Die besten und günstigsten VPNs für Netflix, um geografische Sperren zu umgehen – garantiert

Zuletzt am April 26, 2019 von Valentine Milner aktualisiert

Wir alle lieben Netflix, richtig? Ob wir Filme oder unsere Lieblingsserien angucken wollen, ist egal. Fakt ist, dass es sich um eine der besten Streaming Websites auf dem Markt handelt. Leider ist Netflix aber nicht günstig und in bestimmten Ländern kannst Du darauf nicht zugreifen. Deswegen müssen Leute noch mehr Geld ausgeben, weil sie ein VPN brauchen, um das Problem zu umgehen.

stream Netflix tv shows anywhereEs gibt nicht viele, günstige und zuverlässige VPNs, mit denen Du die Standorteinschränkungen von Netflix aushebeln kannst. Weiterhin wirst Du feststellen, dass selbst relativ bekannte Services die Qualität nicht liefern, um als Top VPN durchzugehen.

Vielleicht bist Du versucht, einen freien VPN-Dienst zu nehmen. Allerdings bietet solche Software normalerweise ein geringes Niveau an Security und die Verbindungen werden durch Ladezeiten unterbrochen.

Es gibt einige günstige Premium VPNs die wir empfehlen können. Sie bieten die zuverlässigsten, schnellsten, sichersten und günstigsten Services, mit denen Du Netflix von überall aus streamen kannst.

Die erschwinglichsten VPNs

In unsere Bewertung sind folgende wichtige Faktoren eingeflossen:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Verschlüsselungs-Standards und zuverlässige Geschwindigkeiten
  • Anzahl der Server
  • Kompatibilität mit iOS, Windows, macOS, Android und so weiter
  • Gleichzeitige Verbindungen

1NordVPN

NordVPN
  • Mehr als 5000 Server in über 60 Ländern
  • Kann Netflix und andere populäre Streaming Websites wie zum Beispiel BBC iPlayer und Hulu entsperren
  • Unterstützt iOS, Android, macOS und Windows
  • Unterstützt sechs simultane Verbindungen

NordVPN ist ein Veteran in der Branche und bietet viele individuelle Funktionen, die sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene schätzen. Bekannt ist der Anbieter für eine strikte Datenschutzrichtlinie. Es werden keine Kundenprotokolle oder anderweitig Informationen gespeichert, wenn Anwender das VPN nutzen.

Es gibt keine kostenfreie Testperiode, aber Nord bietet eine Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen und tolle Pakete an. Mit einem Langzeitabonnement sparst Du bis zu 66 Prozent.

Jetzt gucken

2CyberGhost

CyberGhost VPN
  • Mehr als 2900 Server in über 60 Ländern
  • Du kannst bis zu 5 Geräte gleichzeitig benutzen
  • Geld-Zurück-Garantie von 45 Tagen und eine Testversion von 7 Tagen
  • Dedizierter Kundenservice und hilfsbereites Team

CyberGhost ist eine tolle Wahl, wenn das Thema VPN für Dich Neuland ist. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Rumänien und dort gibt es keine Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung. Das Unternehmen hat außerdem eine strikte Keine-Logs-Richlinie.

Bei CyberGhost kannst Du mehr als 70 Prozent sparen, wenn Du ein Abonnement von 2 Jahren abschließt. Alle Apps sind für Betriebssysteme wie zum Beispiel iOS, Android, macOS und Windows verfügbar.

Jetzt risikofrei ausprobieren

3IPVanish

IPVanish VPN
  • Mehr als 1000 Server in über 60 Ländern
  • Du kannst Dich mit bis zu 5 Geräten gleichzeitig verbinden
  • Für Stabilität und Geschwindigkeit optimiert
  • Geld-Zurück-Garantie von 7 Tagen

IPVanish eignet sich perfekt, wenn Du ein schnelles VPN haben möchtest, das Deine Privatsphäre oder seine Verschlüsselungsstandards nicht kompromittiert. IPVanish speichert keine Kundenprotokolle und Du darfst bis zu 5 Geräte gleichzeitig verbinden.

Es gibt keine Testversion, aber Du kannst fast 60 Prozent sparen, wenn Du ein Langzeitabonnement abschließt.

