My Expat Network Test 2021: Lohnt sich der Kauf?

Was sehen wir uns an?

Bekanntgabe:
Unsere Bewertungen

Wizcase enthält Bewertungen, die von unseren Community-Reviewern geschrieben wurden. Die Erfahrungsberichte basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte durch die Reviewer.

Eigentümerschaft

Kape Technologies PLC agiert als Muttergesellschaft von Wizcase und besitzt CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Diese Programme können auf dieser Website überprüft werden.

Empfehlungsgebühren

Wizcase kann eine Affiliate-Provision erhalten, wenn ein Kauf über die auf dieser Website bereitgestellten Links getätigt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt der von uns veröffentlichten Rezensionen oder auf die rezensierten Produkte/Dienstleistungen. Unsere Inhalte können direkte Links zum Kauf von Produkten enthalten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

Standards für Rezensionen

Alle Bewertungen, die auf Wizcase veröffentlicht werden, erfüllen unsere strengen Bewertungsstandards, um sicherzustellen, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung des Produkts/der Dienstleistung durch den Bewerter basiert. Solche Standards erfordern, dass der Bewertende die technischen Qualitäten und Eigenschaften des Produkts neben seinem kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt, was sich auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken kann.

My Expat Network Überblick Juli 2021

Obwohl My Expat Network erst 2011 gestartet wurde, ist es bereits sehr beliebt und hat eine Menge positiver Bewertungen. Nachdem ich das Tool jedoch durch ausführliche Tests mit den leistungsstärksten VPNs auf dem Markt verglichen habe, war ich ziemlich enttäuscht.

My Expat Network ist ideal, wenn du geografische Beschränkungen bei Streaming-Diensten umgehen willst. Aber leider kannst du lediglich Inhalte in 12 Ländern entsperren: Großbritannien, die USA, Australien, Kanada, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Schweden, Norwegen, Niederlande, Italien und Spanien.

In Bezug auf die Sicherheit bin ich nicht zuversichtlich, dass das VPN wirklich für deine Anonymität sorgt. Warum? Nun, es protokolliert nachweislich identifizierende Informationen wie z. B. deine IP-Adresse (was deinen tatsächlichen Standort preisgibt).

Glücklicherweise bietet My Expat Network eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass du es selbst testen und die endgültige Entscheidung treffen kannst.

Du hast keine Zeit? Hier ist eine 1-minütige Zusammenfassung

My Expat Network entsperrt beliebte Streaming-Plattformen wie Netflix, Hulu, Disney+ und HBO (kann aber nicht auf Amazon Prime Video zugreifen)

My Expat Network konzentriert sich auf die Entsperrung von Streaming-Plattformen in 12 Ländern und hat hier einen ziemlich guten Job gemacht. Die Geschwindigkeiten sind jedoch zu niedrig, um Full-HD-Streaming zu ermöglichen. Es sei denn, du hast superschnelles Internet.

Die Website bietet einen TV-Guide mit Links zu den Streaming-Plattformen, auf die My Expat Network zugreifen kann. Es hat alle Plattformen entsperrt, auf denen ich es getestet habe – außer Amazon Prime Video. Die US-Server hatten zudem einige Zeit lang Schwierigkeiten mit Disney+, funktionierten aber, nachdem ich die Verbindung ein paar Mal aktualisiert hatte.

Netflix (einschließlich Netflix US): Entsperrt

My Expat Network hat Netflix in allen 12 Ländern entsperrt. Sowohl Primär- als auch Stealth-Server umgehen die geografischen Beschränkungen von Netflix.

Screenshot von My Expat Networking, das Netflix US entsperrt

Ich habe The Queen’s Gambit auf Netflix US mit My Expat Network in sehr schlechter Qualität gesehen

Disney+ (einschließlich US-Mediatheken): Entsperrt

My Expat Network entsperrt Disney+ in 11 der 12 Länder, die es unterstützt – in Dänemark funktionieren die Server nicht, weil Disney+ in diesem Land nicht verfügbar ist.

Bei Disney+ gelang es den primären Servern in 9 von 10 Fällen nicht, eine Verbindung zur Plattform herzustellen. Die Stealth-Server umgingen die geografischen Blockaden aber immer.

