Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Standards für Rezensionen

Die auf der Wizcase veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Die 17 besten kostenlosen und öffentlichen DNS-Server (getestet im August 2022)

Kate Hawkins
Zuletzt am August 01, 2022 von Kate Hawkins aktualisiert

Der Wechsel deines Domain Name Systems (DNS) ist eine einfache Möglichkeit, deine Internetverbindung schneller zu und sicherer zu machen. Zwar gibt es viele kostenpflichtige Optionen, es gibt aber auch einige ausgezeichnete kostenlose Anbieter von DNS-Servern. Du solltest bei der Auswahl allerdings vorsichtig sein — nicht alle DNS-Server sind wirklich besser als die Standard-DNS-Einstellungen deines Internetdienstanbieters.

Deshalb habe ich die Top 17 der kostenlosen öffentlichen DNS-Server im Jahr 2022 getestet und bewertet. Bedenke jedoch, dass öffentliche DNS-Server dein Gerät Cyberattacken aussetzen können. Für maximalen Online-Schutz empfehle ich dir dringend, immer ein VPN zu benutzen. Dies verschlüsselt nicht nur deinen Internetdatenverkehr, die besten VPN-Dienste haben sogar ihre eigenen privaten DNS-Server.

Teste jetzt kostenlos das beste VPN!

Leitfaden: Die besten kostenlosen und öffentlichen DNS-Server im Jahr 2022

Wenn du dich bereits mit DNS-Servern auskennst, findest du hier die komplette Liste, damit du sofort loslegen kannst.

DNS-Anbieter Primäre Adresse Sekundäre Adresse
1. Google Public DNS 8.8.8.8 8.8.4.4
2. Cloudflare 1.1.1.1 1.0.0.1
3. OpenDNS 208.67.222.222 208.67.220.220
4. CyberGhost 38.132.106.139 194.187.251.67
5. Quad9 9.9.9.9 149.112.112.112
6. OpenNIC DNS 192.71.245.208 94.247.43.254
7. DNS.Watch 84.200.69.80 84.200.70.40
8. Yandex DNS 77.88.8.88 77.88.8.2
9. Neustar DNS 156.154.70.5 156.154.71.5
10. CleanBrowsing 185.228.168.9 185.228.169.9
11. Comodo Secure 8.26.56.26 8.20.247.20
12. UncensoredDNS 91.239.100.100 89.233.43.71
13. FreeDNS 45.33.97.5 37.235.1.177
14. Verisign Public DNS 64.6.64.6 64.6.65.6
15. SafeServe 198.54.117.10 198.54.117.11
16. Safe DNS 195.46.39.39 195.46.39.40
17. AdGuard 176.103.130.130 176.103.130.131

Achtung! Viele kostenlose DNS-Anbieter erfassen, sammeln und teilen deine persönlichen Daten — das stellt ein ernsthaftes Risiko für deine Privatsphäre dar. Um dich zu schützen, empfehle ich dir, immer ein hochwertiges VPN zu benutzen. Top-Anbieter wie CyberGhost nutzen eine Verschlüsselung nach Militärstandard, um deine IP-Adresse und deinen Internetdatenverkehr zu verschleiern. Mit der Geld-zurück-Garantie kannst du CyberGhost sogar 45 Tage lang kostenlos testen.

Die 17 besten kostenlosen öffentlichen DNS-Server (funktionieren im August 2022)

1. Google Public DNS — Großartige Kombination aus Geschwindigkeit und Sicherheit

Screenshot of Google Public DNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 8.8.8.8
  • Sekundäre DNS-Adresse: 8.8.4.4

Google Public DNS bietet schnelle und sichere Server. Du musst kein Konto anlegen und es gibt keine Anfragelimits, sodass du den DNS-Server so viel nutzen kannst, wie du willst. Google Public DNS verfügt über mehrere Sicherheitsfunktionen, die sicherstellen, dass du auch vor DNS-basierten Cyberattacken, wie z.B. Denial-of-Service-Angriffen (DoS), geschützt bist. Dies beinhaltet die Überprüfung aller von deinen DNS-Anfragen zurückgeschickten Codes und die Überwachung ihrer sogenannten „Rate“.

