Die 5 besten VPNs für Russland im Jahr 2024

Rosemary S Siluvai Anthony
Zuletzt am Januar 19, 2024 von Rosemary S Siluvai Anthony aktualisiert

Die Freiheit des Internets wird in Russland immer stärker eingeschränkt. Viele ausländische Nachrichtenportale, Social Media-Webseiten und Chat-Apps sind in dem Land beispielsweise nicht mehr verfügbar. Da die Online-Freiheit damit sehr eingeschränkt ist, ist es wichtig, dass du dich mit einem VPN schützt.

Allerdings funktionieren nicht alle VPN in Russland, da alle, die die Regierungsvorschriften nicht einhalten, blockiert sind. Ich habe mehr als 30 VPN getestet und dabei vor allem auf die Verschleierung geachtet, um Netzwerksperren zu umgehen. Außerdem war mir die bestmögliche Sicherheit und eine hohe Geschwindigkeit wichtig.

ExpressVPN ist die beste Option für Russland. All seine Server sind verschleiert und es hat eine strikte No-Log-Richtlinie, die in 3 unabhängigen Prüfungen verifiziert wurde. Du kannst ExpressVPN auch vollkommen ohne Risiko in Russland ausprobieren, da es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie hat. Solltest du nicht zufrieden damit sein, kannst du über den-Live-Chat einfach eine Erstattung anfordern.

ExpressVPN für Russland herunterladen

Wichtig! An sich sind VPN in Russland zwar nicht illegal, der Zugriff auf gesperrte Webseiten könnte es allerdings sein. Wir unterstützen die Verwendung von VPN für illegale Aktivitäten nicht, also sei vorsichtig. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, dir die Gesetze und Regelungen hinsichtlich VPNs und dem Zugang zu gesperrten Webseiten ansehen.

Kurzanleitung: Die besten VPN für Russland in 2024

  1. ExpressVPN – Bestes VPN für Russland mit Verschleierung auf all seinen Servern, damit du auf das freie Internet zugreifen kannst.
  2. CyberGhost – Das einzige VPN auf dieser Liste mit Servern in Russland für lokale Inhalte, aber der monatliche Tarif hat nur eine 14-tägige Geld-Zurück-Garantie.
  3. Private Internet Access – Riesiges Servernetzwerk, das mehr Optionen während Stoßzeiten bietet – sitzt aber in den USA, was nicht vorteilhaft für deine Privatsphäre ist.
  4. NordVPN – Meshnet verbindet sich mit einem Gerät, sodass du in Russland ungehindert auf das Internet zugreifen kannst – aber die doppelte Verschlüsselung ist relativ unflexibel.
  5. Surfshark – Dynamic MultiHop bietet dir in Russland eine zusätzliche Sicherheitsebene, aber seine weiter entfernten Server können langsam sein.

Die besten VPN für Russland (getestet in 2024)

1. ExpressVPN – Die fortschrittliche Technologie hilft dir, die Netzwerkbeschränkungen von Russland zu umgehen

Hauptmerkmale:

  • Mehr als 3000 Server in 105 Ländern, darunter der Ukraine, Lettland, Finnland, Weißrussland, Kasachstan, Polen, Moldawien und Rumänien
  • Fortschrittliche Verschleierungstechnologie, AES 256-Bit Verschlüsselung nach Militärstandard, RAM-basierte Server und Schutz vor DNS-, IP- und WebRTC-Lecks
  • Verwende Telegram und andere Apps auf bis zu 8 Geräten gleichzeitig
  • Unterstützt Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Smart-TVs, Router und mehr
  • 24/7-Live-Chat und Videoanleitungen, damit du immer Hilfe bekommst, wenn du sie brauchst
  • Du kannst es ohne Risiko testen, da es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bietet

Alle Server von ExpressVPN sind verschleiert, damit du in Russland auf globale Inhalte zugreifen kannst. Eine Verschleierung sorgt dafür, dass dein VPN-Traffic wie regulärer Traffic aussieht, damit er nicht erkannt wird, und du Anti-VPN-Firewalls umgehen kannst. Im Gegensatz zu den meisten VPN ist das stark genug, um die meisten Sperren zu umgehen – darunter auch die Große Firewall Chinas. Außerdem aktiviert es sich automatisch, wenn du es brauchst.

Neben der Verschleierung bietet ExpressVPN auch die folgenden Funktionen, um deine Identität und Aktivitäten vor neugierigen Blicken zu schützen:

  • AES 256-Bit Verschlüsselung – Schützt in Verbindung mit der Perfect Forward Secrecy all deine Sitzungen, um sicherzustellen, dass niemand so leicht deine Daten entschlüsseln kann.
  • RAM-basierte Server – Stellt sicher, dass deine identifizierbaren Informationen oder dein Browser-Verlauf nicht auf Festplatten gespeichert werden.
  • No-Log-Richtlinie – Wurde von unabhängigen Unternehmen verifiziert, um sicherzustellen, dass ExpressVPN deine Daten nicht aufzeichnet.
  • Notausschalter namens „Network Lock“ – Blockiert bei einem Verbindungsabbruch sämtlichen Traffic, bis du wieder mit dem VPN verbunden bist.
  • Schutz vor DNS-, IPv4-, IPv6- und WebRTC-Lecks – Verbirgt deine IP-Adresse und deinen Standort vor allen Dritten, solange du mit einem Server von ExpressVPN verbunden bist.