Screenshot von My Expat Network, das Disney + US entsperrt

Ich habe Maleficent auf Disney+ über die US-Stealth-Server von My Expat Network gesehen

Hulu: Entsperrt

Hulu ist außerhalb der USA grundsätzlich nicht verfügbar, jedoch hat My Expat Network die Einschränkungen schnell umgangen. Sowohl die Stealth- als auch die Primärserver funktionierten gut gegen die geografischen Blockaden.

Screenshot von My Expat Network, das Hulu entsperrt

Ich habe Fighting with My Family auf Hulu gesehen, während ich mit My Expat Network verbunden war

HBO NOW: Entsperrt

My Expat Network war in der Lage, HBO NOW sowohl über den primären als auch den Stealth-Server zu entsperren. Nur etwa 20 Sekunden nach der Verbindung mit einem der beiden Server konnte ich auf die Film-Mediathek zugreifen. Das VPN ist allerdings sehr langsam. Ich konnte lediglich Filme mit sehr niedriger Qualität ansehen. Es gab zwar nicht allzu viel Pufferung – du solltest aber nicht erwarten, dass du Filme in hoher Qualität über My Expat Network ansehen kannst.

Screenshot von My Expat Network, das HBO JETZT entsperrt

Ich habe Fantastic Beasts auf HBO NOW in sehr schlechter Qualität gesehen, weil My Expat Network sehr langsam war

Amazon Prime Video: Blockiert

My Expat Network umgeht die geografischen Beschränkungen von Amazon Prime Video nicht. Amazons Algorithmen konnten jedes Mal, wenn ich versucht habe, mich mit diesem VPN mit der Plattform zu verbinden, erkennen, dass ich einen Proxy verwendet habe. Ich habe alle 24 Server getestet (12 primäre und 12 Stealth-Server) – leider konnte keiner der Server die Beschränkungen umgehen.

Geschwindigkeit4.3

Die Geschwindigkeiten von My Expat Network sind sehr niedrig. Ich konnte auf keiner Plattform in HD streamen.

Ich habe die Geschwindigkeiten über alle Server hinweg getestet und eine durchschnittliche Verlangsamung der Geschwindigkeit um 85 % festgestellt. Der mir am nächsten gelegene Server war in Australien. Überraschenderweise verzeichnete dieser einen Geschwindigkeitsabfall von satten 87 %. Die US-Server waren etwa dreimal so weit entfernt, aber viel schneller – sie hatten aber immer noch einen Geschwindigkeitsabfall von 60 %. Selbst mit der schnellsten Verbindung benötigst du also immer noch Hochgeschwindigkeits-Internet, wenn du ohne Pufferungen mit My Expat Network streamen willst.

Auch die Latenz war leider zu hoch für zuverlässiges Gaming mit My Expat Network. Bevor ich mich mit dem VPN verbunden habe, betrug die Latenz 8 ms. Sie sprang bei jedem Server jedoch auf über 200 ms. Das ist eine schlechte Nachricht, wenn du ein Gamer bist, denn es dauert zu lange, bis Befehle und Aktionen den Spielserver erreichen. Das hat zur Folge, dass du gegen andere Spieler antreten musst, deren Bewegungen viel schneller und flüssiger sind als deine eigenen. Nicht gerade ideal, wenn du kompetitiv online zockst.

Ich konnte mich für Geschwindigkeitstests zwar nicht mit Ookla verbinden, während ich mit diesem VPN verbunden war, habe aber eine andere, ebenso vertrauenswürdige Geschwindigkeitstestseite gefunden.

Screenshot der Geschwindigkeitstests von My Expat Network auf verschiedenen Servern

My Expat Network ist nicht das richtige VPN für dich – es sei denn, du verfügst über superschnelle Internetgeschwindigkeiten

Anstatt dich mit hohen Latenzzeiten und niedrigen Geschwindigkeiten zufrieden zu geben, solltest du mal verschiedene andere Premium-VPN-Anbieter ausprobieren, deren Geschwindigkeiten schnell genug für Gaming sind.