Da Google Public DNS Eigentum von Google ist, war ich besorgt, dass meine Surfdaten erfasst und gesammelt werden könnten. Glücklicherweise wird deine IP-Adresse innerhalb von 48 Stunden gelöscht und es werden keine gespeicherten Daten mit deiner Online-Aktivität oder deinem Google-Konto in Verbindung gebracht. Dennoch protokolliert Google Public DNS einige Daten wie deinen Internetdienstanbieter und deinen ungefähren Standort für interne Analysezwecke.

Hier ein Tipp: Wenn du nicht willst, dass Google Public DNS deine Online-Aktivitäten verfolgt, solltest ein VPN in Erwägung ziehen. CyberGhost hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und verwendet eine Verschlüsselung nach Militärstandard, um deine tatsächliche IP-Adresse zu verschleiern und deine Identität vor Google zu schützen. Teste CyberGhost 45 Tage lang kostenlos!

2. Cloudflare — Bester kostenloser DNS-Server für Gaming mit zuverlässigen Verbindungen

Screenshot of Cloudflare web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 1.1.1.1
  • Sekundäre DNS-Adresse: 1.0.0.1

Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten ist Cloudflare die erste Wahl für Gaming. Du kannst aus Servern an über 200 Standorten weltweit wählen. Besser noch, deine Verbindung ist sicher gegen DoS-Attacken und Cache Poisoning, auch bekannt als DNS Spoofing. Mit diesem Dienst kannst du keine Werbung blockieren, aber du kannst Inhalte manuell blockieren oder filtern, wenn du einen kostenlosen Account einrichtest.

Deine IP-Adresse bleibt privat, auch wenn einige Daten protokolliert werden. Diese werden aber nur verwendet, um die Leistung der DNS-Server zu verbessern. Alle Protokolle werden innerhalb von 24 Stunden gelöscht.

3. OpenDNS — Am besten für Familien geeignet, mit Filter für nicht jugendfreie Inhalte

Screenshot of OpenDNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: Basic 208.67.222.222 | Family Shield 208.67.222.123
  • Sekundäre DNS-Adresse: Basic 208.67.220.220 | Family Shield 208.67.220.12

OpenDNS ist die beste Wahl für Familien mit Kindern, da es dir erlaubt, nicht jugendfreie Inhalte herauszufiltern. Dafür musst du lediglich ein kostenloses Konto erstellen und dieses per E-Mail bestätigen. Anschließend kannst du deine Filter über ein Dashboard anpassen. Alternativ kannst du die FamilyShield DNS-Server nutzen, die automatisch alle Inhalte blockieren, die für Erwachsene bestimmt sind.

Leider sammelt OpenDNS nicht-identifizierende Daten. Diese werden intern verwendet und mit Marketingpartnern geteilt. Du hast aber auch die Möglichkeit, deine DNS-Daten zu löschen.

4. CyberGhost — Schnelle Verbindung mit Keine-Logs-Datenschutzrichtlinie

Screenshot of CyberGhost's DNS server web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 38.132.106.139
  • Sekundäre DNS-Adresse: 194.187.251.67

CyberGhost ist ein führender VPN-Anbieter mit kostenlosen DNS-Servern für die öffentliche Nutzung (d.h. du musst nicht unbedingt für den Dienst bezahlen oder ein Konto erstellen!). Die Verbindungsgeschwindigkeiten sind ausgezeichnet und du erhältst unzensierten Zugang zum Internet. Noch besser: Keine deiner Daten werden gesammelt oder weitergegeben.