Screenshot erfolgreicher Lecktestergebnisse auf einem der Moldawien-Server von ExpressVPN

ExpressVPN hat meinen wahren Standort nie angezeigt, wenn ich mit seinen Servern verbunden war

Auch wenn ExpressVPN mehr als 3000 Server in 105 Ländern hat, hat es leider keine in Russland. Es hat seine russischen Server eingestellt, nachdem Roskomnadzor das Programm aufgefordert hat, Nutzerdaten zu speichern. Allerdings kannst du weiterhin deine Lieblingsinhalte aus Russland auf Seiten wie Ivi und Start.ru genießen.

Als ich die über 30 Server von ExpressVPN getestet habe, haben mich seine Geschwindigkeiten trotz der hohen Entfernung sehr beeindruckt. Ganz egal, ob ich mich in Moldawien oder Kasachstan mit dem Netz verbunden habe, meine Geschwindigkeit ist im Durchschnitt nie mehr als 17 % gesunken. Das ist nur eine sehr geringe Verlangsamung, die ich häufig bei VPN erlebe, und wirkte sich kaum auf meine Erfahrung aus, wenn ich ExpressVPN für das Surfen oder Gaming verwendete.

Der einzige Nachteil von ExpressVPN ist sein etwas höherer Preis als andere Optionen auf meiner Liste. Da es allerdings kein anderes VPN gibt, das mit den Geschwindigkeiten und der Zuverlässigkeit von ExpressVPN in Russland mithalten kann, finde ich das immer noch in Ordnung. Ich empfehle dir, dir einen Tarif mit einem Rabatt über 49 % zu holen (Abonnement: 15 Monate). Wenn du dich in Russland befindest, kannst du das Programm mit Qiwi oder Kryptowährungen abonnieren.

Solltest du dir ExpressVPN für Russland holen und nicht vollkommen zufrieden sein, ist dein Geld nicht verloren, da du 30 Tage Zeit hast, eine Erstattung zu beantragen. Ich habe diese Richtlinie selbst getestet, indem ich 15 Tage nach meinem Kauf eine Erstattungsanfrage über den 24/7-Live-Chat eingesendet habe. Diese wurde ohne weitere Fragen bestätigt, und ich erhielt mein Geld nach 5 Tagen zurück.

Die Server von ExpressVPN in der Nähe von Russland:

Physisch – Lettland, Finnland, Polen, Moldawien, Georgien und Rumänien.

Virtuell – Ukraine, Weißrussland, Mongolei und Kasachstan.

2024 Update! Du kannst ExpressVPN für nur €6.71 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 1-Jahresplan zusätzlich 3 Monate gratis (bis zu 49% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

2. CyberGhost – Die virtuellen Server bieten dir eine russische IP-Adresse, mit der du dir lokale Inhalte ansehen kannst

Hauptmerkmale:

  • 11.660 Server in 100 Ländern, darunter 59 Virtuelle in Moskau
  • Verschlüsselung nach Militärstandard, Schutz vor DNS-, IP- und WebRTC-Lecks und Notausschalter
  • Schütze bis zu 7 Geräte gleichzeitig
  • Unterstützt Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Smart-TVs, Router und mehr
  • E-Mail- und Live-Chat-Support rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.
  • Hat eine großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie bei den langfristigen Tarifen

CyberGhost ist das einzige VPN auf dieser Liste mit funktionierenden russischen Servern und lokalen IP-Adressen, die du für deine Banking-Plattformen und Nachrichtenseiten verwenden kannst. Da es sich dabei um virtuelle Server und keine lokalen Server in Russland handelt, unterliegen sie auch nicht den russischen Vorschriften – die Regierung kann also nicht verlangen, dass deine Daten gespeichert werden.

Ich fand auch heraus, dass alle russischen IPs von CyberGhost P2P-Filesharing unterstützen, was bedeutet, dass du beim Herunterladen von Torrents hohe Geschwindigkeiten haben wirst. Während meiner Tests waren alle Server innerhalb von über 3.000 Kilometern schnell genug, um den Schwarz-Weiß-Film Nosferatu (1,2 GB) in 3 Minuten herunterzuladen. Das war schneller als alle andere VPN auf dieser Liste (mit Ausnahme von ExpressVPN).

Screenshot der P2P-Server von CyberGhost in Russland

Die russischen P2P-Server von CyberGhost bieten dir die schnellsten Download-Geschwindigkeiten im Land

Außerdem hostet CyberGhost NoSpy-Server in seiner Zentrale in Rumänien. Diese Server werden privat betrieben, um das Risiko zu minimieren, dass sie gehackt oder von Dritten manipuliert werden, wodurch sie eine sichere Option sind. Aber selbst die normalen Server von CyberGhost schützen dein Surfverhalten in Russland mit folgenden Funktionen:

  • Verschlüsselung nach Militärstandard – Garantiert, dass deine Daten nicht gehackt oder abgefangen werden können – selbst mit einem Supercomputer.
  • Schutz vor DNS-/IPv6-/WebRTC-Lecks – Erlaubt es dir, Tabs und Browser zu wechseln, ohne, dass dein Standort oder deine IP-Adresse geleakt wird.
  • Strikte No-Log-Richtlinie, die von Deloitte verifiziert wurde – Stellt sicher, dass keine Daten von dir auf seinen russischen (oder anderen) Servern gespeichert werden.
  • Gesetzgebung von Rumänien – Verhindert, dass deine Daten den Gesetzen der 14 Eyes Alliance (oder anderen Datenspeicherungsgesetzen) unterliegen.