Darum sind die meisten Geschwindigkeitstests sinnlos & wie wir VPN-Geschwindigkeiten korrekt testen

Es gibt viele Variablen, die auf die Geschwindigkeit eines VPNs Einfluss haben. Deswegen sind viele Geschwindigkeitstests ziemlich sinnlos. Weil ein VPN Deine Daten verschlüsselt, dauert es normalerweise etwas länger, dass Deine Daten hin und her geschickt werden. Das kann die Verbindung verlangsamen. Drosselt Dein ISP Deine Verbindung aber absichtlich, dann könnte ein VPN Deine Internet-Geschwindigkeit sogar erhöhen. Werden dem Netzwerk neue Server hinzugefügt, dann kann sich das ebenfalls auf die Geschwindigkeiten auswirken. Die Testresultate hängen möglicherweise auch vom Standort ab, deswegen unterscheiden sich die Geschwindigkeiten möglicherweise von unseren. Unsere Geschwindigkeitstests sind ein zuverlässiger Benchmark, weil wir ein VPN an mehreren Standorten testen und Dir einen Durchschnitt präsentieren. Deswegen ist es für alle Anwender ein besserer Vergleich.

Servers3.9

Server-Netzwerk – Nicht genug für den Preis!

My Expat Network gibt an, 120 Server zu haben – das ist für ein VPN, das behauptet, Inhalte weltweit zu entsperren, eher wenig. Nach gründlichen Tests sind die Serverzahlen viel niedriger als das, was das Unternehmen behauptet. My Expat Network bedient 12 Länder. Jedes bietet 2 Verbindungen, einen Primärserver und einen Stealth-Server. Der Stealth-Server fügt eine zusätzliche Sicherheitsebene zu deiner IP hinzu, wodurch du auf mehr geobeschränkte Inhalte zugreifen kannst.

Du solltest Stealth-Server beim Streaming vermeiden, es sei denn, du siehst dich permanent mit erweiterten geografischen Blockaden konfrontiert, die die primären Server nicht umgehen können. Die zusätzliche Sicherheitsschicht macht Stealth-Server deutlich langsamer als die primären Server.

Sowohl der primäre als auch der Stealth-Server weisen dir die gleiche IP-Adresse zu. Dies ist besorgniserregend, wenn eine Plattform eine der beiden Verbindungen identifiziert, da dann beide Server blockiert werden. Ich habe auch wiederholt versucht, meine Verbindung über alle Server hinweg zu aktualisieren, und mir wurden immer die gleichen IP-Adressen zugewiesen. Dies deutet darauf hin, dass My Expat Network mir nur den Zugriff auf 12 verschiedene virtuelle Standorte erlaubte.

Screenshot der Primär- und Stealth-Server von My Expat Network mit derselben IP-Adresse

Primär- und Stealth-Server sind grundsätzlich die gleiche Verbindung

Für mich war das eine schockierende Erkenntnis – deshalb sprach ich darüber direkt mit einem Kundenberater. Hier wurde mir gesagt, dass es höchst unwahrscheinlich sei und dass das Problem wahrscheinlich durch ein Programm auf ihrer Seite verursacht wurde, das nicht richtig geladen wurde. Ein anderes Mitglied meines Teams erhielt beim Testen genau die gleichen IPs.

Daraufhin habe ich sogar mein Abonnement gekündigt und für ein neues bezahlt, um zu sehen, ob es ein Problem mit meinem speziellen Konto war – jedoch ich hatte immer noch Zugriff auf nur 12 IP-Adressen. Selbst mit den neuen Details.

Screenshot der E-Mail-Antwort von My Expat Network mit einer Erklärung für ein Problem mit der IP-Adresse

Der Kundensupport sagte mir noch, dass ich Zugriff auf mehr als 12 IP-Adressen haben sollte, was ich aber nicht tat

120 Server sind bereits zu wenig für ein Streaming-VPN, da sie das Risiko einer Überfüllung erhöhen, was zu Verlangsamungen führt. Diese Ergebnisse legen nahe, dass die Serveranzahl entweder viel niedriger ist als das. Eine andere Möglichkeit wäre, dass du mit jedem Abonnement lediglich Zugang zu 12 Servern erhältst. Beide Situationen machen es sehr schwierig, dieses VPN für irgendetwas zu empfehlen, besonders in Anbetracht des Preises.

Sicherheit – Hervorragende Sicherheitsfunktionen, die sich jedoch negativ auf die Geschwindigkeit auswirken

My Expat Network verfügt über einige der bisher besten Sicherheitsfunktionen der Branche. Das geht jedoch auf Kosten der Geschwindigkeit auf allen Servern. Aber wie genau sorgt My Expat Network für genügend Sicherheit? Nun, das VPN verwendet AES-256-Verschlüsselung – eine der besten Sicherheitsfunktionen, um deine Datensicherheit zu gewährleisten.