5. Quad9 — Blockiert mühelos schädliche Seiten und verhindert Phishing-Betrug

Screenshot of Quad9 web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 9.9.9.9
  • Sekundäre DNS-Adresse: 49.112.112.112

Quad9 verfügt über ein globales Hochgeschwindigkeits-Servernetzwerk mit über 145 Standorten. Darüber hinaus wird deine Verbindung durch starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen geschützt. Quad9 schützt dich vor Malware und Phishing-Attacken und speichert keine identifizierenden Daten. Es werden ausschließlich nicht-identifizierende Standortdaten gesammelt, um die Serverleistung zu verbessern.

6. OpenNIC DNS — Zensurfreies Internet auf weltweiten Servern

Screenshot of OpenNIC's DNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 192.71.245.208
  • Sekundäre DNS-Adresse: 94.247.43.254

OpenNIC DNS ist ein nicht-kommerzieller DNS-Anbieter, der von einem Freiwilligennetzwerk betrieben wird. Der Dienst bietet dir uneingeschränkten Zugang zum Internet. Ich empfehle dir daher, eine Browsererweiterung herunterzuladen, um Werbung, Malware und Tracker zu blockieren. Zwar waren die Geschwindigkeiten schnell, allerdings habe ich festgestellt, dass ich einige Verbindungsprobleme hatte, wenn DNS-Server-Anfragen abliefen. Ein weiterer Nachteil ist, dass OpenNIC DNS einige identifizierende Daten zu Analysezwecken sammelt, darunter deine IP-Adresse.

7. DNS.Watch — Unzensiertes Internet für europäische Nutzer

Screenshot of DNS.Watch web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 84.200.69.80
  • Sekundäre DNS-Adresse: 84.200.70.40

DNS.Watch hat 2 Server in Deutschland und liefert somit die besten Geschwindigkeiten, wenn du dich in der Nähe der Server befindest. Mit diesen Servern bekommst du einen unzensierten Zugriff auf das Internet, was auch bedeutet, dass es keinen Malware-Schutz oder Adblocker gibt. Erstaunlicherweise protokolliert DNS.Watch keine deiner persönlichen Daten (nicht einmal zu Analysezwecken). Das DNS-Server-Netzwerk finanziert seinen Betrieb ausschließlich durch Spenden, sodass es keinen Anreiz gibt, deine Daten zu speichern oder zu verkaufen.

8. Yandex.DNS – Die beste Wahl für Russland, GUS-Staaten und Westeuropa

Screenshot of Yandex.DNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: Basic 77.88.8.8 | Safe 77.88.8.88 | Family 77.88.8.7
  • Sekundäre DNS-Adresse: Basic 77.88.8.1 | Safe 77.88.8.2 | Family 77.88.8.3

Yandex.DNS ist ein Highspeed-Anbieter, dessen Server größtenteils in Russland stehen. Du kannst zwischen 3 Diensten wählen: Basic (keine Adblocker oder Malware), Safe (blockiert Werbung und Malware) und Family (blockiert Werbung, Malware sowie nicht jugendfreie Inhalte). Leider teilt Yandex.DNS deine persönlichen Daten mit der Muttergesellschaft Yandex sowie mit seinen Affiliate-Partnern.

9. Neustar DNS — Bietet eine breite Palette an Anpassungsmöglichkeiten

Screenshot of Neustar DNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: Unfiltered 156.154.70.5 | Threat Protection 156.154.70.2 | Family Secure 156.154.70.3
  • Sekundäre DNS-Adresse: Unfiltered 156.154.71.5 | Threat Protection 156.154.71.2 | Family Protection 156.154.71.3

UltraDNS von Neustar ist ideal für Familien und bietet 3 verschiedene Filter: Unfiltered Protection (unzensierter Internetzugang), Threat Protection (blockiert Malware) und Family Protection (blockiert Malware und nicht jugendfreie Inhalte). Auf jedem der DNS-Server hatte ich hohe Geschwindigkeiten. Leider protokolliert und speichert Neustar während der Benutzung deine persönlichen Daten und erfasst deine IP-Adresse sowie andere identifizierende Informationen.