Was mir bei CyberGhost aber nicht ganz so gut gefiel ist, dass der Monatstarif nur eine 14-tägige Geld-Zurück-Garantie anbietet. Das fand ich zu wenig Zeit, um alle Funktionen zu testen. Glücklicherweise bietet der langfristige Tarif (2-Jahres-Abonnement + 4 kostenlose Monate) 45 Tage für eine Erstattung, genau wie alle anderen langfristigen Tarife. Außerdem ist er günstiger, da er nur €2.03 im Monat kostet.

Du kannst CyberGhost in Russland verwenden, indem du mit Qiwi oder BitPay bezahlst. Wenn du fertig bist, kannst du einfach nach einer Erstattung fragen – die Geld-Zurück-Garantie gilt auch, wenn du mit einer Kryptowährung bezahlt hast. Es ist ganz einfach, eine Erstattung zu beantragen, da man nicht einmal einen Grund braucht. In meinem Test hatte ich das Geld innerhalb von 6 Tagen zurück.

Die Server von CyberGhost in der Nähe von Russland:

Physisch – Lettland, Finnland, Polen, Moldawien und Rumänien.

Virtuell – Russland, Ukraine, Weißrussland, Mongolei, Georgien und Kasachstan.

2024 Update! Du kannst CyberGhost für nur €2.03 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 2-Jahresplan zusätzlich 4 Monate gratis (bis zu 83% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

3. Private Internet Access (PIA) – Das große Netzwerk verhindert eine Überlastung, wenn du dich mit Russland verbindest

Hauptmerkmale:

  • Mehr als 35000 Server in 91 Ländern wie Lettland, Finnland und Polen
  • Anpassbare Verschlüsselung, MACE Ad- und Malware-Blocker, Schutz vor DNS- und IP-Lecks
  • Greife ungehindert auf Unbegrenzt Geräten auf das Internet zu
  • Kompatibel mit Windows, macOS, Linux, Android, iOS, Chrome, Firefox und mehr
  • E-Mail- und Live-Chat-Support rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bei allen Tarifen

PIA hat das größte Netzwerk auf dieser Liste mit über 35000 Servern in 91 Ländern, darunter auch in Nachbarländern von Russland. Mit so vielen Serveroptionen wirst du immer eine Verbindung in deiner Nähe finden. Außerdem hilft ein großes Netzwerk dabei, Überlastungen zu verhindern, sodass du ohne Unterbrechungen streamen, surfen, spielen oder Torrents herunterladen kannst.

Es ist zwar nicht so schnell wie ExpressVPN oder CyberGhost, aber du kannst immer noch Inhalte in UHD und ohne Pufferungen mit PIA streamen. Seine NextGen-Server haben meine Geschwindigkeiten durchschnittlich nur um 25 % verringert, womit es eines der besten VPN ist, um Call of Duty und andere actiongeladene Spiele zu spielen.

Screenshot des privaten Internetzugangs, der Start.ru entsperrt, während eine Verbindung zu einem Server in Lettland besteht

Die lokalen Server von PIA bieten dir erstklassige Streaming-Erlebnisse

Eine einzigartige Funktion von PIA ist, dass du die passende Verschlüsselung für deine Online-Aktivitäten aussuchen kannst. Die Standardoption ist 128-Bit mit den OpenVPN-Protokoll, was perfekt ist, wenn du streamst und eine schnelle Verbindung brauchst. Aber du kannst sie auch auf eine 256-Bit Verschlüsselung steigern, um in Russland besser geschützt zu sein. PIA hat verschiedene weitere Funktionen, darunter:

  • MACE Ad- und Malware-Blocker – Verringert die Chance, dass du schädliche Werbung, Viren oder Cyber-Angriffe erlebst.
  • MultiHop-Verschleierung – Leitet deine Verbindung durch das Shadowsocks- oder SOCKS5-Proxy, damit sie wie eine normale Verbindung aussieht.
  • Fortschrittlicher Notausschalter – Wartet, dass die VPN-Verbindung wiederhergestellt wird, bevor du auf das Internet zugreifen kannst, falls es Verbindungsabbrüche geben sollte.

Eine kleine Sorge, die ich bei PIA hatte, ist, dass es in den USA sitzt, welche Teil der 5 Eyes Alliance sind. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk von internationalen Regierungen, die untereinander Nutzerdaten anfordern und austauschen können. Allerdings hat PIA eine strikte No-Log-Richtlinie, die von Deloitte geprüft wurde, um sicherzustellen, dass deine Daten nicht gesammelt werden.

Mit nur €1.85 im Monat (2-Jahres-Abonnement + 4 kostenlose Monate), ist PIA sehr günstig. Das bedeutet, dass du auf das größte verfügbare Servernetzwerk zugreifen kannst, ohne viel Geld zu zahlen. Außerdem akzeptiert PIA Zahlungen via Qiwi und Kryptowährungen, um zu garantieren, dass auch Menschen in Russland seine Services nutzen können.

Dank seiner 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie kannst du PIA quasi kostenlos in Russland ausprobieren. Nachdem ich es für ein paar Wochen getestet habe, habe ich mich an seinen Kundenservice gewendet und eine Erstattung beantragt. Ich musste nur ein paar Stunden auf Antwort warten und erhielt die vollständige Gebühr innerhalb von 4 Tagen zurück.