Windows- und macOS-Apps verwenden das OpenVPN-Protokoll. Dieses Protokoll ist gut dokumentiert, um Daten zu sichern und sie von Hackern und anderen Cybersicherheitsbedrohungen fernzuhalten. Android-Systeme verwenden das ebenso leistungsfähige IKEv2-Protokoll.

Bei diesen fortschrittlichen Sicherheitsschichten ist eine Verlangsamung zu erwarten. Die meisten Premium-VPNs haben diese Sicherheitsprotokolle, ohne zu viel an Geschwindigkeit zu verlieren, aber My Expat Network konnte das nicht schaffen.

Außerdem können iOS-Benutzer nur auf Primärserver zugreifen und nicht auf die sichereren Stealth-Server. Windows-Smartphones, die das VPN nicht installieren können, benötigen eine manuelle Installation. Diese unterstützt aber lediglich die veralteten L2TP-Protokolle.

Datenschutz – Sehr unzuverlässige Datenschutzrichtlinien

My Expat Network protokolliert zu viele persönliche Informationen und es kommuniziert nicht klar, wie es die Daten verwendet oder in welchen Situationen es die Informationen an Dritte weitergeben würde.

Was ich zudem sehr beunruhigend finde: My Expat Network protokolliert deine IP-Adresse. Es sammelt auch deine Namen und deine Kontaktinformationen während des Anmelde- und Zahlungsprozesses.

My Expat Network legt in seinen Datenschutzrichtlinien fest, welche Informationen es sammelt. Während das VPN sehr spezifisch ist, was es nicht sammelt, kannst du davon ausgehen, dass es Informationen wie Zeitstempel oder andere identifizierbare Informationen speichert. Diese Erklärung in einer Richtlinie sollte natürlich jeden VPN-Kunden beunruhigen.

Screenshot der Datenschutzrichtlinie von My Expat Network

My Expat Network speichert einige Kundeninformationen von deren Website

Um fair zu sein: My Expat Network scheint sich nicht über Anonymität zu vermarkten, sondern eher über die Streaming-Fähigkeit. Wenn Privatsphäre für dich sehr wichtig ist, solltest du dich woanders umsehen.

Torrenting – Nur die Server in den Niederlanden unterstützen P2P-Sharing und Torrenting

Die Server in den Niederlanden erlauben Torrenting, aber die Geschwindigkeiten sind zu langsam, um große Dateien herunterzuladen.

Screenshot der langsamen Torrenting-Server von My Expat Network in den Niederlanden

Wenn du große P2P-Freigaben herunterladen möchten, ist My Expat Network nicht schnell genug

Funktioniert My Expat Network in China? Äußerst unwahrscheinlich (aber nur in Xi’an getestet)

Der Kundensupport behauptet, dass das VPN die restriktiven Algorithmen in China umgeht, konnte aber nicht angeben, wo. Da ich mich physisch nicht in China befinde, fragte ich eines meiner Teammitglieder in Xi’an, ob es die Leistung von My Expat Network testen könne. Nach gründlichen Tests konnte die Zensur in China mit My Expat Network nicht umgangen werden.

Ich wäre überrascht gewesen, wenn My Expat Network funktioniert hätte, denn China hat sehr fortschrittliche Algorithmen, um den Internetzugang zu beschränken und zu kontrollieren. Selbst Premium-VPNs haben Schwierigkeiten mit diesen Einschränkungen des Internetzugangs. Es gibt jedoch mehrere Premium-VPNs, die Chinas Firewalls erfolgreich umgehen und einen sicheren Service aus der Region bieten.

Server-Standorte

Australien
Deutschland
Dänemark
Frankreich
Italien
Kanada
Niederlande (Holland)
Norwegen
Schweden
Spanien
Vereinigte Staaten
Vereinigtes Königreich

Nutzererlebnis5.9

Gleichzeitige Geräteverbindungen – Nur 5 auf einmal und die Geschwindigkeit wird mit jeder neuen Verbindung beeinträchtigt

Das VPN von My Expat Network ist grundlegend bereits langsam, ich bemerkte aber zusätzliche signifikante Einbrüche, als ich alle meine Geräte verbunden habe ­– 2 Windows PC, 1 iPhone, 1 MacBook Pro und 1 Android-Telefon.

