die in meinem Leitfaden erwähnt werden.

Wichtig! Achte auf betrügerische Kommentare und Trolle. Hacker hinterlassen oft übermäßig negative oder positive Kritiken, um andere zum Herunterladen ihrer Dateien zu verleiten.

Jetzt NordVPN herunterladen für mehr Sicherheit im Netz

6. Lade Dateien in eine Sandbox-Umgebung herunter

Bei einer Sandbox-Umgebung handelt es sich um eine Anwendung, die einen separaten, virtuellen Raum auf deinem Gerät erstellt, in dem du Torrent-Dateien auf bösartige Software überprüfen kannst. So kannst du schädliche Programme erkennen und löschen, ohne dein Gerät zu beschädigen. Dies ist besonders wichtig, wenn du Dateien mit der Endung .exe (ausführbare Dateien), wie z. B. Betriebssysteme im Torrent-Modus speicherst. Diese haben nämlich die Berechtigung, Änderungen auf deinem Gerät vorzunehmen. Um das Risiko zu vermeiden, Hackern eine Hintertür zu deinem Gerät zu öffnen, installiere und öffnen Dateien immer in einer Sandbox-Umgebung.

Es gibt viele kostenlose Sandbox-Programme, die online verfügbar sind. Sandboxie ist dank der intuitiven Benutzeroberfläche leicht zu installieren und zu nutzen.

Alternativ kannst du anstelle einer Sandbox-Anwendung auch eine vollständige virtuelle Maschine auf deinem Gerät installieren (wie VirtualBox oder Azure VM). Durch das Ausführen einer virtuellen Maschine wird ein völlig neues Betriebssystem auf deinem Laptop erstellt – es wird getrennt von deinem eigentlichen Betriebssystem ausgeführt und lässt keine Viren oder Malware durchsickern. Dadurch kannst du Torrents herunterladen und sie auf bösartige Dateien testen, bevor du sie aus der emulierten Umgebung herausbewegst.

Schütze dein Gerät mit NordVPN

7. Tritt einer Community bei

Torrenting-Communities, wie PassThePopcorn und IPTorrents, sind Gruppen von Gleichgesinnten, die Dateien nur zwischen Mitgliedern austauschen. Innerhalb dieser Gemeinschaften moderieren und verbessern die Benutzer regelmäßig jede Datei und entfernen gleichzeitig diejenigen, die nicht den Standards der Gemeinschaft entsprechen. Dies ermöglicht es jeder Person in der Gemeinschaft, Dateien frei von Viren, Betrug und Malware zu torrenten.

Für diese Gruppen gelten jedoch bestimmte Regeln, die du befolgen musst, um dir deinen Platz zu sichern. Neben dem Herunterladen von Dateien in guter Qualität musst du auch (Seed-)Torrents hochladen, um das Verhältnis von 1:1 beizubehalten.

Screenshot der PassThePopcorn-Anmeldeseite
Um Zugang zu einer Torrenting-Community zu erhalten, musst du zunächst eine Einladung mit Login-Daten erhalten

Leider arbeiten Torrenting-Communities nur auf Einladungsbasis. Da jede private Gruppe nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung hat, kann es schwierig sein, einen freien Platz zu ergattern. Der beste Weg, eingeladen zu werden, ist die aktive Teilnahme an Torrent-Boards, wie z. B. r/torrents auf Reddit. Denke jedoch daran, dass dieser Prozess Zeit in Anspruch nehmen wird, da du deinen Online-Ruf erst mal entwickeln und Freunde finden musst, bevor jemand erwägt, dich in seine Gemeinschaft aufzunehmen.

Lade dir NordVPN herunter und schütze deine Daten

Schnellanleitung: Die 6 besten VPNs, um Torrents sicher herunterzuladen

  1. NordVPN – Meine erste Wahl, da der Dienst mehr als 4.800 P2P-Server für sichere Downloads bietet und man nur einen Doppelklick auf „P2P“ machen muss, um eine Verbindung herzustellen.
  2. ExpressVPN – Alle 3.000 Server unterstützen Torrenting, außerdem bietet das VPN hohe Geschwindigkeiten für problemlose Downloads, ist aber teurer als andere VPNs auf dieser Liste.
  3. CyberGhost – Optimierte Server für Torrenting, allerdings hatte ich manchmal langsamere Download-Geschwindigkeiten, da nahegelegene Server überfüllt waren.
  4. PrivateVPN – Unbegrenzte Bandbreite für schnelle Downloads, aber insgesamt weniger Server zur Auswahl.
  5. IPVanish – Ermöglicht 10 gleichzeitige Geräteverbindungen, verfügt jedoch nicht über einen integrierten Ad-Blocker.
  6. Surfshark – MultiHop-Funktion zur gleichzeitigen Verbindung mit 2 verschiedenen Servern, aber die anfänglichen Verbindungsgeschwindigkeiten sind langsam.