Die Server von PIA in der Nähe von Russland:

Physisch – Lettland, Finnland, Polen, Moldawien und Rumänien.

Virtuell – Ukraine, Mongolei, Georgien und Kasachstan.

2024 Update! Du kannst PIA für nur €1.85 pro Monat abonnieren und bekommst mit dem 2-Jahresplan zusätzlich 4 Monate gratis (bis zu 83% sparen)! Dieses Angebot ist begrenzt, also greif jetzt zu, bevor es weg ist. Weitere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

4. NordVPN – Nutze mit Meshnet deine heimische IP-Adresse, um ungehindert in Russland auf das Internet zuzugreifen

Hauptmerkmale:

  • 6.080 Server in 61 Ländern, darunter Lettland und Finnland
  • Verschlüsselung nach Militärstandard, Doppel-VPN, Tor Over VPN und verschleierte Server
  • Lies weltweite Nachrichten auf 6 Geräten gleichzeitig
  • Kompatibel mit Windows, macOS, Linux, Android, iOS, Chrome, Firefox und mehr
  • E-Mail- und Live-Chat-Support rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.
  • Erstattungen sind innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf möglich

Mit Meshnet von NordVPN kannst du deine eigene IP-Adresse verwenden, um das Internet in Russland uneingeschränkt zu nutzen. Meshnet verknüpft all deine Geräte, sodass du mit deinem Smartphone in Russland die IP-Adresse deines heimischen Desktops nutzen kannst, um auf das Internet zuzugreifen. Da die gesamte Verbindung verschlüsselt ist, musst du dir auch keine Sorgen machen, dass deine Daten ausspioniert werden.

Ich habe auch die Server von NordVPN in der Ukraine und Polen getestet, die beide schnell genug waren, um Videoanrufe ohne Ruckler zu führen – obwohl sie über 8.000 Kilometer von mir entfernt waren. Die Videoqualität war gut, es gab keine Verpixelungen und die Tonqualität war auch perfekt ohne Asynchronitäten. Wenn du oft Inhalte in Russland streamst, eignet sich NordVPN dafür auch, da es eines der besten VPN für Smart-TVs ist, das einfach einzurichten ist.

Ein paar der Privatsphäre- und Sicherheitsfunktionen von NordVPN sind:

  • Onion over VPN-Server – Verwende deinen bevorzugten Browser, um in Russland auf Tor-Webseiten zuzugreifen (obwohl die Regierung Tor in diesem Land eigentlich blockiert hat).
  • Threat Protection – Verhindert, dass Pop-Ups und gefährliche Tracker geladen werden, während es dich gleichzeitig vor DDoS-Angriffen und Phishing schützt.

Auch wenn die doppel-VPN-Server von NordVPN deinen russischen Traffic durch 2 Server leiten und ihn damit zweimal verschlüsseln, finde ich ihre Inflexibilität nicht gut. Mir wäre es lieber, wenn ich beide Serverstandorte selbst auswählen könnte, um zu bestimmen, wie weit meine Daten geschickt werden – um so auch die Geschwindigkeit meiner Verbindung zu optimieren. Allerdings ist das nur ein kleiner Nachteil, wenn man bedenkt, dass die meisten VPN diese Funktion gar nicht erst haben.

Du kannst dir NordVPN für nur €3.39 im Monat holen (2-Jahres-Abonnement + 3 kostenlose Monate) und via Kryptowährung bezahlen – ideal für die Anmeldung in Russland. Wenn du es vollkommen kostenlos ausprobieren möchtest, gibt es dafür auch eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Es ist ganz einfach, sein Geld zurückzubekommen – beantrage über den 24/7-Live-Chat einfach eine Erstattung. Ich habe es selbst probiert und hatte nach nur 8 Tagen mein Geld wieder zurück.

Die Server von NordVPN in der Nähe von Russland:

Physisch – Lettland, Finnland, Polen, Moldawien, Ukraine, Georgien und Rumänien.

Virtual – Nicht verfügbar.

5. Surfshark – Die dynamischen MultiHop-Server verdoppeln deine Online-Sicherheit in Russland

Hauptmerkmale:

  • Mehr als 3200 physiche Server in 100 Ländern, darunter Lettland und Finnland
  • AES 256-Bit Verschlüsselung, dynamische MultiHop-Verbindungen und Camouflage-Modus
  • Verwende Social Media-Apps auf Unbegrenzt Geräten gleichzeitig
  • Kompatibel mit Windows, macOS, Linux, Android, iOS, Chrome, Firefox und mehr
  • E-Mail- und Live-Chat-Support rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.
  • Alle Tarife bieten eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie

Surfshark gehört aufgrund seiner dynamischen MultiHop-Funktion zu den besten VPN für Russland, bei der dein Traffic durch zwei Server statt nur einem geleitet wird, um deine Sicherheit zu verdoppeln. Was es vom Doppel-VPN von NordVPN unterscheidet, ist, dass du beide Serverstandorte selbst festlegen kannst, um die Geschwindigkeiten und Sicherheit zu optimieren.

