CactusVPN Test 2021: Lohnt sich der Kauf?

Was sehen wir uns an?

Bekanntgabe:
Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Standards für Rezensionen

Alle Bewertungen, die auf Wizcase veröffentlicht werden, erfüllen unsere strengen Bewertungsstandards, um sicherzustellen, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung des Produkts/der Dienstleistung durch den Bewerter basiert. Solche Standards erfordern, dass der Bewertende die technischen Qualitäten und Eigenschaften des Produkts neben seinem kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt, was sich auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken kann.

CactusVPN Überblick April 2021

CactusVPN ist ein sicheres VPN mit Sitz in Moldawien, das aber im Vergleich zu größeren Anbietern nicht ganz so leistungsfähig ist.

Für den Preis, den du zahlst, bietet CactusVPN einige nützliche Funktionen – es ist daher eine gute Wahl zum Entsperren von globalen Streaming-Diensten. Möglich ist dies durch die Smart-DNS-Funktion von CactusVPN. Dank eines einfach zu befolgenden Download-Prozesses, bietet das VPN zudem eine gute Benutzererfahrung. Es ist außerdem eines der wenigen VPNs, die es dir ermöglichen, für dein Abonnement mit Kryptowährungen zu bezahlen.

Allerdings sind die mangelnde Zuverlässigkeit bei der Privatsphäre, instabile Server und langsame Internetgeschwindigkeiten zu einschränkend. Wenn du das VPN selbst testen willst, kannst du es für 30 Tage kostenlos ausprobieren.

Du hast keine Zeit? Hier ist eine 1-minütige Zusammenfassung

CactusVPN kann Netflix, Hulu, Disney+, BBC iPlayer und HBO NOW entsperren

Eine der interessantesten Funktionen eines VPNs ist die Fähigkeit, regional gesperrte Inhalte auf den wichtigsten Streaming-Plattformen freizugeben. CactusVPN ist außerdem in der Lage, Standortbeschränkungen zu umgehen. Es gibt aber ein Problem: Du musst die Smart-DNS-Funktion verwenden, um beliebte Streaming-Dienste freizugeben. Dies ist im Wesentlichen ein reiner Streaming-Modus, hat aber etwas schwächere Sicherheitsfunktionen als CactusVPNs reguläre Server. Das größte Problem ist, dass der Smart DNS deine IP-Adresse verwendet, um sich mit seinen Servern zu verbinden, anstatt zu einem neuen IP-Standort zu wechseln. Außerdem bietet Smart DNS nur 4 Server: Amerika, Europa, Asien und Australien.

Netflix: Entsperrt

Ich habe 5 Testrunden mit CactusVPN-Servern mit Netflix-Mediatheken in den USA, Großbritannien und Australien durchgeführt. Es gab einige kleinere Verbindungsprobleme, die sich auflösten, sobald ich die Cookies in meinem Browser löschte. Dann konnte ich die geografische Blockade umgehen und Sendungen wie Modern Family von überall aus anschauen.

Screenshot von Modern Family erfolgreiches Streaming auf Netflix mit verbundenem CactusVPN

Mit CactusVPN kannst du jederzeit Serien aus ausländischen Netflix-Mediatheken ansehen

Hulu: Entsperrt

Als ich mich mit dem intelligenten DNS-Server von CactusVPN in den USA verbunden habe, konnte ich die geografische Blockade von Hulu aus dem Ausland umgehen. Nach ein paar Verbindungstests, um die Stabilität des Servers sicherzustellen, konnte ich Rick and Morty ohne Pufferung oder Verzögerungen ansehen.

Screenshot von Rick und Morty, die erfolgreich auf Hulu mit verbundenem CactusVPN gestreamt haben

Umgehe Hulus regionale Sperre, um mit CactusVPN Hit-Serien zu streamen

Disney +: Entsperrt

Disney+ ist nur in begrenzten Regionen verfügbar, hauptsächlich in Europa, Ozeanien und den USA. Indem ich mich mit intelligenten DNS-Servern in Europa und Amerika verband, war die regionale Sperre kein Problem mehr. Ich habe dies mehrmals getestet und konnte Disney-Filme wie Hamilton ohne Probleme ansehen.