Fange jetzt zu gucken an

Gründe, warum Du niemals ein freies VPN nutzen solltest

Jeder liebt es, Dinge kostenlos zu bekommen. Deswegen werben viele VPNs damit, kostenfrei zu sein. Aber lasse Dich nicht davon täuschen. Du musst zwar kein Geld vorstrecken, aber Deine Security könnte gefährdet sein. Dafür sind die Kosten dann wesentlich höher.

Nachfolgend sprechen wir über die potenziellen Gefahren von freien VPNs. Damit helfen wir Dir, eine bessere Entscheidung treffen zu können.

1 Sie schwächen Deine Security

Schutz vor Online-Bedrohungen ist ein Grund, warum wir VPNs nutzen. Deswegen ist es schockierend, dass es Services gibt, die Deine Security gefährden.

In einer kürzlich durchgeführten Studie von 283 VPNs wurden in SuperVPN, CrossVPN und Betternet Malware gefunden. 38 Prozent der untersuchten VPNs hatten Anzeichen einer Infektion. Deine Geräte könnten das Ziel von Malware sein, wenn schlechte Security der Datenprotokolle persönliche Informationen enthüllen.

2 Sie überwachen Deine web-Aktivitäten

Ein Hauptgrund für die Nutzung von VPNs ist, dass wir unsere Aktivitäten beim Surfen und beim Streaming privat halten wollen. Aber leider enthielten zirka 72 Prozent der kostenfreien VPNs versteckte Tracker.

Tracker sammeln Surf-Daten, die im Anschluss an Werbetreibende verkauft werden. Auf diese Weise können Sie Dir schnell gezielte Werbung anzeigen.

3 Einige davon können Netflix nicht entsperren

Derzeit gibt es keine freien VPNs, die die geografischen Sperren von netflix zuverlässig entsperren können. Der Stream wird außerdem normalerweise durch nervige Ladezeiten gebremst. Dann wirst Spuk in Hill House niemals zu Ende sehen können.

4 Sie schränken Deine Daten ein

Viele freie VPNs schränken die Daten ein. Die Einschränkungen sollen Dich dazu bewegen, irgendwann ein kostenpflichtiges Abonnement zu nutzen.

5 Sie sind langsam

Bei einem VPN mit geringer Qualität kommt es zu langsamen Geschwindigkeiten. Zahlende Kunden werden in Sachen Bandbreite immer bevorzugt. Kostenfreie Services werden oftmals gedrosselt, damit die Kunden auf die kostenpflichtigen Angebote umsteigen.

6 Sie überschwemmen Dich mit Werbung

Ein Beispiel für ein VPN, das Dich mit Werbung überflutet, ist Betternet. Sie geben zwar an, keine Werbung zu erlauben, aber die Realität sieht anders aus und sie blenden Popup-Fenster ein. Auch Hotspot Shield ist ein Service, der mit Werbung überschwemmt ist. Das Problem hat zu mehreren öffentlichen Beschwerden geführt.

Werbung ist nicht nur lästig, sondern sie wirkt sich auch negativ auf die Internet-Geschwindigkeit aus. In einigen Fällen führt sie zu Websites mit schädlichen Inhalten. Gestattet ein VPN gezielte Werbung und Popup-Fenster, ist Deine Privatsphäre gefährdet. Deine Online-Aktivitäten könnten mit den Behörden und anderen Dritten geteilt werden.

7 Du riskierst, dass Deine Bandbreite verkauft wird!

Einige Services wie zum Beispiel Hola haben die Bandbreite der Kunden weiterverkauft. Statt der eigenen Server wurde der Datenverkehr darüber getunnelt. Praktiken wie diese können sich negativ auf Deine Internet-Verbindung auswirken. Deine IP-Adresse sowie andere Informationen sind dann exponiert.

Das Umgehen der diversen Standortsperren von Netflix, um Deine Lieblingssendung gucken zu können, ist nicht immer ganz einfach. Ein VPN ist die effizienteste und sicherste Methode, damit Du solche Blockaden umschiffen kannst. Nimm einen VPN Service aber nicht nur, weil er günstig ist oder behauptet, kostenfrei zu sein.

Valentine Milner
Valentine Milner ist eine erfahrene Autorin im Bereich Cybersicherheit. Sie hat für eine private Firme gearbeitet und sich danach selbständig gemacht.