10. CleanBrowsing DNS — Sicherheit und familiengerechte Internetfilter

Screenshot of CleanBrowsing web page.

  • Primäre DNS-Adresse: Security 185.228.168.9 | Adult 185.228.168.10 | Family 185.228.168.168
  • Sekundäre DNS-Adresse: Security 185.228.169.9 | Adult 185.228.169.11 | Family 185.228.169.168

CleanBrowsing verfügt über Server in Europa und den USA. Du kannst zwischen 3 Diensten wählen: Security (blockiert Malware), Adult (blockiert Malware und nicht jugendfreie Inhalte) und Family (blockiert Malware und nicht jugendfreie Inhalte und wendet in Browser einen „Safe Search“-Filter an). Deine Daten werden weder getrackt, protokolliert noch geteilt.

11. Comodo Secure — Ein renommiertes Unternehmen mit starken Sicherheitsfunktionen

Screenshot of Comodo Secure web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 8.26.56.26
  • Sekundäre DNS-Adresse: 8.20.247.20

Comodo Secure ist ein schneller DNS-Anbieter, der sich gut für Gaming eignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass Spyware und Malware automatisch blockiert werden. Die Datenschutzrichtlinie ist jedoch nicht wirklich zufriedenstellend. Comodo sammelt Daten für Marketing- und Analysezwecke; dazu gehören dein Name (wenn du diesen bereits angegeben hast) und deine IP-Adresse (automatisch protokolliert).

12. UncensoredDNS — Hohe Geschwindigkeiten in Europa aber mangelhafte Sicherheit

Screenshot of UncensoredDNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 91.239.100.100
  • Sekundäre DNS-Adresse: 89.233.43.71

UncensoredDNS bietet mehrere Server in Dänemark und einen Server in den USA. Es werden keine deiner Daten geloggt oder gespeichert, abgesehen von der Gesamtzahl der DNS-Anfragen, die von deinem Gerät gesendet werden. Zwar ermöglicht UncensoredDNS einen unzensierten Zugang zum Internet, es gibt allerdings auch keinen Adblocker und du bist nicht gegen bösartige Websites geschützt.

13. FreeDNS — Ein kleines Netzwerk mit solidem Datenschutz, aber ohne Sicherheitsfunktionen

Screenshot of FreeDNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 45.33.97.5
  • Sekundäre DNS-Adresse: 37.235.1.177

FreeDNS bietet Server in den USA, Österreich, Deutschland und Singapur an, du brauchst kein Konto erstellen und es werden keine Logs aufbewahrt. Leider stellt FreeDNS keine Schutzfunktionen für deinen Browser zur Verfügung. Das bedeutet, dass du nicht vor schädlichen Websites, Phishing-Betrug, Bots oder anderen Cyberattacken geschützt bist.

14. Verisign Public DNS — Stabil und sicher, aber nicht der schnellste Anbieter

Screenshot of Verisign Public DNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 64.6.64.6
  • Sekundäre DNS-Adresse: 64.6.65.6

Die Geschwindigkeiten sind bei Verisign durchschnittlich, dafür aber die Serververbindungen zuverlässig. Du musst dich also nicht mit nervigen Verbindungsabbrüchen herumschlagen. Verisign verkauft keine deiner persönlichen Daten an Dritte (wie z.B. Werbetreibende). Dennoch werden deine Daten für Analysezwecke gesammelt. Es gibt zwar keinen Adblocker, aber Verisign schützt deinen Browser auch vor DNS-Schwächen, wie Cache Poisoning und DoS-Attacken.