Screenshot von Hamilton, das erfolgreich mit CactusVPN auf Disney + gestreamt hat

Erhalte Zugang zu Disneys Sammlung von Evergreen-Filmen

BBC iPlayer: Entsperrt

Ich umging die Blockierung des britischen Standorts, indem ich mich mit dem Smart-DNS-Server in Europa verbunden habe. Um sicherzustellen, dass der Server stabil ist, habe ich mehrere Tests durchgeführt. Glücklicherweise konnte ich ununterbrochen Inhalte, wie die Graham Norton Show, aus der Mediathek des BBC iPlayers ansehen.

Screenshot der Graham Norton Show, die erfolgreich auf BBC iPlayer mit verbundenem CactusVPN gestreamt wurde

CactusVPN kann auf die gesamte Mediathek des BBC iPlayers zugreifen

HBO NOW: Entsperrt

HBO NOW ist nur in den USA verfügbar. Ich konnte diese regionale Sperre aber umgehen, indem ich mich mit dem Smart-DNS-Server in Amerika verbunden habe. Nach ein paar Verbindungstests konnte ich HBO NOW-Serien wie Game of Thrones ohne Unterbrechungen ansehen.

Screenshot von Game of Thrones, das JETZT erfolgreich auf HBO mit verbundenem CactusVPN gestreamt wurde

Mit CactusVPN erhältst du vollen Zugriff auf die nur in den USA verfügbare Sammlung von HBO NOW und kannst beliebte Serien streamen

Wissenswert

Moldau, Republik
2011
Nein
3
30 Tage garantiert

Kontaktdaten:

[email protected]
www.CactusVPN.com

Geschwindigkeit6.0

Hat CactusVPN gute Geschwindigkeiten? (Könnte besser sein)

CactusVPN ist eines der langsamsten VPNs, die ich getestet habe – beim Spielen von beliebten Spielen wie Among Us wurde ich immer wieder aufgrund von hohen Ping-Werten und niedrigen Geschwindigkeiten unterbrochen. Das Lesen von Online-Artikeln und das Anschauen von YouTube-Videos war auch nicht immer unterbrechungsfrei möglich. Die Verzögerungen lagen zwischen 5 und 30 Sekunden.

Ergebnisse des Geschwindigkeitstests

Ich habe alle Server in meinem Heim-WLAN-Netzwerk getestet, das im Durchschnitt 30 Mbit/s bietet. Während die Geschwindigkeiten in den USA und den Niederlanden niedriger waren (17 Mbit/s für die USA und 10 Mbit/s für die Niederlande), waren sie immer noch gut genug für grundlegendes Surfen.

Auch die Server in Hongkong und Indien hatten Geschwindigkeiten, die mit durchschnittlich 7 Mbit/s bzw. 4 Mbit/s nicht viel mehr als Surfen im Netz zuließen. Selbst Videos auf YouTube, die am wenigsten datenintensive Streaming-Plattform, pufferten während des gesamten Videos.

Screenshot der langsamen Geschwindigkeit auf den normalen Servern von CactusVPN

Die langsamen Geschwindigkeiten von CactusVPN ermöglichen lediglich einfaches Surfen

Als ich die Smart-DNS-Server von CactusVPN getestet habe, um zu sehen, wie gut die Geschwindigkeiten beim Streaming sind, war ich zufrieden. Denn ich konnte die Inhalte in HD ohne Pufferung ansehen. Im Gegensatz zu den Standard-Servern hatten die Smart-DNS-Server hohe und stabile Geschwindigkeiten über alle Standorte hinweg.