Der US-Primärserver war meine schnellste Verbindung, aber die Geschwindigkeit verringerte sich um über 75 %, wenn alle 5 Geräte verbunden waren. Das Verbinden über ein einzelnes Gerät hatte bereits zu einem durchschnittlichen Geschwindigkeitsabfall von 60 % geführt. Mein Internet ist nicht sehr schnell, sodass ich nur mit einer viel langsameren Geschwindigkeit surfen konnte, wenn ich mit mehr als 1 Gerät verbunden war.

Screenshot von Geschwindigkeitstests, während eine Verbindung zu My Expat Network besteht

Mit mehreren Geräten, die mit My Expat Network verbunden sind, konnte ich nur ein leichtes Browsing durchführen

Gerätekompatibilität – Kompatibel mit allen wichtigen Plattformen einschließlich Linux und kann auch auf ausgewählten Routern installiert werden

My Expat Network bietet spezielle Apps für Windows, Android, macOS, iOS, Linux, Ubuntu und Amazon Fire TV.

Dieses VPN kann auch direkt auf DD-WRT-Routern installiert werden, die mit dem VPN von der Firma vorinstalliert gekauft werden können. Mit dem Router erhältst du unbegrenzte Geräteverbindungen und kannst das VPN auf nicht unterstützten Geräten wie PS4, Xbox, Nintendo Switch und Apple TV verwenden.

Einfacher Aufbau und Installation – Sehr einfach zu installieren

Die Installation ist sehr einfach. Ich musste mich lediglich in mein Konto einloggen und zur Installationsseite navigieren. Hier konnte ich die Software herunterladen. Der Installationsassistent war sehr hilfreich, und ich war in weniger als 5 Minuten mit der Einrichtung fertig.

Screenshot des ersten Schritts der Installation von My Expat Network

Im Kundenkonto findest du Links zum Download von My Expat Network VPN für alle Plattformen

Screenshot der Auswahl der unterstützten Plattformen von My Expat Network

My Expat Network funktioniert auf allen gängigen Plattformen einschließlich ausgewählter Router

Screenshot des letzten Schritts der Installation von My Expat Network

Der Installationsassistent von My Expat Network ist sehr einfach zu bedienen

Die Verwendung von My Expat Network ist nicht so benutzerfreundlich wie bei anderen VPNs. Anstelle einer Standard-Desktop-GUI musst du für den Zugriff auf die Serverliste in die Taskleiste gehen und das minimierte Symbol für die Software finden. Dann kannst du den gewünschten Server in der Liste der Server auswählen. Dies ist anfangs etwas verwirrend, ich habe mich schließlich aber daran gewöhnt.

Screenshot von My Expat Network Desktop Interface

Du musst die Serverliste von My Expat Network in der Systemleiste öffnen

Helpdesk7.5

My Expat Network verfügt nicht über einen Live Chat oder eine Telefonnummer für sofortige Hilfe. Die Kundenhilfe ist nur über den E-Mail-Support zugänglich. Eine Antwort bekommst du normalerweise innerhalb einer Stunde. Ich habe sofort eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten, nachdem ich ein Ticket eröffnet hatte. Nach etwa 45 Minuten hat mich ein Support-Mitarbeiter dann kontaktiert.

My Expat Network bietet zudem eine begrenzte Wissensdatenbank, die Installationsanleitungen enthält, um dir bei der Einrichtung von My Expat Network auf einer Vielzahl von Geräten zu helfen. Es gibt außerdem einen kostenlosen Installationsservice, bei dem du die Möglichkeit hast, einem technischen Support-Mitarbeiter virtuell Zugriff auf dein System zu geben. So kann er das VPN für dich installieren.

Ich schätzte den Kundenservice, weil er in 9 Sprachen verfügbar war, um den nationalen Sprachen der 12 Länder zu entsprechen, die er bedient: Englisch, Dänisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch und Spanisch.

Warum ist Kundenservice wichtig?

Viele glauben, dass gute Unterstützung nur während der Installation eines VPNs nötig ist. Es gibt aber noch viele andere Fälle, bei denen Du vielleicht Kundenservice brauchst. Beispiele sind Verbindungen zu speziellen Servern, das Security-Protokoll wechseln und eine VPN-Verbindung im Router konfigurieren. In solchen Situationen kann der Support sehr nützlich sein. Wir prüfen jeden VPN-Anbieter, ob der Support immerzu erreichbar ist (auch spät nachts), wie schnell er antwortet und ob auf unsere Fragen eingegangen wird.