Außerdem garantiert die NoBorders-Funktion von Surfshark, dass du selbst in eingeschränkten Ländern wie Russland einen hohen Datenschutz genießt. Du musst die Funktion dazu nur in den Einstellungen aktivieren. Hier sind ein paar weitere Sicherheitsfunktionen:

  • IP Rotator – Ändert deine IP-Adresse alle paar Minuten, ohne die Verbindung zu trennen, um die Nachverfolgung deiner Aktivitäten zu erschweren.
  • Kompatibilität mit Tor – Erlaubt es, sicher auf jedem Server im Deep Web zu surfen.

Ich habe auch mehrere seiner lokalen Server hinsichtlich ihrer Geschwindigkeiten getestet, und fand heraus, dass sie schnell genug für Aktivitäten sind, die eine hohe Bandbreite erfordern – wie Videoanrufe oder Gaming. Allerdings fielen mir bei weiter entfernten Servern langsamere Geschwindigkeiten auf. Glücklicherweise hat Surfshark eine große Serverauswahl in der Nähe, vor allem in der Ukraine und in der Mongolei, sodass du dir keine Sorgen wegen langsamen Geschwindigkeiten machen musst.

Die Preise beginnen bei günstigen €2.29 im Monat. Der Tarif von Surfshark (2-Jahres-Abonnement + 2 kostenlose Monate) bietet eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, mit der du ausreichend Zeit hast, sein Angebot in Russland auszuprobieren. Seine kurzfristigen Tarife sind auch relativ günstig, wenn du nach einem der besten monatlichen VPN suchst. Solltest du mit der Verwendung fertig sein, kannst du über den-Live-Chat einfach eine Erstattung anfordern. Ich hatte mein Geld nach 8 Tagen wieder auf meinem Bankkonto.

Die Server von Surfshark in der Nähe von Russland:

Physisch – Lettland, Finnland, Polen, Moldawien, Ukraine, Mongolei, Kasachstan und Rumänien.

Virtual – Georgien.

Vergleichstabelle: Die besten VPN für Russland im Jahr 2024

Russische IP-Adresse Verschleierung Geschwindigkeit Privatsphäre-
freundliche Gesetzgebung
Günstigster monatlicher Preis Geld-Zurück-Garantie in Tagen
ExpressVPN Sehr schnell €6.71 30
CyberGhost Schnell €2.03 45
PIA Schnell €1.85 30
NordVPN Schnell €3.39 30
Surfshark Gut €2.08 30

Darum brauchst du im Jahr 2024 ein VPN für Russland

Zensur und Gesetzgebung hinsichtlich des Internets in Russland

Es gibt vielfältige Gründe, warum du ein VPN für Russland im Jahr 2024 brauchen könntest, vor allem, wenn du innerhalb der Landesgrenzen lebst.

  • Roskomnadzor – Die regulatorische Behörde, die die russischen Medien kontrolliert, macht es schwierig, auf viele Apps, Webseiten und Plattformen zuzugreifen, wenn man eine russische IP-Adresse hat. Sie setzt auch starke Gesetze zur Datenspeicherung durch, die deine Daten ohne VPN gefährden.
  • Deep Packet Inspection (DPI) – Ohne ein VPN wird deine Verbindung nicht gut genug verschlüsselt, um deine Online-Aktivitäten vor Dritten zu verbergen.
  • Meinungsfreiheit – Es gibt keine Meinungsfreiheit in Russland, weswegen es gefährlich sein kann, Informationen und Meinungen zu teilen, die sich gegen die Regierung richten. Wenn du ein VPN verwendest, kannst du damit anonym im Internet surfen, könntest aber immer noch Gefahr laufen, deswegen bestraft zu werden (bis zu 15 Jahre im Gefängnis).
  • Streaming – Während du in Russland bist, brauchst du ein VPN mit lokalen Servern, um deine heimischen Lieblingsserien zu sehen, ohne überwacht zu werden – vor allem in öffentlichen WLAN-Netzen.

1. Die Sperre von Telegram

Ein Beispiel der Internetzensur in Russland ist, als Roskomnadzor versucht hat, Telegram zu sperren, indem über 19 Millionen IP-Adressen gesperrt wurden. Ihre Bemühungen sind fehlgeschlagen und Telegram blieb online, aber dennoch wurden Hunderte andere Webseiten und Apps eingeschränkt oder vollkommen gesperrt.

Dazu gehörten Twitch, Viber, MasterCard, E-commerce- und Banking-Webseiten, etc. Leider dauerte es mehr als einen Monat, bis sie wieder online waren, obwohl sie gar nicht das eigentliche Ziel waren.

2. Das Yarovaya-Gesetz

Im Jahr 2016 wurde das Yarovaya-Gesetz verabschiedet und Online-Extremismus unter Strafe gestellt, worunter auch kleine Proteste und die „Verletzung des nationalen Stolzes“ gehören. Seine Strafe umfasst bis zu 5 Jahre Gefängnis. Das Gesetz erlaubt es russischen Telefonanbietern auch, detaillierte Telekommunikationsaufzeichnungen und einen Verlauf von allem, was du innerhalb der letzten 6 Monate getan hast, zu speichern (zuzüglich 3 Jahre Speicherung von Metadaten).

3. Die Isolation des russischen Internets (durch RuNet)

Die größte Zensurstrategie von Russland umfasst die Erstellung eines eigenen Internets als Alternative zum globalen Web. Das Gesetz zum „freien Internet“ wurde verabschiedet, damit die russische Regierung im Notfall den Internetzugriff des gesamten Landes sperren kann. Sollte es Russland gelingen, ein lokales Internet zu entwickeln, können auch VPN nicht mehr dabei helfen, auf das globale Web zuzugreifen.