Screenshot von 4 Geschwindigkeitstests, während eine Verbindung zu den intelligenten DNS-Servern von CactusVPN besteht

Die Smart-DNS-Funktion von CactusVPN hilft dir, pufferfreies Streaming ohne Verzögerungen zu erhalten

Darum sind die meisten Geschwindigkeitstests sinnlos & wie wir VPN-Geschwindigkeiten korrekt testen

Es gibt viele Variablen, die auf die Geschwindigkeit eines VPNs Einfluss haben. Deswegen sind viele Geschwindigkeitstests ziemlich sinnlos. Weil ein VPN Deine Daten verschlüsselt, dauert es normalerweise etwas länger, dass Deine Daten hin und her geschickt werden. Das kann die Verbindung verlangsamen. Drosselt Dein ISP Deine Verbindung aber absichtlich, dann könnte ein VPN Deine Internet-Geschwindigkeit sogar erhöhen. Werden dem Netzwerk neue Server hinzugefügt, dann kann sich das ebenfalls auf die Geschwindigkeiten auswirken. Die Testresultate hängen möglicherweise auch vom Standort ab, deswegen unterscheiden sich die Geschwindigkeiten möglicherweise von unseren. Unsere Geschwindigkeitstests sind ein zuverlässiger Benchmark, weil wir ein VPN an mehreren Standorten testen und Dir einen Durchschnitt präsentieren. Deswegen ist es für alle Anwender ein besserer Vergleich.

Servers4.0

Server-Netzwerk – Über 30 Server in mehr als 20 Ländern

Mit der begrenzten Anzahl von Servern kann CactusVPN nicht ganz die stabilen Verbindungen bieten, die Premium-VPNs bieten. Während meiner Tests musste ich häufig 5 Minuten damit verbringen, mich mehrfach mit einem funktionierenden Server zu verbinden. Die Verzögerungen wurden durch die Überfüllung der Server verursacht – da nur wenige Server verfügbar sind, haben sie eine erhöhte Latenz und bieten langsamere Geschwindigkeiten.

Und es gibt ein weiteres Problem: CactusVPN trennt die Verbindung zum Server in zufälligen Momenten. Nachfolgende Versuche, die Verbindung wiederherzustellen, führten zu nicht verfügbaren Servern. Ich habe die Anwendung mehrmals neu gestartet, um dies zu beheben. Dies war aber nur eine vorübergehende Lösung, da ich nie eine stabile Langzeitverbindung herstellen konnte.

Sicherheit – Verschlüsselung nach Militärstandard

In puncto Sicherheit kann CactusVPN mit Premium-Anbietern mithalten. Das VPN kommt mit 7 verschiedenen VPN-Protokollen: OpenVPN (TCP & UDP), Wireguard, SSTP, SoftEther, IKEv2, L2TP/IPSec, und PPTP. Das sorgt dafür, dass du dich beim Surfen im Internet sicher fühlen kannst. Denn CactusVPN schützt deine Daten nach Industriestandard.

Die Smart-DNS-Funktion ist zwar nicht standardmäßig geschützt, du kannst aber den DNS-Leckschutz aktivieren, um deine Daten zu verschlüsseln.

Screenshot, der zeigt, wie der DNS-Leckschutz aktiviert wird

Mit aktiviertem Smart DNS kannst du Videos ohne Angst vor Datenlecks streamen

Eine weitere Warnung betrifft den Kill Switch (Notausschalter) von CactusVPN: Er ist nicht voraktiviert. Du musst zu den Einstellungskonfigurationen gehen und den Schalter aktivieren. Die Einrichtung dafür dauert ein paar Sekunden und geht somit sehr einfach von der Hand.

Screenshot, der zeigt, wie der Kill-Schalter von CactusVPN manuell aktiviert wird

Aktiviere den Kill Switch, um zu verhindern, dass Daten über eine ungesicherte Verbindung gesendet werden

Da auf alle Probleme Lösungen gefunden wurden, würde ich CactusVPN in puncto Sicherheit als gutes VPN empfehlen.

Datenschutz – Garantiert keine Logs (fast)

CactusVPN wirbt mit einer „Keine-Logs-Garantie“ und stellt sich damit auf eine Stufe mit namhaften VPN-Anbietern. Nachdem ich den Kundensupport jedoch kontaktiert hatte, erfuhr ich, dass CactusVPN nie einen offiziellen Test der Keine-Logs-Garantie durchgeführt hat. Ohne einen offiziellen Test gibt es also keine Garantie, dass CactusVPN sich an seine Keine-Logs-Richtlinie hält.