15. SafeServe — Simple Einrichtung auf allen Geräten, aber mangelhafte Sicherheit

Screenshot of SafeServe web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 198.54.117.10
  • Sekundäre DNS-Adresse: 198.54.117.11

Die Einrichtung von SafeServe geht schnell und einfach von der Hand: Auf der Website findest du klare Anweisungen und du musst nicht einmal ein Konto anlegen. Leider schützt SafeServe nicht gegen Malware oder andere Online-Bedrohungen. Deine IP-Adresse und nicht-identifizierende Browsing-Aktivitäten werden zudem mit der Muttergesellschaft Namecheap geteilt.

16. Safe DNS — Schnelles Browsen ohne Sicherheit und mit geringem Datenschutz

Screenshot of SafeDNS web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 195.46.39.39
  • Sekundäre DNS-Adresse: 195.46.39.40

SafeDNS bietet schnelle DNS-Server, es fehlt aber an wichtigen Datenschutzfunktionen. Im kostenfreien Paket wird nur Malware blockiert, nicht aber Werbung oder Tracker. Leider loggt und speichert SafeDNS auch deine persönlichen Daten (einschließlich deiner IP-Adresse). Laut Datenschutzrichtlinie werden die Daten nur zu Analysezwecken verwendet und nicht an Dritte verkauft.

17. AdGuard — Blockiert Werbung, kann aber dazu führen, dass Websites nicht funktionieren

Screenshot of AdGuard web page.

  • Primäre DNS-Adresse: 176.103.130.130
  • Sekundäre DNS-Adresse: 176.103.130.131

AdGuard ist ein schneller DNS-Anbieter, bei dem du dich nicht registrieren musst. Du hast 2 Optionen zur Auswahl: Default (blockiert Werbung und Malware) und Familie (blockiert Werbung, Malware und nicht jugendfreie Inhalte). Bedauerlicherweise sammelt AdGuard einige persönliche Daten für den internen Gebrauch, auch wenn diese nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft werden.

Achtung! Die versteckten Nachteile von kostenlosen und öffentlichen DNS-Servern

Wenn du viele sensible Informationen auf deinem Gerät speicherst, dann solltest du darüber nachdenken, ein VPN zu nutzen. Ein VPN stellt eine verschlüsselte Verbindung her, um deine IP-Adresse zu verbergen, sodass all deine Surfdaten anonym bleiben und es unmöglich ist, dich anhand dieser Daten ausfindig zu machen.

Auch wenn die DNS-Server in diesem Testbericht sicher sind, bleibt immer ein Restrisiko bestehen, wenn du einem unbekannten Anbieter deine persönlichen Daten anvertraust. Genau wegen dieses Risikos benutze ich lieber ein hochwertiges VPN auf einem privaten DNS-Server als einen kostenlosen öffentlichen DNS-Server.

Es gibt viele ausgezeichnete VPN Anbieter, aber das VPN mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ist definitiv CyberGhost. Wenn du dich mit einem der Server von CyberGhost verbindest, werden alle DNS-Anfragen durch das Netzwerk des VPN gesendet und nicht durch dein eigenes Gerät. So bleiben deine privaten Daten privat und auch CyberGhost protokolliert und speichert absolut keine Daten. Mit seiner Geld-zurück-Garantie kannst du CyberGhost 45 Tage lang kostenlos testen.

Teste CyberGhost kostenlos!

Häufig gestellte Fragen / FAQ: DNS-Server

Welchen DNS-Server sollte ich für PS4, Xbox oder Nintendo Switch verwenden?

Bei der Wahl des besten DNS-Servers für Gaming gibt es mehrere Optionen, die dir sowohl hohe Geschwindigkeiten als auch Sicherheit bieten. Meine Empfehlung ist Cloudflare, da der Anbieter exzellente Geschwindigkeiten bietet, die für Spielen ohne Lag ideal geeignet sind. Dank einer Uptime von 100% kannst du jederzeit auf den Dienst zugreifen. Das riesige globale Netzwerk sorgt dafür, dass du eine gute Verbindung hast, ganz egal wo du dich befindest. Zusätzlich schützen die erstklassigen Sicherheitsfunktionen deine Daten und Geräte, während du spielst.