Außerdem hat die russische Regierung ihre eigene Version von Wikipedia gegründet, Ruwiki, um „zuverlässige“ Informationen zu verbreiten. Damit hat der Staat die Möglichkeit, Informationen so zu verbreiten, das sie dem Kreml gefallen.

So habe ich die VPN für Russland getestet und bewertet

Nachdem ich die führenden VPN des Jahres 2024 getestet habe, fand ich die Besten für Russland anhand folgender Kriterien:

  • Funktioniert in Russland – Jedes empfohlene VPN funktioniert zuverlässig in Russland.
  • Server in der Nähe von Russland – Du brauchst eine Auswahl an Servern in Nachbarländern, um die besten Geschwindigkeiten zu erhalten – genauso wie ein paar virtuelle Server mit lokalen russischen IPs.
  • Robuste Funktionen, die Einschränkungen umgehen können – Die ausgewählten VPN umfassen Funktionen wie eine Serververschleierung und ein Doppel-VPN, um VPN-Sperren zu umgehen.
  • Fortschrittliche Sicherheit – 256-Bit Verschlüsselung nach Militärstandard, Schutz vor Lecks, Notausschalter und eine No-log-Richtlinie sind wichtig, um deine Daten vor neugierigen Blicken zu schützen – und ich habe nur VPN ausgewählt, die diese Funktionen haben.
  • Strikte No-Log-Richtlinie – Wenn ein VPN in einer privatsphärefreundlichen Gesetzgebung außerhalb der 14 Eyes Alliance sitzt, bietet es dir absolute Sicherheit, dass deine Daten privat bleiben.
  • Unterstützt russische Zahlungsmethoden – Alle VPN auf dieser Liste haben mindestens eine Zahlungsoption wie Kryptowährungen oder Qiwi, was in Russland sehr praktisch ist.
  • 24/7-Kundenservice – Da der Live-Chat und Kundenservice per E-Mail jederzeit verfügbar ist, wirst du in Russland nie ohne Hilfe stehen gelassen.
  • Geld-Zurück-Garantie – Ein großzügiger 30-tägiger Testzeitraum (oder länger) erlaubt es dir, dein Geld zurückzuerhalten, wenn du nicht zufrieden sein solltest.

3 einfache Schritte, um dir ein VPN für Russland zu holen

  1. Hole dir ein VPN. Achte vor dem Abonnieren darauf, dass es auch wirklich in Russland funktioniert. Ich empfehle dir ExpressVPN, da alle seine Server verschleiert sind und in dem Land funktionieren.
  2. Aktiviere die essenziellen Sicherheitsfunktionen. Bei manchen VPN sind diese standardmäßig aktiviert, aber man sollte den Status von Funktionen wie dem Notausschalter und dem Schutz vor Lecks kontrollieren.
  3. Verbinde dich mit einem Server. Wenn du dich für einen Server außerhalb Russlands entscheidest, verwende unser Tool zur Kontrolle von IP-Adressen, um dich zu überzeugen, dass deine Verbindung funktioniert. Sollte sie das tun, kannst du vollkommen sicher surfen.

So kannst du für ein VPN in Russland bezahlen

Da in Russland weder Visa, Mastercard oder PayPal verfügbar sind, ist die beste Bezahlmöglichkeit für ein VPN eine Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum. Allerdings akzeptieren die VPN auf dieser Liste auch viele andere Zahlungsmethoden, darunter:

  • Qiwi – ExpressVPN, CyberGhost, PIA, Surfshark
  • UnionPay – ExpressVPN, CyberGhost, Surfshark
  • WebMoney – ExpressVPN
  • Kryptowährungen – ExpressVPN, CyberGhost, PIA, NordVPN, Surfshark

So kannst du ein VPN in Russland abonnieren

Solltest du nicht auf die Webseite eines VPN zugreifen können, um es auf dein Gerät herunterzuladen, hast du zwei Optionen:

  1. Lade dir den Brave Browser herunter. Gehe nach dem Start zu „Datei“ und öffne ein „Neues Privates Fenster“ mit Tor. Damit kannst du die Webseite des VPNs besuchen, ohne eine Fehlermeldung zu erhalten.
  2. Frage jemandem um Hilfe, der außerhalb Russlands lebt. Bitte ihn, deinen gewünschten VPN-Anbieter zu kontaktieren und dir einen einmaligen Download-Link bereitzustellen. In manchen Fällen antworten VPN-Anbieter in weniger als 30 Minuten. Ich fand, dass der Kundenservice von ExpressVPN sehr schnell ist, weswegen ich nie länger als 2 Minuten auf Antwort warten musste.

FAQs: VPN und Russland

Welche VPN haben Server in Russland?

CyberGhost hat virtuelle Server in Russland, mit denen du eine russische IP-Adresse erhältst. Die russische Behörde für Zensur und Kontrolle (Roskomnadzor) hat von VPN-Anbietern verlangt, dass sie ihre Systeme mit ihrer schwarzen Liste für Webseiten verknüpfen, andernfalls werden sie dauerhaft eingeschränkt. Außerdem hat die Behörde Gesetze zur Online-Überwachung verabschiedet und gleichzeitig Server beschlagnahmt, um gegen Terroristen vorzugehen.