Ein weiteres Problem, das mir aufgefallen ist, liegt in einer speziellen Klausel in den Datenschutzrichtlinien. CactusVPN behält sich das Recht vor, deine Daten an jede Regierung auszuhändigen, wenn dies durch einen Gerichtsbeschluss verlangt wird.

Screenshot der Datenschutzrichtlinie von CactusVPN, aus der hervorgeht, dass Ihre Daten weitergegeben werden

Deine Daten sind nicht 100 % sicher, da CactusVPN deine Informationen aus rechtlichen Gründen weitergeben könnte

Torrenting – Eingeschränkt

Torrenting ist auf begrenzten Servern möglich, die im Server-Dropdown-Menü als P2P gekennzeichnet sind. Diese Server befinden sich in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, der Schweiz, Lettland und Rumänien.

Screenshot zeigt, welche Server Torrenting-fähig sind

Verbinde dich mit einem der P2P-Server von CactusVPN, um mit dem Torrenting zu beginnen

Du hast zwar Torrenting-Optionen mit Servern in Europa, dies ist aber nicht gerade ideal, wenn du irgendwo anders auf der Welt lebst. Denn je weiter du vom Standort eines Servers entfernt bist, desto schwieriger ist es, eine schnelle und stabile Verbindung aufrechtzuerhalten.

Server-Standorte

Australien
Brasilien
Deutschland
Frankreich
Hongkong
Indien
Italien
Japan
Kanada
Lettland
Malaysia
Niederlande (Holland)
Polen
Portugal
Rumänien
Alle unterstützten Standorte

Nutzererlebnis7.0

Gleichzeitige Geräteverbindungen – Unbegrenzt

Während andere VPNs in ihren Geräteverbindungen eingeschränkt sind, kannst du die Dienste von CactusVPN auf beliebig vielen Geräten gleichzeitig nutzen!

Gerätekompatibilität – Funktioniert auf mehreren Plattformen

CactusVPN hat Apps für Windows, Mac, iOS, Android, Roku, Amazon Fire TV, und mehr. Mit einer großen Vielfalt an Gerätekompatibilität bietet dir CactusVPN Flexibilität bei der Nutzung seiner Funktionen.

Einfache Einrichtung und Installation – Simpel und benutzerfreundlich

Sowohl der Installations- als auch der Deinstallationsprozess sind einfach und benutzerfreundlich.

  1. Öffne die CactusVPN-Webseite und gehe zur Installationsseite. Lade die Version herunter, die mit deinem Gerät kompatibel ist.
    Screenshot zeigt, wo Sie die gewünschte Version von CactusVPN von der Website herunterladen können
  2. Nachdem du deine Download-Version ausgewählt hast, starte den Download-Vorgang, indem du die Datei öffnest und auf die Schaltfläche „Weiter“ klickst, bis die Installation abgeschlossen ist.
    Screenshot, der zeigt, wie CactusVPN mithilfe des Installationsassistenten installiert wird
  3. Nach dem Kauf oder dem kostenlosen Test wird eine E-Mail an deinen Posteingang gesendet, um ein neues Passwort zu erstellen.
    Screenshot mit einer Bestätigungs-E-Mail von CactusVPN, um ein Passwort für Ihr Konto zu erstellen
  4. Klicke auf das Desktop-Symbol von CactusVPN und gib deinen Benutzernamen und dein Passwort ein.
    Screenshot mit dem Anmeldebildschirm auf dem CactusVPN-Client
  5. Klicke auf das Dropdown-Menü, um dich mit einem der Server zu verbinden, die CactusVPN aufgelistet hat. Sobald du einen Server ausgewählt hast, drücke die Schaltfläche „Verbinden“. Sie wird blau, wenn die Verbindung hergestellt ist.
    Screenshot der CactusVPN-Oberfläche mit Dropdown-Menü zur Serverauswahl
  6. Wenn du den intelligenten DNS verwenden willst, navigiere zur Registerkarte „DNS“ und klicke auf „Aktivieren“. Sobald die Schaltfläche blau wird, bist du verbunden.
    Screenshot der CactusVPN-Oberfläche, der zeigt, wie das intelligente DNS aktiviert wird
  7. Wenn du CactusVPN nach dem Testen der Funktionen deinstallieren willst, gehe zu deiner Suchleiste (für Windows-Benutzer) und gib „Apps & Funktionen“ ein. Der letzte Schritt besteht darin, nach unten zu navigieren und auf „Deinstallieren“ zu klicken.
    Screenshot, der zeigt, wie Sie den Prozess der Deinstallation von CactusVPN über das Menü Apps & Funktionen starten
  8. Klicke auf die Schaltflächen „Zustimmen“ und „Fertigstellen“, damit CactusVPN vollständig von deinem Gerät entfernt wird.
    Screenshot, der zeigt, wie die Deinstallation von CactusVPN über den Deinstallationsassistenten abgeschlossen wird