Sind DNS-Server sicher?

Ich habe die 17 besten öffentlichen DNS-Server für 2022 getestet und alle davon sind sicher. Allerdings musst du vorsichtig sein. Auch wenn einige DNS-Server dazu beitragen können, deine Privatsphäre zu schützen, blockieren nicht alle DNS-Server Werbung, Tracker oder schädliche Websites.

Ich rate dir, einen privaten DNS-Server gemeinsam mit einem verschlüsselten VPN zu nutzen, zum Beispiel CyberGhost. Mit dem VPN bekommst du die blitzschnellen Verbindungen und die Freiheit im Internet, die du dir wünschst, ohne deine Geräte Gefahren auszusetzen.

Was ist ein DNS und wie funktioniert es?

Ein DNS (Domain Name System) agiert als Verzeichnis für das Internet. Beispielsweise weißt du, dass diese Website www.wizcase.com ist, dein Browser sieht aber nur die IP-Adresse. Wenn du eine URL in deinen Browser eingibst, übersetzt das DNS die URL für deinen Browser in eine IP-Adresse.

Das DNS-Verzeichnis ist ein globales Netzwerk, das auf Servern rund um die Welt gespeichert ist. Wenn eine DNS-Abfrage gestellt wird (d.h. wenn du eine URL in den Browser eingibst und „Enter“ drückst), verbinden sich diese Server miteinander. Durch diese Kommunikation miteinander liefert deine DNS-Anfrage die richtige Datenantwort, sodass du auf die gewünschte Website zugreifen kannst — und das alles geschieht in Millisekunden.

Wenn dir deine Privatsphäre am Herzen liegt, empfehle ich dir, dich mit einem Keine-Logs-VPN zu verbinden, um deine DNS-Anfragen zu verbergen. Dadurch wird sichergestellt, dass deine IP-Adresse und Identität für DNS-Anbieter unsichtbar bleiben.

Wähle den richtigen DNS-Server für deine Ansprüche

Es gibt viele kostenlose DNS-Server, deshalb solltest du die schnellste und sicherste Option wählen. Allerdings ist es sehr wichtig, dass du dir darüber im Klaren bist, dass die meisten öffentlichen DNS-Server keine Priorität auf deine persönliche Sicherheit oder Privatsphäre legen. Tatsächlich gibt es sogar Anbieter, die deine privaten Daten erfassen, sammeln und weitergeben.

Wenn du nicht willst, dass deine Identität gegenüber unbekannten Dritten offengelegt wird, empfehle ich dir dringend für maximale Sicherheit im Internet die Nutzung eines VPN. So wird dein gesamter Netzwerkverkehr mit Protokollen nach Militärstandard verschlüsselt, damit niemand dein Gerät oder deine Surfaktivitäten ausspähen kann. Wenn du nur ein VPN nur testen möchtest, musst du nicht einmal etwas bezahlen. So ist CyberGhost beispielsweise ein Top-VPN-Anbieter und bietet dir eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie. Alles was du tun musst, ist innerhalb der ersten 45 Tage eine Rückerstattung zu beantragen und du bekommst dein Geld problemlos zurück. Du kannst den Kundenservice sogar auf Deutsch kontaktieren.

Teste CyberGhost kostenlos!


Zusammenfassung – Beste VPNs mit privaten DNS-Servern im Jahr 2022

Top-Auswahl
ExpressVPN
$6.67 / Monat Spare 49%
CyberGhost VPN
$2.29 / Monat Spare 82%
Private Internet Access
$2.19 / Monat Spare 82%
HMA VPN
$2.99 / Monat Spare 75%
IPVanish VPN
$3.99 / Monat Spare 64%
Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.84 Bewertet von 59 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback