Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Standards für Rezensionen

Alle Bewertungen, die auf Wizcase veröffentlicht werden, erfüllen unsere strengen Bewertungsstandards, um sicherzustellen, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung des Produkts/der Dienstleistung durch den Bewerter basiert. Solche Standards erfordern, dass der Bewertende die technischen Qualitäten und Eigenschaften des Produkts neben seinem kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt, was sich auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken kann.

Russland hat 50 VPNs geblockt – Welche funktionieren jetzt noch?

Zuletzt am Juni 11, 2021 von Uwe Schuster aktualisiert

Du reist demnächst nach Russland? Dann bist Du hier richtig. Wir sagen Dir, welche VPNs aktuell noch in Russland funktionieren.

Russia
Im April 2018 kündigte die russische Regierung an, 50 Proxy- und VPN-Dienste zu blockieren, um den Zugriff auf Telegram einzuschränken. Auch ohne genaue Angaben zu machen, welche VPNs davon betroffen sein würden, setzten die Behörden auf diesem Weg ein deutliches Zeichen dafür, dass sie ihren Kampf gegen die VPN-Anbieter in ihrem Land intensivieren werden.

Aufgrund der anhaltenden Spannungen zwischen Telegram und der russischen Regierung, werden nach und nach immer mehr VPNs in Russland geblockt.

Diese Blockadewut trifft insbesondere die VPN-Anbieter, mit denen man die Telegram-Einschränkungen umgehen kann. Dies hat zur Folge, dass viele Nutzer auf der ganzen Welt keine Verbindung mehr zu Servern in Russland herstellen können und die Suche nach einem VPN-Anbieter, der in dem Land funktioniert, immer schwieriger wird.

Glücklicherweise ist es uns gelungen, eine Liste von 3 hervorragenden VPNs zusammenzustellen, die nach wie vor in Russland funktionieren und den staatlichen Restriktionen wiederstehen.

Die Verbannung von Telegram

Die russische Telekommunikationsaufsicht Roscomnadzor blockierte über 50 VPNs und Proxys, um den Zugriff auf Telegram einzuschränken. Bereits im April 2018 hatte die russische Regierung Apple und Google aufgefordert, die verschlüsselte Messaging-App Telegram aus ihren Angeboten zu entfernen, da der Anbieter die russischen Behörden wie den Federal Security Service nicht bei der Entschlüsselung von Nachrichten unterstütze.

Telegram unblock vpn

Die Behörden benötigten die für die Entschlüsselung erforderlichen Schlüssel, um auf Benutzernachrichten zugreifen und an für sie wichtige Informationen gelangen zu können. Weder Apple noch Google äußerten sich dazu, ob sie der Aufforderung nachkommen würden.

Telegram war seither bemüht, den Maßnahmen der russischen Regierung entgegenzuwirken, indem sie einige ihrer Dienste auf alternative Host-Server umstellten, was aber auch nur bedingt half. Im Zuge ihrer Vergeltungsmaßnahmen blockierten die russischen Behörden mehr als 15,8 Millionen IP-Adressen, was wiederum auch andere Dienste beeinträchtigte, z.B. in den Bereichen Glücksspiel, Einzelhandel, Bankwesen, etc.

Die Regierung stand allerdings vor einem weiteren Problem: Die führenden Premium-VPN-Anbieter boten nach wie vor die Möglichkeit, auf nahezu alle gesperrten Webseiten, Dienste und Apps zuzugreifen.

Als Reaktion darauf ging die russische Regierung einen Schritt weiter und sperrte verschiedene VPN-Anbieter, um auch diese Hintertür zu schließen. Genaue Informationen darüber, welche Anbieter von der Sperrung betroffen sind, gaben sie allerdings nicht.

Welche VPNs funktionieren noch?