Preis6.3

Auch wenn My Expat Network 3 Zahlungsoptionen anbietet (Debitkarte, Kreditkarte und PayPal), sind die Kosten für ein durchschnittliches VPN vergleichsweise hoch. Es gibt mehrere Premium-VPN-Anbieter, die eine ähnliche Leistung zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten – jedoch mit stärkeren Sicherheitsfunktionen, schnelleren Geschwindigkeiten und mehr Servern.

Geld-zurück-Garantie – Echt und schnell

My Expat Network bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Hier werden zudem keine nervigen Fragen gestellt. Ich habe die Garantie getestet, indem ich zuerst mein Abonnement im Konto gekündigt habe. Die Kündigung hat nur die wiederkehrenden Zahlungen gestoppt, aber nicht automatisch meine Rückerstattung ausgelöst.

Um das Geld zurückzubekommen, musst du es über ein E-Mail-Ticket anfordern. Hier musst du keinen Grund für die Stornierung angeben. Mein Rückerstattungsantrag wurde innerhalb einer Stunde nach meiner Anfrage genehmigt und ich hatte mein Geld in weniger als 48 Stunden wieder auf meinem PayPal-Konto.

Screenshot des Rückerstattungsprozesses von My Expat Network

Ich habe meine Rückerstattung in 3 einfachen Schritten erhalten!

My Expat Network bietet folgende Pakete

Urteil

My Expat Network macht einen guten Job beim Entsperren der meisten Streaming-Plattformen, aber es ist nicht die billigste oder zuverlässigste Option auf dem Markt. Die Server sind sehr langsam, und du solltest mit Geschwindigkeitseinbußen von bis zu 80 % rechnen, wenn du mit den verschiedenen Servern verbunden bist.

Dieses VPN bietet Server in nur 12 Ländern an, was für den Preis sehr begrenzt ist. Es gibt mehrere Premium-VPNs da draußen, die einen besseren Service für einen vergleichbaren Preis bieten.

FAQs

Ist My Expat Network die Kosten wert?

Leider nein. My Expat Network bietet zu wenige Server und protokolliert zu viele Informationen für ein VPN in dieser Preisklasse. Zwar handelt es sich hier um ein Streaming-VPN, du kannst jedoch nicht einmal in HD streamen, weil die Server zu langsam sind. Die Anzahl der Server ist außerdem viel niedriger als die 120, die auf der Website angegeben sind. Das bedeutet, dass die Server überfüllt sein könnten, was deine Internetgeschwindigkeit weiter verlangsamt.

Kann ich My Expat Network kostenlos nutzen?

My Expat Network bietet keine kostenlose Version. Du kannst aber die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen – ganz ohne nervige Rückfragen. Ich habe sie getestet, indem ich mein Geld per E-Mail zurückforderte. Es gab keine Versuche, mich zum Bleiben zu bewegen und das Geld war auch schnell wieder auf meinem Konto.

Sind meine Daten bei My Expat Network sicher?

Ja. My Expat Network bietet ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen wie AES-256-Verschlüsselung, um deine Daten vor dem Ausspähen durch Dritte zu schützen. Leider protokolliert das VPN deine IP-Adresse und andere identifizierende Daten wie z. B. deine Adresse und Kontaktinformationen – das ist eine sehr unzuverlässige Datenschutzrichtlinie für ein VPN.

Bekomme ich Schwierigkeiten, wenn ich My Expat Network benutze?

Du wirst keine rechtlichen Probleme bekommen, wenn du My Expat Network in Ländern nutzt, die VPNs erlauben. Länder wie Weißrussland verbieten alle VPNs, während China und Russland nur „von der Regierung zugelassene VPNs“ erlauben. Die Verwendung von My Expat Network VPN für legale Aktivitäten sollte jedoch in den meisten Ländern sicher sein.

My Expat Network jetzt ausprobieren

Wissenswert

Vereinigtes Königreich
2011
Ja
3
30 Tage garantiert

Kontaktdaten:

[email protected]
www.my-expat-network.com

Teilen und unterstützen

WizCase ist eine unabhängige Review-Website. Wenn du auf einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht – so kannst du unsere Website unterstützen.

Hilf WizCase dabei, weiterhin unabhängig und ehrlich Testberichte zu veröffentlichen. Teile unsere Website und unterstütze uns!