VPN in unter 5 Minuten einrichten – so geht’s!

VPNs mögen kompliziert klingen, aber das sind sie in Wirklichkeit eigentlich gar nicht. In nur 3 einfachen Schritten kannst du dein VPN einrichten und sicher mit dem Torrenting beginnen.

  1. Besorg dir ein VPN – NordVPN ist hier meine Top-Empfehlung für Neulinge da die Benutzeroberfläche sehr intuitiv ist.
  2. Logge dich in deinen Account ein und stelle sicher, dass alle Sicherheitsfunktionen aktiviert sind.
    Screenshot der Sicherheitsoptionen von NordVPN in den Einstellungen
  3. Verbinde dich mit einem P2P-Server deiner Wahl und starte mit dem Download!

Verschlüssle deinen Datenverkehr mit NordVPN

6 beste VPNs um Torrents sicher herunterzuladen

1. NordVPN – Großes, weltweites Netzwerk von P2P-Servern

Hauptmerkmale:

  • Über 4.800 P2P-Server auf der ganzen Welt (einschließlich Deutschland)
  • Unbegrenzte Bandbreite für schnelles Torrenting
  • 256-Bit-Verschlüsselung auf Militärniveau
  • Lade Torrents mit bis zu 6 Geräte herunter
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

NordVPN bietet über 4.800 globale P2P-Server, die für schnelle und sichere Dateidownloads optimiert sind. Bei so vielen Auswahlmöglichkeiten musst du dir nie Sorgen machen, dass überfüllte Server zu langsameren Geschwindigkeiten führen.

Im Rahmen meiner Tests reichte ein Doppelklick auf „P2P“ in der Serverliste, um mich automatisch mit einem schnellen britischen Server zu verbinden – meine Download-Geschwindigkeiten erreichten 31 Mbps. Ich war in der Lage, eine 37-GB-Datei in etwas mehr als 3 Stunden ohne merkliche Geschwindigkeitseinbußen zu torrenten.

Screenshot des Herunterladens einer Torrent-Datei, während sie mit NordVPN verbunden ist
Mit den schnellen Verbindungsgeschwindigkeiten von NordVPN konnte ich Dateien sehr schnell torrenten

Mit diesem Dienst kannst du viel mehr machen, als nur Torrenting betreiben. Um die Streaming-Leistung zu testen, habe ich Netflix gestreamt und den Proxy-Fehler umgangen – ohne dabei Verzögerungen oder Pufferungen feststellen zu müssen.

Mit der militärischen Verschlüsselung von NordVPN wird es unmöglich, deinen Internetverkehr abzufangen. Ich habe mehrere Tests durchgeführt, um den Kill Switch von NordVPN, den Schutz vor DNS-Lecks und den Status meiner IP-Adresse zu überprüfen. Die Features funktionierten reibungslos, sodass meine Daten geschützt und für andere Teilnehmer im P2P-Netzwerk sowie für meinen Internetanbieter unsichtbar blieben.

Screenshot des IP-Adresstests zeigt, dass NordVPN IP-Adressen erfolgreich maskiert
NordVPN schützt deine Online-Identität, indem deine IP-Adresse verändert wird

Als Zusatzbonus brauchte ich mir keine Sorgen zu machen, meinen Laptop mit Viren aus bösartigen Torrents zu infizieren. Die aktuelle CyberSec-Funktion bietet eine zusätzliche Schutzebene gegen Malware, verdächtige Websites und verschiedene Online-Hackerangriffe. Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden auch alle Arten von Werbung blockiert, die normalerweise erscheinen, wenn man eine Torrenting-Website öffnet.