Helpdesk8.5

Der Kundensupport von CactusVPN hilft dir auf vielfältige Weise:

  • 24/7 Live-Chat mit einem Kundenbetreuer
  • E-Mail-Unterstützung
  • FAQ-Formulare
  • Problemlösungshilfen

Ich habe den Live-Chat des Kundensupports zu jeder Tageszeit genutzt, um Fragen zu stellen, während ich den Service getestet habe. Das Support-Team war in der Lage, mir innerhalb von Sekunden zu helfen und nützliche Antworten zu geben.

Screenshot zeigt, dass der Kundensupport schnell und hilfreich ist

Der Kundensupport war geduldig und hilfsbereit. Er stand mir bei Fragen, die ich im Laufe des Tages hatte, stets zur Seite

Warum ist Kundenservice wichtig?

Viele glauben, dass gute Unterstützung nur während der Installation eines VPNs nötig ist. Es gibt aber noch viele andere Fälle, bei denen Du vielleicht Kundenservice brauchst. Beispiele sind Verbindungen zu speziellen Servern, das Security-Protokoll wechseln und eine VPN-Verbindung im Router konfigurieren. In solchen Situationen kann der Support sehr nützlich sein. Wir prüfen jeden VPN-Anbieter, ob der Support immerzu erreichbar ist (auch spät nachts), wie schnell er antwortet und ob auf unsere Fragen eingegangen wird.

Preis8.0

Warnung! Wenn du eine Rückerstattung in Betracht ziehst, verlangt CactusVPN eine Erklärung, warum die Dienste nicht funktionieren. Das Unternehmen hat das Recht, deinen Antrag abzulehnen, wenn es glaubt, dass deine Begründung ungültig ist.

CactusVPN bietet verschiedene Preispläne für günstigere Optionen, aber der Standardplan ist die beste Wahl. Zwar sparst du durch billigere Abonnements Geld, begrenzt aber auch die Anzahl der regionalen Server, auf die du zugreifen kannst. Außerdem musst du ohne die Smart-DNS-Funktion auskommen. Der Standard-Tarif von CactusVPN bietet Zugang zu allen Servern auf der ganzen Welt. Er enthält zudem die Smart-DNS-Funktion, und ist sogar zu einem ermäßigten Preis erhältlich.

Du kannst CactusVPN mit den gängigen Kreditkarten, PayPal, Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum, Alipay und mehr erwerben. Die 30-tägige Geld-zurück-Garantie gilt für alle Zahlungsoptionen und Abonnements.

Im Vergleich zu anderen VPN-Anbietern ist CactusVPN preisgünstig. Du machst dir Sorgen, dass der Dienst deinen Ansprüchen nicht genügt? Das ist nicht nötig – denn du kannst CactusVPN 3 Tage lang kostenlos testen Es ist eine Kreditkarte erforderlich!

CactusVPN bietet folgende Pakete

Urteil

Nach ausführlichen Tests kann ich ein Fazit ziehen: CactusVPN ist weder das beste noch das schlechteste VPN. Die Streaming-Fähigkeiten und die Verschlüsselung sind die die Hauptverkaufsargumente. Es gibt aber Schwächen bei der Privatsphäre und der Zuverlässigkeit. Das Unternehmen behauptet außerdem, dass es in China über die obfsproxy-Methode funktioniert – dies konnte ich weder testen noch bestätigen.