Daher haben die meisten VPN ihre Server aus dem Land entfernt, um nicht gegen ihre Datenschutzrichtlinien zu verstoßen, in denen sie eindeutig sagen, dass sie keine Nutzerdaten aufzeichnen oder teilen. CyberGhost hingegen hat virtuelle Server eingerichtet, die dir eine russische IP-Adresse geben können, die sich aber in einer privatsphärefreundlichen Gesetzgebung außerhalb Russlands befinden.

Wie kann ich mir eine russische IP-Adresse holen?

Um eine russisch IP-Adresse zu erhalten, musst du dir ein VPN mit virtuellen oder physischen Servern in Russland herunterladen, wie zum Beispiel CyberGhost. Wegen Roskomnadzor haben nur wenige VPN Server in Russland, da die Behörde verlangt, dass VPN-Anbieter ihre Nutzer daran hindern, auf bestimmte Webseiten zuzugreifen. Folge diesen schnellen und einfachen Schritten, um eine russische IP-Adresse zu erhalten:

  1. Lade ein VPN mit russischen Servern herunter. Ich empfehle dir, die virtuellen Server in Russland von CyberGhost auszuprobieren.
  2. Melde dich an und aktiviere alle fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen. Dabei solltest du das Sicherheitsprotokoll OpenVPN, den Schutz vor DNS-, IP- und IPv6-Lecks sowie den automatischen Notausschalter aktivieren.
  3. Verbinde dich mit einem russischen Server. Nun erhältst du eine russische IP-Adresse und einen russischen Standort.

Ist die Verwendung eines VPN in Russland legal?

Die Antwort ist ein klares Jain. Russland beschränkt, was du mit einem VPN tun kannst. Im Allgemeinen ist es legal, die besten VPN für Russland zu verwenden, um auf das Internet zuzugreifen. Allerdings ist es nicht legal, um mit dem VPN auf Seiten und Anbieter zuzugreifen, die die russische Regierung gesperrt hat. Es gibt auch ein Gesetz, das VPN und Proxy-URLs gesperrt und aus Suchmaschinen entfernt hat.

Da sich die Gesetzeslage in Russland häufig ändert, solltest du sie immer im Blick haben, und dich nicht mit einem VPN verbinden, wenn du dir nicht absolut sicher bist, dass es legal ist.

Welches VPN-Protokoll sollte ich in Russland verwenden?

OpenVPN ist das beste VPN-Protokoll für Russland, da es open-source ist und keine bekannten Schwachstellen hat. Es wird von allen besten VPN für Russland unterstützt, aber verschleiert deinen VPN-Traffic nicht automatisch, daher solltest du eine entsprechende Funktion zusätzlich aktivieren (falls dein VPN dies unterstützt). Entsprechende Protokolle werden häufig auf Basis von OpenVPN entwickelt, sodass sie sicher und schnell sind, und die Möglichkeit bieten, unerkannt zu surfen.

Mein VPN funktioniert nicht in Russland, wie kann ich das beheben?

Wenn du eines der empfohlenen VPN für Russland verwendest, probiere diese Tipps aus, damit es in Russland funktioniert:

  • Wechsle Server – Wähle einen anderen Serverstandort aus, um die Verbindung zu erneuern.
  • Versuche verschleierte Server – Aktiviere die Verschleierung, um Einschränkungen zu umgehen.
  • Probiere ein anderes VPN-Protokoll aus – Ändere das VPN-Protokoll in den Einstellungen, um eine zuverlässigere Option zu finden.
  • Verwende eine kabelgebundene Verbindung – Verbinde dich mit einem LAN-Kabel mit dem Internet, um die Verbindungsstabilität zu steigern.
  • Deaktiviere deine Firewall und/oder dein Antivirenprogramm – Deaktiviere deine Firewall bzw. dein Antivirenprogramm vorübergehend, um zu sehen, ob das Problem daran liegt.
  • Überprüfe deine Internetverbindung – Kontrolliere, ob dein Internet ohne VPN richtig funktioniert.
  • Wende dich an den Kundenservice – Wende dich per E-Mail an den Kundenservice deines VPN.

Kann ich ein VPN in Russland herunterladen?

Ja, du kannst ein VPN in Russland herunterladen, wenn du auf seine Webseite zugreifen kannst. Wenn du allerdings nicht auf die VPN-Webseite zugreifen kannst, kannst du das Folgende probieren:

  • Bitte deinen Anbieter via E-Mail um eine alternative URL oder Download-Link.
  • Verwende den Tor-Browser, um deinen Traffic durch verschiedene Knoten zu leiten und so deine IP-Adresse zu verbergen. Du solltest damit auf mehr Inhalte zugreifen können.
  • Lade dir den Brave Browser herunter. Er hat eine Funktion, mit der du ohne den Tor-Browser auf das Tor-Netzwerk zugreifen kannst.

Welche Internetseiten und Apps sind in Russland blockiert?

Die russische Regierung hat viele Seiten und Apps gesperrt. Allerdings kannst du mit den besten VPN für Russland auf all diese Plattformen zugreifen:

Social Media Plattformen
Facebook X

(ehemals Twitter)

Instagram LinkedIn TikTok
Nachrichtenseiten
Unabhängige russische Nachrichten Voice of America Deutsche Welle Amnesty International BBC
Archivseiten
archive.org archive.ec archive.is Und mehr…
Andere
The Tor Project LGBTQ-Seiten Dailymotion Kryptowährungsbörsen Und mehr…

Wichtig! Das Team von Wizcase unterstützt die Verwendung eines VPN für illegale Zwecke nicht. Bitte informiere dich also, bevor du ein VPN verwendest, und achte darauf, dass du nicht aus Versehen auf illegale Seiten zugreifst und in Schwierigkeiten kommst.