NordVPN bietet dir außerdem eine native deutsche App für iOS und Android – das ist großartig, wenn du eines der beiden Betriebssysteme nutzt. Wenn du die App aber für andere Geräte brauchst, kannst du die deutsche App von ExpressVPN für Windows, iOS, Android, Chrome und Firefox nutzen.

Mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie von NordVPN kannst du Torrents für einen Monat lang gratis und sicher herunterladen. Wenn du innerhalb der 30 Tage eine Rückerstattung beantragst, bekommst du dein Geld ohne Probleme zurück. Ich habe dies selbst getestet und mein Geld innerhalb von 5 Arbeitstagen zurückerhalten.

NordVPN funktioniert auf: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chromebook, Chrome, Firefox und Blackberry

Hol dir NordVPN starte noch heute mit dem Torrenting

2. ExpressVPN – Schnelle Server-Geschwindigkeiten für ununterbrochenes Downloading

Hauptmerkmale:

  • Über 3.000 für Torrenting geeignete Server in 94 Ländern (einschließlich Deutschland)
  • Keine Beschränkungen bei der Bandbreite für das Torrenting (selbst bei sehr großen Dateien)
  • Erstklassige AES-256-Verschlüsselung
  • Torrenting auf 5 Geräten gleichzeitig
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

ExpressVPN ist eines der schnellsten VPNs, was es zu einer guten Wahl für Torrenting macht. Es unterstützt Torrenting auf all seinen mehr als 3.000 Servern, sodass du die ultraschnellen Verbindungen nutzen kannst, unabhängig davon, mit welchem Standort du dich verbindest. Ich habe das VPN an über 20 verschiedenen Standorten getestet und egal mit welchem Server ich mich verbunden habe, meine Download-Geschwindigkeiten blieben bei etwa 30 Mbps – nur 0,5 Mbps langsamer als meine Grundgeschwindigkeit. Mit solch hohen Geschwindigkeiten konnte ich nicht nur Torrenting betreiben, sondern auch gleichzeitig Inhalte streamen.

Screenshot des Geschwindigkeitsvergleichs zwischen verschiedenen ExpressVPN-Servern
Meine Download-Geschwindigkeiten blieben relativ gleich, egal mit welchem Server ich mich verbunden habe

Ich konnte sogar einen Film in weniger als 10 Minuten torrenten, während ich gleichzeitig ein Musik-Album heruntergeladen habe (was nur 1 Minute dauerte)! ExpressVPN war ebenso schnell, als ich eine 38 GB große Datei via Torrenting herunterlud – der Download dauerte nur 3 Stunden.

Screenshot des Herunterladens von Torrent-Dateien mit Eingerichteter ExpressVPN-Verbindung

Torrenting ohne Unterbrechungen mit ExpressVPN

ExpressVPN hat sehr strenge Datenschutzrichtlinien, die einen völlig anonymen Zugang zum Internet ermöglichen sollen. Die TrustedServer-Technologie von ExpressVPN löscht all deine Daten aus dem System, sobald du es ausschaltest. Neben der erstklassigen Verschlüsselung des Providers sind deine Torrenting-Aktivitäten immer völlig unverfolgbar.

Im Gegensatz zu allen anderen VPNs auf dieser Liste kann ExpressVPN die große Firewall Chinas umgehen! Wenn du also dorthin reisen und ungehindert Torrenting betreiben möchtest, ist dieses VPN die richtige Wahl für dich.

Obwohl diese Funktionen im Vergleich zu anderen VPNs mit einem höheren Preis verbunden sind, lohnen sie sich für unbegrenztes und ununterbrochenes Torrenting. Du kannst ExpressVPN außerdem ganz einfach testen, bevor du dich für eine Mitgliedschaft entscheidest. Durch die 30-tägige Geld-zurück-Garantie ist das ohne Probleme möglich. Ich habe nach 24 Tagen eine Rückerstattung beantragt und mein Geld innerhalb einer Woche zurückerhalten – dementsprechend läuft das Ganze völlig ohne Risiko ab.

ExpressVPN funktioniert auf: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chromebook, Chrome, Firefox, Blackberry und Routern.