Auch, wenn es viele VPNs mit mehr globalen Servern und vertrauenswürdigen Datenschutzpraktiken gibt, kannst du die 3-tägige kostenlose Testversion von CactusVPN ausprobieren, um selbst risikofrei zu testen, ob dir der Dienst gefällt.

FAQs

Taugt CactusVPN etwas?

Wenn du auf der Suche nach einem vollwertigen VPN bist, ist CactusVPN nicht die beste Wahl. Denn hohe Geschwindigkeiten und stabile Server liefert das VPN nicht. Wenn du jedoch lediglich an einem preisgünstigen VPN interessiert bist, das geobeschränkte Webseiten und Streaming-Dienste dank hochwertiger Sicherheitsmechanismen entsperren kann, könnte CactusVPN genau die richtige Lösung für dich sein.

Als Alternative solltest du dir auf jeden Fall VPNs anschauen, die geografische Blockaden bei Netflix und anderen Streaming Plattformen einfach umgehen können und dabei trotzdem schnelle und zuverlässige Geschwindigkeiten bieten.

Wie kann ich CactusVPN kostenlos bekommen?

Die kostenlose Anmeldung ist etwas schwierig – sie ist nämlich nicht auf der Landing Page möglich, sodass eine Google-Suche nach der kostenlosen Testversion notwendig ist.

Screenshot zeigt, wie Sie die kostenlose Testversion von CactusVPN bei Google finden
Screenshot, der zeigt, wie Sie sich für die kostenlose Testversion von CactusVPN anmelden

Die 3-tägige kostenlose Testversion kommt mit allen Funktionen der Anwendung daher – hierbei ist nichts eingeschränkt, damit du auch wirklich ein Gefühl für dieses VPN bekommen kannst. Alles was du brauchst, um dich für 3 Tage kostenlos zu registrieren, ist eine funktionierende E-Mail-Adresse.

Wenn du dich für den Kauf von CactusVPN entscheidest, denk daran, dass du beweisen musst, warum der Dienst nicht funktioniert, wenn du dein Geld zurückbekommen willst. Es ist zwar üblich, dass Anbieter fragen, warum du den Service kündigen willst, jedoch würden nicht viele deine Anfrage nach einer Rückerstattung wirklich ablehnen. CactusVPN ist da eine

Wenn du diese Unannehmlichkeiten nicht in Kauf nehmen willst, solltest du ein kostenloses VPN ausprobieren that has an easier cancellation policy.

Werde ich online sicher sein, während ich CactusVPN benutze?

Ja, CactusVPN wird deine Daten dank der militärischen Verschlüsselung schützen. In Bezug auf Streaming und normales Surfen bist du auf der sicheren Seite. Allerdings kann CactusVPN deine Daten für rechtliche Anfragen weitergeben.

Einer der Hauptgründe, sich ein VPN zuzulegen, ist die Gewährleistung sicherer und anonymer Internetaktivitäten. CactusVPN kann weder seine Keine-Logs-Richtlinie garantieren, noch versprechen, dass deine Daten zu 100 % privat gehalten werden. Auch, wenn dir Anonymität und Privatsphäre bei diesem VPN nicht garantiert werden, schützt es deine Internetverbindung vor Hackern und anderen Dritten.

Wenn du dir Sorgen machst, dass deine persönlichen Daten online durchgesickert sind, kannst du diese sicheren VPNs ausprobieren. Sie schützen nachweislich deine Geräte und sensiblen Informationen.

Probiere CactusVPN selbst aus!

Teilen und unterstützen

WizCase ist eine unabhängige Review-Website. Wenn du auf einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht – so kannst du unsere Website unterstützen.

Hilf WizCase dabei, weiterhin unabhängig und ehrlich Testberichte zu veröffentlichen. Teile unsere Website und unterstütze uns!