Glücklicherweise sind die VPN-Anbieter unglaublich anpassungsfähig und tun alles, um ihre Präsenz in Russland aufrecht zu erhalten. Um herauszufinden, welche VPN-Dienste auch weiterhin in Russland funktionieren, haben wir eine große Anzahl von ihnen getestet. Für unsere Zusammenstellung haben wir insbesondere die folgenden Kriterien in Betracht gezogen:

  • das VPN kann die russischen Sperren umgehen
  • das VPN bietet Zugriff auf Telegram
  • das VPN bietet eine stabile Verbindung und hohe Geschwindigkeiten.

Daraus ergab sich die folgende Top 3 der VPNs, die auch in Russland funktionieren.

1ExpressVPN

ExpressVPN

Hauptmerkmale:

  • AES-256-Bit-Verschlüsslung
  • 2000+ Server an 148 Standorten in 94 Ländern
  • Herausragende Geschwindigkeiten

ExpressVPN gilt als eines der besten VPNs auf dem Markt. Sie verfügen über Server in Russland, mit denen Sie alle regionalen Einschränkungen umgehen können – insbesondere die Telegram-Sperrung.

Darüber hinaus schützt ExpressVPN Deine Daten nicht nur mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung, sondern garantiert Dir dank konsequentem Verzicht auf jegliche Protokollierung auch absolute Anonymität bei Deinen Online-Anonymitäten. Sie speichern keinerlei Informationen (wie z.B. Benutzernamen, Kennwörter, Suchprotokoll, Aktivitäten) auf ihren Servern.

ExpressVPN bietet höchste Sicherheit und gleichzeitig eine unübertroffen hohe Geschwindigkeit. Während der Tests war die Performance sowohl über lange als auch über kurze Entfernung konstant und zuverlässig.

Da das VPN für alle populären Plattformen (einschließlich Windows, MacOS, iOS und Android) verfügbar ist, kannst Du problemlos mit jedem Gerät und von jedem Ort der Welt aus auf den Telegram-Messagingdienst zugreifen.

Jetzt risikofrei testen

2CyberGhost VPN

CyberGhost VPN

Hauptmerkmale:

  • AES-256-Bit-Verschlüsslung
  • 3,000+ Server in 60 Ländern
  • Unterstützt bis zu 7 gleichzeitig verbundene Geräte

CyberGhost VPN ist ein großartiges VPN für alle, die von Russland aus auf Telegramm zugreifen möchten. Das Anbieter verfügt über mehr als 3.000 Server in 60 verschiedenen Ländern. Du kannst also aus Russland heraus eine Verbindung zu einem Server in einem anderen Land herstellen und so die von der russischen Regierung eingerichteten Sperren umgehen.

Du kannst bis zu 7 Geräte über ein Konto verbinden. Es ist also egal, ob Du Deinen Laptop, Dein Telefon oder Dein Tablet nutzt – alle Deine Geräte sind geschützt und Deine ganze Familie kann gleichzeitig auf Telegram zugreifen.

CyberGhost bietet außerdem erweiterte Sicherheitsfunktionen (z.B. AES-256-Bit-Verschlüsselung), hohe Geschwindigkeiten und eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie.

Jetzt risikofrei testen

Abschließende Gedanken

Mit jedem der auf unserer Liste angegebenen VPNS kannst Du die Sperren der russischen Behörden umgehen und Telegram nutzen. Außerdem bietet das VPN über eine absolut sichere Verbindung Zugriff auf eine Vielzahl von Inhalten aus aller Welt.

Die oben aufgelisteten VPNs bieten alle eine kostenlose Trial-Version oder zumindest eine Geld-zurück-Garantie, so dass Du sie ausgiebig testen kannst.


Zusammenfassung: Das sind die besten VPNs für Russland in 2021

Top-Auswahl
ExpressVPN
$6.62 / month Spare 49%
CyberGhost VPN
$2.25 / month Spare 83%
Private Internet Access
$2.69 / month Spare 77%
Hat Dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.82 Bewertet von 10 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback
Uwe Schuster
Verfasst von Uwe Schuster
Uwe ist Technik-Enthusiast und hat seinen Master-Abschluss an der International School of Management in Hamburg absolviert. Seine Privatsphäre im Internet liegt ihm gerade im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sehr am Herzen.