Bleibe online anonym mit ExpressVPN

3. CyberGhost – Globale Server optimiert für einfaches P2P-Filesharing

Hauptmerkmale:

  • Über 5.700 globale Server an ausgewählten Standorten optimiert für P2P
  • Keine Datenobergrenzen, ideal für ununterbrochenes Torrenting
  • 256-Bit-Verschlüsselung
  • Gleichzeitiger Download auf 7 Geräte möglich
  • 45-tägige Rückerstattungsgarantie

Mit einem riesigen Netzwerk von Servern, die nur für das Torrenting optimiert sind, ist CyberGhost eine gute Wahl für den sicheren und einfachen Austausch von P2P-Dateien. Optimierte Server gewährleisten schnellste Download-Geschwindigkeiten und unterbrechungsfreien Dateiaustausch. Während meiner Tests konnte ich erfolgreich eine 40 GB große Datei in unter 3 Stunden herunterladen – durchschnittlich eine Stunde weniger, als wenn ich mit anderen VPNs verbunden war.

Screenshot der P2P-optimierten Server von CyberGhost
CyberGhost verfügt über einige speziell für Torrenting optimierte Server

Die Server von CyberGhost verfügen über alle erforderlichen Informationen zur Auswahl der besten Verbindung – das VPN zeigt sowohl die Auslastung des Servers (Last) als auch seine Entfernung von deinem Standort an. Normalerweise gilt: Je näher der Server, desto besser die Ladegeschwindigkeit. Das war bei mir aber nicht immer der Fall. Da Server in meiner Nähe eine höhere Auslastung hatten (mehr Leute nutzen sie), verlangsamte die Verbindung zu ihnen meine Geschwindigkeiten.

Screenshot von BitTorrent beim Herunterladen einer Torrent-Datei
CyberGhost bietet hohe Geschwindigkeiten für ungestörtes, schnelles Torrenting

Mit CyberGhost kannst du Dateien für ganze 45 Tage kostenlos, sicher und schnell herunterladen! Der Kundendienst von CyberGhost war sehr hilfreich, als ich eine Rückerstattung anforderte. Die Bearbeitung erfolgte problemlos über den Live-Chat.

CyberGhost funktioniert auf: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chromebook, Chrome, Firefox und Routern.

Torrenting mit den optimierten Servern von CyberGhost

4. PrivateVPN – Unbegrenzte Bandbreite für ununterbrochenes Torrenting

Screenshot of PrivateVPN vendor user interface on smartphone, tablet, and desktop

Hauptmerkmale:

  • 100 Server in über 50 Ländern
  • Keine Begrenzung der Bandbreite
  • 2048-Bit-Verschlüsselung
  • Zugriff zu Torrent-Dateien von 6 Geräten
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

PrivateVPN hat keine Bandbreitenbeschränkungen, sodass du Torrents mit unbegrenzter Geschwindigkeit herunterladen kannst. Dies ermöglichte es mir, Dateien schnell und effizient zu torrenten, da ich nicht wählen musste, welche Dateien priorisiert werden sollen. Ein weiterer Pluspunkt: Trotz des gleichzeitigen Herunterladens mehrerer Dateien konnte ich immer noch problemlos im Internet surfen. Beim Testen der Server war ich angenehm überrascht, durchweg gute Ergebnisse zu sehen, selbst wenn ich mit Servern auf verschiedenen Kontinenten verbunden war.

Screenshot des PrivateVPN-Geschwindigkeitsvergleichs

PrivateVPN bietet konsistent hohe Geschwindigkeiten auf all ihren Servern

Da ich nur wenige Server zur Auswahl hatte, stieß ich leider zu bestimmten Tageszeiten auf einige Verbindungsprobleme. Die schnellsten lokalen Server waren schnell überfüllt, sodass ich mich gezwungen sah, eine der langsameren Optionen zu wählen – dadurch verdoppelte sich meine Geschwindigkeit beim Herunterladen von Dateien. Obwohl ich in der Lage war, sicher zu torrenten, ärgerte ich mich darüber, dass selbst kleine Dateien über eine Stunde zum Herunterladen brauchten.

Screenshot des PrivateVPN-Geschwindigkeitsvergleichs mit einem dramatischen Geschwindigkeitsabfall

Meine Download-Geschwindigkeiten sanken dramatisch, als die Server überfüllt waren

PrivateVPN verfügt über eine benutzerfreundliche App, die perfekt für Anfänger geeignet ist. Es wird jedoch keine Empfehlung für den besten Standort ausgesprochen, sodass du ihn manuell auswählen musst.

PrivateVPN bietet dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie an, damit du die Server selbst testen kannst, bevor du eine Mitgliedschaft abschließt.

PrivateVPN funktioniert auf: Windows, macOS, Android und iOS

Melde dich noch heute bei PrivateVPN an

5. IPVanish – Torrenting auf bis zu 10 Geräten gleichzeitig

Hauptmerkmale:

  • Über 6.000 Server in 60 Ländern
  • Keine monatlichen Obergrenzen für die Bandbreite
  • 256-Bit-AES-Verschlüsselung
  • Möglichkeit, auf bis zu 10 Geräten gleichzeitig Torrenting zu betreiben
  • 7-tägige Rückerstattungsrichtlinie

IPVanish ist ein weiteres großartiges VPN für sicheres Torrenting, da es 10 gleichzeitige Verbindungen ermöglicht. Da jeder der Server mit mehreren verfügbaren IP-Adressen ausgestattet ist, erhält jedes angeschlossene Gerät eine eindeutige IP-Adresse. Dadurch bleibt deine Identität sicher und die Verbindungsgeschwindigkeiten bleiben gleich – ganz egal, wie viele Geräte du gerade angeschlossen hast.

Screenshot eines Geschwindigkeitstests mit IPVanish-Verbindung
Selbst wenn ich alle Geräte angeschlossen hatte, bot mir IPVanish hohe Geschwindigkeiten

Beim Testen des Dienstes funktionierte der Kill Switch (Notausschalter) jederzeit ohne Probleme, wenn die Verbindung unterbrochen war oder ich den Server wechselte. Da der Kill Switch automatisch deaktiviert wird, solltest du ihn aktivieren, bevor du mit dem Torrenting anfängst. So schützt du deine persönlichen Daten, falls die Verbindung abbricht.

Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten wird IPVanish ohne integrierten Ad-Blocker ausgeliefert. Das war für mich ziemlich frustrierend, da auf den meisten Torrenting-Websites, die ich benutzte, zufällige Pop-ups auftauchten. Obwohl deine Daten anonym bleiben, kann IPVanish dein Gerät also nicht vor Malware schützen, die in den Werbeanzeigen integriert ist.

Du kannst IPVanish durch die 7-tägige Geld-zurück-Garantie kostenlos nutzen. Solange du dein Abonnement innerhalb der ersten Woche kündigst, erhältst du deine Rückerstattung ohne Probleme.

IPVanish funktioniert auf: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome und Routern.

Lade noch heute mit IPVanish Dateien herunter

6. Surfshark – Preiswertes anonymes Torrenting auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten

Hauptmerkmale:

  • Über 1.040 P2P-freundliche Server in mehr als 61 Ländern
  • Keine Daten- oder Bandbreitenbeschränkungen
  • 256-Bit AES Verschlüsselung
  • P2P File-Sharing auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten möglich
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie

Im Gegensatz zu anderen Diensten auf dieser Liste erlaubt dir Surfshark das Torrenting auf unbegrenzt vielen Geräten. Das bedeutet, dass du dein Konto ohne zusätzliche Kosten mit Freunden und Familienmitgliedern teilen kannst.

Die Doppel-VPN-Funktion von Surfshark (auch bekannt als MultiHop) ermöglicht es dir, als zusätzliche Sicherheitsebene eine Verbindung zu zwei getrennten Standorten herzustellen. Dadurch wird das Risiko verringert, gehackt oder beim Torrenting erwischt zu werden. Als ich MultiHop testete, hat die Verbindung zu zwei verschiedenen Servern meine Verbindungsgeschwindigkeit sogar noch erhöht.

Screenshot des Surfshak-Geschwindigkeitsvergleichs

Das Double VPN Feature von Surfshark kann die Datengeschwindigkeit erhöhen

Die „Quick Connect“-Option ist zwar bequem zu bedienen, funktioniert aber nicht immer richtig. Es gab einige Fälle, in denen es sich so anfühlte, als sei der Server langsam und zufällig ausgewählt worden. Der Provider hatte auch Mühe, meine anfängliche Verbindung einzurichten. Manchmal musste ich mehr als 1 Minute warten, bevor ich mit dem Torrenting beginnen konnte.

Surfshark ist eines der budgetfreundlichsten VPNs auf meiner Liste. Du kannst die Torrenting-Features kostenlos testen, indem du die 30-tägige Geld-zurück-Garantie in Anspruch nimmst.

Surfshark funktioniert auf: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome und Firefox

Installiere Surfshark und schütze deine Daten

Häufig gestellte Fragen zum Torrenting

In den meisten Ländern ist das Torrenting nicht illegal, solange du keine urheberrechtlich geschützten Inhalte herunterlädst. Ebenso ist der Zugriff auf und die Nutzung von Torrent-Websites legal, aber viele der auf diese Websites hochgeladenen Dateien sind wiederum nicht legal. Zum Glück gibt es viele Torrenting-Websites, auf denen ausschließlich legale Dateien wie z. B. Open-Source-Software oder alte Filme kursieren.

Denke auf jeden Fall daran, dass Torrenting in einigen Ländern, wie China und Australien, völlig illegal ist. Das bedeutet, dass du auch dann strafrechtlich verfolgt werden kannst, wenn du kein urheberrechtlich geschütztes Material herunterlädst.

❓ Kann man durch Torrenting strafrechtlich verfolgt und verurteilt werden?

Es ist zwar nicht üblich, wegen des Herunterladens von Torrents vor Gericht zu gehen, aber wenn du beim illegalen Torrenting erwischt wirst, kann dein Internetanbieter rechtliche Schritte gegen dich einleiten. In der Regel werden jedoch weniger einschneidende Maßnahmen wie das Versenden von Warnschreiben und E-Mails oder die Verlangsamung deiner Internetverbindung ergriffen. Wenn rechtliche Schritte gegen dich unternommen werden, musst du möglicherweise eine Geldstrafe sowohl an deinen Internetanbieter als auch an den Eigentümer des urheberrechtlich geschützten Materials zahlen.

Da Torrenting-Websites immer die IP-Adressen aller Personen speichern, die bestimmte Dateien herunter- und hochladen, überprüfen die Behörden lediglich, wer auf das illegale Material zugegriffen hat. Um zu verhindern, dass deine Aktivität zu dir zurückverfolgt werden kann, solltest du deine IP-Adresse mit einem zuverlässigen VPN verstecken.

Copyright-Trolle sind Einzelpersonen oder Unternehmen, deren einziger Zweck darin besteht, Torrent-Piraten aufzuspüren. Sie werden in der Regel von Urheberrechtsinhabern angeheuert, die nicht wollen, dass ihre Produkte illegal online vertrieben werden, wie z. B. Hollywood-Filmgesellschaften oder Musiker. Sobald sie eine Person ausfindig machen, die rechtswidrige Dateien austauscht, schicken sie einen Mahnbescheid mit einer hohen Geldstrafe. Sehr oft versuchen Copyright-Trolle dich durch Panikmache dazu zu bringen, den vollen Betrag zu zahlen. Letztendlich begnügen sie sich aber sehr schnell mit 2-3 % dieser Summe.

⚙️ Wie funktioniert P2P-File-Sharing?

Peer-to-Peer (P2P)-File-Sharing schafft ein virtuelles Netzwerk, das es verbundenen Computern ermöglicht, Dateien untereinander auszutauschen. Bei dieser Methode wird kein spezieller Server zum Speichern der Dateien genutzt, sondern jedes mit dem Netzwerk verbundene Gerät wird zum Speichern und Verteilen der Dateien verwendet.

Wenn du eine Datei über das P2P-System anforderst, kommunizieren alle Computer, um sie auf dein Gerät hochzuladen. Das bedeutet, dass Teile dieser Datei von jedem Computer genommen und in den Torrent-Client geladen werden. Wenn die vollständige Datei auf dein Gerät heruntergeladen wird, beginnst du automatisch mit der Weitergabe an andere Benutzer, die dasselbe Material anfordern. Dieser ständige Datenaustausch ist schneller und einfacher als das Herunterladen von Dateien von einem einzigen Server.

🔎 Was ist IP-Binding?

Verschiedene Torrenting-Websites, wie uTorrent ermöglichen es dir, dein Gerät an eine bestimmte IP-Adresse zu binden. Diese Praxis wird als IP-Binding bezeichnet. Auf diese Weise wird verhindert, dass Torrent-Verkehr dein Gerät erreicht, es sei denn, du bist mit der von dir gewählten IP-Adresse verbunden. Du kannst diese Taktik verwenden, um dein Gerät an deinen bevorzugten VPN-Server zu binden. Auf diese Weise sind deine Daten auch dann noch sicher, wenn du vergessen hast, dein Gerät anzuschließen.

💰 Kann ich ein Gratis-VPN für Torrenting nutzen?

Technisch gesehen, ja – jedoch würde ich das nicht empfehlen. Es gibt zwar Hunderte von kostenlosen VPNs zur Auswahl, jedoch lassen dich nur wenige Anbieter Torrents herunterladen.

Seriöse kostenlose Anbieter gehen einen Kompromiss hinsichtlich ihrer Features ein, um die Dienste kostenlos anzubieten. Sehr oft begrenzen Gratis-VPNs dein Datenvolumen (manchmal nur auf 500 MB pro Monat). Außerdem limitieren sie die Download-Geschwindigkeit oder bieten den Nutzern der kostenfreien Version weniger Server-Optionen an. Diese Einschränkungen machen es fast unmöglich, selbst kleinste Dateien via Torrenting herunterzuladen.

Bei einem kostenlosen Anbieter gehst du möglicherweise auch einen Kompromiss in Bezug auf deine Sicherheit ein. Um einen Gewinn zu erzielen, sind kostenlose VPNs dafür bekannt, deine Daten zu sammeln und an Dritte zu verkaufen. Außerdem taucht nicht selten Werbung in Form von nervigen Pop-Ups auf deinem Gerät auf, von denen viele mit Viren infiziert sind. Dies macht dich extrem anfällig für potenzielle Hacker-Angriffe und Identitätsdiebstahl.

So verlockend es auch sein mag: Ich persönlich würde keinerlei Kompromisse bei meiner Online-Sicherheit eingehen. Insbesondere nicht beim Herunterladen potenziell gefährlicher Torrents. Du musst aber nicht viel Geld in die Hand nehmen, um dir einen Premium-Schutz beim Torrenting zu sichern. Jeder VPN-Dienst auf meiner Liste bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie – du kannst für diese Zeit also sicher und völlig kostenlos Torrenting betreiben!

Jetzt mit NordVPN kostenlos via Torrenting Dateien herunterladen

Schütze deine Daten und betreibe sicher Torrenting – mit einem VPN

Torrenting ist mit vielen Risiken verbunden, die dich in illegale oder sogar gefährliche Situationen bringen können. Um dich zu schützen und die Sicherheit deiner Daten zu gewährleisten, solltest du ein hochwertiges VPN herunterladen. Auf diese Weise kannst du auf unbegrenzte Torrents zugreifen, während deine Daten vor Dritten verborgen bleiben. NordVPN ist eine perfekte Wahl für Torrenting, da der Dienst über 4.800 auf Torrenting optimierte Server mit hohen Geschwindigkeiten anbietet.

Mit einem VPN kannst du übrigens noch viel mehr machen, als nur Torrent-Dateien sicher verwalten. Mit Tausenden von Servern auf der ganzen Welt können renommierte VPN-Anbieter verschiedene geografisch blockierte Webseiten wie z. B. Netflix, Hulu, BBC iPlayer und weitere freigeben. Da die von mir empfohlenen Anbieter es dir ermöglichen, mehr als ein Gerät anzuschließen, kannst du Torrents sicher herunterladen und gleichzeitig deine Lieblingssendungen streamen!

Teste jedes VPN vor dem abonnieren aber auf jeden Fall selbst. Hierzu kannst du die 30-tägige Geld-zurück-Garantie von NordVPN nutzen. Wenn du feststellst, dass der Anbieter nicht all deine Bedürfnisse erfüllt, bekommst du ohne Probleme den vollen Kaufpreis zurückerstattet.

Schütze dich beim Torrenting mit NordVPN

Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.30 Bewertet von 2 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Jannik Voß
Verfasst von Jannik Voß
Jannik ist Technik-Enthusiast und hat seinen Master-Abschluss an der International School of Management in Hamburg absolviert. Seine Privatsphäre im Internet liegt ihm gerade im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sehr am Herzen.