Wie kann ich mir Netflix in Russland ansehen?

Netflix funktioniert nicht in Russland. Du kannst zwar praktisch ExpressVPN verwenden, um dir Netflix US und über 15 weitere Bibliotheken anzusehen, aber das ist gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix und könnte auch als Urheberrechtsverletzung gelten, was ich nicht befürworte. Dir sollten immer die Gesetze eines Landes bewusst sein, bevor du dich mit einem Server verbindest, um rechtliche Probleme zu vermeiden.

Wie kann ich anonym in Russland streamen?

Es gibt ein paar Möglichkeiten, um im Internet sicher und anonym zu bleiben – sowohl innerhalb als auch außerhalb Russlands:

  • Hole dir ein VPN. Die sichersten und besten VPN für Russland verbergen deine IP-Adresse und deinen Standort, leiten deine Internetverbindung durch verschleierte Server und anonymisieren deine Internetaktivitäten mit vertrauenswürdigen No-Log-Richtlinien.
  • Verwende Tor. Der Tor-Browser sendet deinen Traffic durch verschiedene zwischengeschaltete Knoten, bevor er an seinem Ziel ankommt, womit deine IP-Adresse verborgen wird und es schwieriger wird, dich zu identifizieren. Allerdings eignet sich Tor eher für Aktivitäten, die wenig Bandbreite erfordern, da es sehr langsam sein kann.
  • Probiere ein Pseudonym. Wenn du deinen Namen änderst, den du zum Posten im Internet verwendest, kann es deutlich schwieriger für die Behörden werden, herauszufinden, wer du bist, bzw. dich mit eingeschränkten Seiten in Verbindung zu bringen.
  • Poste keine persönlichen Informationen. Du solltest auf jeden Fall vermeiden, im Internet darüber zu sprechen, was du kürzlich getan hast oder deinen Standort zu taggen.
  • Kontrolliere deine App-Berechtigungen. Achte darauf, dass Apps deine Informationen nicht stehlen, wenn du im Internet sicher bleiben möchtest. Apps können zum Beispiel auf deinen Standort, dein Mikrofon, deine Kontakte, deine Nachrichten, dein lokales Netzwerk, deine Fotos, deine Kamera, deine Nutzungsdaten und deine Dateien zugreifen.

Kann ich ein kostenloses VPN in Russland verwenden?

Es ist möglich, aber ich empfehle es nicht für Russland oder jedes andere Land mit strikter Internetzensur. Kostenlose VPN bieten einfach nicht die gleiche Sicherheit und Privatsphäre wie ein Premium-VPN für Russland.

Viele kostenlose VPN verlassen sich auf Datenerfassung und den Verkauf von Nutzerdaten, um Gewinne zu erzielen, die sie sonst bei kostenlosen Tarifen nicht haben. Damit ist es wahrscheinlicher, dass deine Online-Aktivitäten nicht vollkommen privat sind.

Selbst die besten kostenlosen VPN der Branche schränken deine Möglichkeiten ein. Du hast nur Zugang zu wenigen Verbindungen (üblicherweise eine) mit wenig Datenvolumen, eingeschränkten Geschwindigkeiten und keiner Unterstützung für Streaming oder Torrenting.

Vorsicht! Nicht jedes VPN ist sicher oder funktioniert in Russland

Russland verlangt, dass VPN-Anbieter bestimmte Webseiten sperren und ihre Nutzerdaten mit Roskomnadzor teilen. Daher haben sich viele VPN aus Russland zurückgezogen, um ihren primären Fokus weiterhin auf Online-Freiheit zu legen.

Du brauchst ein VPN, das unerkannt funktioniert. Auch wenn VPN in Russland nicht illegal sind, kannst du sie nicht verwenden, um auf eingeschränkte Inhalte zuzugreifen. Ein VPN mag zwar deine Verbindungen schützen, aber es kann deine Sicherheit nicht garantieren, wenn du regierungsfeindliche Meinungen offen im Internet postest.

Nachdem ich über 30 VPN getestet habe, fand ich heraus, dass ExpressVPN das beste VPN im Jahr 2024 für Russland ist. Es hat eine fortschrittliche Verschleierung, RAM-basierte Server, eine verifizierte No-Log-Richtlinie und umfassende Sicherheitsmaßnahmen. Du kannst dir ExpressVPN ohne Risiko herunterladen, da es eine vertrauenswürdige 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bietet.


Zusammenfassung – Die besten und sichersten VPN für Russland in 2024

Beste Platzierung Top-Auswahl
ExpressVPN
€ 6.71 / month Spare 49%
CyberGhost VPN
€ 2.03 / month Spare 83%
Private Internet Access
€ 1.85 / month Spare 83%
NordVPN
€ 3.39 / month Spare 74%
Surfshark
€ 2.29 / month Spare 79%

Wir bewerten die Anbieter auf Grundlage strenger Tests und Bewertungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere geschäftlichen Vereinbarungen mit den Anbietern.

Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
4.75 Bewertet von 23 Nutzern
Titel
Kommentar
Danke für dein Feedback